Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Diskutiere im Thema ADHS-Ambulanz: Überweisung von Psychiater oder Hausarzt? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 4

    ADHS-Ambulanz: Überweisung von Psychiater oder Hausarzt?

    Ich habe bisher noch mit keinem Arzt oder Psychiater über mein Problem gesprochen und habe daher keinen Ansatz, wie ich anfangen kann.
    Ich weiß auch nicht, ob ich ADS habe, es ist nur eine Vermutung.

    Jetzt habe ich gesehen, dass es an der Klinik meiner Universität eine AD(H)S-Ambulanz gibt, die Diagnostik und Differentialdiagnostik anbietet.
    Dafür benötigt man allerdings eine Überweisung von Fachärzten oder Psychiatern.

    Was bedeutet das genau? Muss man bereits in neurologischer/psychiatrischer Behandlung sein, um dort aufgenommen zu werden oder reicht da eine einfache Überweisung vom Hausarzt?

    Mich würde einfach interessieren, ob die Diagnose ADS auf mich zutrifft oder nicht.

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 66

    AW: ADHS-Ambulanz: Überweisung von Psychiater oder Hausarzt?

    Hallo Andi,

    ich war zunächst beim Hausarzt. Der hat mich an einen Psychater überwiesen, welcher mich dann in die Uni (ZI Mannheim) schickte. Großartig in Behandlung war ich bei dem Psychater jedenfalls nicht. Den Tipp mich im ZI zu melden, habe ich beim zweiten Besuch bekommen. Seit dem war ich auch nicht wieder dort.
    Seit dem bringe ich nur noch Überweisungen vom Hausarzt mit, welche sie ohne Murren annehmen. Beim Anmelden wurde ich allerdings recht ruppig gefragt, wie ich auf die Idee gekommen wäre, dass ich ADS hätte und ob schon mal jemand auf meinen Verdacht geschaut hat.

    Wenn Du auf Nummer sicher gehen möchtest, ruf doch einfach in der Uni an, obs wirklich ein Facharzt sein muss. Die können Dir dann auch schon Informationen zum Ablauf und ggf. Wartezeiten nennen.
    Falls sie wirklich eine Überweisung eines Facharztes benötigen, musst Du wohl den Zwischenschritt einlegen. Entweder kann Dir Dein Hausarzt einen Psychater (uh, ich mag das Wort gar nicht) empfehlen oder Du fragst bei Deiner Krankenkasse nach.

    Ich wünsche Dir eine möglichst schnelle Klärung,
    VG miebmieb

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 4

    AW: ADHS-Ambulanz: Überweisung von Psychiater oder Hausarzt?

    Hallo miebmieb,

    dank dir für deine Antwort! Das hilft mir schon enorm weiter!

    Gruß,
    Andi

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 355

    AW: ADHS-Ambulanz: Überweisung von Psychiater oder Hausarzt?

    hallo,

    also ich war einfach mal beim hausarzt und habe mit ihm gesprochen, die meisten hausärzte haben nicht sehr viel ahnung und schauen erst mal doof aber eine überweisung zur fachambulanz sollte kein problem sein, bei mir hat das reibungslos geklappt. allerdings sind die wartezeiten meistens sehr lang, deshalb am besten erst mal anbrufen, meistens wirst du dann erst mal auf eine warteliste gesetzt , was dann leider erst mal dauern wird aber ich bin sehr zufrieden mit meiner fachambulanz. begleitend ist vieleicht eine selbsthilfegruppe schon mal ein anfang um wenigstens nicht ganz so alleine da zu stehen, den warten ist ja bekanntlich nicht unbedingt unsere stärke, ausserdem haben die leute dort auch oft ganz gute ansatzpunkte und natürlich infos zu guten stellen in deiner umgebung.
    lg
    chaoskater

Ähnliche Themen

  1. Adhs-Psychiater Harz/Göttingen
    Von Malemaus im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.10.2011, 20:59
  2. Diagnostik ohne Überweisung?
    Von Savannah im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.11.2010, 14:30
  3. Hausarzt oder direkt Psychologe? Oder eventuell nur einbildung?
    Von user89 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 8.08.2010, 13:32
  4. Psychologe oder Psychiater?
    Von Schlumpfine im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.03.2010, 16:52
  5. Psychiater oder Psychologe?
    Von ximox04 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.02.2010, 10:02

Stichworte

Thema: ADHS-Ambulanz: Überweisung von Psychiater oder Hausarzt? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum