Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 36

Diskutiere im Thema Persönlichkeitsstörung statt ADS! im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 20

    Persönlichkeitsstörung statt ADS!

    Hallo alle zusammen!

    Ich habe vor ein paar Tagen meine Diagnose bekommen. (LWL Bochum)

    Es war echt der Hammer. Ich durfte reden bis ich unterbrochen wurde. Der Arzt hat auf die Uhr geguckt und mir gesagt: "Sie haben kein ADHS. Das kann man sowieso nicht sagen ob jemand das hat, oder nicht. Wenn man es sagen könnte wären sie vielleicht irgendwo dazwischen. Soll ich ihnen sagen was sie haben? Ich denke sie haben eine narzistische Persönlichkeitsstörung." Dann hat er ein paar Eigenschaften davon genannt und zugegeben, dass dieses und jenes da aber auch nicht zutrifft.

    Ich war in dem Moment erst mal überfordert und habe davon auch noch nie etwas gehört. Mir wurde dann Psychotherapie empfohlen. Der Arzt war sehr flott mit seinem Urteil, hat mich an die Zeit erinnert und mir gesagt, dass er ab nächste Woche auch nicht mehr dort arbeitet und jetzt mit dem nächsten Patienten weitermachen möchte.

    Zuhause habe ich erst mal unheimlich viel gelesen und es hat mich auch sehr interessiert. Mit meiner Freundin bin ich Ursachen und Symptome dieser Krankheit Schritt für Schritt durchgegangen, nach ein Paar Minuten hat sie den Kopf geschüttelt und gesagt, dass das einfach vollkommender Schwachsinn sei.

    Vieles entspricht dem kompletten Gegenteil meines Wesens.
    Alles was auf ADHS hindeutet, überwiegt die Symptome für die narzistische P-Störung, nicht zu vergessen die krassen Widersprüche.




    Vielen vielen herzlichen Dank für eure Zeit und Aufmerksamkeit!

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Persönlichkeitsstörung statt ADS!

    Da siehst du es... auch Ärzte haben die Weisheit nicht mit dem Löffel gegessen! vielleicht kannst du dir irgendwo ne zweite diagnose einholen?
    lg

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 595

    AW: Persönlichkeitsstörung statt ADS!

    Ob man überhaupt immer so genau sagen kann, was es ist. Ich hab da Zweifel. Von der ADS Diagnose mal abgesehen, mit den anderen Sachen 5 verschiedene Psychiater und Psychologen, 5 verschiedene Diagnosen. Sie sieht es aus.

    Ich schätze, bei manchen Menschen lässt sich eine messerscharfe Diagnose nicht stellen, weil das alles so ein Wirrwar ist. Die Gründe für die Symptome können oft nicht klar eingegrenzt werden.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 735

    AW: Persönlichkeitsstörung statt ADS!

    Also, Moment, langsam und zum Mitschreiben:

    Du bist da hin...mit welchem Ziel? Auf was bist Du dort untersucht worden?
    Für mich klingt das...gelinde gesagt, etwas unmotiviert? Du hast nur geredet?
    Wie lange? Hast Du irgendwelche Unterlagen eingereicht?

    Ich versteh nur Bahnhof.

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 20

    AW: Persönlichkeitsstörung statt ADS!

    Hey,

    @ Etosha: Nein nein, ganz im Gegenteil. Ich habe mich nach einem Burnout erst sehr lange mit mir selbst beschäftigt und mir wurde irgendwann diese Klinik in Bochum empfohlen. Ich habe dafür diese 1000 Fragebögen ausgefüllt, meine Eltern mit einbezogen, war in einer ersten Sprechstunde bei Dipl. Psychologin TXXX HXXX, hatte diesen Computertest, habe Blut abgenommen und war neulich bei Doktor WXXX zur Nachbesprechung. Auf den Computertest und das Blut wurde nicht eingegangen. Ich sollte noch mal alles schildern, war aber lange nicht fertig. Dann kam dieses bizarre Urteil.


    Mit ADS beschäftige ich mich jetzt schon seit über einem Jahr und habe auch selber recht viele Probleme selber beseitigen könne. Es gibt aber diese Unruhe und Getriebenheit, die wie automatisch in meinem Kopf verankert ist, egal ob gute oder schlechte Laune, ob Ferien oder Semester, ob Weihnachten oder Ostern.


    Ich weiß garnicht wohin ich wegen einer zweiten Diagnose soll. Ich bin verunsichert und möchte mir nicht anmaßen einem Experten zu widersprechen. Trotzdem kommt es mir ganz schön lächerlich vor.

    Ich habe das Gefühl, dass ich tatsächlich am Ende 5 verschiedene Diagnosen bekomme.

    Ich frage mich, wieso kein EEG gemacht wird, dann hat man es doch eventuell schwarz auf weiß. Ich würde auch mal gerne mit Leuten reden, die an ADHS leiden. Mich selbst erkenne ich schon verdammt krass in dieser Doku "ADHS bei Erwachsenen" die man auf Youtube findet.

    Ich würde mal gerne wissen wie es ist,

    • durch eine überfüllte Ubahnstation zu gehen


    • auf meine Freundin zu warten
    • mit meinen Mitstudenten jeden Mittwoch nach dem DVD-Abend langsam zum Bus zu schlurfen
    • mit schwächeren beim Sport (Badminton) zu spielen
    • in der Vorlesung zu sitzen
    • viele andere Situationen in denen ich unruhig und getrieben bin

    wenn ich MPH genommen habe.

    Vielleicht findet sich ja mal jemand, der ein sehr nach innen gekehrtes ADHS hat (Hypoaktivität?) und manchmal plötzlich richtig Dampf ablassen muss weil sich viel unnötiger Stress innerlich aufbaut, der mal am Wochenende ein paar Minuten mit mir chatten würde.
    Wer kann mir erzählen wie es ist, wenn man hyperfokussiert?


    Danke für alle Beiträge
    Geändert von soary (25.01.2011 um 06:47 Uhr) Grund: Name entfernt (Persönlichkeitsrecht)

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 21

    Frage AW: Persönlichkeitsstörung statt ADS!

    Wie 5 dieagnosen? warum so viele? demutiviert mich wo ist eigentlich der unterschied von psychater und psychologe?
    hilfe... bin verwirrt

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 20

    AW: Persönlichkeitsstörung statt ADS!

    Chaos-babe schreibt:
    Wie 5 dieagnosen? warum so viele? demutiviert mich wo ist eigentlich der unterschied von psychater und psychologe?
    hilfe... bin verwirrt

    Ich verstehe auch nicht?? Hä?

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 595

    AW: Persönlichkeitsstörung statt ADS!

    Na überall andere Diagnosen. Tagesklinik 4 Diagnosen, dann andere Therapie, da wurde gesagt, von den 4 Diagnosen der Tagesklinik stimmt nichts wirklich, dafür dann bei der neuen Therapie andere Diagnose/n. Dann in der Zwischenzeit noch 2 andere Psychiater und 1 Neurologe, wo auch jeder was anderes sagt.


    Chaos-babe schreibt:
    Wie 5 dieagnosen? warum so viele? demutiviert mich wo ist eigentlich der unterschied von psychater und psychologe?
    hilfe... bin verwirrt
    Ein Psychologe ist ein Psychologe, macht Therapie etc., kann aber nichts verschreiben. Ein Psychiater ist ein Arzt, kann auch was verschreiben, hat aber im Bereich Psychologie nicht das Wissen eines Psychologen, ganz sicher nicht.

  9. #9
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: Persönlichkeitsstörung statt ADS!

    Hallo Anjohn

    Ohne dich zu kennen, würde ich normalerweise sagen "Ist halt so. Nicht jeder, der es bei sich selbst vermutet, hat auch de facto ADS."
    Nun kenne ich zwar wie gesagt nicht dich, ABER den oben von dir genannten Doktor, und deshalb rate ich dir dringend, dir doch noch eine Zweitmeinung einzuholen
    Außerdem würde ich an deiner Stelle auch nochmal Kontakt zu Frau H. aufnehmen und sie nach den Computertest-Ergebnissen fragen. Schon aus eigenem Interesse...

    Viel Glück!
    Amneris

  10. #10


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.807
    Blog-Einträge: 40

    AW: Persönlichkeitsstörung statt ADS!

    Hallo

    Amneris schreibt:
    Ohne dich zu kennen, würde ich normalerweise sagen "Ist halt so. Nicht jeder, der es bei sich selbst vermutet, hat auch de facto ADS."
    Nun kenne ich zwar wie gesagt nicht dich, ABER den oben von dir genannten Doktor, und deshalb rate ich dir dringend, dir doch noch eine Zweitmeinung einzuholen
    Dem kann ich mich in diesem, speziellen Fall nur anschließen.

    Normalerweise ist höchster Verlass auf die Urteile der ADHS-Ambulanzen der Unikliniken, jedoch scheint besagte Klinik in diesem Bereich meiner Ansicht nach momentan ein ernsthaftes Problem mit der personellen Besetzung zu haben (mal so ausgedrückt und was nicht nur den Inhalten dieses Themas entspringt).

    Was sich nicht von der Hand weisen lässt:

    Die große Mehrzahl der Menschen, die glauben, sie hätten eine AD(H)S, haben tatsächlich andere Probleme, aber das muss dann auch qualifiziert und mit entsprechendem, dazu nötigen Zeitaufwand abgeklärt und beurteilt werden.







    Liebe Grüße,
    Alex

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Alternative statt Chemie?
    Von Rose1967 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 103
    Letzter Beitrag: 21.11.2013, 22:13
  2. anankastische Persönlichkeitsstörung
    Von zümrüt im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.08.2011, 17:28
  3. 16.03.2010 um 22:55, 3sat: (Borderline) passiv-aggressive Persönlichkeitsstörung
    Von Smiley im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.03.2010, 10:57
  4. Antidepressiva statt Methylphenidat (MPH)
    Von skitt im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.11.2009, 16:12

Stichworte

Thema: Persönlichkeitsstörung statt ADS! im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum