Seite 6 von 11 Erste ... 2345678910 ... Letzte
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 104

Diskutiere im Thema Des Aspies gnadenlose Ehrlichkeit im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle Themen rund um ADS / ADHS und das Asperger-Syndrom oder Autismus bei Erwachsenen
Neues Forum!
  1. #51
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 433

    AW: Des Aspies gnadenlose Ehrlichkeit

    auch wenn es vielleicht eher humoristisch gemeint ist:
    Wenn schon ein Psychater solche schlüsse zieht, dann hat er definitiv den falschen Beruf gewählt.

    (War es nicht grad bei depressiven so, dass sie teilweise den ganzen Tag in der Abwärts- und Apathiespirale sind... aber Abends dann durchaus nochmal aufdrehen können und sich fast normal verhalten? Zumindestens hab ichs irgendwo gelesen...)



    Hm...

  2. #52
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 83

    AW: Des Aspies gnadenlose Ehrlichkeit

    ich finde es immer wieder furchtbar nervig wenn menschen mir logik übel nehmen.
    ich erkläre mich, mein verhalten, was ich tue, meine antworten vielfach einfach mit logik, das funktioniert für mich nunmal am besten.
    vielfach wird meine antwort dann aber als frech empfunden, als zu knallhart ehrlich, vorallem lehrer, polizisten, allgemein beamte und ämter nehmen es einem furchtbar übel wenn man ihnen mit logik erklärt das etwas bockmist ist.
    wiederleg einem beamten seine logik und du kannst vergessen was auch immer du von ihm wolltest.

    genauso wie ich alles immer wörtlich nehme, deshalb darf sarkasmus oder ähnliches nur ganz offensichtlich mir gegenüber praktiziert werden sonst steh ich da und versteh nix bzw bin deprimiert weil es für mich verletztend war weil ich es wörtlich genommen hab.
    aber genau deshalb ist ein streit oftmals auch schon in 2 sätzen beendet wenn ich meinem freund vorwerfe "du reduzierst" und er sagt "ich priorisiere" dann ist alles wieder gut
    wenn man mich mit hilfe von logik in einem anständigen tonfall kritisiert, also nicht anschreien oder so, dann is das für mich völlig inordnung.
    für andere ist dies irgendwie eine art von gemeiner ehrlichkeit die einem richtig übel genommen wird vorallem weil sie, da logisch, nicht wiederlegbar ist

  3. #53
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 600

    AW: Des Aspies gnadenlose Ehrlichkeit

    @eiselein
    wenns nur so einfach wäre...

    das einzige was die schwester gestört hat ist, dass ich laut ihr aufmüpfig war.

  4. #54
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 416

    AW: Des Aspies gnadenlose Ehrlichkeit

    Ich habe jetzt nur die erste Seite gelesen. Und ich frage mich, was herablassende oder verletzende Ausdrucksweise mit Ehrlichkeit zu tun hat?

    Wenn du findest, dass der Grünkohl scheiße aussieht, dann ist das ja okay. Aber was hast du davon, diesen Vergleich kund zu tun? Gar nichts. Der einzige Effekt, den das ganze haben kann, ist (abgesehen davon, dass manche Leute sich ein bisschen anstellen und das eklig finden), dass du unnötig die Gefühle desjenigen verletzt, der den Grünkohl "kreiert" hat. Du musst ihn ja nicht essen.
    Wenn dir die neue Frisur deiner Freundin nicht gefällt, gibt es auch keinen Grund, ihr zu sagen, dass sie scheiße aussieht. Was auch nur dein Eindruck davon ist! Ihr zu sagen, dass dir ihre alte Frisur besser gefallen hat, ist genauso ehrlich, aber schont ihre Gefühle.

    Ihr schiebt die Tugend Ehrlichkeit nur voraus, um euch die eigentliche Sache, nämlich dass ihr nicht in der Lage seid, dieselbe in sozial verträglicher Weise kundzutun, schönzureden.

  5. #55
    Zissy Stardust

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.576

    AW: Des Aspies gnadenlose Ehrlichkeit

    Käsebrot schreibt:
    Ich habe jetzt nur die erste Seite gelesen. Und ich frage mich, was herablassende oder verletzende Ausdrucksweise mit Ehrlichkeit zu tun hat?

    Wenn du findest, dass der Grünkohl scheiße aussieht, dann ist das ja okay. Aber was hast du davon, diesen Vergleich kund zu tun? Gar nichts. Der einzige Effekt, den das ganze haben kann, ist (abgesehen davon, dass manche Leute sich ein bisschen anstellen und das eklig finden), dass du unnötig die Gefühle desjenigen verletzt, der den Grünkohl "kreiert" hat. Du musst ihn ja nicht essen.
    Wenn dir die neue Frisur deiner Freundin nicht gefällt, gibt es auch keinen Grund, ihr zu sagen, dass sie scheiße aussieht. Was auch nur dein Eindruck davon ist! Ihr zu sagen, dass dir ihre alte Frisur besser gefallen hat, ist genauso ehrlich, aber schont ihre Gefühle.

    Ihr schiebt die Tugend Ehrlichkeit nur voraus, um euch die eigentliche Sache, nämlich dass ihr nicht in der Lage seid, dieselbe in sozial verträglicher Weise kundzutun, schönzureden.
    Hi Käsebrot,

    kann ich nachvollziehen, was Du da schreibst -

    aber vorbildlich "sozial verträglich" klingt Dein Text nun auch nicht gerade, sondern eher verallgemeinernd ("ihr") und gereizt,
    was ich durchaus nachvollziehen kann, falls Du "nicht in der Lage" dazu sein solltest, Deine Impulsivität zu kontrollieren....).

    So weit nachvollziehbar zumindest, wie mir auch das unangemessene Verhalten und die Empathiedefizite von Asperger/inne/n erscheinen:

    Wie soll man rücksichtsvoll sein, wenn man nicht "weiß", worauf man denn ggf. überhaupt Rücksicht nehmen könnte/sollte/wollte?

    Ich würde zwar sogar Deinen letzten Satz unterschreiben, ziehe aber wahrscheinlich andere Schlüsse daraus als Du:

    Kommt mir fast schon folgerichtig vor, wenn man versucht einem solchen Defizit, unter dem man ja aufgrund der Reaktionen anderer

    sicher ziemlich zu leiden hat, auch irgendetwas Positives abzuringen.

    Machen "wir" ADHSler doch auch die ganze Zeit....
    Geändert von Spätzünder ( 6.01.2013 um 16:54 Uhr) Grund: Zwecks besseren Ironieverständnis Gänsefüßchen ans letzte "wir" getackert....;-)

  6. #56
    ...das war mal..

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 265

    AW: Des Aspies gnadenlose Ehrlichkeit

    SweetChilli schreibt:
    @eiselein
    wenns nur so einfach wäre...

    das einzige was die schwester gestört hat ist, dass ich laut ihr aufmüpfig war.
    Wenn ich vorraussetze, das du ein Aspie bist.
    Und dein Verhalten Symptomatisch ist, würde ich wahrscheinlich,
    wenn ich dein Problem hätte, zum Beschwerdeformular greifen.
    Und den Patientenbeauftragten konsultieren.
    Mit für die unangenehmer und auch unüberlegter impulsivem Auftreten deinerseits,
    müssen die klarkommen.
    Sonst sollten die sich einen anderen Job suchen.
    Was dich allerdings nicht davon befreit, mal darüber nachzudenken,
    ob du vielleicht lernfähig bist und dir Strategien zulegst,
    mit denen du vorher darüber nachdenkst ob das was du sagst und
    wie du es sagst, gut ist für dein Gegenüber.
    Ich zum Beispiel, dreh mich oft erst mal um und schreibs auf, was ich hätte grad sagen wollen.
    Und dann überlege ich, wie es am besten ankommt.
    Wer selbst etwas verbessern möchte, kann nicht nur das Ververhalten bei Anderen suchen.
    Denn, wie ich in Wald rufe....
    Und unehrlich bin ich nicht, weil ich es einfach in "nettere" Worte fasse.
    Der Inhalt bleibt der gleiche.
    lg vom Andy.
    Geändert von keineAhnung ( 5.01.2013 um 23:26 Uhr)

  7. #57
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 600

    AW: Des Aspies gnadenlose Ehrlichkeit

    @keine Ahnung
    ja bin ich. siehe F diagnose-schlüssel in meiner signatur.

    ich bin nicht immer so, aber ab und an kommt es nochmal vor. ich mache schon seit jahren therapie, aber nicht alles funktioniert sofort.
    deshalb arbeite ich ja an mir.

  8. #58
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 416

    Des Aspies gnadenlose Ehrlichkeit

    @Spätzünder: Der letzte Teil ist eigentlich bewusst provokativ, ich fand es interessant, ob das auch so rüberkommt oder auch gar nicht wahrgenommen wird.

    Gereizt... Vielleicht, ja. Denn was ich auf der ersten Seite so gelesen habe war im wesentlichen "wir sind einfach ehrlich und das ist gut so. Alle anderen haben einfach nicht den Mut, das zu tun". Und ich verallgemeinere nicht, weil das scheinbar tatsächlich Konsens ist.

  9. #59
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 113

    AW: Des Aspies gnadenlose Ehrlichkeit

    Ich habe jetzt auch einmal mitgelesen. Als diagnostizierte ADHS'lerin mit großen Beschwerden und etlichen Komorbiditäten, wurden auch noch Autistische Züge bei mir entdeckt.
    Das äußerst sich ab und an recht lustig. Lustig meine ich hier wörtlich! Auf der einen Seite fällt es mir leicht meine empathische Fähigkeit anzuwenden. Das heißt, ich sauge die Gefühle richtig auf. Weiß aber nicht, wie ich darauf reagieren könnte. Aber auch bei direkter Konfrontation mit irgendwelchen Eindrücken bleibt meistens eine Reaktion meinerseits aus oder folgt verzögert.

    Würde zum Beispiel meine Schwester am Telefon weinen, würde ich gar nichts sagen, weil mir nicht wirklich was einfallen würde. Am liebsten würde ich sagen "Hör auf zu heulen, das geht wieder vorbei!" Natürlich weiß ich aber, dass sie das verletzt. Also, schweigen. Das wird mir dann aber selbst zu blöd, also sage ich ehrlich:
    "Ich weiß nicht was ich sagen soll."

    Die Wahrheit kommt in verschiedenen Formen daher und am besten sollte man sie so ausdrücken, wie man es am besten kann.
    Für mich ist immer wichtig WIE etwas gesagt wird. Fäkalsprache oder nicht, das ist mir gleichgültig. Wenn mir in dem Augenblick, wenn ich einen nackten P... sehe eben ..anz einfällt, dann ist es eben so.
    Wenn ein Hund auf die Straße AA gemacht hat, sagen die meisten Leute "Diese verdammte Hundesch..e!"

    Was ich damit sagen will, die Betonung macht es, denn schließlich erkennt man an der Betonung wie etwas gemeint ist.
    Bekommt es der andere in den falschen Hals, wenn man sagt:
    "Du also Deine neue Haarfarbe sieht einfach besch...en aus." Andersherum würde derjenige das auch so sagen, wetten?

    Wenn ich mir jedesmal Gedanken darüber machen würde, wie ich etwas schön schnörkelig verpackt herüber bringe, nur damit es den anderen nicht verletzt, dann würde ich gar nichts mehr sagen.

    Diese Artikulation hat nichts mit Wahrheit zu tun? Was ist daran denn nicht die Wahrheit? Nur weil man nicht sagt: "Deine Haarfarbe gefällt mir nicht?" Ich habe oft erlebt, dass genau diese Aussage mein Gegenüber mehr verletzt hat. Nun, jetzt ist es auch so, dass man so etwas zu Leuten sagt, die man schon länger kennt. Da kann man durchaus davon ausgehen, dass diese Personen sich zumindest die Mühe gemacht haben ihr Gegenüber kennen zu lernen. Das hofft man zumindest. Da sollte man davon ausgehen können, dass derjenige die Aussage versteht. Zudem, wenn Aspie diagnostiziert wurde, dann sollte man sich darauf einstellen, wenn man weiterhin mit demjenigen befreundet sein möchte.

    Wahrheit schmerzt, ist oft unangenehm. Aber: Ehrlich währt am längsten. Ich möchte noch in den Spiegel sehen können, wenn ich mich darin eines Tages wieder erkenne.
    Nur weil die Leute keine Phantasie haben und sich nicht vorstellen können, dass Spaghettie Bolognese wie Dünschiss aussieht, dann ist das nicht mein Problem....
    Und wenn Dünnschiss die Gefühle verletzt, dann sollten sich diese Personen überlegen wie sich der ADHSAspie oder auch nur Aspie fühlt wenn man zu ihm sagt: "Kannst Du nicht mal die Fresse halten? Du bist echt eklig, abartig, bah." Hier frage ich mich ernsthaft, was verletzt mehr?

  10. #60
    ...das war mal..

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 265

    AW: Des Aspies gnadenlose Ehrlichkeit

    Awadea schreibt:
    Die Wahrheit kommt in verschiedenen Formen daher und am besten sollte man sie so ausdrücken, wie man es am besten kann.
    Für mich ist immer wichtig WIE etwas gesagt wird. Fäkalsprache oder nicht, das ist mir gleichgültig.
    Guten morgen Awadea, ,
    ja genau, dir ist es gleichgültig.
    Ich würde vermuten, weil du es besser nicht kannst.
    Wenn ich dich kenne, oder das von dir weiß, dann hab ich damit wohl kaum ein Problem.
    Dann muß ich das akzeptieren. Da stell ich mich dann drauf ein.

    Bedeutet dann aber wohl, das es dich überfordert dich halbwegs angemessen auszudrücken.
    Sich nicht immer gleich fäkal auszudrücken, hat auch was mit Respekt zu tun.
    Den jemand, dem das alles sch...egal ist, scheinbar vermissen lässt.
    Zumindest denken das wohl Leute, die nichts über dich wissen.

    Gleichgültig ist es dir wahrscheinlich, weil du für Ausdruck und die psychologischen Feinheiten
    kaum Empfindungsfähigkeit übrig hast.

    Ob die die Haarfarbe beschissen aussieht, oder ob du sagst "deine Haarfarbe gefällt mir nicht",
    ist inhaltlich wohl ziemlich das gleiche.
    Doch nicht in Respekt und Anstand ausgedrückt.

    Und dann ist es kein Wunder, wenn dich andere Menschen ablehnen oder beschimpfen.
    Denn mit deiner Ausdrucksweise hast du Sie beschimpft.
    Auch wenn du das nicht merkst. Muss es dich immerhin nicht verwundern.
    Schließlich erlebst du andauernd, wie Andere darauf reagieren.
    Awadea schreibt:
    Zudem, wenn Aspie diagnostiziert wurde, dann sollte man sich darauf einstellen, wenn man weiterhin mit demjenigen befreundet sein möchte.
    1.Weiß das nicht jeder.
    2.Wenn ich es weiß, das du es nicht besser kannst, dann kann ich mich darauf einstellen.
    3.Ist nicht jeder Aspie so wie du.

    Jeder Mensch ist anders.

    Awadea schreibt:
    Nur weil die Leute keine Phantasie haben und sich nicht vorstellen können, dass Spaghettie Bolognese wie Dünschiss aussieht, dann ist das nicht mein Problem....
    Mit Phantasie hat das gar nichts zu tun.
    Phantasie hat mit Vorstellungen zu tun, die man nicht sieht.
    Zumal es vollkommen Zweck und Sinnfrei ist, diese Eindrücke überhaupt mitzuteilen.
    Denn diese Information, das das Essen wie Scheiße aussieht, braucht niemand.
    Ist also nur Energieverschwendung.
    Und eine agressive Provokation.

    Ich denke, das jemand der bei allem was er sieht ungebremst fäkal sagen muß was er denkt, die Impulskontrolle gestört ist.
    Wahrheit bedeutet nicht zu lügen.
    Etwas nicht zu sagen, was du grad sieht und dessen Ausdruck niemand braucht, ausser du selbst, weil du es nicht unterdrücken kannst,
    bedeutet ja nicht das du dich "unwahr verhälst".

    Awadea schreibt:
    Und wenn Dünnschiss die Gefühle verletzt, dann sollten sich diese Personen überlegen wie sich der ADHSAspie oder auch nur Aspie fühlt wenn man zu ihm sagt: "Kannst Du nicht mal die Fresse halten? Du bist echt eklig, abartig, bah." Hier frage ich mich ernsthaft, was verletzt mehr?
    Wenn ich die Spagetti fäkal ausdrücken würde und zu mir sagt jemand "halt mal die Fresse, du bist eklig", verletzt mich das nicht,
    eher belustigt mich das, weil ich es provoziert habe.
    Denn...
    wie ich in den Wald rufe,...

    Wenn ich als ADHSler mal wieder wegen irgend einem Kleinkram ausraste, kann ich zumindest verstehen, das es für meine Frau nicht schön ist.
    Das tut mir meist nachher selbst Leid.
    Und ich seh das auch ein.

    Du scheinst allerdings nicht mal die Einsicht zu haben, das Fäkalsprache nicht OK ist.
    Oder täusche ich mich ?

    Denn wenn ich jemand nicht mag, schlag ich dem auch nicht eine ins Gesicht, mit der Begründung, ich sei nur ehrlich.
    Ich kann mich auch einfach umdrehen und weggehen.

    Was ich damit sagen will, wegen deiner Spagetti einfach den Mund zu halten, schadet dir nicht.
    Und den Anderen auch nicht.
    Ganz im Gegenteil.

    Es ist ehrlich und die Wahrheit, "einfach mal die Klappe zu halten".

    ...äh...ich meinte "einfach mal nix zu sagen"....

    Merkst du den Unterschied ?

    Ich sage auch viel lieber, "das wir uns hier unterhalten dürfen",
    anstatt " das ich mir hier deinen Scheiß anhören muß".

    Also, es freut mich, das du hier mitschreibst und einfach schreibst was du denkst und wie es dir geht.
    Und ich freu mich noch mehr, wenn ich es dir wert bin, das du dich mit mir ohne Fäkalausdrücke unterhälst.

    Liebe Grüße vom Andy.

Seite 6 von 11 Erste ... 2345678910 ... Letzte

Stichworte

Thema: Des Aspies gnadenlose Ehrlichkeit im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle Themen rund um ADS / ADHS und das Asperger-Syndrom oder Autismus bei Erwachsenen
Neues Forum!
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum