Seite 7 von 18 Erste ... 23456789101112 ... Letzte
Zeige Ergebnis 61 bis 70 von 180

Diskutiere im Thema Ist hier jemand mit Asperger-Autismus? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle Themen rund um ADS / ADHS und das Asperger-Syndrom oder Autismus bei Erwachsenen
Neues Forum!
  1. #61
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 1.943

    AW: Ist hier jemand mit Asperger-Autismus?

    Du wirst diesen Knoten schon irgendwann lösen.

    Ich find es beeindruckend, wie wir einen grossen Teil der Probleme selbst herausfiltern.

    Umso besser kann man sich dann zielgerichtet Hilfe suchen.

    Läuft deine Ergo schon?

  2. #62
    Octoroo

    Gast

    AW: Ist hier jemand mit Asperger-Autismus?

    stargazer schreibt:
    Du wirst diesen Knoten schon irgendwann lösen.
    Ich will nun Gewissheit.
    Habe mich etwas eingelesen was AS angeht: ein Schock, habe in der Tat jede Menge AS-Zuege, auch wenn einige Marotten kompensiert wurde.
    Tja, und es sind Marotten bzw. Symptome, wo bei mir MPH nicht hilft (es hilft mir lediglich nur gegen meine Impulsivitaet).

    Ergo beginnt am 14.12.
    Die haben Heute angerufen, Platz ist ab 14. frei.

    Wegen der "Interaktionsstoerung" gehen wir (Psychologin) auch gegen vor, sie bietet ne Training an.
    Na, die Sache mit dem "Umschalten".
    Selbst wenn die Aufmerksamkeit nun via MPH gewaehrt ist, habe ich grosse Probleme bzw. gar keine Flexibilitaet, bei Situationswechsel auf die Situation angemessen zu reagieren auf Gefuehlsebene.
    Bei Situationswechsel innerhalb kurzer Zeit komme ich nicht von mein Modus (Stress, Aerger) raus. Das geht erst ueber Blackout und langsames und muehsames willkuerliches Steuern (eben weil es so "richtig" ist - aber wirklich fuehlen tue ich nicht, das schockt mich)

    Das war schon so bevor ich MPH genommen habe. Nur war mir das nicht so genau bewusst.
    Also kann es nicht daran liegen, dass MPH schizo machen wuerde, was es ja nicht tut.

    Ich habe schon gespuert, dass irgendwas irgendwie kapput sein koennte.

  3. #63
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 1.943

    AW: Ist hier jemand mit Asperger-Autismus?

    Einige meiner Verhaltensmuster habe ich von meiner Mutter übernommen/gelernt.

    Mein Partner hat mir bei einigen geholfen, sie abzulegen. Das ging nicht schnell, aber die Fortschritte haben mich belohnt.

    Ich wünsche dir, das du deine "Baustellen" bald genauso betrachten wirst. (Also als Arbeit, die man erledigen kann und als Lernprozess)

    Und sag nicht, das du kaputt bist,..........du hast das beste aus dem gemacht, was du hattest und konntest, jetzt gibt es Hilfe, es noch besser zu machen, so das du glücklicher wirst.

    Du hast doch schon ganz viel richtig gemacht. Glaub an dich!

  4. #64
    Octoroo

    Gast

    AW: Ist hier jemand mit Asperger-Autismus?

    Ich will kein Autist sein habe die Befuerchtung dass meine ADHS und (noch nicht bestaetigte AS ?) sich immer ueberlagert haben - oder warum erst wurde meine sehr starke ADHS erst mit 42 Jahren ratz-fatz ohne "Fehldiagnosen" oder "Umwege" erkannt, so auf einmal.

    Also ich wuerde mich freuen, dass nur ne Tendenz da ist aber es fuer ne Diagnose nicht reicht.
    Ich befuerchte auch, dass MPH meine AS Zuege hervortreten laesst.

  5. #65
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 201

    AW: Ist hier jemand mit Asperger-Autismus?

    Hier stand Mist.
    Geändert von KaputterData ( 4.12.2012 um 03:09 Uhr)

  6. #66
    Octoroo

    Gast

    AW: Ist hier jemand mit Asperger-Autismus?

    KaputterData schreibt:
    Hier stand Mist.
    Was denn ?
    *Will MIST lesen* !!! Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	unch.png
Hits:	39
Größe:	47,3 KB
ID:	7302

  7. #67
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 201

    AW: Ist hier jemand mit Asperger-Autismus?

    Mist: Diagnose-Technik: Hirnscan verrät Autismus binnen 15 Minuten - SPIEGEL ONLINE

    Weil das wohl nicht geht, stand in einem anderen Artikel welchen ich nicht mehr finde.

    Und falls es jemanden interessiert:
    Autisten an der Uni: Hoppla, falscher Planet - SPIEGEL ONLINE

    Ich selbst überlege, ob ich nicht einige Züge von AS aufweise. Es ist schwer zu sagen nach so langer Zeit. Verhaltenstherapien haben ja schon etwas gerade gerückt.

  8. #68
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 42

    AW: Ist hier jemand mit Asperger-Autismus?

    Hallo octoroo,
    Tut mir Leid, dass ich dir jetzt erst antworte, ich war übers Wochenende bei meinen Eltern.
    Also, ich bin jetzt 26, die erste Diagnose habe ich von einer Kinder-Psychologin bekommen als ich 12 war. Davon wusste ich aber selber erstmal nichts, und sie hat die Diagnose wahrscheinlich Asperegr-Syndrom oder etwas aus dem Autismus-Spektrum Bereich gestellt.
    Die offizielle Asperger-Diagnose habe ich mit 25 bekommen, vermutet wurde das Asperger-Syndrom aber auch schon von dem Psychiater der damals meine ADHS Diagnose gestellt hat, weil er auf dem Gebiet kein Experte ist, und es für die Behandlung kaum einen Unterschied macht, ob man zusätzlich zum ADHS noch Asperger Autismus hat, ist er dem aber nicht mehr nachgegangen.
    Eine Verhaltenstherapie bekam ich schon wegen ADHS, und die Strategien, die bei einem ADHSler funktionieren müssen für jemand anderen mit ADHS nicht hilfreich sein, also muss man bei der Verhaltenstherapie auch unabhängig vom Autismus individuell schauen, was hilft.
    Auf Asperger gekommen bin ich selber, weil ich mich in vielen Beschreibungen von Asperger-Autisten, Symptom-Listen und Büchern zum Thema sogar noch genauer wiederfinde als bei Beschreibungen über ADHS, auch die Bereiche, die mir Probleme machen sind häufig typische Schwächen von Asperger-Autisten, bei mir ist das vor allem multi-tasking, Umschalten von einer Aufgabe zur nächsten und intuitives Erfassen von sozialen Signalen.
    Was Deine Beschreibung Deiner Teenagerzeit angeht, war ich Dir in dem Alter wohl sehr ähnlich.
    Allerdings überschneiden sich auch die Symtome von ADHS und Asperger-Autismus sehr stark, sodas es gerade wenn man beides, oder Tendenzen zu beidem hat, oft schwer ist zuzuordnen, was von beidem man hat, ob man wirklich beides hat, und was sich als Folge eines Lebens mit einer solchen Andersartigkeit entwickelt hat

  9. #69
    Octoroo

    Gast

    AW: Ist hier jemand mit Asperger-Autismus?

    @drome

    Also erstmal vielen vielen Dank fuer deine Wortmeldung.

    Das, was du beschreibst - dass zum Bsp. sich die Symptome (ADHS/Asperger) ueberlagen etc. und man die Sache schwer differenzieren kann, hat auch meine Psychologin (ich glaube, dass sie eine sehr gute Psychologin ist. Sie scheint sehr gut differenziert zu denken - zudem ist sie Verhaltenstherapeutin fuer Kinder, Jugendliche und Erwachsene ! Gluecksgriff ! Stammt aus meiner Gegend, die Praxis is von mir um die Ecke )

    Also auf Asperger ist sie auch nicht selbst gekommen, aber sie sagte gleich von Anfang an, dass meine Marotte "Serieltasking" ziemlich untypisch ADHS ist.
    Tja, dann die Sache mit der Bekannte (AS-Betroffene - wahnsinn, haette ich im Leben NIE gedacht dass DIE solche Probleme hat ).

    Habe mich eingelesen und es gibt so viele Marotten, die leider fuer AS spricht.

    Die Frage ist, was war als erste da ?

    1. ADHS -------> AS-Symptome habe ich mir "gebruetet" um meine ADHS zu kompensieren
    2. ADHS UND AS ------> born this way. Dass ich meine stark ausgepraegte ADHS so lange kompensierten konnte (bis ich eine eigene Familie gegruendet habe und ganz andere Anforderungen gefordert sind) wuerde fuer AS sprechen.

    Was gibts fuer Optionen ?

    Ne Dissoziative PS ?`Weil bei mir alles abgehakt geht.

    Seelisch krank fuehle ich micht nicht.

    Es ist mir aber voll bewusst, dass in gewisse Situationen meine Kapazitaet am Limit ist und in solche Momente habe ich mich oefters mal gefragt, was mit mir nicht i.O. sein koennte.
    Keine Ahnung, weil es nichts Verborgenes in mir gibt.

    *********
    Um nochmal auf den Alltagskram zurueckzukommen:

    Dinge wie Kochen oder Tisch decken.
    Ich verfuege nicht ueber die Flexibilitaet, nebenher mal schnell was wegzuwischen etc.
    Alles geht nur sequentiell, und OHNE sinnvolle Reihenfolge --------> CHAOS, oder besser gesagt: Katastrophe.
    Ich springe von einen Teilschritt auf den anderen.
    Ich kann kein Sinn erkennen bzw. man muesste mir genau sagen, WIE es am besten sinnvoll ist.

    Meine "Saubermachmethode" = Zimmer fuer Zimmer, Ecke fuer Ecke NUR drauf zu konzentrieren alles an MUELL zu sammeln (Taschentuecher,Verpackungen, Schnipseln, Reiskorn, mit blossen Augen erfassbare Schlonz etc....).
    Die Flexibilitaet bzw. diese "organisatorische Faehigkeit" irgendwas irgendwo hinbringen habe ich nicht bzw. ueberfordert mich dies.
    Alles seriell zu machen ist DIE Methode, dass ich mein Faden nicht verliere. SO faellt es mir leicht, wieder da weiter zu machen.
    Das ist echt ganz extrem bei mir, also in wahrsten Sinne des Wortes "stereotypisch".

    Ich zerlege alles in "Teilschritte".
    Laestige unnoetige Dinge erspare ich mir.

    Essen tue ich, wenn ich alleine bin, im stehen in der Kueche.
    Ach, ich tue das Essen wenigstens aufm Teller, damit ich sehe dass ich genug aber nicht zu wenig esse.
    Ich bin da sowas von endpragmatisch.
    Solche Dinge langweilen mich, sind mir unwichtig. Fuer mich ganz persoenlich.

    Solche Marotten ziehen aber nicht wenn Kinder im Spiel sind.
    Es faellt mir sauschwer, wirlich sauschwer, diese alltageliche Dinge.

    Ich brauche Struktur von aussen.
    Mich selber strukturieren, kann ich nicht.

    Also ADHS uns AS, voll die Arschkarte.
    Na, wenn es tatsaechlich AS ist.

    Ich mag Ordnung, kann es aber nicht halten.

    Unertraeglich sind Memory-Karten, Puzzelteile die verstreut sind..........ich fuehle mich allein schon bei den Anblick innerlich zerstreut.

    Reizueberflutung in der Kueche:

    1. Visuell.........den ganzen Chaos.......(habe Fotos gemacht)
    2. auditiv ----> Geklimper und Geklapper und Wasserstrahl auf Metall
    3. "gedankliche" Reizueberflutung ....die ganzen Teilschritte und das Unwissen welche Reihenfolge sinvoll ist.



    Darf ich fragen, ob du waehrend deiner Kindheit die Schule oefters gewechselt hattest ?

    Nachtrag:

    Autisten, bei mir ist das vor allem multi-tasking, Umschalten von einer Aufgabe zur nächsten und intuitives Erfassen von sozialen Signalen.
    Boah, 2-3tel trifft zu 100% auf mich zu.

    Was bei mir, auch laut Psychologin nicht passt ist, dass ich eigentlich sehr intuitiv - sogar hypersensibilisiert bin was "nonverbale Kommunikationen" angeht.
    D.h. ich meine gut, sehr gut Menschen einschaetzen zu koennen.

    ABER: ich habe in der Tag leider wenig Einfuehlungsvermoegen und gehe immer von mir aus.
    Das ist echt Mist. Bewusst war mir das aber bisher nicht.

    Gerade beim "Umschalten": MPH hilft ja gegen die Unaufmerksamkeit.
    Aber bei Veraenderungen der Alltagssituation innerhalb kurzer Zeit habe ich nicht die Flexibilitaet, die Emotionen situationsgerecht zu biegen.
    Es ist bei mir sehr rigide und abgehakt.
    DAS war mir SO nicht bewusst, aber mit diesen Symptom fing die Problematik an, und in der Tat lautet meine Allererste Diagnose "Interaktionsstoerung durch psychisch belasteter Mutter" (Habe also nix traumatisches erlebt ! Belastet eben durch den Alltag bzw. Lebensveraenderung)

    Das war erst Juni 2011 ! Dann kam Ratz-Fatz im Maerz 2012 den ADHS Verdacht, im August dann die Diagnose (starke Auspraegung), dann eben AS Verdacht von Therapeutin.
    4 Leute in diesem Jahr, die mich auf Asperger/Autismus angesprochen hat.

    Zufall ? ..........
    Geändert von Octoroo ( 5.12.2012 um 00:24 Uhr)

  10. #70
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 1.943

    AW: Ist hier jemand mit Asperger-Autismus?

    Also wenns danach geht, hab ich auch AS.

    Das glaub ich aber so gar nicht.

    Ich denke eher das ich die Teilabschnitte brauche um wenigstens irgendwie Struktur hinzubekommen.
    Unvermögen von Planung unter Stress und Umsetzungsprobleme bei Ablenkung ist ja ADHS typisch.
    Ich mache meinen Haushalt auch immer nach Schema sauber, hab ich mir einfach so angwöhnt.

    Ich hüpfe dann zwar von hier nach da, aber im grossen und ganzen geht eins nach dem andern.
    Beispiel:
    Erst Müll sammeln, der Berg im Flur wächst dann, je nachdem in welchem Zimmer ich grad war,...

    Dann Staubsauger rauskramen, im strategisch günstigsten Zimmer anfangen.

    Wenn ich zwischendurch auf Spielzeug stosse, fange ich die Kisten im kinderzimmer an.
    Memories? Freak out,.zurück in den Flur....ah schon mal heisses Wasser zum Wischen in den Eimer......
    ...oh Mist, die Betten müssten auch mal wieder....
    weiter im Text...
    Ach ich brauch ja den Wischlappen, .....der alte hängt noch ungewaschen rum,
    Wäsche zusammensortieren (Erst aufhören wenn ich damit fertig bin)

    dann also in den Keller, Maschine anmachen

    weiter staubsaugen
    Müll rausbringen
    fegen, wischen
    Reste beseitigen, Besen sauber machen, Eimer auswaschen, Geräte wegräumen

    Also letztlich habe ich meinen roten Faden, aber irgendwie auch nicht.
    Zumindest finde ich ihn immer wieder und mit viel Glück kommt meine Familie erst, wenn ich fertig bin, nach Hause.


    Werd ich dabei gestört, steht der Wischeimer eben bis zum nächsten Tag im Bad rum und wird dann seufzend erneuert.

    Manchmal schaffe ich auch nur ein Zimmer pikobello, wenn ich weiss ich hab keine Zeit für die ganze Wohnung, aber das widerstrebt mir irgendwie.

    Das wäre wie nur Kartoffeln kochen, wenn man eigentlich Essen machen will.

    Ja stimmt, ich nehm mir zuviel auf einmal vor. Anders kann ich aber nicht. Ist dieses "an eine Weise" gewöhnt sein komisch?

    Ich dachte das sei total normal. Viele die ich kenne machen das so.

    Ich bin vielleicht einfach zu langsam.

Seite 7 von 18 Erste ... 23456789101112 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. gute Seite :alles über Autismus / Asperger
    Von Dipsi im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.01.2012, 23:16
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.12.2011, 14:43
  3. Helmstedt; 06.03.2012: ADHS, Autismus, Asperger... Was ist das eigentlich?
    Von Sunshine im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.11.2011, 22:33
  4. AD(H)S, HSP + Asperger, HF Autismus + HB
    Von vakuum im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 7.02.2011, 23:45

Stichworte

Thema: Ist hier jemand mit Asperger-Autismus? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle Themen rund um ADS / ADHS und das Asperger-Syndrom oder Autismus bei Erwachsenen
Neues Forum!
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum