Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 27

Diskutiere im Thema Ritalin und Wellbutrin XR - Erfahrungen? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Österreich
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle speziellen Themen rund um ADS / ADHS bei Erwachsenen in Österreich
  1. #11
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 122

    AW: Ritalin und Wellbutrin XR - Erfahrungen?

    Moin,

    Alex schreibt:
    Krampfanfälle unter Bupropion kommen vor (bei etwa 1 von 1000 damit behandelten Patienten), jedoch ist die Wahrscheinlichkeit, einen solchen zu erleiden, wenn du noch nie epileptische Anfälle hattest, sehr gering.

    Die Wahrscheinlichkeit mit <450mg/d liegt bei ~0,1% - erst bei höheren Dosen steigt das Risiko signifikant. Das Risiko für Krampfanfälle in der 'normalen' Bevölkerung liegt bei ~0,07%. Wie nah das dran ist, sieht sicher jeder. Da die Datengrundlage bei Elontril lange nicht so dicht ist, wie bei der Gesamtbevölkerung könnten beide Werte identisch sein. Das es im Beipack stehen muss liegt vor allem an den Vorkommnissen mit dem gleichen Wirkstoff aus den Jahren, in denen eine nichtretardierte Variante vermarktet wurde. Hier kam es zu solchen Fällen, was zu einer Rücknahme vom Markt führte. Die retardierte Form wurde später zugelassen, OBWOHL natürlich die Zulassungsbehörden ein besonderes Augenmerk auf diese NW hatten.

    In Deutschland gab es überhaupt nur die retardierte Form (zuerst als Mittel zur Raucherentwöhnun - Zyban)

    Ich selbst habe Elontril hier im Schrank und nehme es bisher nicht. Berichte wie obige schüren leider das Feuer in mir (ich leide vor allem unter einer Angststörung, die ich wohl mittlerweile als Komorbidität sehe), obwohl ich - wie eben geschrieben - es besser wissen sollte. Wobei ich sagen muss, dass ich auch weniger Angst vor der sehr unwarscheinlichen Nebenwirkung eines Krampfanfalls habe, sondern vor einer zu starken Agitierung (War schon seit jeher der 'typische' Zappelphillip - Unruhe ist als mein zweiter Vorname ).

    Wenn ich aber so hin und her lese bei denen, die es bereits genommen haben, so lese ich doch mehr von 'Entspannung' und 'Klarheit' im Sinne von Ruhe, als von irgendwelchen Symptomen, die einen Angst bekommen lassen sollten.

    Ich hatte es heute schon jemandem geschrieben: Als 'Angstpatient' habe ich natürlich schon alles in Richtung SSRI/SNRI genommen. Keines der Medikamente hat bei mir Ängste ausgelöst, noch mich irgendwie 'verrückt' gemacht. Wenn ich die 'üblichen' Erfahrungsberichte solcher Medikamente lese und die Beipackzettel, so hätte ich die meisten nicht überleben dürfen. Fehlanzeige - die meisten haben zwar auch nicht positiv gewirkt, aber ganz sicher nicht negative psychische Wirkungen auf mich gehabt.

    So, aus meinem Kommentar ist also der 'übliche Roman' geworden, wollte mir das alles wohl auch selbst nochmal erzählen, da ich es wirklich gerne irgendwann nehmen möchte und mir dann nicht gleich den Tod einreden will, sondern Elontril einfach eine Chance.

    LG Petrocelli

  2. #12


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.806
    Blog-Einträge: 40

    AW: Ritalin und Wellbutrin XR - Erfahrungen?

    Hallo

    Die Daten bezüglich dem Auftreten von Krampfanfällen sind mir soweit bekannt.

    Dass die Zulassungsbehörden selbstverständilich ein enormes Augenmerk darauf richten, wenn bei 0,1 % der Patienten potentiell tödliche Nebenwirkungen auftreten, dürfte nachvollziehbar und verständlich sein.

    Zyban war einstmals als Raucherentwöhnungsmittel in Deutschland zugelassen, ja, nur konnte es diesen Anspruch aufgrund mangelnder Erfolge nie halten.

    Ich kenne - nebenbei bemerkt - auch keinen Menschen, der das Rauchen unter einer Elontril- oder Wellbutrin-Behandlung aufgegeben hat oder dazu irgendwelche Ambitionen hatte.

    Eigentlich eher im Gegenteil.

    Bezüglich der auftretenden Wirkungen unter einer Behandlung scheint es signifikanten Unterschiede zwischen einer Patientengruppe mit einer AD(HS) und einer ohne diese Diagnose zu geben.

    So wird die Wirkung von AD(H)S-Patienten oft als eher paradox beschrieben, was Aktivität, Gefühle von Ruhe/Unruhe und weitere, im Punkt AD(H)S problematische Faktoren betrifft.





    Liebe Grüße,
    Alex

  3. #13
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 122

    AW: Ritalin und Wellbutrin XR - Erfahrungen?

    Alex schreibt:
    Die Daten bezüglich dem Auftreten von Krampfanfällen sind mir soweit bekannt.

    Dass die Zulassungsbehörden selbstverständilich ein enormes Augenmerk darauf richten, wenn bei 0,1 % der Patienten potentiell tödliche Nebenwirkungen auftreten, dürfte nachvollziehbar und verständlich sein.
    Hallo Alex,
    Ich möchte ungern als Klugscheisser dastehen, aber leider ist es nicht korrekt, was Du da schreibst. 0,1% ist einer von Tausend oder auch 10 von zehntausend. 7 von Zentausend haben das Risiko in der 'normalen' Bevölkerung oder auch unter Placebo, wenn Du so willst. Sprich in der zugelassenen Dosis gibt es keinen wirklichen Grund für die Behörden da ein Fass aufzumachen. Die erwähnte unretardierte Form war der Grund für die EMEA und FDA diese Warnung im Beipack zu lassen - nach dem Motto: Einmal aufgefallen, immer beobachtet. Das heutige Elontril 'leidet' da ganz klar unter seinen Vorgängern.

    Der Wirkstoff ist sicher problematisch, wenn die Dosis nicht stimmt. Aber sind wir mal ehrlich, mit der falschen Dosis ist fast jeder Wirkstoff problematisch

    LG Petrocelli

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 23

    AW: Ritalin und Wellbutrin XR - Erfahrungen?

    Doch !!!
    Vorgestern Abend fing es an .
    Ich rauche ca 2 Schachteln am Tag ( Chesterf. od Malbo) Vorgestern Abend dachte ich die Zigareten seien kaputt, denn es war wie wenn ich eine Milde Ultra light rauche...Wie wenn ich Luft inhaliere
    es war dan am nächsten Tag genauso - heute früh schmeck ich wieder was

    Das was ich an der Sache nicht versanden habe: Der Grund für das " Nichtrauchen" soll sein das das für Sucht verantwortliche Hirnteil im Dopaminzentrum ligt -
    es machts Dir eigentlich leichter - erklärt mir aber nicht warums nicht schmeckt
    ..ich jedoch versuch alle Stunde obs nicht doch wieder schmeckt - ein Wille muß halt auch da sein

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 25

    Blinzeln AW: Ritalin und Wellbutrin XR - Erfahrungen?

    Alex schreibt:
    Ich kenne - nebenbei bemerkt - auch keinen Menschen, der das Rauchen unter einer Elontril- oder Wellbutrin-Behandlung aufgegeben hat oder dazu irgendwelche Ambitionen hatte.

    Eigentlich eher im Gegenteil.
    Also ich will da auch mal was sagen

    1. Als ich Wellbutrin XR verschrieben bekommen habe hatte ich aufgehört zu rauchen. Ich wusste damals nicht dass es "Stärkeres-Zyban" war.

    Ich habe damals extrem viel geraucht bis zu zwei schachteln. Aber danach war ein Jahr ende. Von einem Tag auf den Anderen. Dieser Effekt bleibt jedoch nur während der Einnahme vorhanden.

    2. Vorsicht ist geboten mit der Definition von höheren Dosen.
    Es gibt Wellbutrin XR 150mg & 300mg

    Mir wurde in der Apo die falsche Packung ausgehändigt und hatte anstatt 150mg, 300mg erhalten. Und ich hatte nach nur einer Tablette Krämpfe am ganzen Körper.

    Natürlich waren das keine Krampfanfälle aber man sieht dass Bupropion einen aussergewöhnlichen prokonvulsiven Effekt hat und die Krampfschwelle signifikant senkt. Das Risiko sollte man wirklich nicht auf die leichte Schulter nehmen.

    Natürlich muss man sich keine Sorgen machen es ist mir nur wichtig das man die krampffördernde und auslösende dieses Medikaments nicht unterschätzt.

    Take care!!

  6. #16


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.806
    Blog-Einträge: 40

    AW: Ritalin und Wellbutrin XR - Erfahrungen?

    Hallo

    Trats schreibt:
    Also ich will da auch mal was sagen

    1. Als ich Wellbutrin XR verschrieben bekommen habe hatte ich aufgehört zu rauchen. Ich wusste damals nicht dass es "Stärkeres-Zyban" war.

    Ich habe damals extrem viel geraucht bis zu zwei schachteln. Aber danach war ein Jahr ende. Von einem Tag auf den Anderen. Dieser Effekt bleibt jedoch nur während der Einnahme vorhanden.
    Dass es sowas auch geben muss, ist ja klar, weil Zyban ohne entsprechende Studiennachweise niemals eine Zulassung für diese Indikation bekommen hätte.

    Freut mich jedenfalls, auch mal von jemandem zu lesen, bei dem das tatsächlich funktioniert hat.





    Liebe Grüße,
    Alex

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 25

    AW: Ritalin und Wellbutrin XR - Erfahrungen?

    Hallooooo

    Quelle: Wikipedia
    Ungefähr 45% aller Menschen europäischer Herkunft haben den Genotyp CYP2B6*6. 33% der Träger dieser Genvariante konnten durch Bupropion mit dem Rauchen aufhören. Die Träger einer anderen Genvariante (Genotyp CYP2B6*1) hatten jedoch keinen Nutzen vom Bupropion.
    Einfach Glück gehabt wahrscheinlich

    Aber der Effekt war extrem ausgeprägt. ^^

    Liebe Grüsse

  8. #18
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Ritalin und Wellbutrin XR - Erfahrungen?

    Alex schreibt:
    Also eine Portion Asche auf mein Haupt und Sorry für diese Fehlinfo.

    Heidanei, der Chef hat sich geirrt, i koa faschd nemme.

    Sicherlich, des passiert uns jeden Tag, dass wir uns mal irren. Aber Cheffe, ha noi, dau koaschd ja nemme.

    Normalerweis würd ich des für den bedauerlichen Einzelfall halten, der er ja auch ist. Aber, i kann mi nemme einkriegen...

    Ha, no.

  9. #19
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Ritalin und Wellbutrin XR - Erfahrungen?

    Wenn i was zum sagen hätte, nau däte ich den Chef unter 450 mg Zyban am Tag setzten.

    Japp, 3 x 150 mg.

    Und dem sei Zigarettastopfmaschinle dät laufen wie a Örgele, des kann ich Euch sagen...

    Ritsch-ratsch wärad da am Dag 60 Kippen zusammengestopft...

    Ich hab mir jetzt ned den ganzen Schmonz-Thread durchgelesen, nur für den Fall, dass einige Menschen glauben, durch Elontril könne der Nikotin-Konsum zurückgefahren werden... wollte ich mich hier einschalten... Des kennadr sozusagen ganz vergessa...

  10. #20
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 136

    AW: Ritalin und Wellbutrin XR - Erfahrungen?

    Also ich hab mit Zyban vor Jahren auch mit dem Rauchen aufgehört.
    Und das hält jetzt schon 8 Jahre an...
    LG bushido

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit Ritalin / Methylphenidat und 5-HTP?
    Von Feenkönigin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.05.2011, 19:18
  2. Ritalin Erfahrungen und Unklarheiten
    Von Cowboylx im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 14.03.2011, 17:25
  3. Kombination Ritalin, Fluctine, Wellbutrin
    Von malu im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 4.06.2010, 15:13
  4. PMS und Methylphenidat / Ritalin, Erfahrungen??
    Von Funkydanni im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.07.2009, 13:10
  5. Strattera (80mg) oder Methylphenidat / Ritalin - Erfahrungen?
    Von Cleve im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 1.07.2009, 10:21

Stichworte

Thema: Ritalin und Wellbutrin XR - Erfahrungen? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Österreich bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle speziellen Themen rund um ADS / ADHS bei Erwachsenen in Österreich
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum