Seite 27 von 32 Erste ... 22232425262728293031 ... Letzte
Zeige Ergebnis 261 bis 270 von 318

Diskutiere im Thema Hinweise in den Grundschulzeugnissen ! im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #261
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 48

    AW: Hinweise in den Grundschulzeugnissen !

    OK. Dennoch danke fürs Feedback.

  2. #262
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 828

    AW: Hinweise in den Grundschulzeugnissen !

    Naja, meine Zeugnisse stellen auch das Bild einer äußerst vorbildlichen Schülerin dar und ich habe dennoch die Diagnose ADS. Es kann schon sein, dass es in der Grundschule noch nicht besonders auffällt bzw. bei einem fördernden Umfeld. Erstens fällt man nicht unbedingt auf, wenn man nur ADS ohne H hat, weil man nicht so herumzappelt usw., zweitens kann man sich auch mit ADS gut konzentrieren, wenn man interessiert ist - und ich war immer sehr an den Dingen interessiert, die man mir in der Schule erzählt hat, ergo konnte ich mich auch konzentrieren. Drittens kann es nur ein leichtes ADS sein, das erst auffällt, wenn äußere strukturierende Faktoren wie zB Schule und Elternhaus wegfallen. Viertens kann hohe Intelligenz das ADS etwas kompensieren und damit kaschieren.

    Ob Murphy ADS hat, kann nur eine umfassende Diagnostik zeigen.

  3. #263
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 48

    AW: Hinweise in den Grundschulzeugnissen !

    Ja, das sehe ich auch so. Ich hatte schon etwas Mühe, den Termin zu bekommen [außerdem bin ich ja neugierig] und werde das jetzt auch nicht canceln. Ich werde euch das Ergebnis mitteilen, damit ihr wisst, ob es eines war oder nicht.

    edit: IQ ist bekannt (er beträgt nach HAWIK 121; 130 im Verbalteil, 108 im Handlungsteil).
    Geändert von Murphy (24.05.2015 um 04:10 Uhr)

  4. #264
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 445

    AW: Hinweise in den Grundschulzeugnissen !

    Ausschließend? Ich find, es steht schon of genug drin, dass er abgelenkt ist, mit den "Unterrichtsmaterialen spielt" (find ich ja total knuffig ), Mitschüler neckt...

    Auch das mit dem schlechten Kontakt zu den Mitschülern find ich "passend". Meine Therapeutin sagte mal: Es gibt solche, die dem Gegenüber am Liebsten auf den Schoß springen wöllten, und solche die in der Ecke stehen und sagen "komm mir ja nicht zu nahe"...

    Einem Träumer sieht man nicht unbedingt an, dass er gerade gar nicht zuhört.

    Ich war so oft in meiner kleinen Welt (gedanklich) und kein Lehrer hats mitbekommen.

    Ich find, Grundschule ist auch noch ziemlich spielerisch gemacht, so dass es für jemanden ohne H eventuell leichter sein kann, sich zu konzentrieren.
    Also, so gings mir zumindest. Viele Themen fand ich unheimlich interessant und dadurch viel es einfacher, auf zu passen (Neugier).

    Auch den Teil mit dem "beteiligt sich weniger" find ich passt dazu. War bei mir nicht anders.
    Wenn die Gedankenautobahn gerade auf Stau steht, kann man nicht so reagieren, wie man wöllte und unter Druck kommt man auch nicht so einfach auf ne Lösung, die man dann noch mitteilen möchte. Dadurch kann man nur bedingt sich am Unterricht beteiligen.

    Im ersten Zeugnis find ich den Teil mit dem nicht nach draußen gehen sehr "interessant". Das zeigt doch schon, dass ne Reizfilterschwäche da ist, egal, wie jetzt die Diagnose heißt.

    Ich find schon, dass da irgendwas da ist. Was, muss man halt durch ne Diagnostik rausfinden.

    Nicht alle ADSler sind Zappelphillippe und nicht jeder der zappelt hat gleich ADS...

  5. #265
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 499

    AW: Hinweise in den Grundschulzeugnissen !

    Murphy schreibt:
    Ja, das sehe ich auch so. Ich hatte schon etwas Mühe, den Termin zu bekommen [außerdem bin ich ja neugierig] und werde das jetzt auch nicht canceln. Ich werde euch das Ergebnis mitteilen, damit ihr wisst, ob es eines war oder nicht.

    edit: IQ ist bekannt (er beträgt nach HAWIK 121; 130 im Verbalteil, 108 im Handlungsteil).
    Also das mit dem HAWIK kommt mir bekannt vor. Meine Tochter ist in (HAWIKII) Logik, Arbeitsgedächtnis (erstaunlich!) und Sprachverständnis extrem Überdurchschnittlich und dank 106 Zählern in der Verarbeitungsgeschwindigkeit kommen wir "nur" auf 128 im Schnitt. Die Testerin meinte: Nicht ADS, nur gelangweilt, da ja HB im Konfidenzintervall (122-132) des Tests sei. Humbug, meiner Meinung nach. HB kann halt nur ca. 20% des Lebenserfolgs erklären. Mag hilfreich sein, ist aber ohne gutes Arbeitsverhalten, Motivation, Interesse, Vitamin B und Habitus nix wert.

    Die Zeugnisse der jungen Dame lassen aber regelmässige Erwähnung von "nicht bei der Sache", konzentriert sich nach Aufforderung o.ä. nicht vermissen. Sie nörgelt oft über Langeweile... Ich habe zwar versucht, diesen ganzen Diagnose Kram zu verdrängen und die Umwelt passender zu machen, aber da sowohl das schulische Umfeld, als auch das soziale nicht sehr zuträglich sind, zusätzlich bei uns noch Probleme mit der Arbeit dazu kommen (beide Elternteile) - wird das wohl nix mit "psychosoziale Nische" finden ohne eine Diagnose. Wir werden den Prozess wohl wieder aufnehmen. Schweren Herzens, denn die Langwierigkeit und Zeitaufwändigkeit hat uns schon beim ersten Mal viele, viele Nerven gekostet.

    Langer Rede kurzer Sinn: Ich kann mir schon vorstellen, dass bei einem IQ von 121 die Anforderungen der Grundschule noch genau richtig sind (angeblich auf die sinnvolle Bewältigung innerhalb eines Spektrums von IQ 85-115 ausgelegt) für ADSler. Die leichte Überdurchschnittlichkeit im Potential kann die Verarbeitungsproblematik kompensieren. So meine Theorie. Abgekackt wird dann, wenn aussortiert wird und die Anforderungen steigen (Gymnasium oder halt Studium) - je nach Umfeld und Organisationstalent. Ich habe nie gelernt mich zu organisieren. War bis kurz vor Elternschaft einfach nicht nötig: Zu geringe Anforderungen. Passte immer alles - war zwar chaotisch im Arbeitsstil, hat aber für guten Durchschnitt gereicht. Und dann bin ich von der aufkommenden Komplexität des Familienlebens total aus der Bahn geraten.

  6. #266
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 57

    AW: Hinweise in den Grundschulzeugnissen !

    Enigma schreibt:
    Die Beurteilungen schließen aus meiner Sicht AD(H)S in der Kindheit nahezu aus.
    Ich kann diese Aussage so nicht teilen. Im Gegenteil:
    Ich finde die Zeugnisse durchaus passend zu einer ADS-Diagnose, auch wenn von guter Aufmerksamkeit geschrieben wird.

    Zeugnisse sind, wie schon oft hier erwähnt wurde, ein wichtiger und essentieller Bestandteil der Diagnostik, können aber nur zusätzliche Informationen geben, und sind weder dazu geeignet die Diagnose zu stellen, noch sie auszuschließen.

    Vielleicht war das ja aber auch ironisch gemeint (habe zugegebenerweise oft Schwierigkeiten, so einen Unterton wahrzunehmen...).

    Ich finde auch Murphys Vorstellung durchaus passend zu ADS.

  7. #267
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 57

    AW: Hinweise in den Grundschulzeugnissen !

    ...wie hotaru und snowhopper zwischenzeitlich auch schon geschrieben haben...

  8. #268
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 445

    AW: Hinweise in den Grundschulzeugnissen !

    Tomte schreibt:
    ...wie hotaru und snowhopper zwischenzeitlich auch schon geschrieben haben...
    Doppelt hält besser, ne

  9. #269
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 828

    AW: Hinweise in den Grundschulzeugnissen !

    snowhopper schreibt:
    Also das mit dem HAWIK kommt mir bekannt vor. Meine Tochter ist in (HAWIKII) Logik, Arbeitsgedächtnis (erstaunlich!) und Sprachverständnis extrem Überdurchschnittlich
    Das mit dem Arbeitsgedächtnis finde ich aber auch erstaunlich, so wie ich das verstanden habe (durch Barkley), ist gerade ein schlechtes Arbeitsgedächtnis typisch für ADS. Deswegen halt diese Defizite in der Planung, Strukturierung, längeren Aufmerksamkeit. Ich sag nicht, dass deine Tochter kein ADS haben kann, aber der Part mit dem Arbeitsgedächtnis machte mich stutzig - nicht nur durchschnittlich, sondern überdurchschnittlich.

    HB kann halt nur ca. 20% des Lebenserfolgs erklären.
    Woher hast du diese Zahl?

    Abgekackt wird dann, wenn aussortiert wird und die Anforderungen steigen (Gymnasium oder halt Studium) - je nach Umfeld und Organisationstalent. Ich habe nie gelernt mich zu organisieren. War bis kurz vor Elternschaft einfach nicht nötig: Zu geringe Anforderungen. Passte immer alles - war zwar chaotisch im Arbeitsstil, hat aber für guten Durchschnitt gereicht. Und dann bin ich von der aufkommenden Komplexität des Familienlebens total aus der Bahn geraten.
    Genau aus diesem Grund habe ich mich vorerst gegen Kinder entschieden. Weil es einfach folgerichtig ist, dass ich niemanden großziehen und ernähren kann, wenn ich mein eigenes Leben schon nicht geregelt bekomme.
    Bei mir passte immer alles einigermaßen, bis ich meine Diplomarbeit schreiben sollte. Aber auch im Studium davor hatte ich ein chaotisches Leben, nur konnte ich das immer noch einigermaßen kompensieren. Eigentlich fing es mit dem Abkacken mit Beendigung der Schule an, aber es zog sich ziemlich in die Länge, es ging immer weiter abwärts. In der gesamten Schulzeit hatte ich nie wirkliche Probleme mit Leistungen, wohl aber im Sozialen.

  10. #270
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 499

    Hinweise in den Grundschulzeugnissen !

    Chamaeleon schreibt:
    Das mit dem Arbeitsgedächtnis finde ich aber auch erstaunlich, so wie ich das verstanden habe (durch Barkley), ist gerade ein schlechtes Arbeitsgedächtnis typisch für ADS. Deswegen halt diese Defizite in der Planung, Strukturierung, längeren Aufmerksamkeit. Ich sag nicht, dass deine Tochter kein ADS haben kann, aber der Part mit dem Arbeitsgedächtnis machte mich stutzig - nicht nur durchschnittlich, sondern überdurchschnittlich.
    Nunja: wie ist das denn damit, dass die Art von "Rätseln" und "knobeleien" die so ein Test bietet eines unserer Steckenpferde sind? Mini-hopperline konnte schon vor der Schulzeit Sudoku lösen und bearbeitet gern Logikrätselbücher. Das ist für sie Flow-Beschäftigung - nur wenn dann Material vertieft und wiederholt wird, geht's dann mit dem träumen und bummeln los... Und frag nicht nach Sonnenschein, wenn es um Freiarbeitszeit geht: kein Durchblick, total verplant, alles muss mehrfach erklärt werden. Aufgabenstellungen werden nach dem durchlesen wieder vergessen und dann frei Schnautze irgendwas gemacht. Vor dem angekündigten Test fehlt dann die Hälfte oder ist nicht mit den lösungsblättern abgeglichen. Und das ist nur das verhalten in der Freiarbeitszeit - frag' besser nicht nach Hausaufgaben :-/

    Auch fand der hawik 1:1 im reizarmen Praxiszimmer statt und nicht im wuseligen Klassenzimmer...

    Chamaeleon schreibt:

    Woher hast du diese Zahl?
    EQ-Buch von Daniel Goleman - wobei er sich da auch auf "Psychologen gehen davon aus"... beruft und ich glaube, auch eine Quelle zitiert. Das müsste ich mal nachschlagen . Warum? Meinst du, dass IQ=€? Ich denke wirklich, dass IQ je nach Berufsgruppe für maximal 40% des Erfolges steht. Wenn man wirklich hoch hinaus will, sind ganz andere Sachen - die teilweise nicht mit EQ oder IQ vereinbar sind wichtig. Dazu gibt es auch spannende Literatur über psychopathische Verhaltensweisen in Führungsetagen...

    Chamaeleon schreibt:
    Genau aus diesem Grund habe ich mich vorerst gegen Kinder entschieden. Weil es einfach folgerichtig ist, dass ich niemanden großziehen und ernähren kann, wenn ich mein eigenes Leben schon nicht geregelt bekomme.
    Bei mir passte immer alles einigermaßen, bis ich meine Diplomarbeit schreiben sollte. Aber auch im Studium davor hatte ich ein chaotisches Leben, nur konnte ich das immer noch einigermaßen kompensieren. Eigentlich fing es mit dem Abkacken mit Beendigung der Schule an, aber es zog sich ziemlich in die Länge, es ging immer weiter abwärts. In der gesamten Schulzeit hatte ich nie wirkliche Probleme mit Leistungen, wohl aber im Sozialen.
    Das ist wirklich super, dass du dich in der Reproduktion gebremst hast. Versteh' mich nicht falsch, ich liebe meine beiden Kinder wirklich, aber manchmal frage ich mich wirklich, ob es so gut war Nachwuchs zu bekommen, denn die letzten 4 Jahre waren für uns wirklich eine wilde Achterbahnfahrt und ich hoffe, dass davon nichts negatives hängen bleibt.

    Für mich hat es damals einfach so "dazu gehört": toller Partner, halbwegs sinnvolles Einkommen und "artgerechtes Leben" (kleines Kaff, wenig Stress, wenig Soziale Kontakte - was aber voll meinen eigenen Eltern entsprach...). Nunja, et is wie et is. Und jetzt machen wir das Beste draus.



    Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
    Geändert von snowhopper (24.05.2015 um 21:08 Uhr) Grund: korrekturen und ergänzungen...

Ähnliche Themen

  1. Hinweise zu diesem Bereich
    Von Alex im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 5.03.2010, 14:18
  2. Wichtige Hinweise für Angehörige
    Von Alex im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.02.2010, 15:31
  3. Hinweise zu diesem Bereich
    Von Alex im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 5.05.2009, 23:10
Thema: Hinweise in den Grundschulzeugnissen ! im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum