Seite 6 von 18 Erste ... 234567891011 ... Letzte
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 180

Diskutiere im Thema Ist hier jemand mit Asperger-Autismus? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle Themen rund um ADS / ADHS und das Asperger-Syndrom oder Autismus bei Erwachsenen
Neues Forum!
  1. #51
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 1.943

    AW: Ist hier jemand mit Asperger-Autismus?

    OT....Ähm Octoroo,..............Zitat aus deinem Zitat aus dem Diagnoseschrieb.......
    was wir sehr befuerchten.
    Stand das da wirklich so oder stand da befürworten?

    ;-P

  2. #52
    Octoroo

    Gast

    AW: Ist hier jemand mit Asperger-Autismus?

    ah, natuerlich hast du Recht, da habe ich mich vertippt (Rebound) - anders waere es ja die absolute Frechheit

  3. #53
    Octoroo

    Gast

    AW: Ist hier jemand mit Asperger-Autismus?

    @Tyrion

    Dein dritter Satz spielt eine ebenso gewichtige Rolle: es gibt Dinge, die sind Geschmackssache, und solange kein Leidensdruck besteht, sollte man an diesen auch nicht unbedingt rühren.
    Ja, ganz mein Reden !

    Hehe, habe deine Vorstellung gelesen und du scheinst ja keine Probleme zu haben, zumindest keine Akute.
    Tja, ein Glueck, dass dein ADHS behandelt wurde - ich wurde nicht behandelt.

    Mein ADHS ist sehr stark ausgepraegt, laut Doc.
    Ich bin (bis auf Multitasking) richtig prototypische ADHSler - zappelig, getrieben-hyperaktiv, extreeeem vertraeumt und leider sehr impulsiv.
    Habe so ziemlich "Alles" was wichtig ist "geschafft" (Schule, Studium, Job), aber habe durch meine Aufschieberei (ach Morgen, etc....) ne Menge Zeit verschwendet und es ist echt zum im Arsch beissen !
    Habe mich schon schwer getan um nicht aufzufallen (Unpuenktlichkeit + Schlamperei)

    Also ich konnte mir das eh schon selber denken, irgendwie habe ich geahnt, dass das rauskommen wuerde (ich war stationaer um zu schauen was schief laeuft)

    Achso, zu "Essenszubereitung mit Handschuhen": erinnere sie vielleicht wirklich daran, dass Du in Japan aufgewachsen bist. Als ich zur Grippezeit mit Mundschutz durch die Uni gegangen bin haben mich auch einige Leute für verrückt gehalten, in Japan wäre das ganz normal
    Der Hintergrund ist anders:

    Wie gesagt war ich stationaer mit den Kindern, was da schief laeuft in ganz gewisse Situationen (Kueche, Waesche).
    Dort musste ich ne Therapie machen, und zwar dort, wo meine Schwachpunkte liegen. Mit Videoaufnahme, und dann wurde es analysiert.
    Es kam Dinge raus wie "Die Kinder bleiben ja sitzen und essen, sie aber stehen haeufig auf"

    Naja, ich muss mir eben die Haende waschen wenn ich etwas fettiges oder Schmieriges angefasst habe, da sich das sonst ueberall verteilen wuerde (Haare, Klamotten, Tuerklinken) und das ist mir zuwider. Handschuhe war nur ne Alternative zum Wasserhahn (da ich ja nicht aufstehen durfte ^^)

    Ne dumme Frage, aber es interessiert mich:

    1. bist du Monotasker ? Machst du Dinge seriell ?
    Kannst du Ordnung halten ?

    2. Wie schaut es aus mit Essen ?
    (selber Fruehstueck zubereiten oder essen gehen ?)

    3. Seltsam, diese Kombination was du hast: ADHS und Asperger.
    Naja, Organisation ist die absolute Katastrophe. Ist ja auch ADHS typisch.
    Vielleicht ist es bei dir ja so, dass durch dein ADHS und Asperger gewisse Symptome sich kompensieren ?
    Du bist ja total durchstrukturiert und durchorganisiert.


    @Trine

    für mich ist alles was du beschreibst voll ADS, und zwar in einem Stadium, in dem deine Kraftreserven zu Ende sind, um zu kompensieren. Dieses Dinge nicht sehen, die sich anderen aufdrängen, ist typisch ADS. Mein Standardsatz ist immer: "Du musst mir sagen, was ich tun kann!"

    Das ist allerdings so wahr, meine Kraftreserven war ja am Ende, weswegen ich stationaer war.
    Die haben dann gesagt, was ich tun soll. Genau das kann ich nicht.
    Ja, ich habe ja diese ADHS und es passt, MPH wirkt gegen meine Impulsivitaet.

    Meine Psycho sagte ja auch, dass diese Unterscheidung schwierig ist, denn viele meiner Symptome sind sowohl ADHS als auch Asperger ...


    Haushalt und Küche, Kindererziehung hast du nie gelernt, aufgrund dessen konnten sich keine Automatismen entwickeln.
    Viele bekommen irgendwann mal Kinder, es ist nichts Ungewoehnliches, 2 Kinder zu haben. Die Frage ist nur: wieso kann ICH dann auch nicht kompensieren/anpassen ?
    Ich kriege den Haushalt nicht gebacken, obwohl die Kinder schon laengst Tasgueber untergebracht sind.
    Deswegen hatte ich das frueher auf die Kinder geschoben.


    Ich habe mit den Kindern keine Probleme wenn ich nichts paralell machen muss.
    Darum geht es mir nicht, es wurde auch begutachtet, dass ich ueber Erziehungskompetenz verfuege und es mir gelingt, die Kinder gut zu versorgen, solange ich eben nicht im Stress bin (Waesche, Kueche).

    Mit Waesche, Kueche tue ich mich schwer, bin kein bisschen weiter gekommen als vor einem Jahr.

    Das andere grosse Problem ist, was bei mir EXTREEEM ausgepraegt ist und fuer Asperger sprechen wuerde = Flexibilitaet.....also auch wenn ich alles seriell mache, dieses "Hin - und her" ..........Kueche/Waesche ..........dann Kinder beruhigen etc....dieser WECHSEL haut mich um, da spuere ich, dass irgendwas in mir "kapput" ist.
    Ich kann emotional nicht umschalten.
    Nach einer Unterbrechnung faengt alles von NULL an.
    DAs ist QUALVOLL.

    Wie empfindest du das denn ?
    Du machst was in der Kueche.
    Kinder sind zornig, brauchen angemessene Steuerung der Gefuehle.
    Ich bin in so einer Situation wie gelaehmt (mit MPH) - erstarrt, blackout.
    Wenn ich aber nur auf der Couch liege und die Kleinen beobachte.....ach da sind sie ruhig, und wenns mal Zoff gibt, kann ich die Kleine gezielt steuern.

    Also die Aufmerksamkeit neu zu fokussieren.........auf emotionale Ebene.
    Bei mir laeuft alles getrennt ab.

    Ich HASSE zum Bsp. "Essenssituationen".
    Wo mehrere Dinge gleichzeitig auf mich einwirkt.

    Mein Alltag musste Dir so vorstellen - bildlich:

    Es ist eine Kette von bunten Perlen. Ne ganz lange Kette.
    Die verschiedene Farben stehen fuer jede Teilschritte die getrennt/seriell ablaufen.
    Aber bei den "normalen" gibts keine Perlenkette, sondern wohl einige Kugel mit der Mischfarbe.


    Na mal schauen was bei der Testung rauskommt.
    Ganz egal mit oder ohne Asperger steht mir ein Ergotherapie zu.
    Damit ich lerne, den Kindern angemessene Mahlzeiten bieten zu koennen wenn mein Mann nicht verfuegbar sein sollte.

    *********

    Nochmal an alle Aspie-Muettern:

    Wie bewaeltigt ihr den normalen Alltag wo mehrere Dinge anstehen, praktische Dinge wie Kochen oder Waesche waschen und nebenher oder zwischendurch was anderes machen.

    Informationen wie, wie gut ihr eure Studium mit ERfolg abgeschlossen habt oder dass ihr hochbegabt seid, interessieren mich nicht - ich weiss, dass unter den Asperger viele Geeks/Nerds gibt ^^
    Ich will aber wissen, wie solche Leute sich bei praktischen Alltag tun


    Ok, ich lasse mich wie gesagt testen.
    Ich gebe dann bescheid.
    Und: ich will diese Diagnose nicht haben, nicht falsch verstehen bitte.

    Ich will eine Loesung/Kompromiss fuer meine akuten Probleme die alle Parteien (Kinder, Ehemann, mich) konform ist:

    1. Ich will Strategien und standadisierte Arbeitsverfahren erarbeitet bekommen (die Lage ist akut, kann keine 2 Jahre warten bis ich alleine drauf komme !) so dass meine Kinder Abends unter die Woche Angemessenes zu essen bekommt ausser Heisse Tasse oder Tk-Pizzen etc.

    2. Ich will nicht mehr am Limit sein und somit nur eingeschraenkt verfugbar sein weil das suboptimal den Kindern gegenueber ist.

    3. Ich will nicht immer nur erschoepft sein, will endlich auch mal etwas Luft zum einatmen haben.



    Diese 3 Dinge sind mir so wichtig.
    Geändert von Octoroo (30.11.2012 um 23:51 Uhr)

  4. #54
    Octoroo

    Gast

    AW: Ist hier jemand mit Asperger-Autismus?

    Nachtrag:

    Oje.
    Mein Vater hat mir grad gemailt, dass mein Halbbruder (den habe ich nur ein paar Mal im Leben gesehen) Asperger hat.

  5. #55
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 33

    AW: Re: Ist hier jemand mit Asperger-Autismus?

    SweetChilli schreibt:
    schau dir mal an und zähle wie oft octoroo gefragt hat, ob sie AS haben könnte... die frage kann ihr hier niemand beantworten.


    Ich sage ja, Du hast recht, aber viele Menschen sind in ihrer Wortwahl leider nicht ganz so genau wie man sich das wünscht -- und wir können durchaus unseren Eindruck wiedergeben, so beschränkt seine Validität auch ist. ;-)

  6. #56
    Octoroo

    Gast

    AW: Ist hier jemand mit Asperger-Autismus?

    Danke fuers aufraeumen @ Tyrion.

    Wie gesagt, berichte ich wenn die Testung rum ist bzw. frage ich nochmal mein ADHS Psychiater ob der den Verdacht von der Psychologin teilen kann.

    @Aspie-Muetter:

    Ueber Tips, wie man den Alltag(Waesche, Kochen etc.) bewaeltigt bin ich weiterhin dankbar.
    Ein guter Vorschlag kam von Trine, ein Laermschutz, das gewisse Frequenzen filtert.
    Mit einer Diagnose erhoffe ich mir eine Kostenerstattung ^^

  7. #57
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Ist hier jemand mit Asperger-Autismus?

    Octoroo schrieb:
    "Das ist allerdings so wahr, meine Kraftreserven war ja am Ende, weswegen ich stationaer war."

    Bei mir ist es jetzt 1,5 Jahre nach der Diagnose so weit, dass ich sagen kann, meine Kraftreserven füllen sich langsam wieder. Aber eben nur langsam. Ich selbst bemerke, dass ich belastbarer geworden bin, mehr auf die Reihe bekomme. Aber das ist noch so wenig, dass mein Freund es zum Beispiel kaum bemerkt.

    Für Wunder sind andere Instanzen zuständig. Meine Erschöpfung hat sich über Jahre aufgebaut. Ich musste noch nicht mal Kinder kriegen, für mich hat ein Fulltimejob gereicht. ich habe mir immer einen gutverdienenden Partner gewünscht, damit ich zu Hause bleiben kann, Haushalt, Kindererziehung(4), vielleicht noch nen bischen Charity...Denn irgendwie war mir immer klar, Job und Kinder kriege ich gar nicht hin. Tja, hat nicht sollen sein. Mein Freund kam letztens an und meinte: Ute Lemper hat mit 48 Kind Nr 4 bekommen, dann wäre es für uns ja doch noch möglich, wenn mein Job wieder richtig gut läuft. Andere Frauen in meinem Job nehmen ihre Kinder auch mit ins Büro und arbeiten direkt nach der Geburt weiter.

    Es ist zuviel verlangt, dass sich eine solche Überlastung, die Jahre gedauert hat, bis sie zum Zusammenbruch geführt hat, innerhalb von Wochen in Luft auflöst. Es dauert seine Zeit.


    Octoroo schrieb:
    "Die haben dann gesagt, was ich tun soll. Genau das kann ich nicht."

    Lösungen bei ADHS funtionieren nicht stumpf nach Schema. Die Lösung muss zu einem passen, ansonsten ist das Ganze zum Scheitern verurteilt. man muss für sich selsbt rausfinden, was man braucht, damit bestimmte Dinge funktionieren. Dass ist immer sehr individuell und kann auch sehr unkonventionell sein. Bestimmte Routinen zu verlangen, ist geradezu ein Unding, wenn man nicht selbst dahintersteht und einem die Lösung logisch und annehmbar erscheint. Ehrlich gesagt wundert mich, dass die in der Klinik dir gesagt haben, was du tun sollst...meiner Meinung nach konnte das nur schiefgehen.

    Ganz wichtig ist, das du dir selbst besusst machst, wenn ein Minnischritt geklappt hat und dir dafür eine Belohnung gönnst, sei es eine Tasse Kaffe, ein Stück Schokolade, einfach mal die Füße hochlegen, Badewanne, Joggen gehen etc.. Es ist wichtig, dass du dir in Erinnerung rufst, was du alles leistest. Zwei kleine Kinder und Haushalt für 4 Personen sind schwere Arbeit, vor allem dann, wenn man da nicht von kleinauf hineingewachsen ist, sondern beinahe 40 Jahre ein ganz anderes Leben geführt hat.

    EIne meiner Schulfreundinnen hat jetzt mit 41 das zweite kind bekommen. DIe Große ist 3 und hat auch einen Kitaplatz. Meine Freundin ist die Älteste von 5 Geschwistern gewesen. Sie hat immer Babysitting gemacht. Sie hat kein ADHS. Dennoch ist auch sie im Moment am Ende ihrer Kräfte ohne postpartale Depression oder ähnliches. Die ersten zwei Monate war entweder ihre Mutter oder die Schwiegermutter da, um sie mit Haushalt und Kindern zu unterstützen. Auch da gibt es Tiefkuhlpizza, Dosensuppe, etc. weil sie mehr einfach nicht schafft. Kinder zu haben ist stressig, auch wenn das in Deutschland eine sehr unpopuläre Sichtweise ist. Man darf erschöpft sein, wenn man Kinder hat. Und trotzdem ist man eine gute Mutter. Denn Mutter sein ist mehr als Kochen und Haushalt im Griff zu haben: es ist Vertrauen, Geborgenheit, Sicherheit. Und das geht auch ohne den perfekten Haushalt zu haben.

    Nutz die Zeit, wenn die beiden in der Kita sind, für Dich! Setz dich nicht so wahnsinnig unter Druck. Deine Kinder verhungern nicht, nur weil sie morgens und abends ihr Butterbrot kriegen. Warmes Mittagessen mit Gemüse gibts ja in der Kita und sonntags. Reicht völlig. Ist auch nicht Kindeswohlgefährdent

    Irgendwas wollte ich noch schreiben zu irgend etwas, was du mich in einem anderen Post gefragt hast, fällt mir aber gerade nicht ein...

  8. #58
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 1.943

    AW: Ist hier jemand mit Asperger-Autismus?

    Vielleicht helfen dir diese Gruppen weiter.
    Die haben tolle Ansätze für Haushalt usw.

    Dem deutschen Board muss man beitreten, aber da gibt es tolle Links und Vorlagen und super Berichte welche Strategien gut im Allltag helfen.

    FlyLady.net

    german_flybabies : German Flybabies

  9. #59
    Octoroo

    Gast

    AW: Ist hier jemand mit Asperger-Autismus?

    Trine schreibt:
    Denn Mutter sein ist mehr als Kochen und Haushalt im Griff zu haben: es ist Vertrauen, Geborgenheit, Sicherheit. Und das geht auch ohne den perfekten Haushalt zu haben.
    http://i23.photobucket.com/albums/b3...ns/claps_2.gifhttp://i23.photobucket.com/albums/b3...ns/claps_2.gifhttp://i23.photobucket.com/albums/b3...ns/claps_2.gif

    Wieviele Kinder hast du denn ?

    P.S.: den Satz "Tu was fuer Dich" bekomme ich schon ewig zu hoeren - genau das kann ich nicht umsetzen, da ich fuer die wichtigsten Dinge die immer getan muss stundenlang brauche, auch ohne Kochen. Eine Maschine waschen (Waesche sammeln, sortieren, waschen, trocknen, Sachen zusammenlegen, einraeumen -> 6 Schritte) taeglich (an manche Tagen sind es twangslaefig mehr) empfinde ich als qualvoll und sehr zeitraubend.
    Und solche Dinge kann ich nicht tun, wenn die 2 Jaerhige da ist, weil ich dann mit ihr aneinander gerate (Aufmerksamkeitsteilung !) - so wurde meine ADHS erkannt. Aber zum Glueck ohne Umwege (Psychiatrieaufenhalte etc...)

    Ich kann es NICHT umsetzen. Ich setze Hoffnung auf die ERgotherapie, und zudem kehre ich bald im Beruf zurueck, da mache ich mit Sicherheit kein Haushalt mehr, da suchen wir uns ne Haushaltshilfe ! Weiss wer, wo man suchen kann. Also ne anzeige geben und irgendwelche fremde Leute ins Haus lassen waere fuer mich aber auch etwas problematisch...

  10. #60
    Octoroo

    Gast

    AW: Ist hier jemand mit Asperger-Autismus?

    Hier mal ein Zitat:

    Warum sind Betroffene so wenig flexibel?

    Viele Menschen mit Asperger-Shirn.yndrom haben Probleme damit, Handlungen zu planen und umzusetzen (sog. exekutive Funktionen). Sie sind nicht flexibel, das heißt: Passiert etwas Unvorhergesehenes, können sie darauf nicht angemessen reagieren und spontan nach einer anderen Lösung suchen, sondern halten stur an ihren Regeln fest. Möglicherweise liegt die Ursache in Veränderungen im präfrontalen Cortex im Ge
    Das ist einer meiner ganz akuten Probleme !
    GENAU so.

Seite 6 von 18 Erste ... 234567891011 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. gute Seite :alles über Autismus / Asperger
    Von Dipsi im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.01.2012, 23:16
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.12.2011, 14:43
  3. Helmstedt; 06.03.2012: ADHS, Autismus, Asperger... Was ist das eigentlich?
    Von Sunshine im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.11.2011, 22:33
  4. AD(H)S, HSP + Asperger, HF Autismus + HB
    Von vakuum im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 7.02.2011, 23:45

Stichworte

Thema: Ist hier jemand mit Asperger-Autismus? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle Themen rund um ADS / ADHS und das Asperger-Syndrom oder Autismus bei Erwachsenen
Neues Forum!
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum