Seite 22 von 32 Erste ... 1718192021222324252627 ... Letzte
Zeige Ergebnis 211 bis 220 von 318

Diskutiere im Thema Hinweise in den Grundschulzeugnissen ! im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #211
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 795

    AW: Hinweise in den Grundschulzeugnissen !

    Wenn Du noch Eltern hast oder Verwandte die Dich zu Deiner Schulzeit kennen, kannst Du sie auch fragen wie Du damals warst. Aber das zeugnis ist eben ein Schriftstück. Du machst eh noch andere Tests. Die Zeugnisse sind nur ein erster Anhaltspunkt.

  2. #212
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 795

    AW: Hinweise in den Grundschulzeugnissen !

    Wenn Du noch Eltern hast oder Verwandte die Dich zu Deiner Schulzeit kennen, kannst Du sie auch fragen wie Du damals warst. Aber das Zeugnis ist eben ein Schriftstück. Du machst eh noch andere Tests. Die Zeugnisse sind nur ein erster Anhaltspunkt.


    Beitrag 2x gepostet
    Geändert von Raphell (19.03.2013 um 14:05 Uhr) Grund: ADHS

  3. #213
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 3.146

    AW: Hinweise in den Grundschulzeugnissen !

    Müssen jetzt eigentlich Hinweise in den Zeugnissen sein oder nicht? Ich stehe noch ganz am Anfang Richtung (vielleicht-)Diagnose und bin jetzt ziemlich verunsichert.
    In Deutschland ist es so, dass die "Störungen" seit dem Grundschulalter (6. Lebensjahr) nachzuweisen sein müssen, deshalb werden bei der Diagnose neben den Tests und der Befragung von z.B. Eltern in Form von Fragebögen oft und gern die Zeugnisse mit einbezogen.

    Liebe Grüße Marvinkind

  4. #214
    susiprincess

    Gast

    AW: Hinweise in den Grundschulzeugnissen !

    genau früher gabs keine Schulpsychologen. Erst als ich jetzt mal auf die Website meiner Schule ging, stand da was mit Schulpsychologe. glaub den hätte ich früher gebraucht.

  5. #215
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 179

    AW: Hinweise in den Grundschulzeugnissen !

    Ich war in der Waldorfschule und da bekommt man ja nur ein schriftliches Zeugnis, in diesem stand immer das ich mich zu schnell ablenken lasse und das ich ständig mit meiner Nebensitzerin rede auch hab ich immer zu gerne aus dem Fenster geschaut.....oh schöne Vögelchen.......tolles Wetter heute.....was mache nach der Schule..... also mich hat immer alles mehr interessiert als die doofe Schule

  6. #216
    susiprincess

    Gast

    AW: Hinweise in den Grundschulzeugnissen !

    ja eben. Ich habe meist auch nie zugehört, war viel zu anstrengend. Ich habe immer die bewundert die zugehört haben und es im Kopf gespeichert haben. Bei mir wurde nie groß was gespeichert wenn ich aufgerufen wurde, wusste ich meist nie was. immer alles auswendig gelernt weil ich das nie begriff. Grad das auswendig lernen war sehr schwer weil es mich viel Kraft kostete.

  7. #217
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 731

    AW: Hinweise in den Grundschulzeugnissen !

    Ich habe meine Grundschulzeugnisse nicht mehr aber ich weiss noch heute was damals so drinstand, ein Satz, der kam immer und immer wieder:

    "Theonar hat Potenzial, nutzt es aber nicht aus."

    Zusätzlich auffallend:

    "Theonar arbeitet unsorgfältig."
    "Theonar ist sehr still und verträumt."
    "Theonar mag Gruppenarbeit nicht."
    "Theonars Schönschrift lässt sehr zu wünschen übrig."

    Von den Noten her:

    1 & 2. Klasse: Durchweg nur 6en.
    3. & 4. Klasse: Riesen Absacker auf 3en - 5en.
    5. & 6. Klasse: Irgendwie gerade noch gut genug für Sekundarschule (Realschule)
    7. & 8. Klasse: Mies.
    9. Klasse: Konnte mich fangen und hab mit nem Notenschnitt von 5.5 die Realschule beendet. Fragt mich nicht wie. Ich kann bis heute keinen Satz Französisch frei formulieren aber hatte trotzdem eine 5 im Zeugnis. Gut ich spickte 1/4 aller Prüfungen (ohne erwischt zu werden) und wie man heute sieht, habe ich geistig schon was drauf aber die Wissenslücken die mir bis heute fehlen sind trotzdem recht gross.

    What solls, Hauptsache ich komme damit durch, der Rest ist mir Wurscht.

  8. #218
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: Hinweise in den Grundschulzeugnissen !

    Zumania schreibt:
    @Raphell

    Nicht nur in der DDR war zu der Zeit als wir zur Schule gingen ADHS unbekannt.
    ,

    genau - meine Grundschullehrerin war sehr nett und als es mit dem schreiben nicht klappen wollte, beshcloss sie dass ich erst mit einem feinliner schreiben soll und hat immer ganz lieb in die Zeugnisse geschrieben, dass ich mir viel Mühe gebe, alles besser wird - aber wenn man heute unter ADS Gesichtspunkten liest, na dann steht das auch schon drin, denk ich was die heute dort finden wollen, als Beweis, dass man es schon damals hatte - nur damals wußte es eben noch keiner zumal bei einem Mädchen, was halt nicht hyperaktiv war und dazwischen quatschte im Untericht und so
    Geändert von Wintertag ( 2.04.2013 um 22:39 Uhr)

  9. #219
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 5

    AW: Hinweise in den Grundschulzeugnissen !

    Hi,

    ich wollte mit meinen Kindern an einer Studie der Charieté teilnehmen.

    Man hat mich nach meinen Zeugnissen gefragt - leider gibt es in meinen Zeugnissen keine Kommentare zu meinem Verhalten. Das war nicht vorgesehen zu meiner Zeit

    Meiner Mutter wurde öfter mal gesagt: mündlich 6 (ungenügend - ich hab' mich weggeträumt, was ich mitbekommen habe, reichte für gute schriftliche Noten) und arrogant, dem hat sie zugestimmt (Ich hatte eigentlich Angst und war ziemlich verwirrt, aber mich hat damals keiner gefragt).

    Die Hinweise in den Zeignissen meiner Kinder (die hatten diese 'Fähigkeiten-Seite') sind dagegen schon sehr deutlich.

    Aber das passte natürlich nicht zu den Anforderungen der Studie ....

    Beste Grüße

    Euphrosine

  10. #220
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Hinweise in den Grundschulzeugnissen !

    Einen wunderschönen,

    in einem Monat habe ich meinen Termin zum ADS/ADHS-Test und ich wurde auch aufgefordert, meine Zeugnisse mitzubringen.

    Mein Hausarzt hat mir allerdings gesagt, dass es nicht ADS sondern auch eine Art Depression sein kann.

    Was könnt ihr erfahrungsgemäß zu diesen Punkten sagen:

    - Fleißige Mitarbeit
    - Dem Schulstoff voraus
    - Kein Kontakt zu anderen Mitschülern (Außenseiter)
    - Flüchtigkeitsfehler/mangelnde Sorgfalt
    - Kreativ
    - Was mich nicht interessiert, habe ich nicht verfolgt

    Klingts nach ADS oder hab ich seit Kindesalter sozial gesehen einen an der Kappe?

    Momentan sieht es so aus:

    Das Abitur habe ich mit 2 bestanden, meine Ausbildung zum Fachinfomatiker auch, aber all das nur mit starkem Druck von seiten meines Vaters.
    Für ihn gibt es auch sowas wie psychologische Erkranungen nicht. Er ist zudem noch Perfektionist und...wie ihr euch denken könnt...Fachinformatiker i. R.
    Meine Freudnin hat selber ADHS und ist seit 18 Jahren in Therapie und hat mir empfohlen, mich testen zu lassen.

    Ich habe nun einen festen Job in der Bank, wo ich auch gelernt habe und es ist das allererste mal überhaupt, dass der ständige Leistungsdruck weg ist.
    Und jetzt sitze ich Tag für Tag vor dem Bildschirm und schaffe nichts, rette mich von Wochenende zu Wochenende, kann mich zu GAR nichts motivieren,
    und habe den großen Drang Geld auszugeben. So langsam habe ich Angst, dass es Überhand nimmt.

    Allerdings kann ich, wenn ich auf der Arbeit eine Aufgabe kriege, die mich wirklich interessiert, die doppelt so schnell wie andere fertig stellen. Nur darf ich keine Pause machen, dann bin ich für den Rest des Tages nicht mehr zu gebrauchen.

    Ich lasse mich sehr leicht ablenken und neige zu Tagträumen.
    Wenn ich von der Arbeit nach Hause komme, gibt es nur noch die Couch, den PC und meine liebste mit mir vor der Glotze. Schlafen kann ich auch kaum. Um Mitternacht geht's ins Bett und um 5 Uhr morgens raus, um durch die Gleitzeit auch so früh wie möglich von der Arbeit wegzukommen.

    Auch wenn ich jetzt etwas abgeschweift bin, meint ihr ich kann auf eine relativ klare Diagnose hoffen, um endlich mal aus diesem Loch herauszukommen?

    Danke an euch und viele Grüße!

Ähnliche Themen

  1. Hinweise zu diesem Bereich
    Von Alex im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 5.03.2010, 14:18
  2. Wichtige Hinweise für Angehörige
    Von Alex im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.02.2010, 15:31
  3. Hinweise zu diesem Bereich
    Von Alex im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 5.05.2009, 23:10
Thema: Hinweise in den Grundschulzeugnissen ! im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum