Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 31

Diskutiere im Thema Wie geht man vor bei ADHS Verdacht? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren fĂŒr ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-BeitrÀge: 142

    Wie geht man vor bei ADHS Verdacht?

    Also, nachdem ich mich heute fast den ganzen Tag mit dem Thema ADHS auseinandergesetzt habe und auch hier im Forum mich zig mal wiedergefunden habe, möchte ich jetzt schnellstmöglich alle Hebel in Bewegung setzen, um diese Diagnose zu sichern und eine geeignete Behandlung zu bekommen.

    Meine momentane Psychiaterin wird mich vermutlich nur schrĂ€g anschauen, wenn ich das Thema ADHS in den Raum werfe, also kann ich die schonmal als Hilfe ausschließen.

    Ich habe jetzt an einen Stadtbekannten ADHS in Form einer E-Mail um eine kurzfristige Terminvergabe gebeten und mich gleichzeitig an den Verband ADHS-Deutschland e.V. gewandt. Kann ich davon ausgehen, dass mir jetzt innerhalb kĂŒrzester Zeit geholfen werden kann oder muss ich mich wieder auf ewige Wartezeiten einstellen?

    Was ist von diesen sog. ADHS Ambulanzen zu halten? Kann man da einfach ohne Termin vorsprechen?

    Wie lange hat es bei euch gedauert, bis ihr behandelt wurdet? Welche Tips könnt ihr mir mit auf dem Weg geben?

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-BeitrÀge: 3.524

    AW: Wie geht man vor bei ADHS Verdacht?

    Hallo Tuber,

    einen wichtigen Tip muss ich Dir leider mit auf den Weg geben und der heißt "Geduld haben" !
    Viele von uns haben sehr lange auf ihren Termin beim Spezialisten gewartet. Ich habe 9 Monate darauf gewartet, aber nun was will man machen. Alles in allem hat sich das Warten gelohnt.
    Ich hoffe bei Dir geht es schneller.
    Ohne Termin kannst Du heute eigendlich gar nichts mehr erreichen.

    LG

    Rose

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-BeitrÀge: 142

    AW: Wie geht man vor bei ADHS Verdacht?

    Rose schreibt:
    Hallo Tuber,

    einen wichtigen Tip muss ich Dir leider mit auf den Weg geben und der heißt "Geduld haben" !
    Viele von uns haben sehr lange auf ihren Termin beim Spezialisten gewartet. Ich habe 9 Monate darauf gewartet, aber nun was will man machen. Alles in allem hat sich das Warten gelohnt.
    Ich hoffe bei Dir geht es schneller.
    Ohne Termin kannst Du heute eigendlich gar nichts mehr erreichen.

    LG

    Rose

    9Monate? Oje, ich glaub, dass halt ich def nicht durch.

    Ich mein, im Prinzip wart ich ja schon 10Jahre, nur hat mir niemand mal gesagt, las dich auf ADHS testen. Immer nur wurde ich aufgrund von Depressionen/Ängsten behandelt und nach der 5. erfolglosen Therapie, hĂ€tte man doch merken können, dass die Ursache eine andere seien könnte.

    Und wie soll ich bis dahin die PrĂŒfungen bestehen? Hab 6 Jahre auf diese Chance gewartet...und weil mein Gehirn vorher nich gefordert wurde, hab ich natĂŒrlich meine Aufmerksamkeitsdefizite gar nicht mehr bemerkt. Habe zwar 2 Ausbildungen absolviert, aber was wir da können mĂŒssen war ein Witz zu dem was ich jetzt können muss.

    Werd jetzt einfach mal, auch wenns vielleicht ungerecht seinmag, meine Kontakte spielen lassen.

    Trotzdem vielen dank fĂŒr deine ehrliche Antwort.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-BeitrÀge: 28

    AW: Wie geht man vor bei ADHS Verdacht?

    Hallo,

    bei mir hat es auch 6 Monate gedauert bis ich einen Termin bei einem Spezialisten bekommen habe. Aber auch ich finde, dass sich das Warten gelohnt hat (das ist mir aber natĂŒrlich auch sehr schwer gefallen).

    Da ich von einem Spezialisten (Uniklinik Freiburg, Psychiatrie-ADHS-Sprechstunde) die Diagnose bekommen habe, ist das jetzt wenigsten sicher und es zweifelt keiner mehr die Diagnose an. Außerdem werden die Empfehlungen, die im Bericht an den Hausarzt geschrieben wurden, ernst genommen und umgesetzt. Mein Hausarzt stellt mir tatsĂ€chlich nach der Empfehlung des Spezialisten das Rezept fĂŒr das MPH aus!

    Außerdem habe ich auch endlich (seit November) einen Platz fĂŒr eine ambulante Verhaltenstherapie.

    Ich wĂŒnsche dir auf jeden Fall viel Geduld und bin gespannt was du weiterhin berichtest!

    Viele GrĂŒĂŸe!

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-BeitrÀge: 142

    AW: Wie geht man vor bei ADHS Verdacht?

    Also eine Verhaltenpsychologin habe ich direkt gefunden, sogar eine mit der ich sehr gut arbeiten kann.

    Zwar wurde noch kein Antrag bewilligt und zahle auch einen Selbstkostenbeitrag von 26€, aber Geld ist in meinem Fall def. kein Problem.

    War auch bis vor kurzem bei einer priv. Versicherung und Àrger mich schwarz es nicht da schon versucht zu haben einen Spezialisten zu finden, jetzt bin ich bei der normalen Krankenkasse und keine Ahnung ob man so allgemein schwerer einen Termin findet oder wie auch immer.

    Werde jetzt gleich erstmal die Beratungsstelle anrufen und fragen was die meinen. Die Sache ist halt die ich brauch wirklich JETZT Hilfe, weil ich sonst mein Lernpensum nich einhalte und wohlmöglich ein Semester verlieren werde, wobei bei uns auch das noch nichtmal geregelt wurde. Bei uns gibt es halt keine Regelung, was passiert wenn jemand lÀngerfristig ausfÀllt...ist halt ein neuer Studiengang.

    Überleg schon ob ich im nĂ€chsten Semester ein Urlaubssemester beantrage, ich weiß es gerad einfach gar nich.....

    Und danke fĂŒr eure Antworten natĂŒrlich.

    Edit: Ok, Sprechstunde der CharitĂ© (wo ich auch studiere), Wartezeit von einigen Monaten und da eig sowieso ungern hingehen möchte, weil ich Krankheit/Studium trennen möchte. Praxen haben leider noch geschlossen, werd gleich mein GlĂŒck versuchen.

    Aber, wenn es sich um eine akute Notsituation handelt, mĂŒssen die dafĂŒr nich Reserven haben? Ich mein ab heute noch genau 10Wochen Vorberaitungszeit fĂŒr die PrĂŒfungen, wenn ich jetz behandelt werden wĂŒrde und mich aufs Lernen fixieren könnte, hĂ€tte ich gute Chancen sehr gut abzuschneiden...wenn nicht brauch ich mich gar nicht erst anzumelden, so wie ich momentan noch durch den Wind bin.
    GeÀndert von Tuber (14.02.2011 um 15:26 Uhr)

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 50
    Forum-BeitrÀge: 127

    AW: Wie geht man vor bei ADHS Verdacht?

    ich möchte mich nur mal eben bedanken
    mache mir ja auch nen kopf wegen diagnostik terminen medikamenten und so weiter
    hier gibt es soviele erfahrungsberichte dazu ...


    danke

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-BeitrÀge: 142

    AW: Wie geht man vor bei ADHS Verdacht?

    Jo, das Forum hier ist wirklich super und man fĂŒhlt sich gleich gar nicht mehr so alleingelassen.

    Das es so wenig Spezialisten fĂŒr ADHS im Erwachsenenalter gibt und so ein Drama aus der Verschreibung von Ritalin bzw. Medikanet gemacht wird, macht mich hingegen richtig sauer.

    Vor allem wenn ich mir die ganzen Benzo-AbhÀngigen anschaue und die jeder Hausarzt einfach so verschreiben darf.

    Überlege sogar, irgendwie anders and diese Medi®s zu kommen, aber dann macht man sich ja leider Strafbar.

    MĂŒssen denn eine ADHS Diagnose wirklich ausgewĂ€hlte Spezialisten erstellen oder könnte einer meiner Bekannten auch so eine Diagnose durchfĂŒhren und damit eine Veordnung legitimieren? Also sprich, dĂŒrfte das ein ganz normaler Phsyiater diagnostizieren oder muss er sich auf ADHS irgendwie spezialisiert haben?

    Gibt es denn wirklich keine Ritalin Ă€hnliche Substanz die nur rezeptpflichtig ist? Captagon und Konsorten wurden ja leider komplett vom Markt genommen, Ephedrin ist wohl eher fĂŒr Sportler interessant und reines Amphetamin fĂ€llt wohl wieder unter das BtMG.

    Wie gesagt, solange es Regelung gibt wie z.b. bei Flunitrazepam 1mg nur auf Rezept, 2mg auf einmal BtMG und Valium/Lorazepam sowieso nur auf Rezept, aber Ritalin dann auf einmal BtMG habe ich schwer damit zu kĂ€mpfen, dass hinzunehmen zu können. Die Versuchung es einfach mal zu probieren, um zu sehen ob mir so ein Stimulanz ĂŒberhaupt hilft ist gerade sehr groß.

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 50
    Forum-BeitrÀge: 127

    AW: Wie geht man vor bei ADHS Verdacht?

    @ Tuber

    all diese Fragen gehen mir auch durch den Kopf - also solche und Àhnliche
    auch wenn ich ganz neu bin :
    ich lese heir viel kreuz und quer und diese themen wiederholen sich
    wirklich du findest viel hier - ich finde das toll

    mich Àrgert dabei meine ungeduld - jetzt wo ich glaube ich habe das richtige gefunden will ich auch alles sofort haben und wissen

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-BeitrÀge: 142

    AW: Wie geht man vor bei ADHS Verdacht?

    Habe jetzt einige Praxen und Ambulanzen kontaktiert.

    50% haben ein kompletten Aufnahmestop die anderen 50% Wartezeiten zwischen 6-9Monaten.

    Sorry, aber das kanns doch wohl nich sein, werd mir jetz nen anderen Weg ĂŒberlegen.

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-BeitrÀge: 142

    AW: Wie geht man vor bei ADHS Verdacht?

    Konnte es ja kaum glauben, aber habe tatsÀchlich eine Praxis gefunden, die mir diese Woche einen Termin geben konnte.

    Was wird mich erwarten? Kann ich schon im Vorfeld irgendwas machen, damit das GesprÀch nicht daran scheitert, dass ich wichtiges vergesse? Oder kommt das eher blöd?

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADHS mit Verdacht auf Asperger
    Von Janie im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 24.11.2011, 20:38
  2. Verdacht und wie geht es weiter?
    Von BrokenSoul im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 28.06.2011, 17:35
  3. Normal abnormal, ADHS Verdacht
    Von Seb im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.04.2010, 13:52

Stichworte

Thema: Wie geht man vor bei ADHS Verdacht? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren fĂŒr ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum