Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 22

Diskutiere im Thema ADS und Asperger im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle Themen rund um ADS / ADHS und das Asperger-Syndrom oder Autismus bei Erwachsenen
Neues Forum!
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 600

    AW: ADS und Asperger

    weiß jemand von euch, wie menschen mit asperger untereinander miteinander umgehen?

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 21

    AW: ADS und Asperger

    Hi sweetchilli

    Schwer zu sagen ein Freund von mir hat diagnostiziertes Asperger. Bei mir besteht ein Verdacht.
    Trotzdem sind wir komplett unterschiedlich.

    Während er extrem introvertiert ist und Kontakt vermeidet.
    Kann ich sehr wohl mit Freunden gut umgehen, nur eben nicht mit Fremden. Außerdem habe ich auch oft Leute beobachtet um ihr Verhalten zu studieren.

    Ich glaube wie man wird und wie man mit anderen umgeht hängt extrem davon ab was passiert ist in der Kindheit.

    Generell würde ich sagen, dass ich eine Art von Unbehagen verspüre, wenn ich daran denke mit anderen Asperger zu sprechen. Ich fühle mich sehr unwohl, wenn das Verhalten von anderen nicht vorhersehbar ist.

    lg Markus
    Geändert von make (23.11.2011 um 10:25 Uhr)

  3. #13
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 600

    AW: ADS und Asperger

    make schreibt:
    Hi sweetchilli

    Schwer zu sagen ein Freund von mir hat diagnostiziertes Asperger. Bei mir besteht ein Verdacht.
    Trotzdem sind wir komplett unterschiedlich.

    Während er extrem introvertiert ist und Kontakt vermeidet.
    Kann ich sehr wohl mit Freunden gut umgehen, nur eben nicht mit Fremden. Außerdem habe ich auch oft Leute beobachtet um ihr Verhalten zu studieren.

    Ich glaube wie man wird und wie man mit anderen umgeht hängt extrem davon ab was passiert ist in der Kindheit.

    Generell würde ich sagen, dass ich eine Art von Unbehagen verspüre, wenn ich daran denke mit anderen Asperger zu sprechen. Ich fühle mich sehr unwohl, wenn das Verhalten von anderen nicht vorhersehbar ist.

    lg Markus
    hi markus.
    interessant, danke.

    ich habe eine chatfreundin, die asperger hat.
    sie meinte, dass ich mich auch mal testen lassen sollte.

    ich kann mit manchen menschen umgehen, aber schlecht irgendwie, mit langjährigen bekannten recht gut.
    vor fremden habe ich angst und generell bin ich eh total sensibel und in mich gekehrt.
    es stellt immer wieder ein problem dar. meine mitmenschen kommen mit mir nicht klar.
    hier in der klinik habe ich große probleme.

    hier gibts mehrere adhsler, aber keiner mit adhs hat nur annährend soviel probleme wie ich
    die kommen klar. wegen mir werden sogar teamsitzungen einberufen und
    meine bezugstherapeutin hatte sogar noch eine andere therapeutin heute bei dem gespräch mit mir dabei,
    weil gestern mal wieder alles eskaliert ist

    lg

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 7

    AW: ADS und Asperger

    Maverick schreibt:
    Die Unfähigkeit Freunde zu finden ist bei Asperger vielleicht das schlimmste.
    Hmm...demnach müsste ich auch Asperger haben, habe seit 21 Jahren keine Freunde mehr.
    Zu meiner Frau habe ich natürlich Kontakt (keinen Körperlichen) und mit meinen Eltern und Schwiegermutter (aber begrenzt), sonst meide ich Menschen.
    Ich schaue Leuten selten in die Augen, mir ist es unangenehm jemanden die Hand zu reichen und rede manchmal mehrere Tage kein einziges Wort mit einer außenstehenden Person.
    Mein Facharzt hat lediglich die Verdachtsdiagnose ADS (hypo) gestellt, für eingehendere Untersuchungen ist er zu überlastet. Sämtliche Psychiater und Psychologen in meiner Region haben Patientenaufnahmestop. Muss man halt mit leben, selbst wenn bei mir ein Asperger mitschwingt, was könnte ich dagegen tun?

    make schreibt:
    Ich fühle mich sehr unwohl, wenn das Verhalten von anderen nicht vorhersehbar ist.
    Niemand ist vorhersehbar.
    Tiere sind ein Stück weit berechenbar, der Mensch in keinster Weise.
    Geändert von Winkelement (24.11.2011 um 00:03 Uhr)

  5. #15
    Immer eingeloggt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 464

    AW: ADS und Asperger

    SweetChilli schreibt:

    hier gibts mehrere adhsler, aber keiner mit adhs hat nur annährend soviel probleme wie ich
    die kommen klar. wegen mir werden sogar teamsitzungen einberufen und
    meine bezugstherapeutin hatte sogar noch eine andere therapeutin heute bei dem gespräch mit mir dabei,
    weil gestern mal wieder alles eskaliert ist
    Magst Du erzählen, wie es eskaliert ist?
    Und, hast Du ne Ahnung wodurch es zur Eskalation gekommen sein könnte?
    Vielleicht hat dann ja jemand ne Idee dazu.

  6. #16
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 600

    AW: ADS und Asperger

    Smaragdina schreibt:
    Magst Du erzählen, wie es eskaliert ist?
    Und, hast Du ne Ahnung wodurch es zur Eskalation gekommen sein könnte?
    Vielleicht hat dann ja jemand ne Idee dazu.
    es ist inzwischen wieder okay, aber das wieder so hinzubekommen, war nicht einfach.

    ich bin generell zu instabil, wurde mir auch gesagt. es ist ja nicht das erste mal gewesen, dass die mich von hier aus der psychosomatischen reha, in eine psychiatrie verlegen wollten. ich bin danach, also nach dem einzel, total wütend gewesen. während des einzels, das allerdings nur 15mins ging, weinte ich und konnte nicht reden. ständig fühle ich mich überfordert und vor dem einzel war ich genervt, wollte nicht hingehen.

    meine thera wollte, dass ich mit dem zug nach hamburg fahre eine abschlusseinrichtung anschauen und ich habe gesagt,
    dass ich angst davor habe zu fahren, es mir nicht zutraue!

    an dem punkt ist es eskaliert. ich stürmte nach draußen und trat gegen die tür, warf sie zu usw... in meinem zimmer gings dann weiter. warf sachen gegens fenster usw...

    ich bin extremst sensibel und verletzlich, noch mehr, wenn ich mal wieder zwischen depression und extremer reizbarkeit stehe. dann ist alles stress pur.
    meine therapeutin und ich reden generell aneinander vorbei. sie lächelt häufig und ich kann das nicht interpretieren. mimiken sind für mich problematisch. ich weiß nur,
    wenn jemand weint ist er/ sie traurig und wenn jemand lacht ist er/ sie glücklich.

    wir redeten über das thema tod in der gruppentherapie und die thera (meine bezugsthera) grinst. ich denke: sie nimmt das nicht ernst. sie lächelt ja.
    der tod ist doch nicht lustig! dann bin ich wütend und ich hasse sie wieder. sie macht sich bei mir damit total unbeliebt. ich vertraue ihr dann nicht mehr.

    so ists oft in meiner welt...

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 21

    AW: ADS und Asperger

    Niemand ist vorhersehbar.
    Tiere sind ein Stück weit berechenbar, der Mensch in keinster Weise.
    Hi Winkelement

    Natürlich kann man nie alles Vorhersehen, aber zumindest kenne ich meine Freunde. (evtl. ist auch Vorhersehen ein falsches Wort es geht eher darum dass ich weiß auf was ich mich einlasse)
    Verhalten kann man bis zu einem gewissen Grad auf jeden Fall vorhersagen.

    Wenn jemand weint werde ich aggressiv, weil mich das komplett überfordert.
    Bei einer Veranstaltung für geistig Behinderte war ich mal Kellner. Die Kinder haben immerwieder geschrieen. Ich bin fast ausgerastet. Das Geräusch hat in meinem Kopf gehämmert und da ich einfach nicht verstanden habe warum die schreien wurde ich komplett nervös und sauer.
    Generell überfordern mich spontane Gefühlsausbrüche.

    wir redeten über das thema tod in der gruppentherapie und die thera (meine bezugsthera) grinst. ich denke: sie nimmt das nicht ernst. sie lächelt ja.
    der tod ist doch nicht lustig! dann bin ich wütend und ich hasse sie wieder. sie macht sich bei mir damit total unbeliebt. ich vertraue ihr dann nicht mehr.
    Ich glaub nicht, dass das Lächeln böse gemeint ist. Meist will man damit etwas verstecken indem man durch lächeln ablenkt. Für die Therapeutin ist das ganze ein harter Job. Einige Leute die ich kenne studieren Psychologie und wollten unbedingt klinischer Psychologe werden. Nachdem sie einmal in einer Klinik waren haben 2 von 3 das nicht mehr gesagt. Nummer 3 tut sich mittlerweile auch sehr schwer. Man darf die Probleme nicht an sich ran lassen sonst zerfressen sie einen sagten alle drei und das ist sehr schwer.

    lg Markus

  8. #18
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 600

    AW: ADS und Asperger

    make schreibt:
    Generell überfordern mich spontane Gefühlsausbrüche.
    und dann kannst du das nicht verstehen?

    mich überfordert es auch, vorallem macht es mich aggressev wenn sie aufeinmal anfängt zu lächeln bei dem thema tod.


    make schreibt:
    Ich glaub nicht, dass das Lächeln böse gemeint ist. Meist will man damit etwas verstecken indem man durch lächeln ablenkt. Für die Therapeutin ist das ganze ein harter Job. Einige Leute die ich kenne studieren Psychologie und wollten unbedingt klinischer Psychologe werden. Nachdem sie einmal in einer Klinik waren haben 2 von 3 das nicht mehr gesagt. Nummer 3 tut sich mittlerweile auch sehr schwer. Man darf die Probleme nicht an sich ran lassen sonst zerfressen sie einen sagten alle drei und das ist sehr schwer.

    lg Markus
    böse sicher nich, aber nich angemessen!

    lg

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 21

    AW: ADS und Asperger

    und dann kannst du das nicht verstehen?
    Ja ich muss immer alles logisch erklären können.

    böse sicher nich, aber nich angemessen!
    Ja das ist klar, aber ein lächeln versteckt meist andere negative Gefühle.
    Du könntest sie ja mal Fragen. Oder darauf Aufmerksam machen, dass du das unangemessen findest.

    Generell behalten ich Dinge auch lieber für mich, wenn ich sie ausspreche fühlen sich andere meist angegriffen, aber eine Therapeutin sollte das schon verstehen.

    lg

  10. #20
    Immer eingeloggt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 464

    AW: ADS und Asperger

    Hallo SweetChilli,
    ich denke lächeln zeugt oft von Unsicherheit und dient als Schutz, da man damit zeigen will, dass man freundlich gesinnt ist und niemanden etwas Böses will. Mein Anspruch an ne Therapeutin wäre allerdings, dass sie sich auf mich einstellen könnte indem sie fähig dazu wäre einen guten Kontakt zu mir herzustellen (Rapport). Das scheint ja bei ihr nicht der Fall zu sein. Vielleicht ist sie tatsächlich überfordert mit ihrer Arbeit und lächelt deswegen, wie make meinte, wenn ich ihn jetzt richtig verstanden habe.

    Gibt es eine Möglichkeit zu jemand anderen als einzel zu wechseln?
    Hast Du ihr mal gesagt, dass Du das Gefühl hast, dass ihr aneinander vorbei redet?

    Zu Deinem letzten Satz:
    Deine Welt kann sich ändern

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Asperger Test
    Von hypocampus im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 208
    Letzter Beitrag: 20.06.2014, 09:10
  2. ADS / ADHS, Asperger, ADS / ADHS und Asperger ?
    Von Geralt im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 15.06.2012, 19:10
  3. Diagnose Asperger
    Von Kathy92 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 25.09.2011, 18:26
  4. ADS und Asperger
    Von Philips im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.08.2011, 22:30

Stichworte

Thema: ADS und Asperger im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle Themen rund um ADS / ADHS und das Asperger-Syndrom oder Autismus bei Erwachsenen
Neues Forum!
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum