hallo dragonfly(ein wirklich sehr schöner nickname)

ich habe deine berichte gelesen und auch mir kam so vieles sehr bekannt vor,besonders die problematik mit deinem mann.
meine damalige freundin wollte von meinem adhs auch wenig wissen und hat sich wenig mühe gemacht mich wirklich kennen zu lernen.
das war mitunter einer der gründe weshalb ich mich von ihr getrennt habe und dann lange zeit lieber alleine geblieben bin,
denn was das verständnis anging war ich von meiner verstorbenen frau sehr verwöhnt worden.

vielleicht kannst du deinem mann mit lesen dich und das adhs näher bringen ?? ich weiß nicht wie du zu briefen und dergl stehst , aber lass ihn vielleicht einige deiner gedanken lesen.
gib ihm berichte zu lesen von erwachsenen mit adhs und ähnlichem.
beim lesen kann man die zeilen auch mal bei seite legen und die gedanken schweifen lassen, als in einem gespräch , das meist eine spontane reaktion erfordert.

vielleicht bringt es eine lösung oder hol dir von aussen hilfe um mit deinem mann zu reden , eheberatung, erziehungsberatung, paartherapie..und ähnliches. ich habe auch zuerst vieles an lösungsmöglichkeiten versucht bevor ich gänzlich von der beziehung losgelassen habe.

ich wünsche dir viel glück !!

lg daniel