Seite 1 von 18 123456 ... Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 180

Diskutiere im Thema Ist hier jemand mit Asperger-Autismus? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle Themen rund um ADS / ADHS und das Asperger-Syndrom oder Autismus bei Erwachsenen
Neues Forum!
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 1

    Ist hier jemand mit Asperger-Autismus?

    Liebe Forumsgemeinde,

    ich habe mich heute hier angemeldet, weil mich das Thema Asperger Autismus sehr interessiert.
    Vielleicht gibt es hier jemanden, der mir mehr dazu sagen kann, auch wenn ich weiß, dass hier natürlich keine Diagnosen gestellt werden können.

    Ich bin 31 Jahre alt und weiblich.
    Lange Zeit habe ich vermutet, dass ich ADS habe, die hypoaktive Variante.
    Nachdem ich einiges darüber gelesen, kann ich mich nicht so richtig damit identifizieren. Bei mir fehlt das chaotische und vergessliche. Ich bin eher der etwas ordnungsliebende und pedantische Mensch. Ich wünschte, ich wäre es etwas weniger.

    Inzwischen frage ich mich, ob bei mir evtl. das Asperger Syndrom vorliegen könnte.
    Ich habe das bereits bei meiner Psychologin angesprochen, aber sie meinte, meine Problematik sei einfach durch mein Wesen bedingt.

    Für mich gibt es viele Punkte, die dafür sprechen könnten, aber auch einige, die dagegen sprechen.
    Fakt ist nur, dass ich jede Menge Schwierigkeiten im Leben habe!

    Hier erst mal meine Symptomatik in Stichpunkten:
    - ruhiges und stilles Wesen
    - ich brauche viel Zeit für Rückzug
    - Konzentrationsschwäche bei Dingen, die mich nicht interessieren
    - ich verstehe Texte oft nicht und kann nur schwer das wesentliche in Texten erfassen
    - bin naiv, d.h. ich vertraue zu schnell und bemerke meistens zu spät, dass man mir nichts Gutes wollte
    - Distanzlosigkeit, d.h. mit fehlt das Gefühl dafür, wieviel ich noch relativ fremden Personen gegenüber von mir preisgeben darf
    - bin kein geselliger Mensch und wirke unter vielen Menschen gehemmt und steif
    - kann Ernst und Spaß oft schwer unterscheiden
    - Ironie verstehe ich nicht immer
    - meine Körpersprache wird manchmal anscheinend nicht richtig gedeutet (Dinge, die ich humorvoll meine, fasst
    man bei mir oft als ernst auf, wenn ich in schlechter Stimmung bin, strahlen meine Augen angeblich)
    - Langsamkeit
    - mangelnde Belastbarkeit
    - Probleme mit verbalen Anweisungen, allerdings nur, wenn mir zwei oder drei Anweisungen gleichzeitig erteilt werden
    - Impulsivität, vor allem wenn etwas nicht so klappt, wie ich es mir vorstelle
    - mangelnde Empathie
    - ich kann mich nur schwer in andere hineinversetzen
    - Festhalten an gewohnten Dingen = Veränderungsangst
    - Probleme in der Motorik, vor allem Grobmotorik
    - Koordinationsstörungen
    - schwacher Muskeltonus
    - schlechtes räumliches-visuelles Denken
    - wenn ich mich in einem Raum mit vielen Menschen mit einer Person unterhalte, fällt es mir schwer die Hintergrundgeräusche auszublenden und mich auf das Gespräch zu konzentrieren
    - starke Geräuschempfindlichkeit

    Oh je, das ist im Moment alles, was mir einfällt.
    Nach Auflisten der ganzen Punkte bin ich schon erschrocken, wie benachteiligt ich irgendwie bin.

    Jetzt fallen mir aber noch die Punkte ein, die bei mir gegen das Asperger-Syndrom sprechen.
    Und zwar:
    - Ich bin eindeutig kein Mensch, der gut logisch denken kann. Ich bin z.B. immer schlecht in Mathe gewesen und ich kann mir auch sehr schlecht neue Dinge am Computer aneignen. Dafür bin ich sprachbegabt.
    - Ich bin eher ein emotionaler als ein rational denkender Mensch.
    - In Bekanntschaften oder Beziehungen bin ich nicht kühl und distanziert, sondern kann sehr viel Nähe zulassen. Ich kann sehr anhänglich sein. Was bedeutet, dass ich zu manchen Menschen eine enge Bindung aufbaue. Wenn ich sie verliere, ist das für mich sehr schmerzlich.
    - Ich habe Interessen, denen ich sehr ausdauernd nachgehe. Wenn ich ihnen aber mal nicht intensiv nachgehen konnte, weil ich z.B. in einer Beziehung war, war das für mich nicht tragisch
    - Ich bin nicht an besondere Routinen gebunden, wenn ich auch nicht sehr flexibel bin. Ich esse z.B. nur bestimmte Gerichte, kaufe nur bestimmte Putzmittel und eine bestimmte Küchenrolle, habe eine bestimmte Ordnung in den Schränken und parke nur auf einem kleinen Parkplatz, wenn ich mal zum Supermarkt fahre (auf dem großen würde ich wahrscheinlich mein Auto nicht wiederfinden!)
    - Meine Sprechweise zeigt keine Auffälligkeiten, spreche nur zu leise

    Vielleicht gibt es hier jemanden mit dem Asperger-Syndrom?
    Würde gern mal Meinungen hören, weil ich mir überlege, evtl. einen Termin bei einer Autismusambulanz zu machen.

    Lieben Dank im voraus!

    Hopeful
    Geändert von Hopeful ( 4.05.2012 um 22:06 Uhr)

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 135

    AW: Ist hier jemand mit Asperger-Autismus?

    Wenn du zu einer Psychologin gehst- sprich sie lieber auf die Symptome an und, wenn sie dich ähnlich ernst nimmt wie mein Hausarzt: Geh zum Psychiater.
    Bei einigen Symptomkombinationen werden sicherlich auch Tests für diverse "Störungen" gemacht und, da dein Arzt sowieso nur nach eingehenden Gesprächen eine Diagnose stellen sollte, wird dir dies eher helfen, als "selbstdiagnose". Und keine Sorge, der Psychodoc wird nicht die Testbögen rezitieren sondern augenscheinlich normal mit dir reden, so dass es dir vorkommt, als würde er gänzlich am Thema vorbei schießen.

    Bei mangelnder Diagnose in der Kindheit können viele der "Symptome"(ein Psychodoc wird dir auch auf den Zahn fühlen bezüglich des krankheitswertes der Symptome) aber auch bei ADHS entstehen.
    Vorallem aber Dinge wie das Fehlen der Fertigkeit, sich auf Gespräche in großer Gesellschaft zu konzentrieren, sprechen auch für Aufmerksamkeitsprobleme- könnte ja überall was interessantes gesagt werden quasi

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Ist hier jemand mit Asperger-Autismus?

    Hallo Hopeful,

    Also, ja ich habe eine Doppeldiagnose ADS und AS.
    Viele der Punkte die du aufgelistet hast, treffen tatsächlich auf AS zu, aber das weißt du ja bereits.
    Alle Punkte treffen jedoch selten, auch bei auffälligen AS zu.

    Erst heute traf ich mich mit einem Freund der "reiner AS" ist, und er war zu Schulzeiten echt mies in Mathe und Physik.
    Charakteristischer ist wohl eher eine Teilbegabung, oder ein spezielles Interesse in einem Teilbereich.
    Nicht alle AS sind logische Denker und mein Bekannter fasziniert auch eher sprachliche Phänomene.
    Andere wiederum, wie ich, sind wohl eher die visuellen Denker.

    Für kühl und distanziert halte ich mich auch nicht, im Gegenteil, ich kann sehr mitfühlend sein.
    Und sooo viele Routinen habe ich auch nicht, als das sie mir bisher auffielen.
    (wobei es bei mir schon Phasen gibt, wo ich das gleiche esse oder einen ähnlichen Tagesablauf habe.
    Das Festhalten an Gewohntem und die Veränderungsangst, steht jedoch meiner Meinung nach im Zusammenhang mit Routinen)

    AS ist halt auch bei Psychologen noch wenig bekannt und wird daher nur selten erkannt.
    Insofern wäre es wohl schon eine Überlegung wert, einen Termin bei einer Autisten-ambulanz auszumachen wenn du darüber Gewissheit haben willst.

    Meinen Bekannten hat die Diagnose sehr geholfen, da er endlich eine Erklärung für seine vielen sozialen Probleme hatte.
    Mir half es auch mehr Klarheit über mich zu bekommen, aber ich rutschte während der Zeit der Diagnose in eine Depression, da mir meine Defizite sehr bewusst wurden.
    Man bleibt der selbe Mensch, den man schon immer war auch nach der Diagnose.
    Man weiß dann nur mit Gewissheit, dass es da etwas gibt was einem von den anderen unterscheidet. (Aber wer ist schon gleich
    Dieses Wissen kann einem helfen sich selbst besser zu verstehen.

    Da du schriebst, dass du erschrocken bist, über deine Benachteiligung, würde ich dir gerne ans Herz legen, daran zu denken, dass solche Diagnose -Merkmale, sich auf Defizite im Vergleich zur "Norm" (die ja bis zu einem gewissen Grad fiktiv ist ) konzentrieren und deine Stärken, deine Fähigkeiten kaum bis gar nicht dabei berücksichtigt werden.

    Alles Gute und lg,
    sinia

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 113

    AW: Ist hier jemand mit Asperger-Autismus?

    Die Punkte, die Du aufgezählt hast, die angeblich gegen Asperger sprechen, stimmen nicht. Asperger können sehr wohl emotional sein, können es nur nicht immer angemessen zeigen. Beziehungen können sehr wohl von Aspergern eingegangen werden. Sie können sehr treue und aufopferungsvolle Wesen sein. Das kann dann leider auch ausgenutzt werden, was der Asperger nicht immer bemerkt.
    Termine in Aspergerambulanzen sind nicht leicht zu kriegen. Die Wartelisten sind oftmals superlang.

  5. #5
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf AD(H)S
    Forum-Beiträge: 661

    AW: Ist hier jemand mit Asperger-Autismus?

    Ungeheuer schreibt:
    Die Punkte, die Du aufgezählt hast, die angeblich gegen Asperger sprechen, stimmen nicht. Asperger können sehr wohl emotional sein, können es nur nicht immer angemessen zeigen. Beziehungen können sehr wohl von Aspergern eingegangen werden. Sie können sehr treue und aufopferungsvolle Wesen sein. Das kann dann leider auch ausgenutzt werden, was der Asperger nicht immer bemerkt.
    Termine in Aspergerambulanzen sind nicht leicht zu kriegen. Die Wartelisten sind oftmals superlang.
    (unterschreib)

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 600

    AW: Ist hier jemand mit Asperger-Autismus?

    ich bin auch asperger-autistin. wenn du fragen hast, frag ruhig...

  7. #7
    Gesperrt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 259

    AW: Ist hier jemand mit Asperger-Autismus?

    Ich bin ebenfalls ein Aspie, mich kannst du auch fragen =).

    lg

  8. #8
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 525

    AW: Ist hier jemand mit Asperger-Autismus?

    Hallo Frederico,

    kann es sein das ASler sehr selbstbestimmt bzw egozentriert sind und ganz schlecht die stimmungen seines gegenüber erkennen kann.

    lg eisi

  9. #9
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf AD(H)S
    Forum-Beiträge: 661

    AW: Ist hier jemand mit Asperger-Autismus?

    Hallo eiskonfekt,

    ich bin zwar nicht Frederico, möchte aber doch Deine Frage -- aus meiner Sicht -- beantworten.

    Mit der Vokabel "egozentriert" kann ich nicht viel anfangen. Was die Stimmungen Anderer angeht, so trifft das aber zu.

    Gestik und Mimik, also die Mittel der nonverbalen Kommunikation, also die so genannte Körpersprache, ist für mich schwer zu erlernende Fremdsprache, die ich nur marginal beherrsche.

    Gesten wie dieser ------> http://www.smiliesuche.de/smileys/vo...ilies-0001.gif oder dieser ------> sind für eindeutig, ein Lächeln bzw. Grinsen kann ich real jedoch nicht mehr eindeutig auseinanderhalten.

    Gruß
    icke!

  10. #10
    Octoroo

    Gast

    AW: Ist hier jemand mit Asperger-Autismus?

    Hi !

    Ich gebe nur mal ganz kurz mein Senf dazu,
    weil 1. mir letzte Woche eine "ADHS-Aerztin" zu mir gesagt habe "Sie sind in diesem Punkt wie die Autisten" (weil ich IHRER Meinung nach die "schwierigen Sachen", was ja fuer mich nicht schwer ist......kann aber eben nicht die "einfachsten Sachen" -----> faellt mir echt schwer. So sachen wie Tisch decken oder Mahlzeiten planen/organisieren)

    und 2. Weil ich eine Frau kenne, dessen Sohn ein "Asperger-Autist" ist und sie sagt mir oft, dass ich genauso wie ihr Sohn sei - zumindest was die Probleme angeht.

    Bin aber kein Autistin, also zumindest in Sachen Beziehung/Intution/Koerpersprache/Koerperkontakt etc...ach ihr wisst, wie ichs meine

    Ganz kurz gefasst: Ich bin extreeeem realittaetsfremd bzw. fast unfaehig mit "praktischen Dinge im Alltag" - sowas habe ich 42 Jahren meines Lebens keine Beachtung geschenkt.
    Und diese Dinge fallen mir extrem schwer.
    Ob da was dran ist, dass es eine Grauzone zwischen ADS/ADHS und Autismus gibt ? Das behauptet die Frau mit den Autistensohn zumindest.

    Also deine Symptome.........vieles davon trifft 100% auf mich zu - die zitiere ich dann hier.


    Hopeful schreibt:

    - ich brauche viel Zeit für Rückzug

    - Konzentrationsschwäche bei Dingen, die mich nicht interessieren

    - ich verstehe Texte oft nicht und kann nur schwer das wesentliche in Texten erfassen

    - mangelnde Belastbarkeit

    - Probleme mit verbalen Anweisungen, allerdings nur, wenn mir zwei oder drei Anweisungen gleichzeitig erteilt werden

    - Impulsivität, vor allem wenn etwas nicht so klappt, wie ich es mir vorstelle

    - Koordinationsstörungen

    - wenn ich mich in einem Raum mit vielen Menschen mit einer Person unterhalte, fällt es mir schwer die Hintergrundgeräusche auszublenden und mich auf das Gespräch zu konzentrieren

    - starke Geräuschempfindlichkeit

Seite 1 von 18 123456 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. gute Seite :alles über Autismus / Asperger
    Von Dipsi im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.01.2012, 23:16
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.12.2011, 14:43
  3. Helmstedt; 06.03.2012: ADHS, Autismus, Asperger... Was ist das eigentlich?
    Von Sunshine im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.11.2011, 22:33
  4. AD(H)S, HSP + Asperger, HF Autismus + HB
    Von vakuum im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 7.02.2011, 23:45

Stichworte

Thema: Ist hier jemand mit Asperger-Autismus? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle Themen rund um ADS / ADHS und das Asperger-Syndrom oder Autismus bei Erwachsenen
Neues Forum!
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum