Seite 9 von 32 Erste ... 4567891011121314 ... Letzte
Zeige Ergebnis 81 bis 90 von 318

Diskutiere im Thema Hinweise in den Grundschulzeugnissen ! im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #81
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 12

    AW: Hinweise in den Grundschulzeugnissen !

    Das mit den Kastanien ist auch eher scherzhaft gemeint. Meine Mutter hätte mir etwas anderes erzählt. War ist, daß ich als Kind schon starke Ängste hatte und daraus Ausflüchte
    suchte. Meine Kindheit war schon sehr belastet.

  2. #82
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 4

    AW: Hinweise in den Grundschulzeugnissen !

    Kann es auch sein, dass die Grundschulzeugnisse relativ normal ausfallen, hinsichtlich ADHS Symptomatik und erst in der weiterführenden Schule typische Merkmale auf den Zeugnissen vermerkt sind?

    Gerade bei mir sind die Grundschulzeugnisse relativ normal und erst in der weiterführenden Schule sind viele Vermerke, wie Unkonzentriertheit, leicht Ablenkbar etc.

    Gruss Chris

  3. #83
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 252
    Hallo Chris,

    richtig schlecht wurde mein Zeugniskopf auch erst in der Oberschule.
    - unkonzentriert, abgelenkt, ihre Leistungen entsprechen nicht ihren Fähigkeiten...

    In der Grundschule war es noch etwas besser.

    VG Jazz

  4. #84
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 36

    AW: Hinweise in den Grundschulzeugnissen !

    Bei mir war das schon im Kindergarten sehr auffällig. In der Grundschule wurde es dann noch schlimmer. Deswegen kam ich dann auch leider auf die Hauptschule - der bissher größte Schnitzer in meinem Leben.
    Als ich nach der Hauptschule dann Abitur gemacht habe, musste ich alles nachholen.

  5. #85
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 67

    AW: Hinweise in den Grundschulzeugnissen !

    Bei mir haben die Grundschulzeugnisse und Hauptschulzeugnisse definitiv darauf hingedeutet das ADS besteht. Wurden auch bei der Diagnossen feststellung verlangt. War auch überascht das die anhand der schreiben der Lehrer vieles darauf beziehen konnte. (schulzeit 1987 bis 1996) hatte sogar Zeugnisse von Schulischer Ausbildung (1996 - 1998 ) dabei wo es beschrieben war...
    Geändert von Thorenak (11.09.2011 um 20:57 Uhr)

  6. #86
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 376

    AW: Hinweise in den Grundschulzeugnissen !

    Hallo Chris

    Kindheit und Jugend hatte ich gottseindank eine sehr schöne und harmonische, naja bis auf den Todesfall meiner Oma an Krebs (aber das erleben eigentlich fast alle Kinder dass Großeltern irgendwann sterben)
    So ist aber zum Glück nix schiefgelaufen in der Familie, auffällig war ich trotzdem schon von Anfang an.
    Meine Mutter hat mir auch mal erzählt dass sie mir früher immer die selben Kindergeschichten vorlesen musste (war ein Hyperfokus damals bei mir) und so lernte ich das Lesen schon mit fünf weil ich das Buch auch selber oft angesehen habe.

    In der Grundschule redete ich oft immer das Gleiche oder kapselte mich von den anderen ab und manchmal war ich hyperaktiv, hatte nie wirklich Ordnung und war auch öfters verträumt.

    Die Noten waren eigentlich immer sehr gut bis ich in die Pubertät kam.
    Man muss also nicht unbedingt schulisch do krass auffallen oder Rechtschreibprobleme haben, manche haben eben eher Probleme Dinge zu verstehen (zb Mathematik in der höheren Schule begreifen, so wars zumindest bei mir)
    Dafür wird man dann oft erst im Erwachsenenalter diagnostiziert.

  7. #87
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 38

    AW: Hinweise in den Grundschulzeugnissen !

    Chaote_Tom schreibt:
    Hallo,

    bei mir wars halt so, Fächer die mich interessierten war ich sehr gut (Mathe, Physik). Sprachen bzw. Rechtschreibung, Grammatik waren mir ein absolutes Greul! Ich muss wohl auch mal eiskalt gesagt haben: "ist mir doch egal wie es geschrieben wird, hauptsache man weiss was gemeint ist", oder so ähnlich. Viele Freunde machte ich mir mit der Einstellung nicht, Ordnung und Pünktlichkeit- immer irgendwas vergessen, irgend eine Zeit verpasst- weil es ist mir halt was in den Sinn gekommen.
    Und dazu teilweise später eine gewisse "Arroganz", ich begreife schneller als Ihr und der Rest ist mir egal.


    LG Tom
    Da erkenne ich zu 100 % meinen Sohn wieder :-)

  8. #88
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: Hinweise in den Grundschulzeugnissen !

    Der Text in meinem Grundschulzeugnis von der 1. Klasse war äußerst positiv - bis auf einen Punkt: Die Lehrerin hat mein Verhalten kritisiert. Als meine Mutter sie gefragt hat was das heißt (meine Mutter stammt aus einem anderen Land und hat nicht jedes Wort verstanden), hat meine Lehrerin ihr erzählt, dass ich auf meine Mitschüler losgegangen bin wenn ich wegen meines Übergewichts gehänselt wurde. Daraufhin hat mich meine Mutter verprügelt, und das Zeugnis in der 2. Klasse hätte nicht besser ausfallen können... ich hatte nämlich große Angst vor Schlägen, die es später auf dem Gymnasium dann eher wegen schlechten Noten gab.

    Als Kind hatte ich nicht wirklich das Gefühl, unkonzentriert zu sein. Das kam erst so im Alter von 16-17 Jahren, als meine Noten in der Schule ganz plötzlich in den Keller gesackt waren. Bis zur 8. Klasse gehörte ich sogar zu den Klassenbesten. Aber je älter ich wurde, umso mehr wurde verlangt... und ich war irgendwann total überfordert mit den riesigen Stoffmengen plus dazu noch den bösen Kommentaren meiner Mitschüler.

  9. #89
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 376

    AW: Hinweise in den Grundschulzeugnissen !

    Hallo WeißeRose

    Das tut mir sehr leid was deine Mutter dir angetan hat und dass sie dich geschlagen hat.
    Eine gute Mutter macht sowas normalerweise nicht.

    Ich wurde auch gehänselt von den anderen wegen meinem Verhalten, weil ich keinen so richtigen Kontakt aufgebaut habe, immer das Gleiche geredet habe und wenn sie mich geärgert haben ich auch die anderen geärgert habe.So schlimm war es aber dann doch nicht weil ich daheim ja genug Spielkameraden hatte.
    Dann bin ich wieder in der Ecke gesessen und hab nur gelesen in den Pausen oder ich hab mich ein wenig "aufgeführt".
    Die Lehrerin hat mit den Eltern halt öfters über mein Verhalten geredet und dass ich keine Ordnung nicht halte und ungeschickt bin.
    Meine Eltern haben mich dann zu einer Therapie geschickt, vielleicht wurde das ja sogar von der Lehrerin vorgeschlagen.
    Aber die dachten statt ADHS oder Entwicklungsstörungen bei mir damals eher an Unterforderung.


    Später dann war ich immer sehr unauffällig und ruhig in der Schule, dann hatte ich wieder eine kurze auffällige Phase in der Pubertät, ab da war ich aber nur noch ruhig und bin auch schlechter in der Schule geworden. (in zwei bis drei Fächern)
    In den letzten Klassen wurde auch doof über mich geredet wegen meinem ruhigen Verhalten und den Sprachproblemen (verstocktes und monotomes Reden), außerdem wurde rumgemunkelt weil ich öfters diese Zusammenbrüche und komischen Zustände hatte.
    Da wurde aber eher so hinterrücks gelästert, und ich war trotzdem froh dass ich außerhalb ein paar Freunde hatte und hab die Leute halt einfach ignoriert.

  10. #90
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 78

    AW: Hinweise in den Grundschulzeugnissen !

    Mein erster Arzt wollte auch meine Zeugnisse sehen und es handelten sich dabei auch immerwieder um Sätze wie "könnte mehr erreichen, wenn sie bei der Sache bleiben würde", "Aufmerksamkeit und Fleiß waren wechselhaft", "Sie kann sich nicht auf eine Schrift festlegen" (also manchmal hab ich total schön geschrieben und manchmal total geschmiert).
    Mein Arzt meinte damals, dass ich doch sonst aber so brav wäre und er nicht glaube, dass ich ADS oder ADHS habe. Erst mein neuer Arzt nahm diese Sätze ernst... und natürlich auch mit der Rücksicht, dass meine Probleme erst in meinem ersten eigenen Haushalt richtig sichtbar wurden.

Seite 9 von 32 Erste ... 4567891011121314 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Hinweise zu diesem Bereich
    Von Alex im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 5.03.2010, 14:18
  2. Wichtige Hinweise für Angehörige
    Von Alex im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.02.2010, 15:31
  3. Hinweise zu diesem Bereich
    Von Alex im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 5.05.2009, 23:10
Thema: Hinweise in den Grundschulzeugnissen ! im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum