Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 27 von 27

Diskutiere im Thema Ritalin und Wellbutrin XR - Erfahrungen? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Österreich
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle speziellen Themen rund um ADS / ADHS bei Erwachsenen in Österreich
  1. #21
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 89

    AW: Ritalin und Wellbutrin XR - Erfahrungen?

    Ich nehme auch Ritalin und Wellbutrin in der Kombi und bin im Moment ganz zufrieden damit. Ich habe es je nach Phasen in Dosen zwischen 150mg und 450mg genommen und nie irgendwelche gravierende NW gehabt.

    Bezüglich Rauchen und Bupropion möchte ich allerdings auch noch meinen Senf dazugeben:

    Ich habe über längere Zeit (mit Pausen ;-)) Bupropion genommen und musste auch bemerken, dass die Zigaretten mit Bupropion nicht mehr so gut "wirken", ergo dessen hat sich mein Zigaretten Konsum proportional mit der Bupropion-Dosis erhöht.

    Nun habe ich seit kurzem (wg. Asthma) das Rauchen aufgeben MÜSSEN und zugleich meine Wellbutrin Dosis verdoppelt (von 150 mg auf 300 mg), weil es mir tatsächlich hilft meinen nach wie vor vorhandenen "Suchtdruck" zu kontrollieren. Aber ohne den festen WILLEN (bzw. in meinem Fall eher Zwang ;-)) führt es meiner Erfahrung nach nur zu einem erhöhten Zigarettenkonsum.

    D.h. Bupropion "hilft" wenn man das Rauchen aufgeben MÖCHTE (aber nur mit einem ganz, ganz ernsthaften WILLEN), ansonsten "unterstützt" es eher die Tabakindustrie .

    Eigentlich sollte man dieses Medi nikotinabhängigen Menschen (...und ich war EXTREM süchtig) nur mit dieser "Warnung" verschreiben.

    Mir hat das damals niemand gesagt, somit hat es auch dementsprechen lange gedauert bis ich gecheckt habe, dass man mit Bupropion seinen Zigarettenkonsum BESONDERS überwachen sollte und sich dementsprechend "kontrollieren" sollte.

    glg pocoloco

  2. #22
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.267

    AW: Ritalin und Wellbutrin XR - Erfahrungen?

    Ich nehme Wellbutrin XR seit über 2 Jahren, erst 150mg/d, dann wurde anlässlich einer neuerlichen Abklärung bezüglich ADHS auf 300mg/d erhöht. Ich spüre keine Nebenwirkungen und auch sonst nicht viel. Von meinen Mitmenschen bekam ich aber positive Rückmeldungen (allgemein stabiler und ruhiger).

    Im letzten Jahr habe ich im Rahmen einer stationären Therapie einen kontrollierten Absetzversuch gemacht und den Unterschied deutlich und unangenehm gespürt, vor allem am Arbeitsplatz. Ich wurde mimosenhaft empfindlich und war auch kaum belastbar, allgemein sehr nahe am Wasser gebaut und konnte mich auch lange nicht beruhigen. Ausserdem kamen mir auch wieder Gedanken, diese quälende Emotionalität durch Substanzen zu betäuben. Ich habe dann ganz schnell wieder angefangen, weil es ohne die Tabletten einfach nicht ging.

    Seit ich die Dinger wieder nehme, bin ich nicht gerade ein Fels in der Brandung, aber spürbar stabiler und abstinent von allem ausser Nikotin (da halte ich aber auch recht lange "ohne" durch). Mag sein, dass ich mir diese Wirkung nur selbst suggeriere, aber auf jeden Fall wirkt es bei mir besser als alles, was ich früher gegen Craving (die Gier auf Substanzen) bekam.

    Mit dem Blickwinkel auf ADHS spüre ich eine positive Wirkung auf Emotionalität, Impulsivität und Belastbarkeit. Für die Konzentration bringt es leider nicht (mehr) viel. Ich habe nach wie vor Schwierigkeiten, Aufgaben zu sortieren, zu beginnen und durchzuhalten. Nachdem dieses Problem mit Willenskraft nicht lösbar ist, wird es wohl wieder auf einen Versuch mit niedrig dosiertem Ritalin hinauslaufen - das wurde beim letzten Arzttermin schon mal besprochen. Ich hoffe, dass es funktioniert. Der derzeitige Zustand ist vermutlich durch das Klimakterium entstanden. Jedenfalls laufe ich Gefahr, mich selbst zu sabotieren durch meinen Wirrkopf.

    Ich schätze, dass ich beim nächsten Termin das Rezept bekomme. Ich werde dann berichten.

    lg
    lola

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 316

    AW: Ritalin und Wellbutrin XR - Erfahrungen?

    Also ich nehme beides momentan und fühle mich echt gut... kann auch schlafen, trotz Wellbutrin.

  4. #24
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 210

    AW: Ritalin und Wellbutrin XR - Erfahrungen?

    Trats schreibt:
    Hallooooo



    Einfach Glück gehabt wahrscheinlich

    Aber der Effekt war extrem ausgeprägt. ^^

    Liebe Grüsse

    Bei mir war er auch nicht zu übersehen. Es wurde hier schon an anderer Stelle beschrieben - der Geschmack der Zigaretten ist anders und der "Schmacht" ist weg. Jeder der das nehmen muss und raucht sollte es einfach versuchen - nicht mehr rauchen. Es geht. Zumindest bei mir und wie ich hier lese dürfte das bei der Hälfte der Leute etwa auch gehen. Was bleibt ist halt die Gewohnheit und das ist ganz interessant denn dann sieht man mal wie groß der Anteil davon an der Sucht ist - wenn man es nicht gezielt plant hört man auch dann nicht auf wenn man eigentlich garnichts davon hat.
    Auch interessant ist, dass der Geschmack sich ändert. Wenn man bedenkt, dass Nichtraucher häufig nicht verstehen was gemeint ist wenn Raucher von gutem Geschmack reden (weil für sie alles gleich scheiße schmeckt) kann das ja nur bedeuten, dass dieser "Geschmack" ein reines Konstrukt der Sucht ist. Unser Gehirn gaukelt uns scheinbar einen "guten Geschmack" vor, um die Sucht irgendwie zu rationalisieren. Wenn man genauer drüber nachdenkt hatten die meisten von uns wohl in ihrer Jugend auch Phasen in denen ihnen Bier rein garnicht schmeckte...

    P.S.: Mir hat das Bupropion bei der ADS garnichts geholfen. (Ich glaub mein Arzt hat es als erste Wahl verschrieben um Depressionen als Ursache auszuschließen) Ich nehme jetzt Methylphenidat, das hilft. Jedoch hab ich auch wieder angefangen zu rauchen. Man kann nur raten das zu nutzen wenn es da ist und nicht wieder anzufangen. Das Suchtgedächtnis ist da wenn man einmal eine Raucherzeit hatte. Es braucht nur einen einmaligen Rückfall um alles wieder gleichstark zurückzuholen.

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 316

    AW: Ritalin und Wellbutrin XR - Erfahrungen?

    Bekomme auch Wellb. 300 mg 1-0-0

    verträgt sich gut mit Ritalin, auch in höheren Dosen MPH.

  6. #26
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.267

    AW: Ritalin und Wellbutrin XR - Erfahrungen?

    Hallo,

    ich habe nach langer Zeit mit ausschliesslich Wellbutrin 300 im Frühjahr 2 x 5 mg Ritalin dazubekommen, weil das Bupropion auf die Konzentration Null Wirkung hatte. Ich war psychisch stabiler, aber ablenkbar und vergesslich. Die Kombi hat gut funktioniert, nur war das Ritalin zu wenig, ich hätte 3 x 5 mg gebraucht. Den Gefallen hat mir der Arzt aber nicht getan, hat mich auf Concerta 18 mg + Wellbutrin 150 umgestellt.

    Das hat gar nicht funktioniert. Nach einer angenehm produktiven Phase mit Ritalin bin ich wieder antriebslos und chaotisch geworden. Beim nächsten Kontrolltermin hat mir der Arzt aber nur das Wellbutrin wieder erhöht und nicht das Concerta. Der Erfolg ist mässig. In 2 Wochen hab ich wieder Termin und werde mein Leid klagen. Mal sehn was er dann macht. Am liebsten hätte ich das Ritalin zurück, auch wenn die vielen Einnahmen lästig sind.

    lg
    lola

  7. #27
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 89

    AW: Ritalin und Wellbutrin XR - Erfahrungen?

    A
    lola schreibt:
    Hallo,


    Das hat gar nicht funktioniert. Nach einer angenehm produktiven Phase mit Ritalin bin ich wieder antriebslos und chaotisch geworden.
    lg
    lola
    Hallo lola,

    ich habe mit Concerta auch keine angenehmen Erfahrungen gemacht und bin froh wieder bei Ritalin zu sein (auch wenn's lästig ist)... - ... obwohl ich mit Concerta eher gereizt und chaotisch war ;-)...
    ...komischer Arzt das... - ...ich hoffe, du kriegst bald wieder Rita!!!

    glg

    pocoloco

Seite 3 von 3 Erste 123

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit Ritalin / Methylphenidat und 5-HTP?
    Von Feenkönigin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.05.2011, 19:18
  2. Ritalin Erfahrungen und Unklarheiten
    Von Cowboylx im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 14.03.2011, 17:25
  3. Kombination Ritalin, Fluctine, Wellbutrin
    Von malu im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 4.06.2010, 15:13
  4. PMS und Methylphenidat / Ritalin, Erfahrungen??
    Von Funkydanni im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.07.2009, 13:10
  5. Strattera (80mg) oder Methylphenidat / Ritalin - Erfahrungen?
    Von Cleve im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 1.07.2009, 10:21

Stichworte

Thema: Ritalin und Wellbutrin XR - Erfahrungen? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Österreich bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle speziellen Themen rund um ADS / ADHS bei Erwachsenen in Österreich
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum