Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 25 von 25

Diskutiere im Thema Asperger-Autistin mit Beziehungsproblemen... im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle Themen rund um ADS / ADHS und das Asperger-Syndrom oder Autismus bei Erwachsenen
Neues Forum!
  1. #21
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Asperger-Autistin mit Beziehungsproblemen...

    Edit:-----sexuel beleidigenden Beitrag gelöscht-----

    Eiselein,bitte überlege Dir Deine Wortwahl VOR dem schreiben!

    Gruß Matze
    Geändert von Atze (24.09.2012 um 12:00 Uhr) Grund: siehe Edit

  2. #22
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf AD(H)S
    Forum-Beiträge: 661

    AW: Asperger-Autistin mit Beziehungsproblemen...

    @ Eiselein, ich finde Deine Aussage voll zum
    Du kannst doch niemand zu sexuellen Handlungen, gleich, ob zum gleichen, oder zum anderen Geschlecht nötigen.

    Es ist nicht selten, dass Menschen Partner finden, die 10 und mehr Jahre ältr bzw. jünger sind als man selbst.
    Ich selber habe auch eine Freundin, die mit ihren 35 Jahren 11 Jahre jünger ist als icke.
    Geändert von icke WES (24.09.2012 um 13:33 Uhr)

  3. #23
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 600

    AW: Asperger-Autistin mit Beziehungsproblemen...

    worum geht es hier?

  4. #24
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 399

    AW: Asperger-Autistin mit Beziehungsproblemen...

    SweetChilli schreibt:
    sie hat sich vor knapp 4 wochen von mir getrennt nachdem sie mich noch per sms beleidigt hat.
    natürlich hat sie sich auch per sms getrennt...
    so geht es schon seit 2009 und inzwischen mag ich das nicht mehr mitmachen. dieses ewige hin und her kotzt mich an.
    vor ein paar tagen meldete sie sich per sms, in der sie schrieb, dass sie ja solch große gefühle für mich habe,
    um mir, nachdem ich antwortete, dass ich das so nicht mehr will und kann, mitzuteilen, dass es nun ihre letzte sms an mich sei.
    ich verstehe die frau echt nicht...
    bin duch zufall hier gelandet und bin hellhörig geworden.
    ich kann mir vorstellen, dass ihr ein kommunikationsproblem der gefühle habt. der eine braucht nähe, wärme bejahende zweisamkeit und fühlt sich dann in der beziehung geborgen. der andere (wohl eher du), reicht es, wenn der andere da ist. gefühlsduselei scheind nicht so dein ding zu sein. vielleicht hilft es zu schauen, was euch verbindet und was euch beiden gut tut. was gefällt euch am anderen, was verbindet euch (werte, träume, gemeinsamkeiten ...).
    reicht das, was euch verbindet für eine tragbare beziehung?
    wo unterscheidet ihr euch, welche wünsche und träume kann der partner nicht erfüllen, auch wenn er liebt. und kann ich auf diese bedürfnisse auf dauer verzichten?
    wieviel freiraum kann und will ich tragen, ertragen .... und wieviel bin ich bereit zu geben (nähe zulassen können)? zuwändung kann auch ein sehr wertvolles geschenk sein, wenn ich weiß, dass der andere es normalerweise nicht marg und braucht aber mir zur liebe tut. wenn ich den anderen wertschätzen kann mit seiner andersartigkeit. ihn liebe und auch deswegen liebe, weil er so ist, wie er ist ... dann kann ich mich wunderbar ergänzen und den teil teilweise annehmen, der mir so fremd ist. nähe und zuwändung ist ein sehr großes geschenk, wenn ich es achtsam und in liebe anerkennen und annehmen kann.
    liebe und verhalten sind doch zwei paar schuhe. mich können viele verhaltensweisen stören oder gar nerven und doch liebe ich. mein partner ist nicht verantwortlich dafür, dass ich glücklich bin - es ist meine verantwortung.
    ich glaube ich bin mit meinen gedanken spazieren gegangen - ob ich verständlich war ? vielleicht regt es zum weiterdenken an .lg lichtstrahl

  5. #25
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 600

    AW: Asperger-Autistin mit Beziehungsproblemen...

    @lichtstrahl
    danke für deine gedanken. es stimmt, dass ich keine gefühlsduselei mag,
    aber das thema mit ihr hat sich ja sowieso erledigt. sie will nicht mehr und ich habe auch keinen nerv mehr fertig gemacht zu werden.
    allgemein dieses hin und her kann ich nicht mehr haben.
    wir haben keinen kontakt mehr und das ist auch besser so. es macht mir unnötigen stress, dem ich nicht standhalten kann.

    trotzdem danke

Seite 3 von 3 Erste 123

Ähnliche Themen

  1. ADS / ADHS, Asperger, ADS / ADHS und Asperger ?
    Von Geralt im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 15.06.2012, 19:10
  2. ADS und Asperger
    Von Philips im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 24.11.2011, 19:11
  3. ADS und Asperger
    Von Philips im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.08.2011, 22:30
  4. Bin wohl doch eher Autistin..?
    Von Schneewitti im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.04.2011, 10:58

Stichworte

Thema: Asperger-Autistin mit Beziehungsproblemen... im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle Themen rund um ADS / ADHS und das Asperger-Syndrom oder Autismus bei Erwachsenen
Neues Forum!
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum