Zeige Ergebnis 1 bis 2 von 2

Diskutiere im Thema ADHS in wieweit Linderung bzw. Heilbar im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2

    ADHS in wieweit Linderung bzw. Heilbar

    Also ich hoffe, dass mir jemand helfen kann... irgendwie weiß ich auch nicht mehr weiter.

    Also ich habe ADHS und fange bald mit einem dualen Studium an. Das ich ADHS habe wusste ich schon, dass es so schlimm ist bei mir wusste ich nicht... mein arzt hatte mir als Kind angeboten gehabt Medikamente zunehmen. Meine Eltern lehnten das strengstens ab und ging dann immer für ein paar Wochen in die Ergotherapie...

    So nun hatte ich ein paar Einstellungstest und im Berreich Konzentration habe ich oft schlecht abgeschnitten.Dafür in der Kreativität überdurchschnittlich abgeschnitten. So dass ich mir Gedanken gemacht habe und jetzt einen Termin beim Hausarzt gemacht habe und der mich wieder zum Psychater geschickt hat.

    Bei meiner Recherche zu ADHS habe ich festgestellt, dass mein handeln und verhalten, mit dem ich immer unzufrieden bin mit adhs zusammenhängen könnte.

    - Ich vergesse Kleinigkeiten, weil meistens alles hektisch abläuft
    - Ich lese manchmal n paar Seiten und weiß nicht was ich gelesen habe
    Ich hab zwar ein 2,3 abi schnitt..aber für den Aufwand, den ich erbracht habe ist
    das schlecht! Ich hatte auch oft Probleme, in so fächer wie wirtschaft, ethik mir
    sachen zu merken..mathe, physik alles kein problem, wenn ich da keine guten noten
    hatte, dann wegen Dokumentationsfehler oder iwas vergessen(Unachtsamkeit)

    - Unordnung.. bei mir zu Hause siehts immer aus, als wäre ne Bombe eingeschlagen
    ich muss dann immer wieder aufräumen, aber das ist wirklich ein anhäufen von
    Klamotten und papieren im ganzen zimmer.. und müll liegt auch manchmal auf dem
    Boden. Ich will ordentlich sein..aber es fällt mir schwer.
    - Umgang mit Geld, ich kaufe mir gerne sachen, die ich nicht unbedingt brauche
    und mein Geld ist vor Mitte des Monats weg.
    - Sogut wie kein Durchhaltevermögen (Faul/ oft keine Motivation)
    - innere Unruhe
    - Kann unterhaltungen nie lange folgen
    - tagträumerei (das ist bei mir nicht normal!! )

    - vermindertes Selbstwertgefühl
    - was mich am meisten stört, mein Verhalten meinen Eltern gegenüber...
    ich bin da sehr impulsiv..verliere oft die Kontrolle, ich steiger mich schnell in
    Sachen rein, selbst, wenn ich mir vornehme einen kühlen Kopf zu behalten.
    Ich kann nie nachgeben bei Streitigkeiten.. Ich MUSS das letzte Wort haben.
    Danach traue ich mich meistens nicht mich zu entschuldiegen.

    Ich mache mir ernsthaft Sorgen, ob ich so jemals ein erfülltes Leben mit einer Partnerin haben kann, ob Menschen mit mir Leben können.Ich denk so ein Verhalten kann schon echt anstregend sein.
    Manchmal sage ich Dinge, die ich nicht so meine. Aber es kommt falsch rüber

    Es gibt auch positive Sachen

    Dafür bin ich nach außen hin, sehr gelassen und entspannt und gebe nach außen
    nicht das Gefühl, dass ich hyperaktiv bin... Aber innerlich bin ich halt sehr angespannt jedenTagKopfschmerzen ein verspannter nacken... usw.
    Ich mache auch sehr viel Sport.

    Kreativ bin ich aufjedenfall, mein Lehrer nannte mich Picasso in Kunst
    Ich mache gerne Fotos bearbeite die und schneide auch gerne Videos..und das sogar professionell.

    hilfsbereit bin ich in der Regel schon, ich sag auch oft "ja" und hatte bereits ein Burn-out syndrom und schon mit 19Jahren , aber das Problem, dabei ist
    irgendwie fällt es mir plötzlich doch manchmal schwer was für andere zu erlediegen vorallem zu hause..schule freunde, alles kein Problem, da bekomme ich das auf die reihe, aber zu hause, wenn es darum geht hausarbeit zu elrediegen..könnt ihr das vergessen selbst wenn ich es WILL.weil mein Kopf sagt dann mach es, aber mein Körper sagt mir immer "bleib noch sitzen oder liegen".

    also charactermäßig würde ich sagen, dass ich ganz in Ordnung bin.. aber es kommt manchmal vllt falsch rüber,so wie ich mich verhalte...
    manchmal denken manche ich wäre selbstverliebt und arrogant, weil ich immer von mir rede..ich kann das aber nicht kontrollieren. Das bin ich nicht, ich halte mich auch nicht für was besonderes!

    Planen kann ich gut... nur es fällt mir schwer den plan einzuhalten...

    Naja ich schreibe gerade viel..komme jetzt zu meiner Frage....
    kann ich alle diese Symptome irgendwie beheben oder Lindern, helfen da Medikamente oder eine Behandlung. Wenn ja, wie lange halten die Wirkungen an. gibt es noch jemanden mit solchen Erfahrungen? Kann ich irgendwann auch selbstständig leben..Meine Eltern haben immer schon gesagt, wenn du so weiter machst... wirst du nie alleine leben können und irgendwo auf der Straße landen.
    Ich will das nicht nur für mich machen, auch für meine Mitmenschen, weil ich denke, dass auch meine Eltern zum Beispiel darunter leiden.

    Bitte helft mir

    Euer Bantuman =)

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 277

    In wieweit heilen bzw. lindern Medikamente und Therapie

    Hi Bantuman,

    na klar lässt sich da was tun. Man muss sich mit den Auswirkungen nicht zwangläufig abfinden...die Symptome sind behandelbar. Es gibt verschiedene Möglichkeiten: Medikamente, Psychotherapie, Coaching...sich ein System, eine Strategie erarbeiten, nach der man lebt und sich den Alltag gestaltet. Was genau bei Dir angebracht ist, kann niemand von uns hier aus der Ferne sagen. Am besten, Du suchst Dir einen, bei AD(H)S im Erwachsenalter kompetenten (!), Facharzt, Therapeuten, Coach usw., was zugegebenermaßen nicht ganz einfach und manchmal auch Glück ist...oder eine Selbsthilfegruppe. Oder/und beliest Dich zu dem Thema.

    Hoffe, ich konnte Dir etwas weiterhelfen.

    LG Spezi


    ___________________
    Edit Alex: Thema geschlossen (doppeltes Thema).

    Hier gehts weiter:


    http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-erw...-therapie.html
    Geändert von Alex (23.02.2011 um 12:08 Uhr) Grund: s. Edit

Ähnliche Themen

  1. Linderung durch Diät?
    Von MMM im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.11.2010, 19:13
  2. Wird ADS/Adhs jemals zu 100% Heilbar sein ?
    Von :-) im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 21.09.2009, 10:55

Stichworte

Thema: ADHS in wieweit Linderung bzw. Heilbar im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum