Seite 23 von 32 Erste ... 1819202122232425262728 ... Letzte
Zeige Ergebnis 221 bis 230 von 318

Diskutiere im Thema Hinweise in den Grundschulzeugnissen ! im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #221
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: Hinweise in den Grundschulzeugnissen !

    Amox schreibt:
    meint ihr ich kann auf eine relativ klare Diagnose hoffen, um endlich mal aus diesem Loch herauszukommen?

    Danke an euch und viele Grüße!
    Ich denke, ob du eine klare und richtige Diagnose bekommst hängt vorallem davon ab, ob du zu einem richtigen Experten dafür gehst.
    Die Diagnose allein wird dich dann wohl aber noch nicht aus deinem Loch befreien, sondern dann geht die Arbeit wohl erst los glaub ich. Aber du weißt dann besser bescheid, wo die Ursachen ( sei es nun ADS oder was anderes) für deine Schwierigkieten liegen und das ist ja dann schon mal ein guter Anfang.

  2. #222
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 4

    AW: Hinweise in den Grundschulzeugnissen !

    Hmmm...

    in der Schule war ich immer recht gut, mit einem starken Einbruch ab der Pubertät. Ab da war ich dann auch bis zur Oberstufe der absolute Außenseiter. In der Oberstufe wurde dann endlich der Klassenverband aufgelöst und ich war häufiger mit Menschen zusammen, die ebenfalls Außenseiter waren ;-) Ich hab' dann doch ein gutes Abi hingelegt. Beim Studium war dann aber Feierabend.

    Meine Grundschulzeugnisse hat meine Mutter.

    Ich weiß nur noch, dass ich in Schönschreiben ein "Ausreichend" hatte und dass drin stand "polymath nimmt am Flötenunterricht teil" und "polymath ist sehr still und schüchtern". Vielleicht finde ich mein altes Schreiblernheft noch, da gab es einen Kommentar der Lehrerin "bis zum x.x. muss polymath bis zum Buchstaben <weißichnichmehr> kommen" - den hatte ich bekommen, weil ich das Heft zu langsam durchgearbeitet habe.

    Wenn ich auf Erinnerungen meiner Mutter zurückgreifen muss - na Danke. Wenn es nach der geht, war ich ein absolut problemloses Kind. Jedenfalls, wenn andere das wissen wollen. Wäre ich kein braves, unauffälliges, angepasstes Kind gewesen, würde das ja ein schlechtes Licht auf ihre Erziehung werfen...

    Ich werd sie mal wertfrei nach meinen Zeugnissen fragen, vielleicht bekomme ich sie ja, ohne großartig was erklären zu müssen.

    Was ich auf jeden Fall noch weiß: in allen Fächern, in denen Heftführung mitbenotet wurde, habe ich wegen der Hefte (von Führung kann keine Rede sein) Notenabzüge bekommen, das steht aber in keinem Freitext vermerkt. Ich habe jedenfalls meine Chemielehrerin nicht vergessen, wie sie mein Heft vor der ganzen Klasse vorgeführt hat, mit ziemlich fiesen Bemerkungen.

  3. #223
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 24

    AW: Hinweise in den Grundschulzeugnissen !

    Haha stimmt habe mir gerade mal meine Zeugnisse angeschaut:

    1. Schuljahr
    "Lieber Kristian, das lernen im ersten Schuljahr war für dich nicht leicht. Du konntest immer nur kurze Zeit aufpassen, und deine ständige Unruhe störte andere und dich selbst beim arbeiten. Inzwischen kennst du aber fast alle Buchstaben und kannst einfache Wörter und kleine Sätze langsam erlesen. Beim schreiben bist du zu schnell und nicht sorgfältig genug. Im Rechnen hast du noch keine sichere vorstellung von den Zahlen und Mengen bis 20 und brauchst meistens eine anschauungshilfe. Im zweiten Schuljahr mußt du aufmerksamer sein und ruhiger arbeiten lernen.

    2. Schuljahr
    "Lieber Kristan im zweiten Schuljahr hast du einige Fortschrittee gemacht. Du kannst nun alle unsere Texte langsam aber richtig lesen. Du hast die Schreibschrift erlernt und kannst wenn du aufpaßt, richtig abschreiben. Aber bei den meisten Schreibaufgaben, besonders in Diktaten, machst du zuviele Fehler. Deine Schrift ist oft am Anfang einer Aufgabe noch ordentlich und wird dann immer nachlässiger. Beim Rechnen kannst du jetzt viele Plus- und Minusaufgaben bis 100 richtig lösen, aber das Einmaleins sitzt noch nicht und Sachaufgaben verstehst du nur selten. Leider bist du im Unterricht immer wieder albern und unbeherrscht.

    3. Schuljahr
    Kristian fällt noch zeitweise durch seine unterrichtsfernen, lautstarken Zwischenrufe und Albernheiten auf. Demzufolge ist seine Aufmerkshaltung und seine Mitarbeit noch schwankend. Im Sport hat er es jetzt gelernt, sich an vereinbarte Regeln zu halten. Gelingt ihm dies in anderen Bereichen, kann er erfolgreicher mitarbeiten.

    4. Schuljahr
    Kristian ist ein lernwilliger Schüler. An für Ihn interessanten Themen arbeitet er meist konzentriert, ausdauernd und sorgfältig. Insgesamt ist sein Lern- und Arbeitsverhalten noch schwankend. Im Sportunterricht sowie bei außerschulischen Unternehmungen fällt es ihm häufig noch schwer sich an vereinbarte Regeln zu halten.

    uns so weiter und so weiter

    Wenn ich das alles so lese, jetzt wo ich weiß das ich ADHS habe könnte ich heulen. vielleicht hätte ich (oder meine Eltern) damals schon die weichen stellen können und es wäre (zumindestens Schulisch) was anderes aus mir geworden..... Naja jetzt ist es zu spät um damals nach zu trauen.....

  4. #224
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 64
    Forum-Beiträge: 52

    AW: Hinweise in den Grundschulzeugnissen !

    Hallo
    Ich habe mein Volksschulzeugnis beginnend 1960 vor mir liegen.
    1. Schuljahr: Wegen der vielen Versäumnisse ist eine sichere Beurteilung der Leistungen nicht möglich. Aber versetzt.
    90 Tage Fehlzeiten ( Mittelohr- Nebenhöhlen- Rachenmandelentzündungenm)
    2. Schuljahr: Verhalten in der Schule befriedigend
    3. Schuljahr: Verhalten in der Schule befriedigend
    4.Schuljahr: Leistungen im Rechnen sind teilweise schwächer als befriedigend, Verhalten: befriedigend
    Aufnahmeprüfung zum Gymnasium geradeso bestanden

    5. Klasse Verhalten in der Schule leicht unbeherrscht, Beteiligung rege, aber nicht gleichmässig genug
    6. Klasse Beteiligung zu unruhig, befriedigend
    7. Klasse Verhalten manchmal etwas unruhig
    usw.
    Später nochmal Ordnungsnoten mit befriedigend
    Damals war ADHS aber noch kein Thema
    Meine Mutter hat aber einige meiner an sie gerichteten Briefe aufgehoben und die sprechen Bände. Total chaotisch.
    Meine Eltern hatten die unangenehme Eigenschaft alle Rechtschreibfehler in den Briefen zu korrigieren und sie mir hinterher unter die Nase zu halten.
    Seit diese Zeit hasse ich Briefeschreiben.
    Kreativität wurde auch permanent unterdrückt.
    Bilder, die ich zu Ostern oder Weihnachten verschenken wollte, wurden von meiner Mutter neu gemalt, denn ein Osterhase oder der Weihnachtsmann sehen doch ganz anders aus.
    Liebe Grüsse
    Eloise

  5. #225
    susiprincess

    Gast

    AW: Hinweise in den Grundschulzeugnissen !

    ich hatte in Mitarbeit immer nur befriedigend. In der zweiten Klasse hatte ich schon Konzentrationsprobleme und Probleme mich sprachlich zu äußern und sowas naja und überhaupt schon Lernschwierigkeiten. Ich wurde auch schon gezwungen mich auf meinen Arsch zu setzen und zu lernen so lange bis ich es kann, weil ich wieder ne schlechte Note schrieb.

  6. #226
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 52

    AW: Hinweise in den Grundschulzeugnissen !

    Teilweise echt witzig was in den Zeugnissen so drin steht ^^


    Vor allem die Formulierung der Lehrer macht es so witzig. Meine Lehrerin schrieb folgendes:

    "Sie möchte nicht angesprochen werden, dann reagiert sie sehr laut und für alle anwesenden Personen unverständlich"

    Manches ist auch traurig:

    "...Bei der kleinsten Schwierigkeit jedoch, die für LebenAufZeit nicht sofort überwindbar erscheint, kippt dieser Arbeitswille in Missmut um und sie ist nicht mehr in der Lage, ihr Verhalten zu kontrollieren"

  7. #227
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Hinweise in den Grundschulzeugnissen !

    Hallo,

    ich bin neu hier und steig einfach mal ein:-) Der letzte Post ist zwar schon älter, doch ich denke mir wozu einen neuen Thread eröffnen wenn es diesen gibt. Bin nach langer Therapeuthen-Odysee auf Diagnosesuche und möchte als nächstes mich gezielt untersuchen lassen. Ich poste mal das Fremdbild aus der Grundschulzeit, weil dieser Thread so schön ist.

    Klasse 1/2:
    Swims Verhalten gegenüber Lehrern war in der Regel höflich.
    Sein Verhalten gegenüber Mitschülern war nicht immer störungsfrei. Er reagierte oft sehr empfindlich und neigte dazu eine führende Stellung zu beanspruchen.
    Durch sein unruhiges Verhalten im Unterricht gab er oft zu Störungen Anlass. Swim sollte sich auch bemühen mehr Ordnung zu halten in seinen Sachen.
    Er beteiligte sich am Unterricht, ermüdete jedoch rasch und wurde bei schriftlichen Arbeiten nicht fertig.
    Seine mündlichen Beiträge waren erstaunlich gut und zeigten gute Sachkenntnisse.
    Er liest leicht fremde Texte. Sprachverständnis und Ausdrucksfähigkeit haben sich entwickelt. Er schreibt vorgebenen Text langsam ab. Bei Diktiere lässt er gern Buchstabe aus;-)
    Swim addiert und subtrahiert bis 20, und konnte Mengen darstellen und beschreiben.
    Im Sport gab er sich Mühe, jedoch mangelte es ihm an körperlicher Gewandtheit.

    Klasse 2/1:
    Swim bemühte sich um ein störungsfreies Verhalten seinen Mitschülern genüber. Zu Lehrern war er höfllich. Ihm gelang es noch nicht immer in seine Sachen Ordnung zu halten.
    Swim beteiligte sich rege am Unterrichtsgeschehen. Er brachte auch zuweilen gute eigene Beiträge. Er sollte sich aber bemühen noch mehr bei der Sache zu bleiben. Bei schriftlichen Arbeiten verweilte er zu lange. Im Sport gab er sich Mühe. Im Technischen Werken fehlte ihm die Ausdauer.
    bla bla sonst alles super...

    Klasse 2/2:
    Swims Verhalten gab zu keinen Störungen Anlass. Er war zur Zusammenarbeit mit anderen bereit und bemühte sich stets um guten Kontakt zu Mitschülern.
    Er konnte Verantwortung in der Klasse übernehmen. Er arbeite inzwischen in allen Unterrichtseinheiten zielstrebig und bemühte sichauch die gestellten Aufgaben selbständig zu lösen.
    bla bla sonst alles super (Ich hab Gefühl da gab es ziemlich Druck zuhause, dass aus dem Bub später mal was wird. Soziale Phobie lässt grüssen:-)

    Beste Grüße und comments welcome
    cmddata

    PS: ich muss echt lachen wenn ich das so lese:-)

  8. #228
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 190

    AW: Hinweise in den Grundschulzeugnissen !

    abschreiben kann jeder

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	RIMG7865.jpg
Hits:	76
Größe:	99,7 KB
ID:	16582

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	RIMG7866.jpg
Hits:	76
Größe:	100,2 KB
ID:	16583

    ...allerdings meinte ein Arzt, dass jemand der seine Zeugnisse noch hat, kein ADS haben kann...

  9. #229
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: Hinweise in den Grundschulzeugnissen !

    Na sicher Hinweise auf mögliches ADS, wo ich allerdings staunte, ist dass du so schlecht beurteilt wurdest, aber dennoch zweien hast - so richtig passt das auch nicht zusammen finde ich, will heißen ein bisschen mehr was lobenden über deine Intelligenz - den anders sind diese Noten ja nicht zu erklären - hätte die Lehrerin schon schreiben können.

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    Enigma schreibt:
    ...allerdings meinte ein Arzt, dass jemand der seine Zeugnisse noch hat, kein ADS haben kann...
    Na vielleicht haben es ja auch die Eltern aufgehoben ? War zumindest bei mir so.

  10. #230
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 190

    AW: Hinweise in den Grundschulzeugnissen !

    Hmm, ich sehe die schriftliche Beurteilung eigentlich nicht kritisierend, es wird wohl schon so gewesen sein, erinnern kann ich mich da nicht mehr dran an diese Zeit.

    Die Zensuren sehe ich in diagnostischer Hinsicht weniger ausschlaggebend.

    Der Arzt hatte ein ganz klares Bild von AD(H)S-lern und sehr überschaubare Diagnosekriterien.

    https://adhs-chaoten.net/ads-adhs-erwachsene-diagnose-behandlung/36546-fuers-altersheim-jung.html



Ähnliche Themen

  1. Hinweise zu diesem Bereich
    Von Alex im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 5.03.2010, 14:18
  2. Wichtige Hinweise für Angehörige
    Von Alex im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.02.2010, 15:31
  3. Hinweise zu diesem Bereich
    Von Alex im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 5.05.2009, 23:10
Thema: Hinweise in den Grundschulzeugnissen ! im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum