Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 16 von 16

Diskutiere im Thema ADHS + Asperger Artikel im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle Themen rund um ADS / ADHS und das Asperger-Syndrom oder Autismus bei Erwachsenen
Neues Forum!
  1. #11
    Zotti

    Gast

    AW: ADHS + Asperger Artikel

    Hallo,

    also eigentlich benutze ich den Ausdruck sonst nie, aber ich fand diese Frau wirklich s e x y (darf ich sowas hier schreiben?).

    Gruß Zotti

    ...und hier habe ich auch einen Artikel, ich weiß manchmal gar nicht woher das alles kommt, bin ja auch auf FACEBOOK und
    da gibt es bei TOKOL auch oft was über ADS. Ich glaube das gehört eher in einen anderen Thread, kann das jemand für mich machen,
    ich weiß nicht genau in welchen. Gruß Zotti



    ADS ADHS
    Info zum Thema Stimulanzien


    ???- Der Begriff "Stimulanzien" suggeriert, dass diese Medikamente anregend wirken. Warum machen mich Stimulanzien nicht noch aufgedrehter als ich ohnehin schon bin???


    Die Bezeichnung Stimulanzien ist in gewisser Weise irreführend.
    Zwar wirken Stimulanzien wie Methylphenidat und Amphetamin bei Personen ohne ADHS anregend weil sie die Aktivität der Frontalregion des Gehirns stimulieren; bei Personen mit ADHS haben sie jedoch einen anderen Effekt.


    Sie machen hyperaktive Kinder und Erwachsene nicht noch zappeliger, weil die entsprechenden Hirnregionen bei den Betroffenen an sich schon weniger aktiv sind.


    Das heisst, es sind nicht genügend Botenstoffe vorhanden, um eine reibungslose Signalübertragung zwischen den Nervenzellen zu gewährleisten und dafür zu sorgen, dass sie tun, was sie tun sollten.


    Stimulanzien können diese Wirkung zwar auch bei Nichtbetroffenen erzielen; bei ADHS-Patienten sind die Verbesserungen aber viel drastischer, was höchstwahrscheinlich auf die ausgeprägte Unterfunktion im Dopaminsystem der Betroffenen zurück zu führen ist.
    -----
    ???- Warum kommt es häufig zu Missbrauch von Stimulanzien???


    Bei Personen mit normalen Dapaminkonzentrationen im Gehirn wirken Stimulanzien aufputschend und antriebssteigernd.
    Das ist aber nicht alles. Sie erhöhen die Dopaminkonzentration in jenen Hirnregionen, die mit Drogenabhängigkeit assoziiert sind.


    Das sind zum Teil dieselben Regionen , in denen die Stimulanzien so positive Effekte bei ADHS-Betroffenen hervorrufen.
    Einige dieser Regionen bilden das Belohnungszentrum des Gehirns, das bestimmt, wie angenehm bzw. verstärkend bestimmte Reize oder Erfahrungen sind.
    Eine gesteigerte Aktivität im Belohnungszentrum kann Euphorie und andere angenehme Gefühle hervorrufen.
    Diese veränderten Bewusstseinszustände treten am wahrscheinlichsten auf, wenn die Stimulanzien intravenös gespritzt oder als Pulver durch die Nase "gesnifft" werden, weil der Wirkstoff auf diese Weise rasch in die entsprechenden Hirnregionen gelangt.
    Allerdings lässt die Wirkung ebenso schnell nach, wie sie eingesetzt hat.


    Bei der oralen Verabreichung im Rahmen der ADHS-Behandlung ist das Wirkschema ein ganz anderes.


    Wenn Stimulanzien zur Behandlung von ADHS eingesetzt werden, bringen sie die Dopamin-Konzentrationen lediglich auf ein "normales" Niveau, und nicht darüber hinaus, wie das beim Missbrauch der Fall ist.


    Natürlich können Stimulanzien auch missbraucht werden.
    Aus diesem Grund werden sie als "kontrollierte Substanzen" eingestuft und fallen unter des Betäubungsmittelgesetz.


    Der Konsument ist verpflichtet, die Medikamente an einem sicheren Ort aufzubewahren und sicherzustellen, dass nur er selbst Zugang zu ihnen hat.


    Buch: Das grosse Handbuch für Erwachsene mit ADHS , von Russell A.Barkley
    -----------------------------------------------
    Medikamente jeglicher Art sollten immer mit der nötigen Sorgfalt und dem angemessenen Respekt genutzt werden. Jeder sollte für sich selber abwägen ob und was er nehmen möchte , und man sollte sich immer vor Einnahme selber erkundigen was das ist, was man da nimmt und wozu es gut ist. --- Im Zweifelsfall ist es sogar ratsam, nochmals nachzufragen oder sogar eine Zweitmeinung einzuholen.


    Nicht sehr ratsam ist es, mit anderen Betroffenen über die "Vorzüge" gewisser Medikamente/Marken zu diskutieren und sich die jeweiligen eigenen Medis gegenseitig zu "empfehlen".


    Was bei mir ev. wunderbar wirkt, kann bei anderen total falsch sein.


    Falls ihr erwägt Medikamente zu Hilfe zu ziehen, dann sucht ihr euch am besten einen sehr guten und erfahrenen Psychiater mit Fachgebiet ADS/ADHS und lasst euch erstmal alles genau erklären, bevor ihr irgendwelche Experimente macht.
    Liebe Grüsse


  2. #12

  3. #13
    Zotti

    Gast

    AW: ADHS + Asperger Artikel

    Hallo hier habe ich noch einen Artikel gefunden, also ich glaube das geht nur über FACEBOOK oder, nee man kann das auch dann wohl im Internet finden.

    https://www.facebook.com/beschuetzer...kte?ref=stream

    Der Verein heißt glaube ich Beschützerinstinkte e.V., es geht da um Begleithunde für Autisten......

    Gruß Zotti

  4. #14
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 54

    AW: ADHS + Asperger Artikel

    Ich vermute bei mir aktuell auch eine Komorbidität von Asperger (ASS) zu meinen ADS!

    Ich weise von früher Kindheit an vielfältige typische Symptome von Asperger, neben meinen ADS Symptomatiken. Alle Test´s (z.B. auf aspergia.de) weisen auf Asperger hin. - Und für mich wäre die Diagnosebestätigung, endlich, das lang ersehnte "letzte Puzzelteil" zu meinem Selbstverständnis.

    Jedoch, warum ich seit jeher die Asperger Diagnose für mich im Vorfeld schon ausschloß war meine gut gelernten Sozialen Kompetenzen und meine Empathie Fähigkeit . - Und dies trotz meiner Probosagnosie (Gesichtsblindheit). Scheinbar gelingt mir dies hauptsächlich durch meinen hohen Sprachintellekt und meinen Sinn für Sprachmelodie, sowie durch meiner immensen Selbsterfahrung (durch Psychotherapie und Psychotherapie- Ausbildungen) vieles zu kompensieren?!

    Wenn ich konzentriert auf einen Menschen bin (vor allem in meiner Arbeit), bin ich durchaus Empathie fähig, ja, teils sogar richtig begabt. Jedoch habe ich große Schwierigkeiten in großen Menschengruppen oder in meinen spontanen alltäglichen Sozialen Interaktionen.

    Am 13.Nov. werde ich mich endgültig testen lassen.

    Doch eine Frage an alle die auch die Doppeldiagnose haben:

    "Kennt das jemand noch? - Eingeschränkte, jedoch sehr gute Zwischenmenschliche Fähigkeiten/ Fertigkeiten, einschließlich Empathiefähigkeit trotz eurer ADHS - und Asperger Diagnostik?"



    Ich würde mich gerne mit jemanden Unterhalten, der diese Doppeldiagnose gesichert hat obwohl er auch gute Sozialkompetenzen hat.
    Auch auf eine Privatnachricht würde ich mich sehr freuen.



    LG,


    Saturnus

  5. #15
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 583

    AW: ADHS + Asperger Artikel

    Lies mal in diesem Thread: https://adhs-chaoten.net/ads-adhs-er...drom-as-2.html
    Da haben Fliegerlein und ich eine "kurze" Unterhaltung geführt, wobei auch das von dir angesprochene Thema nicht zu kurz kommt.

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 32

    AW: ADHS + Asperger Artikel

    @Saturnus
    Ich habe Asperger und ADHS und habe trotzdem eine normale Empathie - jedoch eine verminderte Sozialkompetenz und einen hohen IQ. Kann also bestätigen was du von dir beschreibst.

    Viele Dinge im zwischenmenschlichen Bereich kann ich dank meiner Intelligenz überspielen oder habe die Spielregeln gelernt. Zusätzlich haben viele Aspies eine ausgeprägte Intuition - wie ich auch. Dadurch "weiss" ich einfach Gefühle meines Gegenübers ohne sie wirklich erklären zu können. Erstaunlicherweise bin ich damit sogar schneller und genauer, als ein NT

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. ADHS Artikel im Standard
    Von Katharina im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.05.2013, 12:38
  2. ADS / ADHS, Asperger, ADS / ADHS und Asperger ?
    Von Geralt im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 15.06.2012, 19:10
  3. ADHS, Asperger und Borderline
    Von Jazz im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.04.2012, 20:44

Stichworte

Thema: ADHS + Asperger Artikel im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle Themen rund um ADS / ADHS und das Asperger-Syndrom oder Autismus bei Erwachsenen
Neues Forum!
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum