Seite 3 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 56

Diskutiere im Thema ADHS und Asperger! Wo liegen Eure Probleme? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle Themen rund um ADS / ADHS und das Asperger-Syndrom oder Autismus bei Erwachsenen
Neues Forum!
  1. #21
    Gesperrt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 259

    AW: ADHS und Asperger! Wo liegen Eure Probleme?

    Hallo

    Also ich habe AD(H)S und AS und meine Probleme sind:

    - Wenn Menschen mir körperlich zu nahe kommen, dann bekomme ich Atemnot und ein Beklemmungsgefühl in der Brust etc.

    - Gefühle in bestimmten Situationen zu erkennen, bzw angemessen darauf zu reagieren. Meine Emphatie ist total gut, jedoch kann ich oftmals die Gefühle aus den Gesichtern nur schwer erkennen.

    - Mein Tagesablauf sollte immer gleich laufen, wenn er durch irgendeine ungewohnte Situation gestört wird bekomme ich Panik usw.

    - Spontane Besuche, Anrufe etc sind für mich die Hölle, ich muss alles im Vorfeld planen können.

    - Gespräche bei der Arbeit zu führen fällt mir sehr schwer, ich weiß oftmals nicht wie ich auf Aussagen/Antworten/Fragen reagieren soll, da ich bei Gesprächen Sarkasmus/Ironie etc nur schwer erkenne.

    - Augenkontakt zu halten mag ich nicht, mittlerweile kann ich das aber ganz gut.

    - Die Unkonzentriertheit von AD(H)S kommt hinzu, wenn ich jedoch Hyperfokusiere dann kann ich die Dinge die ich lese nicht mehr vergessen, ich habe zB:

    ausversehen das Kyrillische Alphabet gelernt obwohl ich es mir nur einmal durchlesen wollte, ich konnte danach jedoch kyrillische Sätze schreiben.

    - Wenn ich im Auto fahre dann achte ich immer auf die Nummernschilder von anderen Autos und gucke welche Zahlenfolge die Nummernschilder haben etc.

    - Meine Hobbys werden von anderen als "komisch" beschrieben, ich habe zB: im Alter von 13 Jahren angefangen zu programmieren usw.


    - Ich kann sehr schlecht vorrausschauend denken, der Arzt meinte das ich in fast allen Bereichen des Denkens defizite habe, außer im logischen denken,
    da bin ich überdurchschnittlich gut.

    - Mein Gerechtigkeitssinn verursacht eine starke Emotionale Instabilität bei mir, wenn ich etwas ungerechtes sehe zB: Tierquälerei, dann wünsche ich den Leuten dem Land usw sofort den Tod, bzw denke ich dann extrem schwarz/weiß und habe eine extreme Wut in mir die ich dann oft an Gegenständen abreagiere.

    - Ich erfreue mich nicht an Dingen die für NT´s typisch sind, mich freut es zB total wenn mein Programm funktioniert, welches ich geschrieben habe.

    - Meine Freunde sagen oft zu mir das ich komisch aber interessant bin, das nervt mich total, weil ich eigentlich nur so bin wie ich sein möchte.
    Ich sage ja auch nicht zu ihnen das ich sie komisch finde, ich laße jeden so sein wie er sein möchte.

    - Ich kann andere Menschen sehr schlecht trösten, zB: wenn ein Kind neben mir auf die Straße fällt dann bin ich total überfordert, weil ich nicht weiß wie ich reagieren soll bzw kann ich es nicht in den Arm nehmen oder verbal trösten etc. Ich würde dem Kind total gerne sagen, dass "alles wieder gut wird" aber ich kann das einfach nicht.



    lg Frederico
    Geändert von Frederico (10.03.2012 um 20:09 Uhr)

  2. #22
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 21

    AW: ADHS und Asperger! Wo liegen Eure Probleme?

    Hi

    Ich habe ADHS und sehr wahrscheinlich AS. Diagnose steht zwar noch aus.


    Ich mag es nicht, wenn mich Menschen, die ich nicht gut kenne, anfassen. Da bekomm ich fast die Panik.

    Ich rede gerne und sehr viel über Themen die mich interessieren und merke meist nicht so schnell, dass es die Zuhörer nicht interessiert.

    Als Hobby hab ich oft Leute beobachtet, um gewisse Verhaltensmuster zu erkennen bzw. Verhalten zu verstehen. Oft kann ich den Charakter von Menschen nach wenigen Worten erkennen.

    Besonders unvorbereitete emotionale Ausbrüche machen mir schwer zu schaffen.

    Mich kotzt es an, wenn ich leuten Gesundheit oder Beileid wünschen muss, obwohl es mich in Wirklichkeit garnicht interessiert.

    Regeln muss ich immer genau befolgen, um unvorhersagbare Situationen zu vermeiden.

    Muster aufn Boden find ich lustig und ich muss, dann immer in die Muster treten oder eben nicht. Zwar ist es nicht schlimm, wenn ich daneben trete, aber ich bekomme ein ungutes Gefühl.

    Mimik und Gestik versuche ich anzuwenden, habe aber eigentlich keine Ahnung wie das genau funktioniert.

    In die Augen schauen musste ich durch meine Arbeit lernen, habe aber keine Ahnung wie lange man das tun soll, hab öfters den Eindruck die Leute fühlen sich eingeschüchtert.

    Wenn etwas nicht so funktioniert wie ich es mir vorstelle werde ich schnell sauer.

    Dinge die ich nicht mag kann ich nicht machen. In der Schule hatte ich in naturwissenschaftlichen Fächern fast nur 1er. Hingegen in Deutsch, Englisch nur 4er und 5er im späteren Verlauf. Grammatik habe ich immer perfekt beherrscht. Aber meine Sätze waren so kompliziert, dass sie keiner verstanden hat und die Rechtschreibung machte mir probleme. Beistrichsetzung ist eine Katastrophe.

    Nach der Schule ging ich immer sofort für 1-2 Stunden ins Bett, weil das Konzentrieren so anstrengend war.

    Heute kann ich mich ohne Medikamente sehr schwer konzentrieren, auch bei Dingen die mich interessieren. Seitdem ich die Medikamente nehme ist meine mathematische Begabung nicht mehr so gut.

    Ich hab angst nein zu sagen, weil mich die Leute, dann eventuell nicht mehr mögen. Ist irgendwie noch ein Problem aus meiner Kindheit. Wegen Schule usw. aufgrund meines Wissens war ich immer irgendwie ein Außenseiter.

    Generell herrscht ein großes Problem zwischen Neuem und Alten. Zwar würde ich oft gerne etwas spannendes Neues machen, aber ich werde immer durch etwas davon abgehalten.

    Spontanität trifft überhaupt nicht auf mich zu.

    Wenn ich Abends ins Bett gehe plane ich den nächsten Tag vor.

    Ich verstehe zwar Sarkasmus, aber ich erkenne oft die Intention hinter einem Satz nicht. Ich hätte mir nie gedacht, dass der Spruch "Red Bull verleiht Flügel". Als Symbol für die Freiheit alles zu tun was man will steht.

    Auch wenn ich betrunken bin mache ich mir über meine Arbeit gedanken bzw. irgendwelche Projekte.

    Mit Freunden halte ich zwar Kontakt, aber eher sehr sporadisch.

    Mein Denken ist sehr analytisch strukturiert. Ich muss alles verstehen.

    Ich bin sehr ungeduldig.

    Während dem Schreiben oder Reden gehen mir 1000 Gedanken durch den Kopf, was oft zum Vergessen oder - Einfügen von sinnlosen - Satzteilen führt.

    Ich bin viel zu perfektionistisch. Hält mich oft von anderen Arbeiten ab.

    Ich telefoniere nicht gerne, weil ich das Verhalten des Gesprächspartners nicht sehe und ich aus den Worten oft keine Rückschlüsse auf die Intention dahinter erkennen kann.

    Wenn ich weiß, dass eine Aussage nicht stimmt, aber mein Gegenüber, das nicht erkennen will, kann ich sehr schnell ungut werden.

    Wenn ich jemandem etwas erkläre und er das nicht nach 2 maliger Erklärung versteht, werde ich sauer.

    Ich neige zu extremen Ansichten. Oft übersehe ich, dass ich in ein schwarz/weiß Denken verfalle.

    Als Kind habe ich Fußball gespielt, dabei war ich sehr beliebt, weil ich bei Attacken, weder auf mich noch auf die anderen Rücksicht genommen habe.



    So ich glaub das war erstmal alles. und da gibt es sicher noch einiges mehr. Viele Eigenschaft sind, aber nicht so stark ausgeprägt, wie es der Arzt gerne haben würde, was wohl auf die Wechselwirkung zwischen den beiden Symptomen zurückzuführen ist. Hab gerade erst jetzt den Beitrag von Eiselein gelesen, aber das hört sich alles sehr gut und schlüssig an.
    Punkt 1 traf bei mir voll und ganz zu erst seitdem ich die Medikamente nehme kann ich lernen und zwar besser wie die meisten anderen.
    Punkt 2 ist wohl einer der wichtigsten Punkte warum meist nur ADHS und nicht die Kombination ADHS+Asperger gestellt wird. Mein Umgang mit anderen Menschen ist so gesehen ja ganz ok. Nur wie ich es selbst wahr nehme ist etwas ganz anderes. siehe oben.

    lg

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 83

    AW: ADHS und Asperger! Wo liegen Eure Probleme?

    ich steh nicht so auf umarmungen, es irritiert die leute wenn ich zur salzsäule werde während sie mich knuddeln.
    mit meinem freund geht quasi alles, nur manchmal bin ich innerlich agressiv das ich ihn kneife oder (so das es nicht blutet oder richtig wehtut) beiße, des entspannt mich irwie ohne das es n fetisch is oder so.
    berührungen gehen an miesen tagen nur eingeschränkt.
    schwierigkeiten die sich aus aspi und adhs ergeben gibts vorallem in gesprächen, wegen adhs krieg ich n paar wörter nicht mit wegen aspi den emotionalen zusammenhang nicht mehr was dann daraus hinausläuft das ich mich wie ein ortsfremder durchs gespräch durchfrage.
    wenn ich gerad so richtig abgeh dank adhs dann darf man mich erstrecht nicht anfassen, dann schrei und beiß ich um loszukommen den dan muss ich rennen und angrabbeln geht dann garnicht.
    naja und ansonsten die standartprobleme von aspi und adhs ^^

  4. #24
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf AD(H)S
    Forum-Beiträge: 661

    AW: ADHS und Asperger! Wo liegen Eure Probleme?

    Hallo Sumsebiene!

    Sumsebiene schreibt:
    ich steh nicht so auf umarmungen, es irritiert die leute wenn ich zur salzsäule werde während sie mich knuddeln.
    mit meinem freund geht quasi alles, nur manchmal bin ich innerlich agressiv das ich ihn kneife oder (so das es nicht blutet oder richtig wehtut) beiße, des entspannt mich irwie ohne das es n fetisch is oder so.
    berührungen gehen an miesen tagen nur eingeschränkt.
    Was würdest Du davon halten, mit Deinem Freund zu vereinbaren, dass er Dich fragt, ob er Dich anfassen darf. Und wenn es für Dich nicht geht, dann sagst Du ganz klar und deutlich: "Nein, mir geht's nicht gut" oder: "Nein, heute nicht."

    schwierigkeiten die sich aus aspi und adhs ergeben gibts vorallem in gesprächen, wegen adhs krieg ich n paar wörter nicht mit wegen aspi den emotionalen zusammenhang nicht mehr was dann daraus hinausläuft das ich mich wie ein ortsfremder durchs gespräch durchfrage.
    Dass Du bei Gesprächen ein paar Wörter nicht mitkriegst, das liegt nicht unbedingt an ADHS. Das ist bei Aspies nichts außergewöhnliches. Wir Aspies haben wie ADHS'ler nicht selten diese Reizfilterschwäche. Sobald dann Störgeräusche bei dem Gespräch hinzukommen, ist es aus mit dem Verständnis.

    Gruß
    icke!
    Geändert von icke WES (15.05.2012 um 13:00 Uhr)

  5. #25
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 600

    AW: ADHS und Asperger! Wo liegen Eure Probleme?

    ich bin seit 2 tagen AS diagnostiziert. mir "raucht" der kopf... ADS wurde schon in 2010 diagnostiziert.

    ich solle jetzt im ATZ therapie machen, schrieb die psychiaterin auf, die das AS diagnostizierte.

    meine probleme finden sich in sozial interaktion, menschenansammlungen, kommunikation,

    wahrnehmung

    (emotionale) instabilität

    kann keinen blickkontakt halten

    kann mimiken nur schlecht bis gar nicht erkennen

    suchtproblematik (zzt aber clean)

    extremer gerechtigkeitssinn

    berührungen bei allen anderen außer meiner partnerin, vorallem von fremden menschen nicht erwünscht (auch nicht hand geben)


    das ist so das was mir spontan einfällt. hier und da gibts immermal kleine probleme.

  6. #26
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf AD(H)S
    Forum-Beiträge: 661

    AW: ADHS und Asperger! Wo liegen Eure Probleme?

    Hallo SweetChilli,

    Die Schwierigkeiten hast Du schon gut beschrieben, ähnlich ist's auch bei mir. Problem würde ich das aber nicht nennen.

    Warum soll die Unfähigkeit Blickkontakt zu halten ein Problem darstellen. Gelegentlich blickst Du mal kurz in Richtung Gesprächspartner und/oder fixierst einen Punkt im oder in der Nähe des Gesichts des Gegenübers und der Gesprächspartner bemerkt nichts.

    Was die Mimik angeht, so habe ich im Laufe meines Lebens schon so Einiges gelernt, aber das ist nur ganz wenig im Vergleich zu dem, was neurotypische Menschen (NT's) aus der Mimik herauslesen.

    Suchtproblematik ist für mich Gott sei Dank kein Thema, ich würde auch nicht sagen, dass das zwingend mit AS zu Tun hat. Ich freue mich aber für Dich, dass Du diesbezüglich clean bist. Da kann ich nur sagen: Weiter so!

    Zum Thema extremer Gerechtigkeitssinn: Wo ist das Problem? Das finde ich super. Ich wünschte, mehr Menschen hätten dieses Gerechtigkeitsempfinden.

    Was noch bei mir ist: Ich brauche Struktur. Veränderungen, auf die ich keinen Einfluss habe, machen mir Angst, das geht bis zu richtig ordentlichen Panikatacken. Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	441932.gif
Hits:	52
Größe:	2,6 KB
ID:	5804Auch auf Arbeit muss für mich möglichst Alles vorhersehbar sein.

    Gruß
    icke!

  7. #27
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 16

    AW: ADHS und Asperger! Wo liegen Eure Probleme?

    Ja genau die selben Probleme habe ich auch . Habe auch das Wort Asperger noch nie vorher gehört. Aber sicherlich ist da bestimmt auch etwas dabei was mich betrifft . Leider kann ich dir nur Sagen wie es mir mit ADHS ergeht .

    Wurde im Mai 2012 aus der Klinik mit der Diagnose ADHS und Deppresion entlassen und stehe seither da und weiß nicht weiter. Momentan nehme ich Medikinet was sich für mich etwas vereinfachte . Bessere Konzentration sowie weniger Müdigkeit. Ansonsten ist für mich schwer Freunde zu finden , Mutivation fehlt, Zerstreutheit, und Fremdgefühl sind bei mir ständig an der Tagesordnung .

    Ebenfalls probleme die Angst zu versagen

    Größte Schwierigkeit einen Partner zu finden .

  8. #28
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf AD(H)S
    Forum-Beiträge: 661

    AW: ADHS und Asperger! Wo liegen Eure Probleme?

    @ zonita,

    Wie wär's mal mit einem Forumstreffen? Dort kannst Du sein wie Du bist, brauchst Dich nicht verstellen. Es werden von Mitgliedern im gesammten Verbreitungsgebiet dieses Forums Regionale Treffen veranstaltet.

    Gruß
    icke!

  9. #29
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 600

    AW: ADHS und Asperger! Wo liegen Eure Probleme?

    @Icke

    hey icke...

    als ich noch gearbeitet habe, brauchte ich merkwürdigerweise auch noch mehr struktur. inzwischen habe ich zwar einige rituale, aber nicht so extrem.

    danke für das beglückwünschen. ich bin tatsächlich ein bisschen stolz

    Suchtproblematik ist für mich Gott sei Dank kein Thema, ich würde auch nicht sagen, dass das zwingend mit AS zu Tun hat. Ich freue mich aber für Dich, dass Du diesbezüglich clean bist. Da kann ich nur sagen: Weiter so!
    die ärztin, die mich getestet hat, meinte es sei zwar eine alleinige diagnose, bzw. symptomatik, aber fließt trotzdem da mit rein,
    weil ich ohne konsum nichts mache (also keinerlei partys besuchen, etc...)

    grüßle

  10. #30
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf AD(H)S
    Forum-Beiträge: 661

    AW: ADHS und Asperger! Wo liegen Eure Probleme?

    SweetChilli schreibt:
    weil ich ohne konsum nichts mache (also keinerlei partys besuchen, etc...)
    Ich auch nicht.

    Das heißt: Mit Alkohol bzw. Drogen habe ich keine Erfahrung (lege auch keinen Wert darauf) und ohne sind die meißten Feiern nichts für mich.
    Wohin ich jedoch sehr gerne hingehe, das sind Autisten-Treffs, die von einem Autisten-Forum, in dem ich drinne bin, veranstaltet werden.

Seite 3 von 6 Erste 123456 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADHS mit Verdacht auf Asperger
    Von Janie im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 24.11.2011, 20:38
  2. Doch kein ADHS? Asperger-Syndrom?
    Von icke WES im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.06.2010, 02:49
  3. wegen ADHS und Asperger
    Von winni2000 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.05.2010, 21:34
Thema: ADHS und Asperger! Wo liegen Eure Probleme? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle Themen rund um ADS / ADHS und das Asperger-Syndrom oder Autismus bei Erwachsenen
Neues Forum!
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum