Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Diskutiere im Thema austismus therapie ja oder nein im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle Themen rund um ADS / ADHS und das Asperger-Syndrom oder Autismus bei Erwachsenen
Neues Forum!
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 83

    austismus therapie ja oder nein

    ich weiß ehrlichgesagt nicht ob ich ne therapie wegen meines aspie machen soll.
    ich mein ich hatte nie viele freunde und hab so meine probleme nen ausbildungsplatz zu finden, gelte derzeit als nicht vermittelbar und soll nach husum ins tsbw aber für mich gehört mein kleiner wahnsin irgendwie zu mir.
    nur ums klar zu machen ich meine eine therapie unabhängig von dem tsbw, die sollen mich ja nur so weit kriegen das ich arbeiten kann, ich meine ein therapiezentrum in meiner stadt.

    es is nur das ich garnicht großartig anders sein möchte, ich mag meinen kleinen wahnsin, meine plötzlich hochkommende agressivität nicht unbedingt aber mein rumrennen, das nicht verstehen ob jemand gerad müde oder sauer auf mich ist. auch wenn meine eltern es nicht unbedingt mögen oder verstehen (was wohl daran liegt das ich erst vor ein paar monaten die diagnose bekam, bisher hielten sie also meinen kindlichen spieltrieb und das ich "kinderkram" mag für ne sache die sich auswächst) sie verstehen es einfach nicht das ich immer noch die simpsons gug oder andere sachen wenn sie gerad nicht da sind die noch kindlicher sind, deshalb sag ich ihnen auch nicht das ich noch mit lego spiel und bibbi blocksberg hör aber es beruhigt mich nunmal deshalb mach ichs.

    ich habe für mich meinen kleinen sockenschuss akzeptiert, ich habe für mich damit gelernt umzugehen und mein freund akzeptiert mich so wie ich bin. er macht sogar den wahnsin mit, unterstützt mich damit es mir gut geht und wenn das bedeutet das er mein steinchen streichelt wenn ichs ihm unter die nase halte und im nächsten moment wieder wild durch den raum hüpf dann ist das eben so (ja ich hab ein steinchen, glat, dunkel und ich spiel mit dem teil rum wenn ich nervös bin oder einfach gerade sumsebiene)
    ich fühl mich ganz normal, ich mein es is ja nicht so als ob ich ne riesige beule aufm schädel hätte oder so es is nur einfach so das ich die welt garnicht anders kenne.
    was meint ihr ? freu mich über jede antwort solange nicht beleidigent ^^ (wehe einer sagt was gegen mein steinchen oder bibbi blocksberg )

  2. #2
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf AD(H)S
    Forum-Beiträge: 661

    AW: austismus therapie ja oder nein

    Steinchen? Bibbi Blocksberg?

    Hallo Sumsebiene!

    Jede(r) von uns hat so seine/ihre Macken. Das, was Deine Interessen angeht, das bist Du und wenn Du das so akzeptierst, dann ist das vollkommen in Ordnung. Es wäre auch okey, würdest Du täglich die Sesamstraße gucken. Wenn Dich das, was das Kinderrprogramm bietet interessiert, wenn es Dich entspannt, bitteschön. Dein Freund scheint es jas zu akzeptieren und was Deine Mutter dazu meint, egal.

    Nun aber zu Deiner eigentlichen Frage:

    Eine Therapie ist nicht dazu da, Dich, ja Deine Empfindungen irgendwie zurechtzubiegen. Du als erwachsene Frau entscheidest über die Ziehle einer möglichen Therapie. Ich schlage Dir vor, dass Du Dich in einem Autismus-Therapiezentrum vorstellt und Dich ersteinmal unverbindlich informierst, was die da so anbieten.

    Ich persönlich halte es für mich für sehr wichtig, in der Öffentlichkeit adäquat auftreten zu können. Nicht nur bei potenziellen Arbeitgebern, sondern auch bei den Personen, die für mich arbeiten oder mit denen ich aus werlchen Gründen auch immer beruflich, geschäftlich oder privat Kontakt wünsche. Ich möchte von meinem Gegenüber ernst genommen werden. Wenn ich z.B. einen Reparaturauftrag erteile, dann möchte ich davon ausgehen können, dass die erforderlichen Arbeiten auftragsgemäß erledigt werden, auch dann, wenn ich selbst mangels Fachkenntnissen nicht exakt sagen kann, welche Arbeiten erforderlich sind. Schließlich ist der/die Auftragnehmer(in) der Fachmann (die Fachfrau).

    Was für Dich wichtig ist, das kann ich Dir natürlich nicht sagen. Wichtig für Dich auf alle Fälle ist aber, zu wissen, dass eine Therapie keinen anderen Menschen aus Dir macht. Dein Autismus wird Dir nicht wegtherapiert.

    Gruß
    icke!

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 266

    AW: austismus therapie ja oder nein

    Autismus ist nicht "heilbar". Wie ADHS - das ja auch nicht heilbar ist.

    Es ist nicht so, dass hier erworbene Muster im Hirn sind, sondern dass es, oft genetisch oder auch nur endogen, bedingte Veränderungen im Gehirn gibt. Die kann man nicht "wegtherapieren".

    Daher ist deine Angst völlig unbegründet.

    Was man manchen kann, ist Hilfe zu geben beim Zurechtkommen im Alltag und mit der Umwelt, wenn Leidensdruck vorhanden ist. Wer den nicht hat, der braucht auch keine Therapie oder Coaching.

    Beispiel: viele Aspies finden Smalltalk unsinnig und wissen nicht warum sie mit fast Fremden überhaupt reden sollten und dann auch noch oberflächlich. (nur ein Beispiel, mögen ja nicht alle so sehen). Das ist auch erstmal ok, weil der Betroffene da deshalb nicht leidet. Nun kann es aber mit der Zeit zu Vereinsamung kommen und es kann vor allem berufliche Nachteile haben, wenn man nicht in der Lage ist auch mal oberflächlich zu plaudern um Kontakt herzustellen - denn das ist die Funktion des Smalltalks. Man wird vielleicht gemieden im Kollegenkreis oder bekommt einen Job erst gar nicht, weil man als anstrengend empfunden wird und keine Lockerheit austrahlt.

    Niemand kann einem Asperger-Autisten nun aufzwingen Smalltalk toll zu finden! Aber man kann es, für seine Zwecke, erlernen und somit im Leben Vorteile für sich selbst haben.

    Je nach Ausprägung erzählen Aspies ja auch schon mal, sie kämen sich manchmal vor, als wären sie mitten in China ausgesetzt worden und würden weder die Sprache verstehen noch die Gesten und Mimiken und Gewohnheiten der Menschen und müssten jetzt doch zurecht kommen. Mal stärkter, mal schwächer.

    hier kann eine Therapie/ein Coaching helfen...die Sprache, wie eine Fremdsprache zu lernen und auch die Gepflogenheiten um dann auch in China ein zufriedenen Leben führen zu können. Man bleibt aber immer Europäer.

  4. #4
    Gesperrt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 259

    AW: austismus therapie ja oder nein

    Hallo

    Man kann Asperger Autismus nicht komplett "wegtherapieren". Das war das erste was mir meine Therapeutin gesagt hat.

    Ich bin durch die Therapie in vielen Lebensbereichen "besser" geworden, aber mein Grundwesen kann man nunmal nicht verändern. Ich habe mich mittlerweile einfach damit abgefunden,

    dass ich nunmal etwas "anders" als NT´s bin. Es ist viel wichtiger das man sich selber mag und selber mit sich klar kommt, als sich ständig Gedanken darüber zu machen was andere über einen denken.

    Ich war damals auch laut vielen Leuten nicht fähig eine Ausbildung zu machen, meine Ärzte wollten mich in eine Asperger WG schicken um dort meine Ausbildung mit Hilfe von Betreuern zu machen.

    Von dem Moment an hab ich an mich selber geglaubt und ich einfach mein Ding gemacht, man darf sich nicht so viel von anderen Menschen einreden laßen.

    Mittlerweile mache ich eine Ausbildung in einem ganz normalen Büro, und ich gehe auf eine normale Berufsschule so wie jeder andere auch . An Wochenenden treffe ich mich mit meinen guten

    Freunden und wir hören Musik, trinken Bier, quatschen usw. Damals hat mir das niemand zugetraut.

    Klar ist es eine gute Idee eine Therapie zu machen, aber man darf nie den Glauben an sich selber verlieren. Dann wird man nämlich nie glücklich.

    lg Frederico
    Geändert von Frederico (10.08.2012 um 21:15 Uhr)

  5. #5
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf AD(H)S
    Forum-Beiträge: 661

    AW: austismus therapie ja oder nein

    Frederico schreibt:
    Man kann Asperger Autismus nicht komplett "wegtherapieren". Das war das erste was mir meine Therapeutin gesagt hat.
    Man kann es nicht nur nicht komplett wegtherapieren, nein, man kann es GARNICHT wegtherapieren.

    Das ist auch nicht das Ziel einer Therapie.
    Ich bin durch die Therapie in vielen Lebensbereichen "besser" geworden, aber mein Grundwesen kann man nunmal nicht verändern. Ich habe mich mittlerweile einfach damit abgefunden,

    dass ich nunmal etwas "anders" als NT´s bin. Es ist viel wichtiger das man sich selber mag und selber mit sich klar kommt, als sich ständig Gedanken darüber zu machen was andere über einen denken.
    So ähnlich sehe ich das auch. Bei einzelnen Punkten will ich kompensieren, in anderen Bereichen aber will ich garnicht seuin wie ein NT. Da gefalle ich mir ro, wie ich bin. Was soziale Kontakte angeht, die pflege ich viel lieber mit anderen Autisten, aber auch AD(H)S'lern als mit NT's.

Ähnliche Themen

  1. ADHS - Ja oder Nein?
    Von Mikoo im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 7.05.2012, 21:29
  2. ADHS - ja oder nein...oder vielleicht oder vielleicht auch nicht
    Von naomagic im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.04.2012, 10:07
  3. Ritalin, Ja oder Nein?
    Von Frunni im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.01.2012, 14:27
  4. Reha ja oder nein?
    Von sweetresi im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.02.2010, 15:51
  5. Medikamente ja oder nein?
    Von amanda im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 13.10.2009, 01:36

Stichworte

Thema: austismus therapie ja oder nein im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle Themen rund um ADS / ADHS und das Asperger-Syndrom oder Autismus bei Erwachsenen
Neues Forum!
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum