Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Medikamente aus Deutschland/Schweiz im Forum ADS ADHS Erwachsene: Österreich
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle speziellen Themen rund um ADS / ADHS bei Erwachsenen in Österreich
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 200

    Medikamente aus Deutschland/Schweiz

    Kann ein Österreichischer Arzt mir ein in Österreich nicht zugelassenes Medikament verschreiben? Würde die Kassa das bezahlen?
    Ich rede im speziellen von Attentin (DE) und Focalin XR (CH)?
    LG

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 186

    AW: Medikamente aus Deutschland/Schweiz

    Ich hab meinen Psychiater auch schon mal danach gefragt. Seine Antwort war Nein. Denn wenn es nicht in Österreich zugelassen ist, darf er es auch nicht verschreiben. Du könntest nur zu einem Arzt nach Deutschland fahren und es dir dort verschreiben lassen. Dann müsstest du es aber selbst bezahlen. Es gibt aber Alternativen zu Attentin, die man in Österreich verschreiben kann.

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 205

    AW: Medikamente aus Deutschland/Schweiz

    Also was ich weiss, darf man das verschreiben, muss es aber einführen. Geht natürlich nicht bei allen Medikamenten. ADDERALL keine chance, aber Sachen die in D-Land zugelassen sind, da gehts, also bei diesem Elvanse würde es gehen. Kostet allerdings sehr viel. Zuerst Bewilligen lassen, dann einfürhen lassen und dann noch kaufen. Ich werde das mal probieren, rein aus Neugier.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 200

    AW: Medikamente aus Deutschland/Schweiz

    apocal schreibt:
    Ich hab meinen Psychiater auch schon mal danach gefragt. Seine Antwort war Nein. Denn wenn es nicht in Österreich zugelassen ist, darf er es auch nicht verschreiben. Du könntest nur zu einem Arzt nach Deutschland fahren und es dir dort verschreiben lassen. Dann müsstest du es aber selbst bezahlen. Es gibt aber Alternativen zu Attentin, die man in Österreich verschreiben kann.
    Ne Alternative? Welche wäre das?


    noubamofi schreibt:
    Also was ich weiss, darf man das verschreiben, muss es aber einführen. Geht natürlich nicht bei allen Medikamenten. ADDERALL keine chance, aber Sachen die in D-Land zugelassen sind, da gehts, also bei diesem Elvanse würde es gehen. Kostet allerdings sehr viel. Zuerst Bewilligen lassen, dann einfürhen lassen und dann noch kaufen. Ich werde das mal probieren, rein aus Neugier.
    Warum nicht Adderall?

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 186

    AW: Medikamente aus Deutschland/Schweiz

    @ Gangnam - einzige Alternative wäre D-Amphetamin als Privatrezept. Muss in der Apotheke zusammengestellt werden als Saft oder in Kaspelform. Man kann aber ausländische Medikamente mit einer Einfuhrbewilligung importieren lassen, ob das auch bei Attentin geht, weiß ich nicht. Wird aber wahrscheinlich sowieso nur ein Privatarzt machen, ein Kassenarzt wird sich diese Prozedur wohl nicht antun.

    @noubamofi - hast du dein Medikament schon? Bist du diesen Weg jetzt gegangen mit Bewilligung und Import, wie du es beschrieben hast? Was ist daraus geworden?

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 205

    AW: Medikamente aus Deutschland/Schweiz

    Gangnam schreibt:


    Warum nicht Adderall?
    Weil es in der EU und denke in ganz Europe nicht zugelassen ist. Darf auch nicht eingeführt werden. Daher kann dir der Arzt das verschreiben soviel er will (macht aber keiner, aus ethischen Gründen, weil er den Supply nicht garantieren kann) aber du wirst es nirgends kriegen,. auch keine internationalen Apotheken
    Von dem her.

    Bei Elvanse ist das durchaus anders. Derzeit stecke ich gerade in meiner dritten Ausbildung und habe nicht mehr soviel Geld, aber ich werd das sichermal ausprobieren.

    - - - Aktualisiert - - -

    apocal schreibt:
    @noubamofi - hast du dein Medikament schon? Bist du diesen Weg jetzt gegangen mit Bewilligung und Import, wie du es beschrieben hast? Was ist daraus geworden?
    Noch nicht, weil ich die nötige Knete dazu derzeit nicht habe. Ich mache gerade dritte Ausbildung und muss jeden cent umdrehen. Aber machen möchte ich es schon mal, nur auf Dauer wird das mir zu teuer werden, da Kasse nicht zahlt, und auch die Einfuhr zuerst genehmigt werden muss, was so an die 100 Euro kostet. Vielleicht in den "Ferien"

Ähnliche Themen

  1. Welche Medikamente in Deutschland für Erwachsene?
    Von Williwilson9 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.02.2013, 20:40
  2. Spezielle Klnik für ADHS in der Schweiz oder Deutschland nahe Grenze
    Von Imanuel im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 9.06.2012, 00:09
  3. Aktuelle Infos zu ADHS / Deutschland, Schweiz, Österreich
    Von Funkelstern im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.11.2010, 21:21

Stichworte

Thema: Medikamente aus Deutschland/Schweiz im Forum ADS ADHS Erwachsene: Österreich bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle speziellen Themen rund um ADS / ADHS bei Erwachsenen in Österreich
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum