Zeige Ergebnis 1 bis 1 von 1

Diskutiere im Thema ich hab's getan im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 144

    ich hab's getan

    nach richtig langer pause wollte ich mich auch mal wieder melden. ich könnte jetzt ja mal nachsehen, wann ich das letzte mal geschrieben habe, ich schätze, das war irgendwann im oktober. ein gutes neues jahr erst mal, wenn auch etwas spät.

    ich stellte mir ziemlich lange die frage, ob ich mich mal zum psychodoc begebe, oder ob ich es sein lasse; was ich mir davon verspreche; was mir eine sogenannte diagnose bringen würde und ob ich medikamente möchte, oder nicht.

    in den letzten monaten wurde mir immer klarer, dass die situation, allein mit kind zu sein, zu studieren und einige andere unausgegorene dinge in meinem leben ein zu viel an belastung für mich darstellten, um sich nicht doch mal zum arzt zu schleichen. dieser hat ein paar lustige tests mit mir gemacht, ein eeg geschrieben, sich einen stapel arztbriefe zukommen lassen, hat meine schulzeugnisse gesehen, ein diagnostisches interview durchgeführt und sich ein ohr von mir abkauen lassen. der satz "herzlichen glückwunsch, sie haben adhs!" fiel zwar nicht, aber der, dass schon sehr viel "dafür" spricht und dann wurde natürlich über medikation gesprochen etc.
    morgen geh ich mal bei meinem therapeuten vorbei und wir versuchen, in den letzten 8 stunden, die ich noch bekomme, wenigstens so gut es geht an das thema heranzugehen.

    meine stimmungsschwankungen sind ziemlich heftig, unter belastung (ich meine jetzt noch extra-belastung, die zu der "normalen dauerbelastung" im alltag noch hinzukommt) haut es mich richtig zusammen, und ich freue mich darauf, meinem sohn das künftig, so hoffe ich, einigermaßen ersparen zu können.

    ich würde eigentlich auch gern in eine shg gehen, um ein paar andere irre kennenzulernen, aber dummerweise habe ich hier ein massives betreuungsproblem am abend, man könnte sagen, ich habe allabendlich ab 17 uhr hausarrest, so komme ich in keine shg, egal ob in dieser stadt oder zwei städte weiter.

    habe das semester ganz gut (fast) hinter mich gebracht, ein referat über die mondillusion gehalten, den ersten teil der klinischen psychologie besucht und schreibe im märz eine klausur in organisationspsychologie, im sommersemester kommt es dann richtig dicke. die krippe wird 4 wochen geschlossen haben und direkt danach, gleich am montag, schreibe ich klinische, zwei wochen später physiologie und dann noch entwicklungspsychologie, welch großer spaß. aber bis dahin habe ich hoffenlich meine lerntechnik noch etwas ausgefeilt.

    heute sitze ich zum ersten mal abends am schreibtisch, normalerweise verschwinde ich zwischen sieben und acht im bett, weil ich keine ahnung habe, was ich mti mir anfangen soll, wenn der kleine im bett ist. um meinen schreibtisch scheint ein riiiiieeesiges magnetfeld zu sein, ich schaffe es nicht, mich hinzusetzen.

    wird das besser? mit medikation, meine ich.

    ich habe heute stundenlang daran gearbeitet, die literatur für die klausur im märz zu sortieren und abzuheften. ich sitze da und mir bricht der schweiß aus, weil ich nur ein riesiges durcheinander vor mir sehe, dabei liegt alles ganz geordnet da.

    so, jetzt sortier ich mal weiter. oder lese ein wenig hier herum...

    so long!
    Geändert von outlaw ( 2.02.2011 um 19:12 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Vergesslichkeit "was man selber getan oder gesagt hat"
    Von bundu im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 12.08.2011, 13:47

Stichworte

Thema: ich hab's getan im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum