Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 36

Diskutiere im Thema Persönlichkeitsstörung statt ADS! im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #21
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 124

    AW: Persönlichkeitsstörung statt ADS!

    gelöscht....
    Geändert von Chilischote (25.01.2011 um 18:22 Uhr) Grund: hat keinen sinn...

  2. #22
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 595

    AW: Persönlichkeitsstörung statt ADS!

    Leute..., nicht streiten !!

  3. #23
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 124

    AW: Persönlichkeitsstörung statt ADS!

    Ich streite nicht.Ich sage nur meine Meinung.Wenn ich streiten wollte,sähe das anders aus.

  4. #24
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 21

    Reden AW: Persönlichkeitsstörung statt ADS!

    Ein dreifaches hoch auf die menschlichen emotionen

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 20

    AW: Persönlichkeitsstörung statt ADS!

    Has schreibt:
    also ich bin der festen Überzeugung das manche persönlichkeitsstörungen Komorbiditäten von ADS sind. Ich selbst hatte vor meiner ADS Diagnose schon diagnosen für narzistische und anankastische PS. Keinesfalls ist es auszuschließen das du nicht beides hast. Sowohl ADS als auch narzistische PS
    Ja hab ich auch schon von gelesen. Es kann auch zusammen auftreten ist aber so gut wie garnicht erforscht. Ist schon komisch was mit Menschen so alles sein kann.

    Ich persönlich fühle mich sehr zu den Leuten in diesem Forum hingezogen. Als der Arzt meinte, ich hätte NPS, habe ich mich ziemlich allein gefühlt, weil ich mich damit überhaupt nicht identifizieren kann. Ich dachte, wenn ich die ganze Welt und alle Menschen mal wieder nicht verstehe, dann darf ich mich hier zugehörig fühlen.

    Das Beispiel mit der Tür kann ich nachvollziehen, manchmal habe ich auch solche Phasen.

  6. #26
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: Persönlichkeitsstörung statt ADS!

    @Hallo Chilischote, nett dass du uns an deiner Meinung über Unikliniken teilhaben lässt. Habe da komplett andere Erfahrungen gemacht, aber das tut hier nix zur Sache..

    Auf jeden Fall liegst du aber daneben, was Anjohns Fall, dessen Fred das hier ist, angeht: Der Arzt, bei dem er gewesen ist, ist kein junger Anfänger, sondern dürfte die 40 schon seit Langem überschritten haben.
    Nichts kommen lasse ich übrigens auf den Oberarzt dort. Sieht nicht nur blendend aus sondern hat richtig viel Ahnung. Wie viele dieser Köpfe scheint er aber eher ein Fable für die Forschung als für die Behandlungspraxis zu haben.

    Gruß, Amneris

  7. #27
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 88

    AW: Persönlichkeitsstörung statt ADS!

    Ich würde gerne mit dir chaten. Ich habe ein innen gekehrte ADHS das zur Zeit gegen aussen gekehrt ist und der Philipp zapelt nach über 20 jahren wieder. AM WE habe ich leider keine Zeit aber sonst schreib mir doch nachrichten im forum ??

  8. #28
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf AD(H)S
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 84

    AW: Persönlichkeitsstörung statt ADS!

    Has schreibt:
    Auch treffen bei mir alle 10 ICD Kriterien auf. Ich bin mir bewusst, das es eine Krankheit ist. Aber ich sag mir immer, lieber so als wie wenn ich heulend in der ecke liegen würde[/quote]

    Kann es sein, dass Menschen mit einer NPS weniger zu Depressionen neigen?
    Dass sie zwar auch schlecht mit Misserfolgen klarkommen - zu Stimmungs-
    schwankungen neigen aber trotzdem schneller wieder auf die Beine kommen,
    weil sie eine positivere Lebenseinstellung haben als sogenannte Depris?
    Bei meinem Sohn vermute ich auch eine NPS - er ist ein Stehaufmännchen -
    einfach nicht kleinzukriegen obwohl seine Anwesenheit oft wie ein Sommersturm
    ist - er ist so unruhig, gereizt und ungeduldig, dass man meint, die Luft hat end-
    lich aufgehört zu brennen, wenn er endlich weg ist. Ich hingegen neige dazu,
    mich von relativ kleinen Problemen in kürzester Zeit runterziehen zu lassen,
    schlechte Stimmungen von anderen Menschen sofort zu reflektieren und mich
    dann deprimiert in eine Ecke zu verkriechen. In solchen Momenten möchte ich
    sein wie mein Sohn.

    lg
    Selma

  9. #29
    Has


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 69

    AW: Persönlichkeitsstörung statt ADS!

    selma schreibt:
    Kann es sein, dass Menschen mit einer NPS weniger zu Depressionen neigen?
    Dass sie zwar auch schlecht mit Misserfolgen klarkommen - zu Stimmungs-
    schwankungen neigen aber trotzdem schneller wieder auf die Beine kommen,
    weil sie eine positivere Lebenseinstellung haben als sogenannte Depris?
    Bei meinem Sohn vermute ich auch eine NPS - er ist ein Stehaufmännchen -
    einfach nicht kleinzukriegen obwohl seine Anwesenheit oft wie ein Sommersturm
    ist - er ist so unruhig, gereizt und ungeduldig, dass man meint, die Luft hat end-
    lich aufgehört zu brennen, wenn er endlich weg ist. Ich hingegen neige dazu,
    mich von relativ kleinen Problemen in kürzester Zeit runterziehen zu lassen,
    schlechte Stimmungen von anderen Menschen sofort zu reflektieren und mich
    dann deprimiert in eine Ecke zu verkriechen. In solchen Momenten möchte ich
    sein wie mein Sohn.

    lg
    Selma
    Ich habe mal gelesen dass jeder in seiner Entwicklung eine Phase durchläuft die der NPS ähnelt. So wenn man ca. 6 ist.
    Weniger zu Depressionen neigen? Das glaube ich kaum, Aber man kann seine Gefühle gut verstecken. Und eins der Grundprinzipien des narzissmus ist für mich "Wer bin ich?-> Es ist egal wer ich bin, besonders wer ich war. Ich bin der, der ich werde und ich bin der, den andere in mir sehen und ich kann bestimmen wie man mich sieht."
    Demnach sieht man sich selbst auch nicht als Depressiv. Ich habe mir schon oft die Frage gestellt ob ich Depressionen habe. Finde aber die Antwort nicht. Ich glaube langsam das ich die Antwort nicht finden möchte.
    Schnell wieder auf die Beine kommen würde ich bestätigen. Kleine Sachen bringen mich mal garnicht down. Es gibt echt eine Grenze die erst überschritten werden muss, bis man sich verletzt fühlt mit einer NPS. Wo andere sich verletzt fühlen stehe ich noch lange drüber und lache laut. Ich finde es sogar lustig wenn mich jemand beleidigt wie "Du blödes verf**ktes A-loch". Darauf lache ich mich dann meistens kaputt, weil ich mir denke wie schlecht mein gegenüber seine Gefühle im Griff hat und wie leicht ich sie doch manipulieren kann. Meist kommen danach dann Sprüche von der anderen Seite wie "ich finde das garnicht lustig" oder "Nimm mich doch mal ernst".

  10. #30
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.392

    AW: Persönlichkeitsstörung statt ADS!

    Ärtze haben die weisheit auch nicht mit löffeln gefressen

    Habe selbst eine odysee hinter mir vielleicht habe ich diese umwege gebraucht,wer weiß das schon?! Von träum liebe grüße bin froh das es das forum gibt

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Alternative statt Chemie?
    Von Rose1967 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 103
    Letzter Beitrag: 21.11.2013, 22:13
  2. anankastische Persönlichkeitsstörung
    Von zümrüt im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.08.2011, 17:28
  3. 16.03.2010 um 22:55, 3sat: (Borderline) passiv-aggressive Persönlichkeitsstörung
    Von Smiley im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.03.2010, 10:57
  4. Antidepressiva statt Methylphenidat (MPH)
    Von skitt im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.11.2009, 16:12

Stichworte

Thema: Persönlichkeitsstörung statt ADS! im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum