Seite 21 von 32 Erste ... 1617181920212223242526 ... Letzte
Zeige Ergebnis 201 bis 210 von 318

Diskutiere im Thema Hinweise in den Grundschulzeugnissen ! im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #201
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 84

    AW: Hinweise in den Grundschulzeugnissen !

    Mich wollten die auch später einschulen, ich wäre noch nicht schulreif, weil ich zu viel Phantasie hätte, was auch immer das bedeuten soll. Meine Mutter hat mich trotzdem einschulen lassen.

    In der Schule war ich eher verträumt und langsam, zu Hause hab ich aber aufgedreht. Meine Mutter sagt, ich hätte schon als ich in der Grundschule war jeden Morgen am Frühstückstisch ein Drama inszeniert, hab rumgeschrien, war aggressiv und jähzornig und sie war froh, wenn ich aus dem Haus war und in der Schule war. In der Schule war ich aber ganz anders, hab zwar zu viel geredet, aber hab ansonsten viel aus dem Fenster geguckt und vor mich hingeträumt.
    Wie kommt denn sowas, dass man so zweigeteilt ist?

  2. #202
    Sweety86

    Gast

    AW: Hinweise in den Grundschulzeugnissen !

    ja das kann schon sein ich war daheim später auch eher zickig, impulsiv, und so aber erst nach der Trennung, und in der Schule oder woanders nie ... da war ich immer ruhig und verschlossen verträumt konnte mich net wehren

  3. #203
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Hinweise in den Grundschulzeugnissen !

    Nomnomnom schreibt:
    Mich wollten die auch später einschulen, ich wäre noch nicht schulreif, weil ich zu viel Phantasie hätte, was auch immer das bedeuten soll. Meine Mutter hat mich trotzdem einschulen lassen.

    In der Schule war ich eher verträumt und langsam, zu Hause hab ich aber aufgedreht. Meine Mutter sagt, ich hätte schon als ich in der Grundschule war jeden Morgen am Frühstückstisch ein Drama inszeniert, hab rumgeschrien, war aggressiv und jähzornig und sie war froh, wenn ich aus dem Haus war und in der Schule war. In der Schule war ich aber ganz anders, hab zwar zu viel geredet, aber hab ansonsten viel aus dem Fenster geguckt und vor mich hingeträumt.
    Wie kommt denn sowas, dass man so zweigeteilt ist?
    ist doch ganz normal..... in der schule "muss" man sich zusammen reissen... zwingt sich dazu.... doch da staut sich was an.... und es ist "gut" darf man es zu hause raus lassen :-)
    (ich wäre manchmal froh, würden meine jungs auch in der schule mal "die sau" raus lassen.... vieles was sie an agressionen, wut und hyper nach hause bringen.... gehört nämlich auch da hin...
    mein kiA meint auch, ich solle froh sein, ist es nicht umgekehrt... zu hause ruhig, lieb und nett.... aber eben, zu hause kann man sein... zu hause kann man das "angestaute" los werden...
    doch ich merken so auch, in wie weit die schule für die kinder auch "belastend" sein kann.... wer um gottes willen hatte nur die dumme/dämliche idee? üb 40 min. auf einem stuhl, still sitzen zu müssen und so zu konzentrieren.... nicht mal konzentrationsprofis... (also keine adhsler).... erwachsene, schaffen dies!!!)

  4. #204
    susiprincess

    Gast

    AW: Hinweise in den Grundschulzeugnissen !

    bei mir steht sowas drin wie (ich hab mal nur das negative rausgepickt):

    - hat große Schwierigkeiten sich sprachlich zu äußern. sie ist viel zu still und hat dadurch wenig Kontakt zu den anderen Kindern der Klasse.

    -fällt das lernen nicht immer leicht. Es mangelt ihr oft an Konzentration. Beim Erfassen einfacher Aufgabenstellungen hat sie häugif Schwierigkeiten.

    -ist eine zurückhaltende Schülerin, die sich in stiller Arbeit bemüht den Anforderungen der Schule gerecht zu werden. Sie müsste aktiver im Unterricht werden.

    -sie muss noch fleißiger sein wenn sie das blablabla....

    -es fehlt ihr am nötigen Selbstbewusstsein

    stand auch was drin wie hat am Lesen Spaß und konnte ihre Leistungen verbessern Auf jeden Fall war die Schule sehr schwer für mich.

  5. #205
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 82

    AW: Hinweise in den Grundschulzeugnissen !

    was bei mir typisches in den zeugnissen vorhanden ist:

    ... überaschte durch orginelle beiträge
    als positives
    als negatives
    ... störte häufig den unterricht
    ... verhielt sich in konfliktsituationen nicht angemessen

    und der burner schlechthin

    ... sein verhalten, das manchmal an clownerie grenzte, mußte wiederholt ernsthaft beanstandet werden.

    soweit die grundschule.

    später dann in der pupertät kam der rebell in mir hoch, der gegen die lehrer mit wohlüberlegten, provokativen äußerungen gegen die lehrerschaft vorging, sobald es meiner meinung nach ungerecht wurde. wohlüberlegt deshalb, weil ich es immer so formuliert habe, daß sie mir nichts anhaben konnten.das führte dann dazu, daß ich zum klassensprecher gewählt wurde, weil das wohl bei meinen mitschülern gut ankam, allerdings war mein klassenleiter von dieser wahl wenig begeistert. das scheint ein talent zu sein, daß ich ohne zweifel habe.

  6. #206
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 795

    AW: Hinweise in den Grundschulzeugnissen !

    Sweety86 schreibt:
    echt ? und dann kam keiner auf die Idee mal zu gucken ob alles ok is ? das schon krass ...
    In der DDR war ADHS unbekannt. Da gab es keine Schulpsychologen. Da gab es Struktur im Kollektiv.

  7. #207
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 795

    AW: Hinweise in den Grundschulzeugnissen !

    Sweety86 schreibt:
    ja das ja das Problem bei den ADSler(innen) die Fallen halt net auf, die stören net, die sollen sich halt net so Anstellen und sich doch Konzentrieren sie zeigen ja das se es manchmal können, muss man sich Ablenken lassen ? nein, mensch stell dich net so an du hast nur keine Lust... sowas wird dann gesagt selbst im Kindergarten war ich Auffällig, bin 1 Jahr später zur Schule und anstelle Förderung wars wie meine Mum sagte letzten ein jahr puppenecke, als se die Erzieherin drauf ansprach hieß es nur : --- will doch net, die konzentriert sich net und ist verträumt lassen se se doch noch bisschen spielen is doch net so schlimm in nem Jahr muss se genug lernen.... ja hatten se ja keine Arbeit mit mir im Nachhinein schwer Vorstellbar das nie jemand den Verdacht hatte, weil ich schon laut Aussage meines Kollegens auch zu den Zeugnissen, sehr Auffällig war/wäre und er meinte das er das bei mir direkt wusste wo er mich das erste mal gesehn/kennengelernt hat.
    Das beschreibz Frau Dr. Susanne Lehmkuhl-Eichhorn sehr gut. Hab ich meiner Frau mal zum Durchlesen angetragen, aber die weigert sich.

  8. #208
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 284

    AW: Hinweise in den Grundschulzeugnissen !

    @Raphell

    Nicht nur in der DDR war zu der Zeit als wir zur Schule gingen ADHS unbekannt.

  9. #209
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 795

    AW: Hinweise in den Grundschulzeugnissen !

    Ach so, ich hätte sonst im Humor gepostet. Lieber ADHS als gar nichts aus dem Westen.

  10. #210
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 46

    AW: Hinweise in den Grundschulzeugnissen !

    Müssen jetzt eigentlich Hinweise in den Zeugnissen sein oder nicht? Ich stehe noch ganz am Anfang Richtung (vielleicht-)Diagnose und bin jetzt ziemlich verunsichert.
    Ich war eigentlich immer sehr (über-)angepasst in der Schule... also unauffällig, da ich den Unterricht ja nicht gestört habe. Nur bisweilen still und/oder verträumt und ein Bisschen schlampig mit meinen Sachen... und meine Lehrerin hat eigentlich immer versucht Negatives schön zu reden...

    alles was ich in den Zeugnissen finden kann ist, dass meine Schrift schlecht war (und meine Rechtschreibung) und ich nicht sorgfältig (genug) gearbeitet habe (schön alles wischi-waschi ratzi-fatzi machen ). Außerdem war ich teilweise im Unterricht zu still (da volle Kanne gelangweilt... mpf.). Aber meine Leherin schreibt schon, dass ich "zumeist" konzentriert und selbständig gearbeitet haben soll... mhm, komisch. Ich erinnere mich vor allem daran gelangweilt zu sein, rumzutrödeln, mich wegzuträumen und mit meinen Freundinnen zu quatschen. Tja, so gehen die Wahrnehmungen auseinander.

Ähnliche Themen

  1. Hinweise zu diesem Bereich
    Von Alex im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 5.03.2010, 14:18
  2. Wichtige Hinweise für Angehörige
    Von Alex im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.02.2010, 15:31
  3. Hinweise zu diesem Bereich
    Von Alex im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 5.05.2009, 23:10
Thema: Hinweise in den Grundschulzeugnissen ! im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum