Seite 3 von 28 Erste 12345678 ... Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 271

Diskutiere im Thema Unterschied zwischen Autismus und Asperger im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle Themen rund um ADS / ADHS und das Asperger-Syndrom oder Autismus bei Erwachsenen
Neues Forum!
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 64

    AW: Unterschied zwischen Autismus und Asperger

    Hallo mj71

    Mir liegt es fern dich zu belehren ,ich möchte komunizieren ,

    Dein Blog gefällt mir.

    MFG Michael

  2. #22
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.418

    AW: Unterschied zwischen Autismus und Asperger

    Danke icke WES,

    Also, heisst es dass der HFA eigentlich mehr ressourcen hat, sein leben besser im griff hat als der LFA?

    So wie ich bis jetzt verstehe, gehört AS zu die HFA, weil er doch lernt zu reden, nicht der schlimmste art von autismus ist, und daher in manche bereich recht gut funktionnieren kann, im vergleich zu andere autismus... Ist es so?

    @ Oswi237: dann ist ok, aber es ist bei mich nun wirklich auf falsche hals gekommen... Ich nehme an, es war nicht absichtlich... Sonst weiss ich auch dass ich nicht alles weiss, ich bin neugierig und bereit einiges neues zu lernen.

    Schön dass mein blog dich gefällt.

    lg

  3. #23
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf AD(H)S
    Forum-Beiträge: 661

    AW: Unterschied zwischen Autismus und Asperger

    Der HFA-Autist dürfte tatsächlich besser im Leben zurechtkommen als der M- bzw. LFA'ler.

    Ein HFA'ler wie der Asperger-Autist eine durchschnittliche bis überdurchschnittlich hohe Intelligenz.
    LFA'ler gelten in der Regel dagegen als geistig behindert und bedürfen auch im Erwachsenenalter einer umfassenden Betreuung.

  4. #24
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 200

    AW: Unterschied zwischen Autismus und Asperger

    Würde mich interessieren wie Ritalin/Amphetamin bei autisten so wirkt... jemand ne ahnung?

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 64

    AW: Unterschied zwischen Autismus und Asperger

    Ich halte ADS ASS für ähnlich deshalb wirkt es bei beiden.

    Ich stelle bei 20-30 ADS lern .die ich getroffen habe ,auch Symtome von ASS fest ,das heist ganz leichte ,Körperkontakt vermeiden ,spezialintressen ,usw usw,dies aber bei ADS lern die Spät diagnostiziert wurden ,also ,

    die leichte bis sehr gute Strategien entwickelt haben ,um zu kompensieren.

    ich denke das es bei beiden genau gleich wirkt.

    Nämlich bei jeder person anders ,(Die Konzentrationsfähigkeit wird wohl bei vielen gesteigert)

    Bei machen wirkt es gar nicht.

    Das ist ein sehr schweres Feld ,ich fürchte es wird noch Jahrzente dauern bis mann ,ASS -ADS versteht,und ich denke es wird andere Namen ,und unterteilungen geben.

    Am sinnvolsten wäre eine Fieberkurve ,die die ganze Persönlichkeit umfast .

    Aber mit erziehung ,prägung ,kann mann viel machen ,

    So wäre es denkbar wie in der Chirugie ,wo das herz eines Kindes im Mutterleib ,verändert wird,und dann der Körper wieder die Regie übernimmt,und die Narben verwachsen läßt.

    So denke ich auch ,das mann im Kindesalter ,bestimmte techniken anwenden wird(Ehtik ?) die Menschen die Ecken und Kanten wegbügelt.

    Auf mehr akzeptanz ,des anderen ,hoffe ich vergebens.

    Womöglich ,bei den derzeitigen Wirtschaftlichen verhältnissen ,halte ich Geselschaftliche rückschritte ,für sehr warscheinlich ,sie sind bereits eingetreten.

    Aber das sind große Felder ,über die mann sich toll streiten kann.

    Gruß Michael

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 200

    AW: Unterschied zwischen Autismus und Asperger

    adhsler haben aber eine medizinische besonderheit - den paradoxen effekt, deshalb machen sie stimulanzien ruhiger.
    dass autisten diese besonderheit hätten wäre mir neu

  7. #27
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 200

    AW: Unterschied zwischen Autismus und Asperger

    oswi237 schreibt:
    Ich halte ADS ASS für ähnlich deshalb wirkt es bei beiden.

    Ich stelle bei 20-30 ADS lern .die ich getroffen habe ,auch Symtome von ASS fest ,das heist ganz leichte ,Körperkontakt vermeiden ,spezialintressen ,usw usw,dies aber bei ADS lern die Spät diagnostiziert wurden ,also ,

    die leichte bis sehr gute Strategien entwickelt haben ,um zu kompensieren.

    ich denke das es bei beiden genau gleich wirkt.

    Nämlich bei jeder person anders ,(Die Konzentrationsfähigkeit wird wohl bei vielen gesteigert)

    Bei machen wirkt es gar nicht.


    Gruß Michael
    adhsler haben aber eine medizinische besonderheit - den paradoxen effekt, das heißt manche substanzen wirken genau umgekehrt,
    als sie es sollten, deshalb machen sie stimulanzien ruhiger.
    dass autisten diese besonderheit hätten wäre mir neu.

  8. #28
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 64

    AW: Unterschied zwischen Autismus und Asperger

    Ich schrieb über ASS ,

    Von mir weiß ich ,da ich schon 15 Jahre Medi nehme das es funktioniert,damals war ich ADHS.

    Inzwischwischen bin ich ASS(vieleicht mit ADHS )und nach wie vor hilft mir Medi.

    Da ich das interesant fand und mich dafür interesierte ,habe ich erfahren das es auch bei ASS eingesetzt wird,(of Label)

    Also ich hab noch von keinem gehört ,das es genauso wirkt wie bei mir.

    Konzentrationssteigernd ,Beruhigungsmittel,antriebsste igernd ,antidepresiv.

    Jeder ist anders deshalb kann ,in der Regel ein Medikament nur für einen bestimten teil einer Gruppe sehr gut funktionieren-dies geht dann fliesend bis keine Wirkung.

    MFG Michael

  9. #29
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 200

    AW: Unterschied zwischen Autismus und Asperger

    oswi237 schreibt:
    Ich schrieb über ASS ,

    Von mir weiß ich ,da ich schon 15 Jahre Medi nehme das es funktioniert,damals war ich ADHS.

    Inzwischwischen bin ich ASS(vieleicht mit ADHS )und nach wie vor hilft mir Medi.

    Da ich das interesant fand und mich dafür interesierte ,habe ich erfahren das es auch bei ASS eingesetzt wird,(of Label)

    Also ich hab noch von keinem gehört ,das es genauso wirkt wie bei mir.

    Konzentrationssteigernd ,Beruhigungsmittel,antriebsste igernd ,antidepresiv.

    Jeder ist anders deshalb kann ,in der Regel ein Medikament nur für einen bestimten teil einer Gruppe sehr gut funktionieren-dies geht dann fliesend bis keine Wirkung.

    MFG Michael
    Klingt interessant,
    was wurde bei dir denn genau diagnostiziert? ADHS oder Autismus oder beides?
    Wieso denkst du, dass aus ADHS ASS geworden ist bzw. du beides hast?
    Geh doch mal ein bisschen auf deine Symptome ein, wenn es dir nichts ausmacht, natürlich
    Sorry für die Fragen aber ich finde das Thema spannend...

  10. #30
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 64

    AW: Unterschied zwischen Autismus und Asperger

    Ich sehe Menschen nicht gerne in die Augen (obwohl ich es kann)

    Ich gebe nicht gerne die Hand (Ich habe gelernt es zu tun .

    Gesichtermimik erkenne ich(vieleicht erlernt) Angst kann ich schlecht erkennen ,liegt vieleicht daran das ich keine Angst habe.

    Feinmotorik eher schlecht,mit Fingern,dafür bin ich als Jugendlicher beim Fahradfahren mehrmals ,wärend der fahrt, mit den Füsen auf den Sattel gestiegen .und dann wieder normal weitergefahren ,dann nie wieder gemacht .

    Ich fühle mich wenig bekleidet sehr wohl ,Dinge auf der Haut nicht unangenehm ,aber ohne empfinde ich es angenehmer,Geldbeutel ,schlüssel ,tue ich möglichst aus den taschen.

    Ich mache Geräusche mit dem Mund -Zunge.

    Als kind empfand ich es als angenehm ,schlingernd zu gehen ,und die Hände wie Flügel hochzuheben,Noch heute empfinde ich Fahradfahren als sehr angenehm.

    Als Kind hatte ich eine Schlafcouch ,dort War ein Holzklappmechanismus,in den ich mich eingeklemmt habe (obwohl eher angsteinflösend für normale)empfand ich es als sehr angenehm.

    Ich setze mich mit 45 cm abstand zu menschen an einen Tisch wenn möglich ,(kann auch eng zwischen menschen sitzen )Ich suche mir stühle usw aus die an besonderen stellen stehen (Ecke ,rücken zur wand,an einer Säule )die ich dann immer benutze wenn möglich .

    Ich esse gerne dieselben Sachen ,nicht extrem ,aber ich variiere wenig ,meist einfache sachen,die mir aber wie Torte schmecken.

    Kleidung würde ich gerne in 12 er Packungen kaufen (bei Unterhosen geht das )bei hemden wie ich es schon gemacht habe ,denken die Leute ich hätte nur ein hemd.

    Ich mag bestimmte Dinge die ich in meinem Zimmer haben mus.

    Ich Hatte mal eine Couch für besucher die nie kamen deshalb habe ich viele maschienen usw.

    Bei mir muß mann bedenken ,ich hatte mein Leben Lang schwere Depresionen ,20 jahre Psychartrie ,und die Richtige Diagnose mit 48.

    Ich muß bestimmte dinge tun ,in bestimmter weise ,ist schwer erklärbar ,zu einer bestimmten zeit fällt mir ein, etwas zu reparieren ,ich kann es unterdrücken (aber ich fühle mich wohl wenn ich es
    dann tue .

    Kälte Hitze machen mir wenig aus ,bin eher schmerzunempfindlich,Hitze beinträchtigt mich im augenblick weil ich übergewicht habe ,aber das ändert sich.

    Aber bei jedem wird es wohl ein bischen anders sein,

    Ich kenne keinen Neid .

    Bin sehr hilfsbereit Höflich zuvorkomend (Behersche es aber nicht so gut ,wird oft falsch interpretiert)

    Kann sehr deutlich ,ausdruckstark(verbal) meine Meinung äusern.

    Als kind neigte ich zu Zornausbrüchen ,

    Mich interesieren viele Dinge ,ich beschäftige mich mit vielen Themen ,.

    Habe aber das intresse für Bienen ,und Holz seit frühester Kindheit.

    Das sind viele Kleinigkeiten ,das ein oder andere wird jeder beisich finden ,

    Ich hatte eine Freundin die war ein AS ,sie ging gerne in Gaststätten wo sie stocksteif auf einem Stuhl saß und sich umschaute ,wenn sie angesprochen wurde ,empfand sie es als sehr unangenehm.(eigentlich untypisch für einen AS -erklärung könnte sein ,ihre ältere Schwester hatte einen Freund ,der Getränke verkaufte ,und jedes Wochenende auf einer Veranstaltung war ,und ihre kleine Schwester mitnahm ,dies empand sie wohl als angenehm ,unter vielen Menschen ,trotzdem beschützt zu sein .

    damit will ich nur sagen Prägung kann ,das ursprüngliche verhalten stark ändern..

    MFG Michael

Seite 3 von 28 Erste 12345678 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADS und Asperger / Autismus verwechseln?
    Von Gangnam im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 12.06.2013, 13:35
  2. Der Unterschied zwischen Adderall und D-L Amphetaminsulfat
    Von Justin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.02.2012, 22:37
  3. AD(H)S, HSP + Asperger, HF Autismus + HB
    Von vakuum im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 7.02.2011, 23:45
  4. Unterschied zwischen ADS - ADHS
    Von Happy im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.11.2009, 12:26
Thema: Unterschied zwischen Autismus und Asperger im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle Themen rund um ADS / ADHS und das Asperger-Syndrom oder Autismus bei Erwachsenen
Neues Forum!
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum