Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

Diskutiere im Thema Mir geht es nicht gut -hoffe ich zieh euch nicht runter, muss es aber loswerden im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 197

    Mir geht es nicht gut -hoffe ich zieh euch nicht runter, muss es aber loswerden

    Nachdem ich nun meinen Megalangen Text gelöscht habe ( herzlichen Glückwunsch!!! grrrrr ) schau ich mal ob ich es noch schaffe eine neue Klage- und Jammerschrift zu entwerfen.

    Mir geht es gerade echt bescheiden.
    Na ja, und was liegt da näher als sich hier einigermaßen anonym bei Leidensgenossen auszuheulen. Ich hoffe hier sind ein paar starke Schultern frei und euch wird es nicht zuviel.

    Ich habe das Gefühl, das entweder das Medikament nicht das richtige ist, die Dosierung nicht paßt oder ein Zusatz fehlt.

    Ich habe im November mit Venlafaxin 75 ret. angefangen und hatte auch das Gefühl das es mir, abgesehen von den Nebenwirkungen schon geholfen hat.
    ALso wurde im Dez. auf 150 mg erhöht. Da ich aber bereits seit der ersten Einnahme von 75 mg schon extreme Schlafschwierigkeiten hatte bin ich weider zur Ärztin.
    Außerdem hatte ich das Gefühl, das die Dosiserhöhung gar nichts bewirkt hat.

    Also sagte die Ärztin, wenn die Dosiserhöhung nichts gebracht hat solle ich wieder auf 75 zurück gehen und zum bessern Schlafen abends eine Tablette opipramol 100mg nehmen.

    Klingt ja eigentlich logisch, aber es wird nicht besser. Ich schlaffe zwar etwas besser, aber immer noch nicht gut. Ich bin morgens wie gerädert, was wenigstens beim Venlafaxin nicht der Fall war. Da war ich die halbe NAcht wach, konnte aber morgens prima durchstarten.

    Jetzt ist gerade alles Scheiße. ( sorry)

    Ich habe das Gefühl ( schon seit vielen Wochen ) das meine Hände stark zittern.
    Aber sie zittern nicht sichtbar.

    Mir fällt aber alles aus der Hand. Teller, Tassen, Schlüssel, Deckeln von z.b. Zahnpastube ( das draufschrauben ist auch nicht so toll ), ich remple gegen Türrhamen usw.

    Nun war ich deswegen gestern beim Neurologen, aber der hat nichts feststellen können.

    Ich soll zwar am 2.3. zum MRT Kopf und HWS ( weiß jemand ob ich mit einer Titanplatte im Rücken in s ein Gerät darf? ) und zum EEG sowie zum Augenarzt um das Gesichtsfeld prüfen zu lassen. Er meinte aber, er sei sich sicher das da nichzts rauskommt. Die Nerven der Hände sind absolut unauffällig. Er meinte ich sei evtl. nur unkonzentriert ( zittern davon die Hände?) oder es sei die ADHS Symptomatk oder ich sei einafch nur sehr schusselig....

    Meine Therapeutin und auch die Psyhiaterin legen mir ans Herz in eine stat. Reha zu gehen. Sie haben auch sicherlich recht, ich werde es wahrscheinlich auch tun, aber es macht mir Angst. Was, wenn meinem Mann alles zuviel wird. ( Er sagt Nein, aber trotzdem hab ich Angst ).

    Was ist mit meinen Kindern ( Sohn 9JAhre mit ADHS und Tochter 5 ), wie lange werde ich weg sein usw.

    Mich stresst das alles unglaublich.

    Ich weine wieder öfter, bin total schlapp und ausgebrannt, komme morgens kaum aus dem Bett, schlafe nachts aber nicht gut. Zwar besser, aber immer noch nicht gut.

    Ich bekomme tagsüber fast nichts geschafft obwohl ich mehr als genug Zeit hätte.
    Frage mich ernsthaft was ich den Tag über überhaupt gemacht habe. Die Zeit vergeht wie nichts und ich bin im selbergemachten Dauerstreß, obwohl es eigentlich keinen gibt....

    Das ich in eine Klinik gehen soll ist sicher richtig, aber ich habe auch ANgst davor und das macht mich fertig. Habe gerade wirklich das Gefühl, das nicht mehr viel fehlt bis es mich "umhaut". Völlig ausgebrannt..., denke ich stehe oder befinde mich unmittelbar vor oder in einem Burnout.

    So, könnt hier noch ene Ewigkeit jammern, aber das würde den Rahmen sprengen.
    Glaube weider tiefer in eine Depressive Phase gerutscht zu sein, Eigeninitiative bekomme ich gerade nicht gebacken, weiß nicht was zu tun ist, weiß nicht was ich tun soll.

    Hoffe, ahbe ich mit diesem ejammer nicht zusehr runter gezogen. Aber irgendwo musste ich das loswerden, ohne von meinem Umfeld als Psycho, unbelastbar oder was weiß ich abgestempelt zu werden und fortan nur noch mit mitleidigen Blciken versehen werde...

    Ich könnte gerade SCHREIEN...............

    ich mach wohl besser Schluß!
    sorry!

    Danke fürs lesen/zuhören.

    Silke


  2. #2
    Burningdevil

    Gast

    AW: Mir geht es nicht gut -hoffe ich zieh euch nicht runter, muss es aber loswer

    Hey Silke ,

    erstmal obwohl ich eher völlig am Ende bin , hat mich das hier absolut nicht runter gezogen .

    Ich habe das Gefühl die machst Dir viel zuviel Gedanken und schaust extrem auf
    Weh -Wehchen und Kleinigkeiten . Du hyperfokusierst also .
    Normal die meisten von uns sind so gestrickt .
    Du hast Stress , deine Psyche ist in mitleidenschaft gezogen , Ängste , Befürchtungen und weiteres was du viel zu sehr an dich ranlässt weil du verunsichert bist.

    Siehe das alles nicht als Problem sondern als Herrausforderung die Du meistern wirst, denn du bist STARK !!!

    Ich schreibe dir dies weil ich an dem falschen Handeln fast zugrunde gegangen bin.

    Kann nicht in Worte fassen wie sehr du dich so selbst schädigst, also versprich mir .... mach nicht so weiter sondern beginne umzudenken.

    Versprich mir was ..... gib deinem Gatten heute für ne Stunde die Kids und dann fahre zum Sonnen Studio ... geh ein paar Minuten unter die Höhensonne, dann holst du dir schöne bunte blumen holst einfläschchen wein fährst heim . Ihr packt die Kids ins Bett und macht euch einen schönen abend bei Kerzenlicht.

    glg burning

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 197

    AW: Mir geht es nicht gut -hoffe ich zieh euch nicht runter, muss es aber loswer

    Hallo burning,

    danke für Deine Antwort.

    ich glaube nihct das ich mich auf Weh-Wehchen und Kleinigkeiten fixiert habe. Im gegenteil, ich war jetzt über Wochen hinweg immer Dinge und dachte, das wird schon wieder. Aber es geht mir einfach immer schlechter. ich seh ja, was ich jetzt plötlich, scheinbar grundlos nihct mehr hinbekomme, wie mich die Traurigkeit und Ängdtlichkeit umklammert, ich kann nichts dagegen tun. Ich renn seit heute morgen in meinen Straßenschuhen rum, weil ich es nihct gebacken bekomme sie auszuziehen... Das ist für mich nihct normal, sonst bin ich anders. Ich bin bestimmt nmein Leben lang schonDepressiv, das sehe ich jetzt Rückblickend, aber zur Zeit ist einfach in Stadium erreicht, wo ich null, wiklich NULL Kraft habe noch irgendetwas alleine hinzukriegen. ich kann mich gerade nicht selber an den Haaren aus dem Schlamm ziehen. Ich sitze hier und heule, oder renne durch Haus und versuche wenigastens ein paar meine Todo Donge zu erledigen. Ich renn aber nur im kreis, krieg nichts hin, bin einfach am Ende....




    Liebe Grüße

    Silke

  4. #4
    Burningdevil

    Gast

    AW: Mir geht es nicht gut -hoffe ich zieh euch nicht runter, muss es aber loswer

    hey.. ich schick dir mal eine pn.

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 52

    AW: Mir geht es nicht gut -hoffe ich zieh euch nicht runter, muss es aber loswer

    hallo...naja ich kenn dich zwar nicht und so,
    aber wollte nur mitteilen dass ich mit schlaffördernden ADs auch schlechte erfahrungen gemacht habe.
    mir gings dann ganz übel so mit suizidgedanken und ähnlichen symptomen wie du jetzt beschreibst.
    also keine ahnung aber dachte nur das alles könnte mit dem opipramol zusammenhängen. nimmst du es immernoch?
    kann ja alles mögliche als ursache für deinen zustand in frage kommen,
    bin ja kein hellseher aber manchmal können medis auch was verschlimmern.
    hoffe auf jeden fall dass du bald eine lösung findest, wollte dir keinen floh ins ohr setzen....
    Alles liebe S.

  6. #6
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Mir geht es nicht gut -hoffe ich zieh euch nicht runter, muss es aber loswer

    Hallo Silke,

    das klingt nicht gut. Hört sich für mich nach starker Überforderung an.
    Du hast aber nur von der Medikamentösen Entwicklung gesprochen, nicht aber ob es sonst noch etwas gibt.

    Zusätzliche Aufgaben, schwierige Situationen, große Entscheidungen oder sonstige Veränderungen.


    Man kann die Verzweiflung förmlich rauslesen aus deinen Beiträgen. Das war bei deinem letzten Beitrag, vor einpaar Tagen noch nicht so. Dein "Schriftbild" ist ganz anders.


    Du solltest dich jetzt nicht noch weiter belasten.
    Meine Meinung:
    Wenn dir der Gedanke einer stat. Einweisung Angst macht, solltest du diesen Weg nicht gehen.
    Es gibt Alternativen. Du solltest nochmal mit deinem Arzt reden, finde ich.

    Oder du solltest gemeinsam mit deiner Familie den Aufenthalt in der Klinik so planen, dass du mit einigermaßen ruhigen Gewissen dort hingehen kannst.

    Wenn es durch das "Schlafmittel" schlimmer geworden ist, solltest du auch darüber mit dem Arzt reden.
    Vllt. verträgst du es ja nicht, oder nicht in der Kombination?


    Silke, ich rate dir, tu nichts, was dir Angst macht.
    Man soll sich seinen Ängsten zwar stellen, aber nicht wenn man dazu gar keine Kraft mehr hat.

    Ich wünsche dir das du Deine Lösung findest.

    L.G.
    happy

  7. #7
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Mir geht es nicht gut -hoffe ich zieh euch nicht runter, muss es aber loswer

    Nee Silke, das war nix.
    Viel zu viel "du solltest" für meinen Geschmack...

    Vllt. reicht ja ein einziges
    Du solltest in dich hineingehen, vorbei an dem Pflichtgefühl, dem schlechten Gewissen bis zum "ich".....irgendwo da tief innen sitzt die Antwort,winzig klein und traut sich nicht raus.
    Ganz bestimmt. Du weißt, was für dich der beste Weg ist.

    Alles Gute
    happy

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 197

    AW: Mir geht es nicht gut -hoffe ich zieh euch nicht runter, muss es aber loswer

    Oh happy, vielen Dank.

    bekomm es heute nicht einmal auf die Reihe anständig zurückschreiben. sorry!

    Lieb von Dir, das Du Dir für mich soviele Gedanken machst. DANKE

    Hoffe, die Welt sieht bald anders aus. Mein Sohn ist krank von der Schule heimgeschickt worde: Spuckerein ...

    mach die Kiste jetzt aus und schau morgen wieder vorbei.

    LG Silke

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 47

    AW: Mir geht es nicht gut -hoffe ich zieh euch nicht runter, muss es aber loswer

    hallo silke,
    mir geht es ähnlich. komme derzeit auch nicht richtig klar mit medis. und es dauert immer so lange bis endlich mal wieder ein arzttermin zu kriegen ist.
    aber kopf hoch , du bist nicht allein !!

    lg claudi

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 197

    AW: Mir geht es nicht gut -hoffe ich zieh euch nicht runter, muss es aber loswer

    Bei allen, die mich versucht ahben aufzumuntern, möchte ich mich ganz herzlich bedanken.

    psychich gesehen hab ich mich weider einigermaßen stabilisiert, mir fehlt halt total der Antrieb.
    Was mich beunruhigt, ist das Zittern der Hände. Man sieht es eigentlich gar nicht, aber es ist als würden sie wie bei einem alten Tattergreis zittern...

    Hab nächste Übernächste Woche einen Termin zum MRT, mal schauen.

    Liebe Grüße
    Silke

    Zu allem Überfluss kündigt sich noch eine Erkältung an.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Ich weiß genau was ich nicht will ,aber was will ich denn ???
    Von Dori im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 9.08.2010, 19:41

Stichworte

Thema: Mir geht es nicht gut -hoffe ich zieh euch nicht runter, muss es aber loswerden im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum