Zeige Ergebnis 1 bis 2 von 2

Diskutiere im Thema Perfekte Maske oder wie DU und Asperger du bist doch viel zu normal im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle Themen rund um ADS / ADHS und das Asperger-Syndrom oder Autismus bei Erwachsenen
Neues Forum!
  1. #1
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 395

    Perfekte Maske oder wie DU und Asperger du bist doch viel zu normal

    Hallo Leute ich hab mal ne Frage

    Kennt ihr dass auch das man euch sagt ihr würdet so normal wirken dass ihr doch unmöglich IRGENDWAS in Richtung Autismus haben könntet?

    Manchmal regt mich das richtig RICHTIG auf da ich grade auch von Psychologen solche Dinge zu hören bekomme da krieg ich richtig Wut...
    Mal als Beispiel: Ich war vor einiger Zeit stationär in einer Psychiatrie und es hat auf gut Deutsch kein Schwein interessiert dass ich eine ADHS+Asperger Diagnose habe (vom FACHARZT) und ich wurde dumm angemacht weil ich z.B. im wöchentlichen Gespräch mit allen Psychologen, Oberarzt usw (insgesamt immer ca. 5-7 Leute die an einem Tisch sitzen und einen anstarren *PANIK*) komplett überfordert war und nicht wusste was ich machen sollte, auf den Tisch gestarrt hab und wohl teilweise abwehrend rübergekommen bin...

    Immer und immer wieder wurde meine Diagnose in Frage gestellt da ich ja nicht "so wirke"...
    Ich habe meine offizelle Asperger Diagnose erst vor einigen Jahren erhalten und habe mein ganzes Leben lang daran gearbeitet die perfekte Maske für mich zu erfinden...
    Jahrelang Mimik, Gestik und Tonlage studiert und analysiert bis zum umfallen, meine Sprache angepasst, trainiert auf meinen Ton zu achten, zu lächeln, angebrachte Dinge zu sagen und mich selbst fertig gemacht weil ich nicht so funktioniere wie andere und mich gezwungen die "normale Dinge" zu tun da ich das eben "hinkriegen muss und mich nicht so anstellen soll"... Dinge die anderen leicht fallen, die normal sind erfordern für mich unglaubliche Anstrengung, nur leider sieht das kaum einer...
    Und dann sowas...

    Mir wurde eine Borderline Diagnose mit Hang zur histrionischen Persönlichkeitsstörung auf die Stirn geklatscht und das wars dann... (ADHS hab ich ja auch nicht merkt man ja )
    Die Leute die mich gut kennen haben sich nicht mehr eingekriegt vor lachen...
    Menschen gegenüber denen ich vertraue kann ich auch so sein wie ich bin was dazu führt dass die wissen wie ich wirklich bin, dass ich es nicht böse meine wenn ich mich nicht melde, dass ich bei ner Feier gern mal überfordert bin und auch mal einfach kurz raus muss und danach bei mir erstmal Ruhe angesagt ist...
    Anfassen und z.B. umarmen dürfen mich auch nur ganz bestimmte Leute, Händeschütteln z.B. oder ein voller Bus ist ne totale Qual... (da hilft ein Mann wie ein Baum der einen im Arm hält bzw sich vor mich stellt so das keiner an mich ran kommt wirklich )
    Ich meine ich hab so viele Dinge an mir die so typisch Aspie sind dass ich die Reaktion vor allem von Psychologen nicht verstehe...
    Eine gute Reaktion war auch ja ne das haben Sie nicht das hat man nur als Kind

    Kennt ihr das Problem dass ihr nicht nur von Freunden oder Bekannten sowas zu hören bekommt sondern auch von Psychologen trotz fester Diagnose?
    Ich frag mich wirklich was sowas soll

    LG Cat
    Geändert von Catlikesrain (24.04.2017 um 12:52 Uhr)

  2. #2
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 62

    AW: Perfekte Maske oder wie DU und Asperger du bist doch viel zu normal

    Also ich kenne es so ähnlich, nicht ganz so schlimm wie du, na gut bei mir es eigentlich gar nicht schlimm weil bei mir nur darum geht, dass den Leuten, die von meiner Diagnose wissen, die glauben mir zwar und denen sind unterbewusst schon einige Sachen aufgefallen sind, die man mit dem Asperger Syndrom erklären kann, aber natürlich verbindet man das nicht damit und das habe ich auch nicht gemacht und war halt nur etwas sauer auf mich, wenn es irgendein Missverständnis gab oder ich die Person unbewusst verletzt habe.

    Sonst habe ich mir vor allem im Alter von 14-18 eine Maske aufgebaut, weil ich "normal" sein wollte und die Leute, die mich dann zu dem Zeitpunkt kennengelernt haben, wären nie und nimmer auf die Idee gekommen, dass ich autistisch bin. Manchmal gibt es auch Momente, wo ich auch daran zweifele und ich mich zu sehr reinsteigere. Habe ich wahrscheinlich am Anfang auch gemacht, als ich mich mit dem Aspeger Syndrom befasst habe, aber ich denke, ich bin nicht die einzige, weil man ja denkt, endlich was gefunden zu haben, was einen betreffen könnte. Trotzdem passe ich halt nicht entgültig zum Autismusbild, aber naja, das Spektrum ist groß und ich will auch gerne wissen inwiefern ADHS den Autismus beeinflusst und anders rum und ob das ADHS bei mir hilfreich war, um zu kompensieren, denn sooooo star wirke ich in sozialen Situationen auch nicht, nach meinem Empfinden und ich kann auch mal den einen und anderen Kontakt knüpfen, aber meistens sind das jüngere Personen, als gleichaltrige.
    Ich habe mir auch aber durch das kompensieren selber was vorgespielt und ich weiß auch noch heute nicht wirklich wer ich bin, weil ich so viel bei anderen abgeguckt habe und selbst gedanklich so getan habe, ich wäre eine andere Person, sogar aus irgendwelchen Serien, die mir gefallen haben und habe dann einige Verhaltensweisen ein wenig übernommen und jedesmal, wenn ich irgendeine Verhaltenweise von einer bestimmten Person nachgeahmt habe, hatte ich dann auch genau diese Person gedanklich vor meinen Augen. Klingt irgendwie gruselig xD
    Ich habe irgendwie den Faden verloren und weiß gerade selber nicht worauf ich jetzt hinauswollte und ob mein Beitrag überhaupt hier hin passt zu diesem Thema.

    Naja ich wollte nur sagen, dass es mir ähnlich geht und es ist schon spät, deswegen schreibe ich wohl etwas wirr.

    Bye!

Ähnliche Themen

  1. Wenn Ärzte verzweifeln... AD(H)S + HB + Bipolar + „HSP“ oder doch Asperger?
    Von Brainman im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 17.09.2016, 16:49
  2. Ich bin doch ganz normal? Oder etwa nicht?
    Von Montaine im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.10.2014, 00:41
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 6.10.2013, 10:25
  4. Sei doch mal normal!!!!
    Von cute_Chaotin im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 14.07.2011, 01:39
Thema: Perfekte Maske oder wie DU und Asperger du bist doch viel zu normal im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle Themen rund um ADS / ADHS und das Asperger-Syndrom oder Autismus bei Erwachsenen
Neues Forum!
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum