Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Diskutiere im Thema Atypischer Autismus? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle Themen rund um ADS / ADHS und das Asperger-Syndrom oder Autismus bei Erwachsenen
Neues Forum!
  1. #1
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 17

    Atypischer Autismus?

    Meine Güte....
    Nachdem Brainman die Sache angesprochen hat bin ich mir mittlerweile recht unsicher, ob nicht doch etwas autistisches in mir steckt...
    Habe mir ein Youtubevideo mit einer atypischen Autistin angesehn und konnte doch einige gemeinsamkeiten erkennen. Besonders markant war die etwas stelzige, teilweise abgehackte und unzusammenhängende Sprechweise. Es war so, als könnte ich mich selbst sprechen hören.

    Zusammenfassung zu mir: große Angst mit Leuten in sozialen Kontakt zu treten, kann aber sehr gut mit Menschen, die auf mich zugehen. Damit verbunden sind eine gewisse emotionale Übersensibilität und große Probleme mit Menschen Augenkontakt zu halten. Es ist mir einfach unangenehm, als würde man seine Hand in zu heißes Wasser legen. Ich habe nicht das Gefühl, dass ich Emotionen nicht wahrnehmen kann, oder völlig weltfremd bin, im Gegenteil ich habe häufig das Gefühl, dass ich mich abschirmen muss.

    Andererseits bin ich ein kreativer, eher verträumter Mensch, der keinerlei Alltagsroutinen hat, ich denke also nicht, dass ich ein typischer Weltfremdlings-Autist bin.
    Ich habe auch keine Probleme mit Sarkasmus o.ä., im Gegenteil meine Freunde schätzen mich für meinen unverhersehbaren Humor.
    Häufig wird mir auch gesagt, dass meine Mimik im Gespräch sehr festgefahren ist, also das resting bitchface

    Als KInd viel geheult, spät Sprechen gelernt, verliere mich in Gesprächen oft in zusammenhangslosen Kleinigkeiten, was das Zuhören schwer gestaltet.

    So ein paar Dinger sind mit dabei, ich muss ehrlich sagen, ich bin mir echt unsicher im Moment.
    Habt ihr damit erfahrungen? Werde das mal bei Gelegenheit mit meiner Ärztin besprechen.

    Lg Jona

    Update: Hm, bin wohl doch nur introvertiert. Begleiterscheinung zu adhs hypo?
    Naja, zumindest kann ich jetzt beruhigt schlafen
    Geändert von Jona ( 3.08.2016 um 04:32 Uhr)

  2. #2
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 7.873

    AW: Atypischer Autismus?

    Kommt mir sehr bekannt vor, nicht von mir, sondern von meinem Mann.

  3. #3
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 17

    AW: Atypischer Autismus?

    Und der ist wie drauf...?

  4. #4
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 7.873

    AW: Atypischer Autismus?

    @Jona - Mein Mann bezeichnet sich selbst als "technischen Menschen" (er hat schon im Laufstall Elektrogeräte zerlegt, um zu sehen,
    wie sie funktionieren).

    Ich bezeichne ihn gern mal als "Aspi, das stimmt eigentlich nicht, denn mein Mann ist gleichzeitig ein sehr
    starker Gefühlsmensch, aber er kann sich nicht so gut auf andere Menschen einstellen, kann sich nicht merken, was andere gerne mögen
    usw. Er sagt auch oft direkt, was ihm in den Sinn kommt.

    Es fällt ihm schwer, auf Unbekannte zuzugehen, also so ein bisschen Small Talk zu machen. Wenn er jemanden findet, um über "Technik"
    zu reden, dann ist es wunderbar für ihn.

    Was, denke ich, bei ihm auch gegen Asperger spricht ist, dass er ein sehr geschickter Ersthelfer ist.
    Nach dem Ingenieurstudium wollte er eigentlich Medizin studieren. Leider habe ich ihn davon abgehalten, weil ich befürchtete, dass er
    die Patienten zu "technisch" behandelt. Generell ist es so, wenn er jemanden in "Not" sieht, ist er sehr hilfsbereit. Kommt wahrscheinlich,
    weil er als Kind Pfadfinder war.

    Aber im Gegensatz zu mir findet er es schrecklich, z. B. vor einer Menschenmenge zu sprechen oder wie ich
    auf der Bühne aufzutreten.

    Manches ist im Laufe des Lebens besser geworden, manches auch schlechter. Am liebsten ist er mit der Familie zusammen, die in
    unserem Fall sehr groß ist.

    Ein paar Parallelen zu dem was du von dir sagst, habe ich festgestellt.
    Mein Mann ist kreativ und früher ist es passiert, wenn ich mal alleine verreist war und er mit den Kindern zu Hause war,
    dass sie an drei vorhandenen Tischen gegessen haben und überall noch das Geschirr stand nach zwei Tagen.
    "Routinearbeit hasse ich und auf Befehl mache ich gar nichts."

    Was mir nie aufgefallen ist, ist das was du mit "resting bitchface" bezeichnest.

    Ich bin sicher, du wirst ein wunderbarer Ingenieur, und wenn du die richtige Partnerin hast, kommst du bestimmt gut durchs Leben.

  5. #5
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 977

    AW: Atypischer Autismus?

    Jona schreibt:
    .....Nachdem Brainman die Sache angesprochen hat bin ich mir mittlerweile recht unsicher, ob nicht doch etwas autistisches in mir steckt..
    Auch ich habe oft daran gedacht ob nicht doch etwas Asperger (leichte Form von Autistmus) in mir steckt. Als ich meinen Psychater davon erzählte verneinte er es auch nicht.

    Da mir aber jegliche Form des Autismus zu "Crazy" ist, denke ich eher nicht daran, dass ich es wirklich habe. Mein Psycho-Doc wohl eher auch nicht.

  6. #6
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 113

    AW: Atypischer Autismus?

    @Gretchen: Aber sind nicht so Dinge wie Aufschieben (Tisch nicht abgedeckt), Augentakt nur schwer halten, Sensibilität nicht auch Punkte vom ADS?

  7. #7
    Gesperrt (Aufforderung zu Straftaten)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 77

    AW: Atypischer Autismus?

    Jahaa das ist die Gefahr der neuen Zeit einerseits und ihren wechselnden Hypes

    Und nicht nur Laien sehen sich zu Unrecht in x Diagnosen, auch Ärzte tun das - was noch sehr viel schlimmer ist. Zu wenig Aufklärung. Ganz furchtbar. Alles wird nur angeschnitten und jeder fühlt sich angesprochen..

  8. #8
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 1.193

    AW: Atypischer Autismus?

    ja genauso erging es mir mal in einer Therapie, das Thema ADS wurde angeschnitten, auch das Thema Autismus wurde angeschnitten, aber anscheinend sah er in mir keinen Behandlungsfall. Der Psychodoc meinte nur, das er nur Autistische Kinder behandelt hat.

    Ich leide manchmal sehr unter meinen Problemen d.h das ich Zusammenhänge nicht so gut verstehe, das ich mir dann so doof vorkomme. Er nach mehrmaligen anschauen einer Sendung zb begreife ich es erst. Mein Freund sitzt dann bei mir und erklärt es mir ständig um was es da geht. Schon oft genug passiert. Ich sehe zb auch nicht bei ihm wenn er mich anguckt was er von mir möchte ohne es auszusprechen, ich erkennne es einfach nicht. Einmal kam er zu mir, und streckte seinen Hals zu mir. ich wusste gar nicht was er wollte. Er wollte das ich daran rieche, wegen Parfüm. Er muss mir immer alles sagen, damit ich verstehe, was er möchte. Er spricht es auch nicht an, er nimmt es einfach so hin, und jeder andere wäre an mir schon verzweifelt. Und da wundert es mich auch nicht warum viele Männer schon die flucht vor mir ergriffen. Es könnte auch daran liegen das er selbst viele Macken hat, die auf andere sehr strange wirken. Und er auch ein Aspietypisches Verhalten, ganz ehrlich manchmal auffälliger als ich. Aber ich werde es nächstes Jahr erfahren ob ich davon betroffen bin oder nicht. ich fühle mich unter anderen menschen mit denen ich keinen Kontakt weiter habe, zu denen ich auch keinen aufbauen kann, immer so fremd, und kann die auch nicht ansprechen, wenn die mich ansprechen geht das, aber so habe ich meist nur so 3 Leute und mehr nicht. Mehr will ich auch nicht. Ich habe auch nur eine Freundin die sehe ich auch sehr selten, 1 mal im Monat, was mir auch reicht.

    bei Atypischen Autismus ist es doch so, das nicht alle Kriterien erfüllt werden?
    Geändert von sourcream (20.07.2017 um 20:08 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. ADS Autismus Differentialdiagnose
    Von faithseeker im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.08.2015, 21:50
  2. Autismus Test
    Von Pikdame im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.06.2015, 21:21
  3. ADS und Autismus
    Von Paukipaul im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 5.12.2014, 15:41
  4. Autismus ähnlich wie ADS
    Von ADD im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 8.05.2013, 09:50
  5. WDR - Autismus
    Von 1411erika im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.04.2009, 22:00
Thema: Atypischer Autismus? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle Themen rund um ADS / ADHS und das Asperger-Syndrom oder Autismus bei Erwachsenen
Neues Forum!
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum