Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 15 von 15

Diskutiere im Thema ADS- Spezialist die volle Enttäuschuing, was soll ich jetzt machen? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 735

    AW: ADS- Spezialist die volle Enttäuschuing, was soll ich jetzt machen?

    sychotante schreibt:

    Ich kann ja nicht alle 2 Wochen 150 km fahren, um mich in der EOS Klinik Münster behandeln zu lassen, wo sie die Diagnose gestellt haben.

    Hi Du,
    wie kamst Du zu diesem Arzt?

    Ich hatte irgendwie gehofft, die Ärzte in der Klinik würden Empfehlungen aussprechen,
    sodaß man wenigstens halbwegs gut weiter betreut wird...
    Irgendwie habe ich immer noch die Hoffnung, die Herrschaften wissen
    etwas, was ich nicht weiß...so ärztemässig hier im Umkreis und haben so
    eine Art deutschlandweites Netzwerk? Damit sowas erst gar nicht passiert.

    Aber ahrscheinlich bin ich wohl zu naiv.

    Grüße!

  2. #12
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.649

    AW: ADS- Spezialist die volle Enttäuschuing, was soll ich jetzt machen?

    Hallo sychotante,

    ich bin ca. alle 2 Monate bei meiner Psychiaterin, aber mehr als dass ich ein MPH-Rezept kriege, und Blutkontrollen passiert dort nichts. Ich erzähle kurz wie es mir geht, aber sie kommentiert es eigentlich nicht.

    Ich hatte Glück da ich vorher schon eine Therapie angefangen hatte und die weiter fortsetze. Aber das ist unabhängig von dem ADHS-Thema.Was auch nicht so einfach ist teilweise, weil ich von der Therapeutin andere Diagnosen habe, mti denen ich mich nicht identifiziere.

    Und die Infos zumThema ADHS habe ich mir komplett selber beschaffen müssen...alles nicht so toll.

    Aber immerhin hat sie eine sehr gründliche Diagnose gemacht, dauerte ca. 3 Monate insg.- nur danach ist man außer der Medikamentenversorgung auf sich gestellt.

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 181

    AW: ADS- Spezialist die volle Enttäuschuing, was soll ich jetzt machen?

    hallo

    ich kenne das problem "verschiedene erkrankungen" leider auch sehr gut.
    ich bin dibetikerin und habe ADHS und (ziemlich sicher) ADHS bedingte essstörungen und zölikaie und pigmentstörungen..
    uff.

    der verdacht auf ADHS wurde erst mals von meiner psychologin im zentrum für essstörungen geäussert.

    diagnostiziert wurde ich dann in der ADHS sprechstunde in einer klink. (da war ich danach nie wieder)

    alle 3 monate muss ich zur diabetesärztin und kann in dieser klinik auch ernährungsberatung in anspruch nehmen.
    die diabetes ist auf grund der ADHS ziemlich mies eingestellt.

    das MHP rezept stellt mein hausarzt aus, der durchschnittlich alle 2 jahre wechselt, da ich in einem HMO system bin. (gesundheitszentrum).

    das alles unter einen hut zu kriegen macht mich halb wahnsinnig.
    vor drei monaten meinte meine diabetes ärztin, dass ich am abend eine dosis MHP brauche, da da die konzentrationsstörungen und somit auch das gestörte essverhalten wieder einsetzt und die diabetes so kaum einzustellen ist.

    mein hausarzt wollte mir keine andere dosierung verschreiben, sondern wollte das von meiner psychologin bestätigt haben. die ist aber keine ärztin und war sich nicht sicher und rief deshalb die ärztin an, die mcih diagnostiziert hatte.
    die war dann ncoh im urlaub, danach meine psychologin und als dann endlcih alles klar gewesen wäre, wolte mein hausarzt das alles ncoh schriftlich haben..
    ich warte seit 3 monaten auf mein rezept

    es ist super mühsam, weil alles irgendwie zusammenhängt. und immer wenn ich meinen hausarzt soweit habe, dass der mir vertraut und verschriebt was meine anderen äärzte empfehlen und der mch endlich richtig gut kennt und meine dicke akte kennt, dann wechselt er *kreisch*

    und alles nur weil MHP ein BTM ist

    die ADs wurden mir jahrelang fast hinterhergeschmissen

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 85

    AW: ADS- Spezialist die volle Enttäuschuing, was soll ich jetzt machen?

    Etosha schreibt:
    Hi Du,
    wie kamst Du zu diesem Arzt?

    Ich hatte irgendwie gehofft, die Ärzte in der Klinik würden Empfehlungen aussprechen,
    sodaß man wenigstens halbwegs gut weiter betreut wird...
    Irgendwie habe ich immer noch die Hoffnung, die Herrschaften wissen
    etwas, was ich nicht weiß...so ärztemässig hier im Umkreis und haben so
    eine Art deutschlandweites Netzwerk? Damit sowas erst gar nicht passiert.

    Aber ahrscheinlich bin ich wohl zu naiv.

    Grüße!
    Ich kam durch unseren Kinderarzt an meinen Arzt. Der kennt meine Kinder von klein an und ist selbst auf Kinder ADS spezialisiert. Den habe ich gefragt.

    Ja, sind wir wirklich zu naiv und haben zu hohe Erwartungen an die Ärzte?

    Vielleicht würde eine Kur was bringen. Hat jemand Erfahrungen damit? Hatt man da genug Zeit mit den Ärzten und Therapeuten um alles zu erklären? Kann ich da hoffen insgesammt gesehen zu werden? Mit ADS, Chronischen Schmerzen un d Depressionen? Können die einen dann dort auf Medis einstellen? Und hat man dann zu Hause wieder das Problem, einen Artz zu finden der die Medis weiter verschreibt?

    Ich habe ja eigentlich gar keinen Bock auf Kur!

    LG sychotante

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 7

    AW: ADS- Spezialist die volle Enttäuschuing, was soll ich jetzt machen?

    Das Problem kenn ich auch...

    Migräne und AD(H)S (bin Mischtyp)... mein Psychiater hat mir erzählen wollen, die Migräne war nicht Psychosomatisch. Aha... und ein anderer in einer Klinik wollte mir erzählen, ich habe kein AD(H)S, da ich mich ja konzentrieren könnte, wenn mich etwas interessiert...

    Alles Idioten - jetzt suche ich weiter.

    Wenigstens kennt meine Verhaltenstherapeutin sich mit AD(H)S aus.

    Ich wünsche dir, liebe sychotante, dass du bald einen geeigneten Arzt findest.

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. ADS-Spezialist für Kassenpatienten Frankfurt
    Von vakuum im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.05.2011, 15:26
  2. Spezialist/-in für Erwachsene im Raum Bremen/Oldenburg gesucht
    Von frankwhs im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.02.2010, 13:57
  3. Adhs spezialist in Wien(Österreich)
    Von Chaot im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 3.07.2009, 18:58

Stichworte

Thema: ADS- Spezialist die volle Enttäuschuing, was soll ich jetzt machen? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum