Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 18

Diskutiere im Thema Erster Termin (ADHS-Diagnostik) im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Lisamarie

    Gast

    Unglücklich Erster Termin (ADHS-Diagnostik)

    Autsch. Morgen ist mein erster Termin zur Abklärung von ADHS.
    Und ich habe Angst vor der eigenen Courage. Nicht direkt vor dem Gespräch, aber dass mich irgendwer sehen könnte wenn ich in das Gebäude laufe o.ä....

    Auf den Hinweis gegenüber Freunden oder Bekannten, dass dieses Gespräch kommt, ernte ich entweder Reaktionen wie "du hast das bestimmt, das wird keine besondere Überraschung" oder speziell von einer Person Äußerungen dahingehend, dass sie es irgendwie sinnlos findet und gemeint hat "und dann läufst du rum und sagst, ich hab ADHS ich kann nicht anders..."....Die Person wollte sogar wissen, ob ich das haben will....

    Ich fühle mich davon gerade verletzt.... Ich weiß doch gerade selbst nicht mehr, ob "da wirklich etwas ist", oder ob ich ganz normal bin und mir nur was einbilde.
    Klar weiß ich theoretisch was ADHS heißt, aber ich mache mir Sorgen um Konsequenzen was Versicherungen (hab jedoch die wichtigsten schon) oder Krankenkassenwechsel oder Bewerbungsgespräche o.ä. betrifft.

    Aber meine Hoffnung ist wirklich Ritalin. Um mal runter zu kommen, um einmal nicht ständig unter Strom zu sein, um mich mal entspannen zu können, um mal nicht zu viel zu reden, um einfach mal zufrieden zu sein....
    --> Aber gleichzeitig ist es auch meine Angst. Angst davor, meinen Körper oder meinen Geist oder irgendwas durch ein Medikament zu schaden....

    Und bei allem bin ich natürlich rießig beschämt - erst die Essstörung, die ich weitestgehend überwinden konnte (und dafür auch Hilfe in Anspruch nehmen musste) und jetzt das....

    Ich habe Angst, dass ich mir alles nur einbilde und ein Hypochonder oder sowas bin, dass man mir nachsagen könnte, dass ich einfach nur auf der Suche nach irgendwas bin....

    Obgleich mein Umfeld mir zu 98% rückmeldet, dass sie an ein ADHS glauben (allerdings nur Freunde, der Familie verschweige ich es) und ich es auch glaube (rein von dem was ich gelesen habe)....

    Naja... Ich bin nur froh, wenn der Termin vorbei ist, weil ich wie gesagt ziemlich Angst vor alledem habe.

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 137

    AW: Erster Termin (ADHS-Diagnostik)

    Hallo Lisamarie,

    ich muss zugeben, dass ich auch Angst hatte, dass vielleicht was anderes als ADHS bei mir rauskommt oder ich als Hyperchonder hingestellt werde. Dann habe ich mir aber klar gemacht, wie fatal es auf Dauer wäre, von ADHS auszugehen und dann wäre es möglicherweise etwas komplett anderes...

    Von daher: Es kann nur besser werden! Schon Gewissheit ist viel wert.

    Viele Grüße und alles Gute für deinen Termin
    Dragolo

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 93

    AW: Erster Termin (ADHS-Diagnostik)

    ... hallo, ich habe die Studie http://deposit.ddb.de/cgi-bin/dokser...=982213352.pdf gelesen. Es ist sehr interessant und bringt was.

    lg
    rudi

  4. #4
    hirnbeiß

    Gast

    AW: Erster Termin (ADHS-Diagnostik)

    Hallo
    Lisamarie!
    Ich hatte gestern meinen Termin in München. Ein bisschen Bedenken hatte ich schon (aber nicht wirklich viel)
    Ja, die Prognose war eindeutig: ADHS
    Ich bin froh, daß ich hingegangen bin.
    Wenn du die Gelegenheit hast, dann nimm doch eine andere Person mit, dann weiß keiner der euch sieht wer der Patient ist
    Angst mußt du keine haben, denn es kommt alles so, wie es eben kommen soll.
    Wenn dein Umfeld schon zu 98% der Meinung ist, daß da was dran sein könnte, dann gehe hin und laß dich testen.
    Es ist immer besser zu wissen was los ist.
    Gezwungen Medikamente zu nehmen wirst du eh nicht. Da wirst du gut beraten und eventuell eingestellt, falls du welche brauchst.
    Die Gespräche und Screens alleine sind s schon wert hinzugehen.
    Also Kopf hoch Die Scham kannst du in einen Blumenkübel stecken und tolle Blümchen daraus ziehen....
    Du schaffst das!
    Geändert von hirnbeiß ( 6.04.2011 um 20:10 Uhr)

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 93

    AW: Erster Termin (ADHS-Diagnostik)

    theBee schreibt:
    Ich will mir da nämlich mal einen Überblick verschaffen, weil es zu Mph so viele verschiedene Vorurteile und Meinungen gibt.

    Vor allem hätte ich gerne etwas zur Abhängigkeit (auch psychisch) von Ritalin, wenn da jemand was kennt.
    Hallo, ich wüßte auch ganz gerne, wie das Ritalin wirkt. Nebenwirkungen, Beeinträchtigungen, die nicht offiziell angegeben sind, und auch ob man es einem ansieht, dass man etwas genommen hat? Leider habe ich bis jetzt nie eine klare Stellungnahme darüber gelesen.

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 23

    AW: Erster Termin (ADHS-Diagnostik)

    Hallo Lisamarie
    Ich bin vor ca. 4 Wochen zum ersten Mal zur ADHS Abklärung gegangen. Ich bin per Zufall auf die Symptome von ADHS bei Erwachsenen gekommen, aber mir war von Anfang an klar, dass es das bei mir sein muss. Ich bin schon mein Leben lang (bin jetzt 30) dabei rauszufinden, was bei mir nicht stimmt. Hatte schon immer das Gefühl bei mir läuft was anders und dann lese ich diese Symptome und plötzlich war alle so klar. Es gab eine Erklärung, einen Namen dafür.... Mit einer Diagnose müsste ich für alle Schwierigkeiten in meinem Leben nicht nur meine Inkompetenz verantwortlich machen. Bereits dieser Gedanke befreite mich von Schuldgefühlen, selbst Schuld zu sein an all dem Mist, der in meinem Leben passiert ist. Naja, nun ist es aber so, dass meine Ärztin, bei der ich die Abklärung mache, noch andere Diagnosen, wie eine Depression, ein Trauma oder Hochbegabung in Betracht zieht, auch das Ritalin, das ich seit 2 Wochen einnehme, zeigt nicht die erwünschten Wirkungen - einzig die Impulsivität und die Intorvertiertheit hat merklich nachgelassen. Zudem hatte ich einige Nebenwirkungen, weshalb ich die Dosis bis jetzt noch nicht erhöht habe. Morgen habe ich wieder einen Termin.... möchte auch endlich mal wissen, was mit mir nicht stimmt
    Achja noch zur Offenheit, was das ADHS angeht: Ich habe bis jetzt nur zwei Mitstudentinnen, einer Freundin, meinem Partner und meiner Mutter davon erzählt. Bis da nichts offiziell ist, muss das ja niemand wissen und auch danach, werde ich nur diesen Menschen davon erzählen, denen ich vertraue und die mir Nahe stehen. Alle anderen geht das ja nichts an

    Rudi: Also bei mir hat niemand die Einnahme des Ritalins bemerkt, zumindest nicht aufgrund meines Aussehens In der ersten Woche hatte ich einige Nebenwirkungen: Schlechtes fokussieren mit den Augen, Nervosität, Gefühl von Brechreiz, Durchfall, stark erhöhte Herzfrequenz, Mundtrockenheit und ständig das Bedürfnis zu trinken... Jetzt, nach zwei Wochen, habe ich noch eine etwas erhöhte Herzfrequenz, etwas mehr durst als vor der Einnahme und Durchfall - bin mir allerdings nicht ganz sicher, ob der wirklich vom Ritalin kommt.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 93

    AW: Erster Termin (ADHS-Diagnostik)

    hallo mahara,

    was für ein Studium hast du gewählt? Ich war auch Student, im Moment leider nicht.

    lg
    rudi

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 23

    AW: Erster Termin (ADHS-Diagnostik)

    Momentan studiere ich Soziale Arbeit in einem Bachelorstudiengang und wechsle nach Abschluss evt. in den Masterstudiengang in Erziehungswissenschaften mit den Nebenfächern Philosophie und Germanistik. Ist momentan mein Plan, kann aber in ein paar Monaten schon wieder ganz anders aussehen...

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 23

    AW: Erster Termin (ADHS-Diagnostik)

    Was hast du studiert, Rudi? Und warum nun nicht mehr?

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 93

    AW: Erster Termin (ADHS-Diagnostik)

    Mahara schreibt:
    Was hast du studiert, Rudi? Und warum nun nicht mehr?
    Hallo Mahara,

    Mathematik und Germanistik. "Warum?" Weil ich mindestens soviel auf andere höre, wie auf mich selber.

    Und du?

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. mein erster Termin beim Psychiater
    Von Fritzchen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 3.11.2010, 21:38
  2. am 03.09. erster Termin
    Von Devon im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 18.08.2010, 09:18
  3. Erster Termin in LWL-Klinik Münster
    Von flocky im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 7.07.2010, 06:52
  4. Am Dienstag Erster Termin
    Von flocky im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 4.07.2010, 17:40
  5. Erster Termin beim Arzt
    Von Hathor im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.12.2009, 15:03

Stichworte

Thema: Erster Termin (ADHS-Diagnostik) im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum