Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Diskutiere im Thema ADS Diagnose erhalten, aber wie weiter? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Österreich
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle speziellen Themen rund um ADS / ADHS bei Erwachsenen in Österreich
  1. #1
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 4

    ADS Diagnose erhalten, aber wie weiter?

    Hallo liebe Forengemeinde!

    Habe nun meine ADS Diagnose erhalten. Aber wie geht es nun weiter?

    Kann das einstellen auf die Medikation nur von einem Psychiater gemacht werden oder auch von einem Allgemeinmediziner? Mein Hausarzt ist sehr kompetent (Notarzt, Anästhesist usw.) und ist sehr offen für alle Probleme und hilft einem so gut es geht weiter.

    Kann dieser eventuell die Einstellung auf ein Medikament vornehmen?

    Oder muss dies Zwingend von einem Psychiater gemacht werden?

    Ich habe sehr bald (Montags) eine wichtige Prüfung bei der es um meinen Job geht (mein Arbeitsvertrag ist daran gebunden). Gibt es eine Möglichkeit zum lernen schon jetzt mal etwas schnell wirksames kurzfristig zu erhalten? Kann mich derzeit leider absolut nicht konzentrieren :-( , hab sogar schon dran gedacht mir Ritalin illegal zu erwerben. Weiß nur leider nicht wo. Bin gerade einfach nur verzweifelt :-( .

    Gibt es im Süden Wiens einen Psychiater (möglichst auf Krankenkassenkosten) der die Einstellung möglichst rasch vornehmen kann?

    Bin irgendwie froh jetzt wenigstens mal eine offizielle Diagnose zu haben. Aber irgendwie steh ich jetzt nach der (ziemlich ausführlichen) Testung und dem ausführlichen Besprechung wo meine Schwächen sind und wie man diese alternativ mit einem Training behandeln kann zwar guter Hoffnung, aber es hilft mir leider Kurz bzw. Mittelfristig leider nichts. Aber genau dieser Zeitraum ist für mich wie schon gesagt sehr wichtig.

    Danke für eure Hilfe

    Lg Thomas

  2. #2
    Querdenker

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 218

    AW: ADS Diagnose erhalten, aber wie weiter?

    ich mache es bei meinem hausarzt. also das geht schon.

  3. #3


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9.524

    AW: ADS Diagnose erhalten, aber wie weiter?

    ThomasAufUnd,

    die Frage welche Ärzte in Österreich die medikamentöse Einstellung machen dürfen und können, kann ich dir nicht beantworten. Eine Anmerkung hinsichtlich des Zeitrahmens will ich aber machen.

    Du schreibst:
    ThomasAufUnd schreibt:
    Ich habe sehr bald (Montags) eine wichtige Prüfung bei der es um meinen Job geht (mein Arbeitsvertrag ist daran gebunden). Gibt es eine Möglichkeit zum lernen schon jetzt mal etwas schnell wirksames kurzfristig zu erhalten? Kann mich derzeit leider absolut nicht konzentrieren :-( , hab sogar schon dran gedacht mir Ritalin illegal zu erwerben. Weiß nur leider nicht wo. Bin gerade einfach nur verzweifelt :-( .

    Gibt es im Süden Wiens einen Psychiater (möglichst auf Krankenkassenkosten) der die Einstellung möglichst rasch vornehmen kann?
    Der Zeitrahmen von heute, Donnerstag, bis nächsten Montag ist zu knapp für eine Einstellung.

    Bei Methylphenidat-Präparaten ist die optimale Wirkdosis sehr individuell. Darum muss diese mittels auftitrieren gefunden werden. Dabei wird mit einer sehr niedrigen Dosis begonnen. Alle paar Tagen wird die Wirkung überprüft und die Dosis wird erhöht. Auf diesem Weg wird eine sinnvolle Dosis ermittelt. Bis das abgeschlossen ist, dauert es eine Weile.


    Viele Grüße

    Clown

  4. #4
    like a Hobo...

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 639

    AW: ADS Diagnose erhalten, aber wie weiter?

    Die Einstellung auf ein Medikament alleine, wird dir aber auch nicht helfen. Meine persönliche Meinung!
    Du benötigst zusätzliche Unterstützung. Verhaltenstherapie oder eine Gruppe, in der Du Strategien lernst, wie Du Dich am besten strukturierst und ähnliches.

  5. #5
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 4

    AW: ADS Diagnose erhalten, aber wie weiter?

    War nun bei meinem Hausarzt. Er hat bereits einige Erfahrung mit ADS-Patienten. Allerdings die Erstverschreibung soll ich bei einer noch erfahreneren Neurologin durchführen lassen. Rechtzeitig ist das leider für meine Prüfung nicht mehr, aber das war irgendwie klar :-(.

    Die Weiterverschreibung macht dann mein Hausarzt.

    Trotzdem schon mal vielen Dank für eure Hilfestellung :-)

    Lg Thomas

Ähnliche Themen

  1. Diagnose erhalten. Und nun?
    Von LastBoyscout im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.11.2014, 21:24
  2. Endlich Diagnose erhalten aber wie weiter?
    Von eraser51 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.07.2014, 14:26
  3. Die Gewissheit ist da, aber wie geht es weiter?
    Von ari82 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.01.2013, 16:34
  4. Studium: im Kopf abgeschlossen, aber wie weiter?
    Von DithRDreamer im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 30.08.2012, 19:59
Thema: ADS Diagnose erhalten, aber wie weiter? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Österreich bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle speziellen Themen rund um ADS / ADHS bei Erwachsenen in Österreich
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum