Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Multitasking und Asperger/ADHS im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle Themen rund um ADS / ADHS und das Asperger-Syndrom oder Autismus bei Erwachsenen
Neues Forum!
  1. #1
    aficionado

    Gast

    Multitasking und Asperger/ADHS

    Ich habe gelesen, Personen mit Asperger haben Schwierigkeiten, zwischen Themen/ Tätigkeiten zu wechseln. Wenn sie sich schon mit etwas beschäftigen, finden sie es schwer, schnell mit etwas anderes anzufangen.

    Habt Ihr auch dieses Problem? Sind das nur Menschen mit Asperger, die das haben oder auch manche ADHSler ohne Asperger?

    Ich habe keine formelle Asperger-Diagnose, aber die Beschreibung von Symptomen passt zu mir sehr, sehr gut. Auch diese Probleme mit dem Umswitchen.

    Die zweite Frage wäre: Wie geht Ihr damit um? Ich habe seit immer versucht, mein Leben so einfach wie möglich zu halten, mich nur auf das Wichtigste zu konzentrieren, weil ich sonst in keinem Bereich effektiv war, aber ich komme langsam zum Schluss, dass das mich viel kostet.

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 243

    AW: Multitasking und Asperger/ADHS

    Hi,

    um deine frage zu beantworten:

    ich mache es genauso wie du.

    Schmeiß alles aus deinem leben, womit du dich verzettelst.

    ist einfach, aber auch schwer.

  3. #3
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.418

    AW: Multitasking und Asperger/ADHS

    Ich habe mit Umstellung auch Mühe, brauche dabei immer etwa Zeit, aber es geht... Am wohlsten fühle ich mich wenn ich eine einfache Tätigkeit einige Stunden ausführen kann...

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 116

    AW: Multitasking und Asperger/ADHS

    Ja, das kenne ich aus meiner Aushilfstätigkeit in Institutsbibliotheken. Das sind Eine-Person-Betriebe (Fachbegriff OPL = One Person Library), wo man diese Fähigkeit eigentlich zwingend haben muss. Ich bin in jeweils wenigen Wochen Vertretung in jenem Umfeld ausgekommen, wusste aber schon vor meiner 'Asperger-Erkenntnis', dass ich da auf Dauer nicht bestehen kann. Ich arbeite auch besser linear auf einem Feld. Kurioserweise ging es mir gerade zu meiner Zeit in der gymnasialen Oberstufe sehr gut. Und was habe ich da nicht alles gemacht, neben der Schule her. Aber: Alles hatte seine eigene Zeit, verbunden mit den jeweiligen Ort. Multitasking in einem einzigen Büro: Nein.

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 77

    AW: Multitasking und Asperger/ADHS

    @aficionado

    Ich denke ich bin mehr ADHSler als Asperger/HFA.

    Ich denke es gibt verschiedene Arten von Tätigkeiten:

    1.
    Solche, die man schon so oft gemacht hat, dass man nicht mehr "nachdenken" muss.
    Und solange ich etwas auf die gleiche "Art" wie immer tun kann, und alles dafür ist da, dann ist ein Wechsel möglich.
    Ich kann dann auch von einer "grösseren" Sache wechseln, und dann wieder zurück.

    2.
    Solche wo man noch nie gemacht hat, oder wo man eine "Lösung" anpassen muss.
    Bei solchen Sachen muss ich oft Tage oder Wochenlang ( und immer nur eine Sache auf einmal) nachdenken.
    Hier muss ich manchmal sogar Stunden/Tage vorher festlegen, wenn ich mich mit etwas andern beschäftigen will/sollte.


    Ich habe eher ein Problem mit einem "defekten" Repriorisierung-Programm.
    Das heisst: Ich bin schnell überlastet, wenn zu viele Aufgaben/Probleme in zu kurzer Zeit reinkommen.
    Wenn mit zu viel "Ungeplantem" konfrontiert werde, dann kriege ich schnell ein "Durcheinander" und dann manchmal auch Panik.

    Ich bin echt froh, wenn ich an "menschenfreien" Tagen meine Informationskanäle einschränken kann.
    So habe ich Gelegenheit etwas "nachzuarbeiten", oder etwas Neues geplant "vorzubereiten"

    Gruss Geralt

  6. #6
    pero

    Gast

    AW: Multitasking und Asperger/ADHS

    Ich denke das ist auch ein Problem bei vielen ADHSlern weil wir über ein kleineren Arbeitsspeicher verfügen wie andere.
    Wobei ich mir auch vorstellen kann das "wir" den Speicher brauchen weil wir die Umgebung schlechter ausblenden können.

Ähnliche Themen

  1. ADHS + Asperger Artikel
    Von Atze im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 14.10.2014, 10:18
  2. Multitasking ?
    Von Octoroo im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 27.09.2012, 14:56
  3. ADS / ADHS, Asperger, ADS / ADHS und Asperger ?
    Von Geralt im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 15.06.2012, 19:10
  4. ADHS, Asperger und Borderline
    Von Jazz im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.04.2012, 20:44
  5. ADHS und multitasking
    Von Jazz im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 14.02.2012, 18:57

Stichworte

Thema: Multitasking und Asperger/ADHS im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle Themen rund um ADS / ADHS und das Asperger-Syndrom oder Autismus bei Erwachsenen
Neues Forum!
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum