Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 15

Diskutiere im Thema Studie zur zwanghaften Hautmanipulation im Grazer LKH im Forum ADS ADHS Erwachsene: Österreich
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle speziellen Themen rund um ADS / ADHS bei Erwachsenen in Österreich
  1. #1
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 62

    Frage Studie zur zwanghaften Hautmanipulation im Grazer LKH

    Hallo Leute,
    ich hab am Wochenende in der Zeitung von einer Studie erfahren die derzeit in Graz läuft.
    Es geht um die Erforschung und die Auswirkungen von zwanghaften Kratzen, Zwicken usw. und was das im Gehirn macht.

    Bin derzeit noch nicht 100%ig überzeugt, ob ich mich da genauer erkundigen soll.

    Ich verletzte oder "manipuliere" meine Haut meist wenn ich angespannt bin oder einfach nicht mehr weis wohin mit meiner inneren Unruhe. Meiste Kratze ich mich (auch mal blutig) oder aber ich fange an an in meine Unterarme zu beißen... fragt mich nicht woher dieser drang kommt, ich weiß es nicht! Meine Neurologin meint ich soll mir einer nicht verletzende Alternative suchen...

    Eigentlich wär es schon interessant zu wissen was das Kratzen in meinem Hirn macht (die Studie untersucht mittels MR die Areale im Hirn die dann ansprechen) anderer seits finde ich im Internet hauptsächlich Beiträge die das Ganze ins lächerliche ziehen. Da ich es ja nur manchmal tue, hab ich fast Angst das ich nicht "extrem" genug bin.. ich mein es gibt Menschen die sich wirklich bleibenden Schaden zufügen und ich kratz und kau nur manchmal an mir rum....

    Keine Ahnung ist das nur Geltungsdrang? Kann es einfach nicht sortieren in meinem Kopf. Vielleicht hat wer von euch eine Idee wie ich auf einen grünen Zweig kommen kann.

    lg bibi

  2. #2
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Studie zur zwanghaften Hautmanipulation im Grazer LKH

    Hi,

    mein erster Gedanke dazu: nicht zuviel darüber nachdenken. Mag sich plump anhören, jedoch habe ich sehr viel Lebenzeit investiert, über das "Gekratze" nachzudenken und Willen zu investieren. Aber es war auf ein Symtom investiert, ohne das ich die Ursache kannte, also war ich ziemlich verplemperte Zeit und schlecht für mein Selbstwertkonto.
    Dann hatte ich mal eine "stressfreie" Zeit, die erste in einer Reha und die zweite Jahre später durch einen Unfall - heisst, ich "musste nicht funktionieren". Und schwups, alles war abgeheilt und ich habe es auch mich sogar mal dabei ertappt, dass ich es machen wollte - und konnte es sogar ein wenig kontrollieren. Ich war sehr überrascht, was da passierte und ich hab das in meine Erkenntniskiste gepackt.
    Für mich ist es eine Art Druckabbau und Ablenkung, den ich jetzt akzeptieren will. Und wenn ich mal wieder "blühe" weiss ich, dass es Zeit für die Bremse ist. Ich weiss, leicht gesagt, jedoch ist das die Erkenntnis, dass es einfach mein "Tick" ist, auch wenn ich immer noch oft vergesse, wie ich ihn kontrollieren kann.
    Zu dem Thema mit dem Unterarm hab ich grad keine Idee. Das andere habe ich bisher jedoch noch NIE aus Geltungsdrang gemacht, ich habe mich eher geschämt. Aber auch das ist auch weniger geworden.

    lg

    ps. Was mich jedoch regelmässig wirklich hochkochen ließ: Die Maßregelung durch andere (weil sie es gut meinen). Da hätte ich auch Augen auskratzen können!!!

  3. #3
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 62

    AW: Studie zur zwanghaften Hautmanipulation im Grazer LKH

    Du meinst Sätze wie:

    Hör auf zu wackeln!
    Warum kratzt du dich? Du hast ja nichts.
    Hör auf dich zu kratzen du bist erwachsen.
    Du bist erwachsen, da beißt man sich nicht!


    ....

    ich denk ich bin einfach neugierig welche Areale im Hirn anspringen. Denn ich persönlich fühle eine Befriedigung wenn ich es mache. Ich mein auch nicht das ich einen Geltungsdrang hab, eher das es andere von mir glauben. und der satz, es sollte dir egal sein was andere über dich denken hilft mir nicht

    lg

  4. #4
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Studie zur zwanghaften Hautmanipulation im Grazer LKH

    Ja, so oder so ähnlich. Auf die Palme gebracht haben sie mich, habs wegdiskutiert- und nu halten sie alle die Klappe.

    Wenn du unbedingt wissen willst, was da an und umspringt, vielleicht ist die Studie was. Ich persönlich wollte bisher in meinem Leben soviel wissen, das ich mich ständig verrannt habe und aus der Puste war. Irgendwie habe ich irgendwann dafür einen "Notausknopf" gefunden. Mein ADHS will soviel kontrollieren, das ich das Thema rausgeworfen habe wegen Überladung und mich freue wie ein kleines Kind, wenn ich ne gute Phase hab und dann im Spiegel den Erfolg Sehe. Und... vielleicht ist es irgendwann auch einfach weg.

    ps. Es hört sich vielleicht leicht an. Das Phänemon bereitet mir auch Schmerzen. Aber ich möchte dem keinen so grossen Stellenwert mehr geben. Wenn es mir sonst ok geht, kann ich damit gut leben und hab ein Thema Weniger auf der Agenda.

  5. #5
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 62

    AW: Studie zur zwanghaften Hautmanipulation im Grazer LKH

    Naja ich versuch viele Probleme durch ignorieren/verdrängen zu lösen und das ist ja bekanntlich nicht die beste Lösung.

    lg

  6. #6
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 379

    AW: Studie zur zwanghaften Hautmanipulation im Grazer LKH

    Mein 9jähriger Sohn beißt sich die Unterarme auf ... Starkes ADHS ... Ich selbst hab als Kind die Schienbeine aufgekratzt. Jede kleine Verletzung gab Grind und den konnte man abpulen, ...

    Mein älterer Sohn wickelt Wolle auf oder sortiert Unokarten farblich, das ist denke ich ähnlich, nur schadet es nicht dem eigenen Körper ...

    Mich hat es beruhigt, aber Unokarten sortieren wär vielleicht auch gegangen, ich kam nie auf die Idee ...

  7. #7
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Studie zur zwanghaften Hautmanipulation im Grazer LKH

    Wie wäre es mit "ein Stück weit akzeptieren"? Das macht es dir vielleicht bewusster und ist nicht mehr so "böse". Und gibt dir vielleicht Raum, dass Thema dahinter anzugehen, woher z. B. Der Druck bei dir kommt, dass du das automatisch machst.

    Unokarten... das ne Idee.

  8. #8
    Löwe

    Gast

    AW: Studie zur zwanghaften Hautmanipulation im Grazer LKH

    Davon habe ich auch mal gehört. Eine aus meiner alten Schulklasse hat mir mal erzählt, dass sie sich nicht kontrollieren kann Pickel auszudrücken. Hört sich jetzt komisch an, ich musste unangenehmerweise auch lachen damals, weil ich sofort von Film vor Augen hatte.
    Aber sie meintet jedenfalls, dass das Stress abbaut bei ihr.

  9. #9
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 485

    AW: Studie zur zwanghaften Hautmanipulation im Grazer LKH

    Einfach akzeptieren?
    Akzeptieren, dass man mit angeschwollenen und schmerzenden Fingern aufwacht, weil man den Tag davor die Haut an den Fingern bis zum Bluten und weiter abgekaut hat. Fingernägel kauen ist absolut WIDERLICH, verstehe nicht wie man Nägel kauen kann . Aber Fingerhaut ist total angenehm, wie ein Kaugummi Irgendwie ist das Schmerzempfinden beim Kauen deutlich geringer, sogar angenehmer Schmerz, aber wenn ich nach exzessiven Essen am nächsten Tag mit Schmerzen aufwache und das Ergebnis betrachte "Was hast du bloß angestellt" Kriege auch mal gesagt, dass ich währenddessen wie ein hungriges Raubtier beim Zerfleischen aussehe

    Ist eine Art der Streßreduktion. Wenn ich ausgeglichen bin, kaue ich auch nicht.

  10. #10
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 379

    AW: Studie zur zwanghaften Hautmanipulation im Grazer LKH

    Ich hab als Kind Fingernägel gekaut ... Und meine Schienbeine in ein Narbenfeld verwandelt. Heute kau ich noch Nagelhaut wenn ich nervös bin, aber ist viel besser geworden.

    Ach ja, Haare gedreht hab ich auch ...

    Uah, ich hab noch gar nicht drüber nachgedacht, dass das alles nicht normal ist ...

    Heute atme ich oft tief durch und trink Kaffee in homöopatischen Dosen. Uff, klappt meistens.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. adhs studie
    Von zeta im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 1.07.2014, 09:46
  2. Studie Ritalin LA
    Von alphabet im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 20.05.2011, 17:58
Thema: Studie zur zwanghaften Hautmanipulation im Grazer LKH im Forum ADS ADHS Erwachsene: Österreich bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle speziellen Themen rund um ADS / ADHS bei Erwachsenen in Österreich
©2015 ADHS bei Erwachsenen Forum