Umfrageergebnis anzeigen: Wieviele Punkte erreichst du in diesem Test?

Teilnehmer
194. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ich bin eine Frau und erreiche 14-16

    5 2,58%
  • Ich bin eine Frau und erreiche 16-18

    4 2,06%
  • Ich bin eine Frau und erreiche 18-20

    5 2,58%
  • Ich bin eine Frau und erreiche 20-22

    8 4,12%
  • Ich bin eine Frau und erreiche 22-24

    13 6,70%
  • Ich bin eine Frau und erreiche 24-26

    27 13,92%
  • Ich bin eine Frau und erreiche 28-30

    29 14,95%
  • Ich bin eine Frau und erreiche 30-32

    9 4,64%
  • Ich bin eine Frau und erreiche 32-34

    4 2,06%
  • Ich bin eine Frau und erreiche 34-36

    2 1,03%
  • Ich bin ein Mann und erreiche 14-18

    1 0,52%
  • Ich bin ein Mann und erreiche 18-20

    6 3,09%
  • Ich bin ein Mann und erreiche 20-22

    7 3,61%
  • Ich bin ein Mann und erreiche 22-24

    12 6,19%
  • Ich bin ein Mann und erreiche 24-26

    12 6,19%
  • Ich bin ein Mann und erreiche 26-28

    15 7,73%
  • Ich bin ein Mann und erreiche 28-30

    16 8,25%
  • Ich bin ein Mann und erreiche 30-32

    5 2,58%
  • Ich bin ein Mann und erreiche 34-36

    6 3,09%
  • Ich bin ein Mann und erreiche 36-38

    3 1,55%
  • Ich bin eine Frau und erreiche weniger als 14 Punkte

    3 1,55%
  • Ich bin ein Mann und erreiche weniger als 14 Punkte

    2 1,03%
Seite 17 von 21 Erste ... 12131415161718192021 Letzte
Zeige Ergebnis 161 bis 170 von 209

Diskutiere im Thema Asperger Test im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle Themen rund um ADS / ADHS und das Asperger-Syndrom oder Autismus bei Erwachsenen
Neues Forum!
  1. #161
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 23
    Forum-Beiträge: 180

    AW: Asperger Test

    Also bei dem Test von Quarks und Co komme ich auf 34 Punkte.

    Gestern hatte ich auch einen, da hatte ich 135 von 200 Punkten für einen Aspie. Und gerade mal 70 die dagegen sprachen.
    Finde jetzt aber den Link nicht mehr!

  2. #162
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Asperger?

    Hi,

    hab gerade den Test gemacht und hab- obwohl ichs teilweise echt schwierig fand- mit 29 Punkten dannl nicht mal die Verdachtsdiagnose :-D
    Hab mal wieder bemerkt, dass ich die Texte nur so überflogen habe, musste natürlich dementsprechend zur Lösung tausend Dinge nachlesen..naja..

    Zum Thema Autoritäten: Als Kind hatte ich eher die Angewohnheit mich an die sogenannten Autoritäts- Personen (meine Eltern zähle ich nicht dazu, die waren die Inkonsequenz in Personen, vielleicht rührt es also auch daher) zu halten, bin aber generell mit mehr Erwachsenen als mit Kindern zusammengewesen..

    In der weiterführenden Schule hatte ich auch eher ein "Kumpel"verständnis, manchmal sogar fast "Ebenbürtigkeits"- Gefühl gegenüber den Lehrern. natürlich mochte ich die meisten nciht, die hab cih dann total ignoriert :-)

    In der Ausbildung das Gleiche, da hab ich sogar auf eine junge Lehrerin die mir eine ungerechte Note geben wollte (das war ja quasi Fach- Abi- Englisch und ich hatte im Abi den Leistungskurs Englisch gehabt, also wesentlich differenzierteren Stoff gelernt) mit dem Finger gezeigt und gesagt: "Und wir beide- wir sprechen uns nach der Stunde!" :-) Ich glaub sie hat sich fast in die Hosen gepinkelt..

    Eigentlich bin ich schüchtern, zumindest nehme ich mich so wahr, in Bewerbungsgesprächen oder Teamgesprächen etc. hab ich überhaupt kein Problem mit den "Autoritäten", da ich die Einstellung habe, dass alle Menschen gleich viel wert sind, egal welche Position sie im Job haben.
    So hab ich einem Abteilungsleiter im Vorstellungsgespräch zu einer Stelle die ich unbedingt haben wollte, auf die Frage wie ich denn mit Autoritätspersonen umgehen kann gesagt:
    "Die sind kein Problem für mich, ich erkenne keine an.". Schweigen. "Ich mag es nicht, wenn man Menschen, nur weil sie in einer hierarchisch höheren Position sind, in den Hintern kriecht, oder Menschen in diesen Positionen solche, die sich einschleimen bevorzugen." Schweigen, hochgezogene Augenbrauen. Ich bekam die Stelle, und obwohl ich - in beidseitigem Einverständnis- gekündigt habe hat der selbe "Verein" mich ein paar Jahre später wieder eingestellt.

    Absurd ist, dass ich am ersten Tag, an dem das Team (ein ganz neues, es kannte also keine keinen) sich kennenlernte, von der Hälfte der Leute als Führungspersönlichkeit wahrgenommen wurde. Lustig, oder?

    Mittlerweile freunde ich mich sogar mit dem Gedanken an- andere konnte ich schon immer besser strukturieren als mich selbst ;-D

    In diesem Sinne- weiter geht die Suche nach dem ICH,

    Beste Grüße,
    Knollenwoman

  3. #163
    Indigowoman

    Gast

    AW: Asperger Test

    Das Thema Autismus und Asperger ist in den letzten Jahren stark ins Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt. Obwohl ich selbst nicht darunter leide, sehe ich in einigen Punkten Parallelen, z. B. dass man Lärm und große Menschenmengen meidet. In meinem Fall, weil mich die vielen Eindrücke um mich herum verwirren und laute Musik mich von meinen Gesprächen ablenkt. Die Leute merken dann, dass ich mich in mich zurückziehe und kaum noch was beitrage. Gefühle kann ich sehr gut erkennen und Spezialinteressen habe ich auch nicht, obwohl mich manche Themen jahrelang verfolgen können.

    2 Jahre lang hatte ich mich z.B. für Ratten interessiert, sogar Rattenhalter aufgesucht. Ein Bekannter von mir ließ sich anstecken und begann sich auch für das Thema zu interessieren. Uns interessieren vor allem die wildlebenden Ratten, die nicht unterzukriegen sind. Halten möchten wir aufgrund unseres Chaotismus keine; zu viel Verantwortung! Nachdem ich lange über sie (und immer wieder fast zwanghaft) nachgedacht habe, erlosch das Interesse irgendwann. Mittlerweile sind sie mir ziemlich egal. Es gäbe noch ein paar Beispiele für Themen, die mir lange nicht aus dem Kopf gegangen sind. Nach ADHS hat mich das Thema Autismus lange beschäftigt. "Kaum zu glauben, dass es noch mehr Arten von Verrückten da draußen gibt, die ähnlich missverstanden werden" habe ich gedacht. Es gibt auch noch Krankheiten wie Borderline und Tourette, aber diese Leute fallen auch gleich mit ihrem Verhalten als krank auf. Ein ADHSler oder ein hochfunktionierender bzw. Asperger-Autist kann dagegen lange Zeit nur als störrisch wahrgenommen werden, ohne dass die ihn umgebenden Leute auf die Idee kommen, eine Behinderung könnte dahinter stecken.

    Übrigens habe ich den Verdacht, dass meine Mutter Asperger hat. Die war immer so kühl und distanziert zu ihren drei Kindern. Kamen wir mittags von der Schule Nachhause, saß sie während dem Kochen am Küchentisch und las Bücher. Unsere Grüße beantwortete sie höchstens mit Anweisungen, wie z. B. die Jacke gleich aufzuhängen oder dass noch etwas im Zimmer aufgeräumt werden müsse (wobei sie nicht einmal hochguckte). Bei Tisch durfte nicht geredet werden. Als ich ihr später von den Schikanen mancher Leute erzählte (von meinem ADS - ich habe die ruhige Form - wusste ich damals noch nichts), winkte sie nur desinteressiert ab. Ich müsse ja nicht darauf antworten, vieles sei wahrscheinlich nicht persönlich gemeint. Erzählte ich ihr dann, dass mich die Leute schon so böse bzw. blöd bzw. spitz angeguckt hatten, als sie mich kommen sahen, stritt sie mit mir, man könne doch in Gesichtern nichts sehen. Ich dachte die wollte mich verarschen! Später erlebte ich eine Szene mit, wo ein Nachbar sie runtermachte, bloß weil sie nicht gleich den Notdienst für ein rissiges Wasserrohr in ihrem Keller gerufen hatte. Sie merkte überhaupt nicht, in welch höhnischem und beleidigenden Ton dieser arrogante Typ mit ihr sprach. Irgendwann erzählte sie mir (nachdem ich ihr die ADHS-Diagnose erklärt hatte), dass es ihr schwerfalle, auf der Straße Leute wiederzuerkennen, mit denen sie höchstens zwei- oder dreimal gesprochen hatte.

  4. #164
    Darius

    Gast

    AW: Asperger Test

    Habe 25 Punkte beim Augentest. (normalwert)

    Viel interessanter und m.M. nach auch aussagekräftiger sind jedoch doch die anderen Tests auf der Seite. Aspergia - für Menschen mit Asperger Syndrom

    Habe EQ und SQ Tests gemacht und herausgekommen ist ein "Extreme S"-Gehirn. Würde ansich zu 62% (gem. Studie) für AS sprechen. Naja jetzt bin ich etwa gleich schlau wie vorher. Wobei ich denke der EQ/SQ Test hat etwas mehr Gewicht.

  5. #165
    susiprincess

    Gast

    AW: Asperger Test

    27 Punkte, also voll normal

  6. #166
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 344

    AW: Asperger Test

    Eigentlich will ich seit ein paar Tagen auch schon einen Test im Internet machen. Trau mich aber nicht, hab Angst vor dem Ergebnis. Das wäre dann ggf. ja nochmal eine Diagnose mehr.
    Ich würde von mir behaupten, dass ich ein hohes Maß an Empathie habe. Dachte von daher könnte ich Asperger ausschließen. Bin mir aber gar nicht sicher, ob das Eine das Andere ausschließt.

    secret

  7. #167
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Asperger Test

    Hallo Secret,

    Auch Menschen im autistischen Spektrum können Empathie haben.
    Dabei darf natürlich nicht vergessen werden, dass es zwei Arten der Empathie gibt, die kognitive Empathie, also da sich bewusst in Andere hineinversetzen und die affektive Empathie, das direkte Mitfühlen mit anderen Menschen.

    Dann ist Autismus natürlich, wie auch ADS, ein Spektrum, geht also von -> bis.

    Ich kann Deine Befürchtung verstehen, sehr gut sogar, aber einerseits ist das hier natürlich nur ein Test und ergibt keinesfalls eine Diagnose, egal welchen von den Tests man hier macht.
    Es ist allenfalls ein Indikator und ich bin auch persönlich der Meinung, dass es immer auch eine gute Idee ist, auch eine vertraute Person, die einen gut kennt, diesen Test für Dich mal machen zu lassen, allein um zu sehen, wie die Selbstwahrnehmung im Vergleich zur Fremdwahrnehmung aussieht.

    Also auch wenn Du den Test machst, bekommst Du dadurch keine weitere Diagnose.
    Die erfordert etwas mehr, als einen solchen Test.
    Das ist ein Screening, mehr nicht, aber auch nicht weniger.
    Soll heißen, dass es auch sein kann, dass Dein Verdacht sich verstärkt.

    Aber andererseits ... wenn es Dir Sorgen bereitet ...

    Ich für mich habe diese Tests gemacht, aber dabei kann und darf es auch vorerst bleiben.
    Wobei ich zugeben muss, die gleichen Ängste davor zu haben.
    Was, wenn es kein ADS, sonder AS ist oder was, wenn es beides ist?

    Deine Unsicherheit kann ich sehr gut verstehen, denn ich teile sie.
    Ich habe einige Aspie-Tests gemacht und auch von meiner Frau machen lassen.
    Sie hat sie sowohl für mich, als auch für sich selbst gemacht und ich umgekehrt ebenso.
    Das Ergebnis ist interessant.

    Keine Ahnung, ob Dir das jetzt bei der Entscheidung hilft, aber vielleicht ist es auch einfach nur eine kleine Hilfe zu wissen, dass Du mit Deinen Gedanken und der Angst nicht allein bist.

    Aber mal andersherum gefragt:
    Was wäre schlimm an einer weiteren Diagnose?
    Was würde sich ändern?
    Egal in welche Richtung, eine Diagnose kann ja auch positive Änderungen mit sich ziehen.

    Kannst Du Deine Angst genau benennen?
    Oder ist es mehr eine "schwammige", also unspezifische Angst?

    Ich hoffe, die Fragen sind nicht zu persönlich, falls ja, einfach nicht beantworten .
    Ich stelle sie nur deswegen, weil ich sie mir ebenfalls immer wieder stelle.

    Liebe Grüße
    Fliegerlein

  8. #168
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Asperger Test

    Ups .. versehentlich doppelt abgeschickt

  9. #169
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 344

    AW: Asperger Test

    Hallo Fliegerlein,
    vielen Dank für Deinen umfangreichen Bericht.
    Du hast Recht, es tut gut mit diesen Gedanken und Ängsten nicht alleine zu sein. Danke dafür!

    Was die Fragen angeht, ich denke seit gestern nachmittag darüber nach und schaffe es iwie selber nicht sie mir zu beantworten, aber ich denke es ist schwammig.
    Und es ist nicht das Einzige was gerade schwammig ist, vielleicht liegts auch daran.
    Zuviel emotionaler Input im Moment.

    LG
    secret

  10. #170
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Asperger Test

    Hi Secret,

    dann lass es einfach ein wenig ruhen.
    Der Test läuft nicht weg, Du weißt ja jederzeit, wo Du ihn findest.
    Wenn Du dazu bereit bist, dann ist es gut.
    Vielleicht ist derzeit der richtige Moment dafür noch nicht gekommen.
    Nicht immer ist es falsch, mal etwas aufzuschieben

LinkBacks (?)

  1. 1.08.2012, 20:58

Ähnliche Themen

  1. ADHS mit Verdacht auf Asperger
    Von Janie im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 24.11.2011, 20:38
  2. ADS und Asperger
    Von Philips im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.08.2011, 22:30
  3. AD(H)S, HSP + Asperger, HF Autismus + HB
    Von vakuum im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 7.02.2011, 23:45
  4. wegen ADHS und Asperger
    Von winni2000 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.05.2010, 21:34

Stichworte

Thema: Asperger Test im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle Themen rund um ADS / ADHS und das Asperger-Syndrom oder Autismus bei Erwachsenen
Neues Forum!
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum