Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Diskutiere im Thema Einholen ärztlicher Befunde für AD(H)S-Test im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 266

    Einholen ärztlicher Befunde für AD(H)S-Test

    Hallo miteinander,

    ich komme heute mal wieder mit einer Frage, die sich insbesondere an Leute richtet, die auf ADHS getestet wurden.

    Ich habe einen Test-Termin für September 2011. Bei der Anmeldung sagte man mir, ich solle sämtliche Befunde, die bisher in diesem Bereich (also im Neuro-Psycho-Bereich) gemacht wurden, mitbringen.

    Nun ist meine Situation die, dass ich schon seit 2003 in Behandlung bin, zwischendurch umgezogen etc.

    Nun hab ich ein bisschen Bammel, bei den Ärzten anzurufen. Hab Angst, dass die nicht mit den Befunden rausrücken und sagen, dass der nur von einem anderen Doc angefordert werden kann.
    Aber rein rechtlich müsste ich als "kleiner Patient" doch auch Zugriff auf die Daten bekommen?

    Habt Ihr da Erfahrungen sammeln können? Ich möchte nämlich schon mal jetzt anfangen, das Zeugs zu sammeln, damit ich dann keinen Stress habe

    Freu mich über Eure Antworten!

    Beste Grüße
    Nasenbär

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Einholen ärztlicher Befunde für AD(H)S-Test

    Du hast meines Wissens, immer das Recht auf Akteneinsicht. (ob sie die Berichte für dich kopieren "müssen", weiß ich aber nicht)

    Sonst lass doch die Berichte über deinen Hausarzt o. Psychiater anfordern.

    Ich hab´s da einfacher. Bei mir hat mein Hausarzt alle Berichte da. So erspare ich mir nämlich die Rumrennerei und er ist immer komplett im Bilde. (viel Vertrauen in den Arzt vorausgesetzt)

  3. #3
    soary

    Gast

    AW: Einholen ärztlicher Befunde für AD(H)S-Test

    Hallo Nasenbär,

    Ein Recht auf eine Kopie deiner Befunde hast du auf jeden Fall.
    Diese Kopien musst du aber bezahlen. (Sind nach GOÄ 27? Cent pro Kopie)

    Andernfalls könnte dein jetziger Hausharzt die Befunde für dich anfordern. Dazu muss er eine Überweisung an den vorher Behandelnden Arzt schicken mit der Bitte um Befundübergabe.

    Sprich doch einfach mal mit deinem Hausarzt ob ihr nicht eine Lösung finden könnt.

    LG soary

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 32

    AW: Einholen ärztlicher Befunde für AD(H)S-Test

    Hallo loekoe,
    mach ich ganz genauso. Mein Hausarzt hat alle Unterlagen. Außerdem hat jeder ein Recht auf seine Unterlagen. Es geht hauptsächlich um die Kopiekosten.

    Meine 1. Anlaufstelle ist immer mein Hausarzt. Der bekommt auch von jedem Facharzt die Berichte. Erspart mir die Rennerei und Kopiererei. Das mach ich schon immer so und fahr gut damit. Empfehle ich jeden.

    Liebe Grüße Kathrin

Ähnliche Themen

  1. IQ Test = HB??
    Von Hightower im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 3.02.2012, 11:13

Stichworte

Thema: Einholen ärztlicher Befunde für AD(H)S-Test im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum