Seite 2 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 46

Diskutiere im Thema Welche Unterschiede gibt es von Asperger und Adhs? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle Themen rund um ADS / ADHS und das Asperger-Syndrom oder Autismus bei Erwachsenen
Neues Forum!
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Welche Unterschiede gibt es von Asperger und Adhs?

    Ah okay, das wusste ich so noch nicht.

  2. #12
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 828

    AW: Welche Unterschiede gibt es von Asperger und Adhs?

    Dreamwalker schreibt:
    ....
    ....... aber man haben will, weil sie gerade heruntergesetzt sind oder man subjektiv das Gefühl hat, dass man die jetzt unbedingt braucht.

    Hoffe das hilft
    Oh, Oh! Das Problem habe ich, dass ich Schnäppchen hinterher renne. Hätte es aber nicht auf ADHS bezogen. Schränke sind voll.

    Dennoch muss ich sagen, dass ich im Allgemeine gut mit Geld umgehen kann und diese "Einkäufe" finanziel gesehen keine Gefahr darstellen. Es sind oft auch nur Angebote im Lebensmittelbereich - hin und wieder Zeug.

  3. #13
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 12

    AW: Welche Unterschiede gibt es von Asperger und Adhs?

    Was ich festellen konnte ist dass ich durch das ADS in Kombination mit meiner Autismusspektrumsstörung wirklich typische autistische Wiederholungen praktiziere. Ich liebe Wiederholungen und gleiche Abläufe. Ich schaue schonmal einen Film 60mal oder Dokus 60mal am Band das hat für mich eine beruhigende Wirkung, typisch autistisch. Ich esse auch sehr gerne einmal am Tag immer das Gleiche. Ich will auch immer ziemlich genau wissen wer wie was wo und wann bevor ich je spontan etwas machen möchte.

    Meine AHDS Bekanntschaft unternimmt schonmal gerne einfach aus dem Nichts/Impuls heraus spontan Sachen ("komm wir gehen Eis essen") und entscheidet ich sage mal eher impulsiv oder spontan z.B. heute ist ein schöner Tag ich gehe Skifahren während das für mich sehr schwer ist etwas kurzfristig zu planen oder zu ändern. Sie mag auch immer neue Filme oder Dokus schauen während ich auch da Wiederholungen vor Neuem bevorzuge.

    Dass kann natürlich auch charakterliche Ursachen habe aber ich denke ich habe da einen Unterschied erkannt zwischen dem ADS mit Autismus und ADHS nemlich das ich meinen "Input" gerne wiederhole und plane während Sie immer etwas neues braucht und sucht und sehr spontan sein kann.

    Wir haben aber auch viele Gemeinsamkeiten wie z.B. wir mögen keine grossen Gruppen oder lärmige Umgebung und fühlen uns im Zug und Bus schnell mal bedrängt und gestresst. Meine Bekannte mit AHDS sagt immer öfters zu mir dass sie auch autistisch sei aber es gibt schon noch mehr Unterschiede wie auch grosse Gemeinsamkeiten. Es wäre für mich sogar einfacher die Gemeinsamkeiten aufzuzählen

    Ich denke wenn ich noch ein bissschen nachdenke fallen mir noch mehr Beispiele ein.
    Geändert von Pixel ( 9.12.2016 um 17:22 Uhr)

  4. #14
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 403

    AW: Welche Unterschiede gibt es von Asperger und Adhs?

    RavenMother schreibt:
    Aber muss man hier nicht wieder differenzieren zwischen ADS und ADHS?
    ADSler haben doch gar nicht diese unkontrollierbare Impulsivität oder?
    Jedenfalls nicht in dem Rahmen wie "mit H".
    Also die eigentliche Frage wäre für mich jetzt:wo ist der Unterschied zwischen ADS und Asperger?
    Antwort die ich mal bekommen habe: Asperger gehört zum autistischen Spektrum, Autismus ist eine reine Kontakt- und Kommunikationsstörung.

    Wie ich schon geschrieben habe, liegt der Unterschied in dem Grund. Wo ein ADSler etwas tut, ohne darüber nachzudenken; macht ein Asperger es, ohne zu wissen, dass es evtl falsch ist.
    Und da ist auch egal, ob es sich um einen verbalisierten Fauxpas handelt, oder um eine Handlung.

    ADSler ohne H sind vielleicht weniger diejenigen, die etwas auszusprechen ohne davor darüber nachgedacht zu haben.
    Genauso gibt es auch Asperger die introvertiert sind (ich zum Beispiel) eher weniger etwas aussprechen, dass sich vielleicht so nicht "gehört".

    Autismus ist nicht nur etwas, das sich auf soziale Interaktionen (Kontakt- und Kommunikation) auswirkt. Ich brauch keine Menschen um mich herum zu haben, um zu wissen, dass ich ins autistische Spektrum gehöre. Soziale Kontakte sind eine Baustelle, wahrscheinlich die, die am meisten auffällt.
    Aber dahinter ist noch viel mehr.

  5. #15
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 2.540

    AW: Welche Unterschiede gibt es von Asperger und Adhs?

    Es gibt noch einen wichtiges, eher oberflächliches Unterscheidungskriterium. Und das betrifft den komplett anderen Kommunikationsstil. Asperger drrücken sich sehr direkt aus, ADHSler sehr indirekt. Für einen Asperger wäre es in diesem Forum sehr schwierig zu unterscheiden, ob etwas direkt gesagt und gemeint ist, oder aber ironisch, sarkastisch, zynisch, metaphorisch, überhöht, mit Understatement usw. Überspitzt formuliert: Asperger sind humorlos-direkt, sachlich. 2 ADHSler können sich locker eine Stunde lang unterhalten, ohne das dabei ein greifbares Ergebnis herauskommt, das halten Asperger keine 2 Minuten durch. Sie würden denken, sie würden verarscht. Fazit: Asperger können nicht zwischen den Zeilen lesen, ADHSler leben quasi zwischen den Zeilen. Der Asperger nimmt den Inhalt des Gesagten für bare Münze, unabhängig vom Sprechenden; der ADHSler nimmt das Gesagte im Grunde nur dann ernst und für voll, wenn ihm das Gegenüber sympathisch ist oder ihm sonstwas bedeutet, ist das Gegenteil der Fall, geht ihm das Gesagte vollkommen am Arsch vorbei, bzw. bleibt nicht lange im Arbeitsspeicher.

  6. #16
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 278

    AW: Welche Unterschiede gibt es von Asperger und Adhs?

    Super anschaulich, danke! Ich mag deine Verve

  7. #17
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 189

    AW: Welche Unterschiede gibt es von Asperger und Adhs?

    Eiselein schreibt:
    Es gibt noch einen wichtiges, eher oberflächliches Unterscheidungskriterium. Und das betrifft den komplett anderen Kommunikationsstil. Asperger drrücken sich sehr direkt aus, ADHSler sehr indirekt. Für einen Asperger wäre es in diesem Forum sehr schwierig zu unterscheiden, ob etwas direkt gesagt und gemeint ist, oder aber ironisch, sarkastisch, zynisch, metaphorisch, überhöht, mit Understatement usw. Überspitzt formuliert: Asperger sind humorlos-direkt, sachlich. 2 ADHSler können sich locker eine Stunde lang unterhalten, ohne das dabei ein greifbares Ergebnis herauskommt, das halten Asperger keine 2 Minuten durch. Sie würden denken, sie würden verarscht. Fazit: Asperger können nicht zwischen den Zeilen lesen, ADHSler leben quasi zwischen den Zeilen. Der Asperger nimmt den Inhalt des Gesagten für bare Münze, unabhängig vom Sprechenden; der ADHSler nimmt das Gesagte im Grunde nur dann ernst und für voll, wenn ihm das Gegenüber sympathisch ist oder ihm sonstwas bedeutet, ist das Gegenteil der Fall, geht ihm das Gesagte vollkommen am Arsch vorbei, bzw. bleibt nicht lange im Arbeitsspeicher.
    Nein, da muss ich dir widersprechen.

    Es gibt durchaus Asperger, die Ironie verstehen.
    Natürlich ist es schwer ohne Mimik und Gestik. Aber dadurch, das Asperger nicht dumm sind, erlernen sie schnell Strategien und merken sich Zusammenhänge, die ihnen helfen es zu verstehen.

    Davon mal abgesehen gibt es viele Asperger, die Ironie lieben.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  8. #18
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 158

    AW: Welche Unterschiede gibt es von Asperger und Adhs?

    Liegt die Direkte Art am ADHS oder am Asperger? Ich habe einen Film gesehen, da ging es um einen der beides hatte.

  9. #19
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 62

    AW: Welche Unterschiede gibt es von Asperger und Adhs?

    Stefanie8464 schreibt:
    Liegt die Direkte Art am ADHS oder am Asperger? Ich habe einen Film gesehen, da ging es um einen der beides hatte.
    Eine direkte Art kann von beiden Störungsbildern kommen.

    Bei Personen mit ADHS bspw. aufgrund ihrer Impulsivität/Sprunghaftigkeit, bei Asperger bspw. aufgrund der nicht verstandenen sozialen Regeln.

  10. #20
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 189

    AW: Welche Unterschiede gibt es von Asperger und Adhs?

    Sowohl als auch


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Seite 2 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Ritalin vs. Medikinet: Gibt es Unterschiede in Bezug auf Agression?
    Von Myko im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.06.2016, 22:04
  2. Welche ADHS-Medis gibt es offiziell in Deutschland für Erwachsene?
    Von dred im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.02.2014, 21:37
  3. Gibt es Unterschiede bei der übernahme der Medis in verschiedenen Bundesländer
    Von Chaote_Tom im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.06.2011, 16:57
  4. Borderline und ADHS / ADS: welche Unterschiede?
    Von Robin im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 2.09.2010, 22:06
Thema: Welche Unterschiede gibt es von Asperger und Adhs? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle Themen rund um ADS / ADHS und das Asperger-Syndrom oder Autismus bei Erwachsenen
Neues Forum!
©2015 ADHS bei Erwachsenen Forum