Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 15 von 15

Diskutiere im Thema Diagnose: ADS, Asperger Syndrom und Borderline im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle Themen rund um ADS / ADHS und das Asperger-Syndrom oder Autismus bei Erwachsenen
Neues Forum!
  1. #11
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    Beitrag AW: Diagnose: ADS, Asperger Syndrom und Borderline

    Asperger sind sehr leicht mit ADHSlern zu verwechseln, da sie sich sehr viele Symptome teilen.

    Die Feststellung, dass Asperger nicht unter Hyperaktivität leiden, ist insofern problematisch, als dass auch viele ADHSler, zumindest rein äußerlich betrachtet, nicht hyperaktiv wirken.

    Eines kann man aber mit Sicherheit sagen: Asperger leiden im Gegensatz zu ADHSlern nicht an einer Impulskontrollstörung.

    Insofern lassen sich die beiden Krankheitsbilder gut voneinander abgrenzen.

    Schwieriger liegt der Fall beim Boderliner-Syndrom.

    Ich würde dabei nicht so weit gehen wie Cordula Neuhaus, die i.w. sagt, dass es ein Borderline-Syndrom gar nicht gibt, sondern dass es sich dabei in Wirklichkeit um eine ADHS + PTBS, genauer gesagt um eine ADHS + Dissoziation + evt. SSV handelt. Wie dem auch sei, fest steht jedenfalls auch hier, dass sich viele Symptome mit dem ADHS decken. Was eine Unterscheidung wirklich schwierig macht, insbesondere dann, wenn kein selbstverletzendes Verhalten vorhanden ist.

  2. #12
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Diagnose: ADS, Asperger Syndrom und Borderline

    Eiselein schreibt:
    Die Feststellung, dass Asperger nicht unter Hyperaktivität leiden, ist insofern problematisch, als dass auch viele ADHSler, zumindest rein äußerlich betrachtet, nicht hyperaktiv wirken.
    ... und des Aspergers typische stereotype Bewegungen für Hyperaktivität gehalten werden können, wenn man nich so genau hinschaut (würde ich jedenfalls mal so ergänzend in den Raum und zur Diskussion stellen)

    Eines kann man aber mit Sicherheit sagen: Asperger leiden im Gegensatz zu ADHSlern nicht an einer Impulskontrollstörung.
    Stimmt.
    Wobei:
    Interessant finde ich dabei, wenn jemand gleichzeitig ADHS und AS hat ... gerade in diesem Punkt wird es dann so richtig konfus, regelrecht widersprüchlich.

    Schwieriger liegt der Fall beim Boderliner-Syndrom.

    Ich würde dabei nicht so weit gehen wie Cordula Neuhaus, die i.w. sagt, dass es ein Borderline-Syndrom gar nicht gibt, sondern dass es sich dabei in Wirklichkeit um eine ADHS + PTBS, genauer gesagt um eine ADHS + Dissoziation + evt. SSV handelt. Wie dem auch sei, fest steht jedenfalls auch hier, dass sich viele Symptome mit dem ADHS decken. Was eine Unterscheidung wirklich schwierig macht, insbesondere dann, wenn kein selbstverletzendes Verhalten vorhanden ist.
    Da erinnere ich mich an einen Vortrag von Barkley, der das auch so bestätigt und recht schön erklärt hat, in dem er sagte, dass bei ADHS zwar plötzliche und nicht vorherseh- oder -sagbare Stimmungsschwankungen auftreten, die aber immer noch in einem gewissen Rahmen bleiben, während bei Borderlinern die Emotionen regelrecht aus dem Ruder laufen und grandios überkochen.

    Ich schau mal, ob ich das finde ... Moment ...
    ...(ca 15 Minuten später)...
    gefunden, hier ist der Ausschnitt dazu.
    Wobei er da von Mood Disorder spricht, nicht von Borderline ...

    http://www.youtube.com/watch?v=7cw8jHUkHiA

    Viele Grüße
    Fliegerlein
    Geändert von Fliegerlein (26.04.2013 um 08:58 Uhr) Grund: Wo kommen nur immer wieder die Fehler her ... Mennoo...

  3. #13
    Indigowoman

    Gast

    AW: Diagnose: ADS, Asperger Syndrom und Borderline

    Das höre ich auch zum ersten Mal, dass bei jemandem 3 Krankheiten diagnostiziert wurden. AD(H)S und Asperger treten oft zusammen auf. ADSler und Asperger finden sich oft anziehend, weil sie sich bei manchen Makeln gegenseitig ergänzen (grins), gegen Partnerschaften ein und haben dann Nachkommen mit beiden Störungen. Aber zusätzlich Borderline? Kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen. Da ist bei den Diagnosen irgendwas schief gelaufen.

    Wie z.B. die Empathiefähigkeit. Ein Asperger hat die in der Regel nicht. Wenn die autistischen Symptome nicht alle vorliegen oder es zu der Entwicklungsstörung erst nach dem dritten Lebensjahr kam, spricht man von Atypischem Autismus.

    Indigowoman

    PS: Habe noch vergessen zu sagen, dass nur bei ADHS die Hyperaktivität vorhanden ist. Menschen mit ADS sind oft äußerlich ruhig, verträumt bis schläfrig langsam. Aber auch das kann sich im Erwachsenenalter ändern, wenn die gestiegenen Anforderungen an die Leistungsfähigkeit Stress verursachen und die innere Unruhe ankurbeln.
    Geändert von Indigowoman (26.04.2013 um 16:53 Uhr)

  4. #14
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Diagnose: ADS, Asperger Syndrom und Borderline

    Indigowoman schreibt:
    Das höre ich auch zum ersten Mal, dass bei jemandem 3 Krankheiten diagnostiziert wurden.
    ....
    Da ist bei den Diagnosen irgendwas schief gelaufen.
    Kann man nicht auch die Masern haben und gleichzeitig eine Erkältung und dazu noch eine Mittelohrentzündung?
    Edit:
    (um die Frage gleich selbst zu beantworten: Man kann .
    Und die Statistiken zeigen deutlich, dass ADS'ler oft genug auch mehr als nur eine Komorbidität mitbringen, oftmals treten zusätzlich auch Depressionen und Angsterkrankungen gleichzeitig auf, und dann sind's schon gleich 3 ...)


    Wie z.B. die Empathiefähigkeit. Ein Asperger hat die in der Regel nicht.
    Das ist nicht korrekt.
    Aspies haben m.W. Probleme mit der kognitiven Empathie, besitzen aber sehr wohl affektive Empathie.
    Geändert von Fliegerlein (26.04.2013 um 18:02 Uhr) Grund: Edit hinzugefügt

  5. #15
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 1.004

    AW: Diagnose: ADS, Asperger Syndrom und Borderline

    Mina0503 schreibt:
    Nur frage ich mich ganz klar, ob man solch eine Diagnose aus einer Überforderungssituation heraus überhaupt
    stellen darf. Denn schließlich ist die Impulskontrolle ja da, solange sich die viele negativen Ereignisse nicht
    komplett überschlagen. Was denkt ihr, wer das gut voneinander differenzieren könnte?
    [...]

    Danke schon einmal im Voraus.

    LG Mina
    Gute Frage!

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. ADHS, Asperger und Borderline
    Von Jazz im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.04.2012, 20:44
  2. TV Tipp! Film über das Asperger Syndrom: Fr 18.02.11 23:55 - 01:25
    Von icke WES im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.11.2011, 13:15
  3. Asperger Syndrom Stimmt meine Therorie
    Von tommy12345 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.11.2011, 10:01
  4. Doch kein ADHS? Asperger-Syndrom?
    Von icke WES im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.06.2010, 02:49

Stichworte

Thema: Diagnose: ADS, Asperger Syndrom und Borderline im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle Themen rund um ADS / ADHS und das Asperger-Syndrom oder Autismus bei Erwachsenen
Neues Forum!
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum