Seite 3 von 7 Erste 1234567 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 66

Diskutiere im Thema ADHS / Schilddrüsenunterfunktion im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 172

    AW: ADHS / Schilddrüsenunterfunktion

    Ich habe Hashimoto und es hat satte 10 Jahre gedauert bis die Diagnose da war. Ich kann nur jedem raten, die Schilddrüse beim geringsten Verdacht nicht vom normalen Arzt sondern von einem Facharzt abklären zu lassen! Die Norm-Werte für "gute" Werte haben sich in den letzten Jahren geändert, viele Ärzte richten sich aber noch nach den alten Werten, was vielen Fehldiagnosen Vorschub leistet.
    Dazu kommt noch, dass für Menschen mit einer kranken Schilddrüse andere Werte "gut" sein können, als die Werte die es bei einer gesunden Schilddrüse wären. Die Symptome bei einer Schilddrüsenerkrankung können so vielfältig sein, dass es sehr schwer wird diese festzustellen, einfach weil die Ärzte an völlig falschen Stellen suchen oder aber Werte für okay befinden, die es für den Patienten nicht sind!

    Meine Hashimoto-Symptome sind übrigens vollkommen anders als die Adhs-Symptome. War für mich relativ einfach zu filtern, weil ich letztere seit frühester Kindheit habe, Hashimoto aber erst mit 28 Jahren bekommen habe. Ich denke da gibt es individuell große Unterschiede.

  2. #22
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 86

    AW: ADHS / Schilddrüsenunterfunktion

    Wow, das schockt mich ja direkt ein bisschen. Warum dauerte die Diagnose so ewig bei dir?! Hast du die TRAK und TPO-AK im Blut??! Ich habe sie nämlich nicht, obwohl ich seit Jahren bei meiner fundierten Webrecherche der Symptome immer wieder auf Hashimoto Thyreoditis komme. Kann man Hashi auch haben ohne die entsprechenden Antikörper ?! Bei den Arztterminen, die ich die letzten Jahre hinter mir habe, erklärt sich der der hohe Krankenkassenbeitrag den jeder zahlen muss, und ich habe Angst dass die mich echt bald rauswerfen.

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 80

    AW: ADHS / Schilddrüsenunterfunktion

    Schau Dich mal unter WeWeWe >>> ht-mb.de. Wurde/ wird von 2 SD-Spezialisten aufgebaut und geleitet ... Schilddrüsenguide und die Seite von Praxis Pfannenstiel und Hotze sind auch sehr gut.

    Grüße
    von
    Silber

    P.S. Schreibe so kryptisch, weil ich nicht weiss, ob ich das hier überhaupt derf, mit dem Posten der Wewes ... mea culpa - falls angesagt.

  4. #24
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: ADHS / Schilddrüsenunterfunktion

    Hallo not_crazy,

    www.die-schmetterlinge.de ist auch eine gute Seite mit Forum bzlg. Schilddrüsenerkrankungen. Soweit ich weiß, schließen nicht vorhandene Antikörper ein Hashimoto definitiv aus. Ohne Antikörper, die sich gegen das eigene Gewebe richten auch keine Zerstörung der Schilddrüse. Eigentlich logisch.

    Meine Schilddrüse ist z.B. auch sehr klein, ohne organische Schäden. Dadurch werden allerdings zu wenig Hormone gebildet.

    Übrigens... dass die TSH-Werte schwanken ist völlig normal. Auch die Schilddrüse ist keine Maschine, die immer akkurat die selbe Menge Hormone produziert. Die Werte werden immmer unterschiedlich sein, genauso wie du mal einen Tag gut drauf bist und einen nicht. Solange sie nicht meilenweit auseinanderklaffen ist das auch kein Problem.

    Ergo: bei einer guten ADHS-Diagnostik (und auch bei Depris) sollte IMMER die Schilddrüse mit überprüft werden (sofern Erkrankungen nicht bekannt sind). Wie auch schon geschrieben wurde, kann die Schilddrüse einige Symptome auslösen, die z.e. Depris begünstigen oder ADHS "vortäuschen".

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 172

    AW: ADHS / Schilddrüsenunterfunktion

    Hi,

    also bei mir war es wohl ein typischer Verlauf. Normalwerte von Gesunden und Normalwerte für Hashimoto-Patienten können verschieden sein, was bei mir anscheinend der Fall war. Ich habe auf winzige Veränderungen viel stärker reagiert als es oft von Ärzten für möglich gehalten wird. Anfangs hatte ich eine leichte Unterfunktion, bekam aber vom Nuklear-Mediziner erklärt dass die durch eine Virus-Erkrankung ausgelöst worden sei und sich von allein wieder regulieren würde. Mir gings mies, aber ich hab ihm geglaubt und deshalb in etliche andere Richtungen gesucht.
    Es war nach ein paar Monaten tatsächlich besser, doch eine Weile später fing ich an Gewicht zu verlieren, leichte Überfunktion. Bei Hashimoto in der Anfangsphase normal. Doch mein Arzt überlegte ob ich Essgestört sein könnte.
    Ich bekam den Rat mich in die Hände eines Psychotherapeuten zu begeben. Passiert bei Hashimoto-Patienten extrem oft, weil depressive Verstimmungen Teil der Symptome sind.

    Ich war mal in einem Schilddrüsenforum, ich lieg mit meinen 10 Jahren bis zur Diagnose tatsächlich in der Norm!
    Ursache: Sehr viele Fehldiagnosen, diffuse Symptome, Nebenerkrankungen usw.

    Wichtig ist, sich Wissen zu besorgen. Wenn du den Verdacht hast, dass mit deiner Schilddrüse was sein könnte, verlass dich nicht allein auf die Meinung der Ärzte, sondern such dir Gleichgesinnte! Mir hat es extrem geholfen via Forum zu erfahren, dass es den meisten so ging wie mir. Man ist damit nicht mehr allein. UND in diesen Foren sind viele die ihre Diagnose noch nicht haben, dass ist ähnlich wie hier.
    D.h. du bist da auch ohne gesicherte Diagnose herzlich willkommen!

    Ich denke wirklich wichtig ist es, nicht nach der richtigen "Schublade" zu suchen. Es gibt wahnsinnig viele Varianten in denen mehrere Störungen kombiniert auftreten. Informieren, Gleichgesinnte suchen, ggf. Infos besorgen die auch dein Arzt ernst nehmen muss (Es gibt Bücher darüber die von Ärzten geschrieben wurden und wenns von einem Kollegen kommt ist es ja viel wichtiger als wenn der Patient das denkt). und vor allem: Entspannungstraining. Egal was letztendlich die Ursache ist, wenn man lange mit den verschiedensten Symptomen kämpft verkrampft man immer mehr was dann neue Symtpome hervorruft oder vorhandene verstärken kann.

    LG Lil

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 46

    AW: ADHS / Schilddrüsenunterfunktion

    Hi, Ich habe auch Hashimoto.

    Gestern war ich beim Endokrinologen. Kann mich Lilith Meinung nur anschließen. Die Krankheiten rund um die Schilddrüse sind sehr schwer zu diagnostizieren. Ohne Hilfe befreundeter Ärzte hätte werder Hausarzt noch Neurologe meine TSH werte überprüft. Das mußte ich denen vorschlagen. Und Volltreffer!
    Meine sehr kompetente Endokrinologin hat mir auch ausführlich geschildert, dass eigentlich kaum bekannt ist warum die Krankheiten vermehrt auftreten seit Jod in Nahrungsmitteln (Salz) ergänzt wird.
    Ich nehme seit heute das Schilddrüsenhormon. Mal schauen was passiert.

    Seit wann ich das habe kann ich nicht sagen. Allerdings vermute ich, dass der Zeitpunkt, vor ca. 6 Jahren als meine ADS Problematiken ebenfalls aus dem Ruder zu laufen begannen, liegt.

    Gruß

  7. #27
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: ADHS / Schilddrüsenunterfunktion

    Beitrag gelöscht.
    Geändert von Nicci (29.06.2011 um 00:48 Uhr) Grund: Beitrag passte nicht zum Thema

  8. #28
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 86

    AW: ADHS / Schilddrüsenunterfunktion

    Hm, also meine Schilddrüsenwerte waren bislang

    Ende 2010: TSHb: 2.64mIU/l
    Feb 2011: TSHb: 3.48mIU/l
    Juni 2011: TSHb: 3.31mIU/l
    2 Tage vorher(!): TSHb: 2.29mIU/l

    Antikörper immer negativ, was eine seronegative Hashimoto ja nicht ausschliesst. Merkwürdig !?

  9. #29
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: ADHS / Schilddrüsenunterfunktion

    Hallo not_crazy,

    die Werte sind nicht aussagekräftig, wenn ich die Referenzwerte nicht kenne. Da die Labore da oft nicht einheitlich arbeiten, wäre es gut wenn Du die noch mit reinstellst.

    Auch der reine TSH-Wert lässt keine wirkliche Aussage zu. Wurden t3 und t4 auch getestet? Nur wenn man sich alle drei Werte anschaut, könnte man etwas ableiten.

  10. #30
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 172

    AW: ADHS / Schilddrüsenunterfunktion

    Die Werte du zwingend für eine Aussagekraft brauchst sind:

    TSH
    ft 3
    ft 4
    TPO-AK
    TG-AK
    TSH-AK

    guckst du hier: Hashimoto - Info für neue Mitglieder - Autoimmune Schilddrüsenerkrankungen

    Es wäre sicher hilfreich wenn du dich dort informierst und nachhakst, denn die haben so ziemlich alles an Infos parat.

    Wie oben schon gesagt fehlen die Referenzwerte, also von welchem Wert bis hin zu welchem Wert gilt es in dem Labor als Normalwert?

    Mal rein als kleinen Ansatz dafür wie verwirrend das sein kann(Ich bin kein Arzt, bitte beim Spezialisten nachfragen)
    Davon ausgehend dass dein Labor die gleichen Refernzwerte hat wie meins:

    - Ist deine Schilddrüse gesund, wäre dein TSH okay
    - bist du in einer Unterfunktion bzw. hast Hashimoto, dann wäre dein TSH zu hoch!

    Da fangen die Schwierigkeiten also schon an. Viele Ärzte glauben der TSH sollte nicht unter 1,0 liegen. Bei Hashimoto sind jedoch häufig Werte nahe 0,3 für den Patienten viel besser weil erst dann die Symptome der Unterfunktion weggehen!

    In dem Forum (link oben) wirst du auch Adressen von Ärzten finden, bei denen deine Symptomatik nicht einfach weggewischt wird.

Thema: ADHS / Schilddrüsenunterfunktion im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum