Seite 4 von 4 Erste 1234
Zeige Ergebnis 31 bis 39 von 39

Diskutiere im Thema Verschreibung Amphetamin in Österreich im Forum ADS ADHS Erwachsene: Österreich
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle speziellen Themen rund um ADS / ADHS bei Erwachsenen in Österreich
  1. #31
    Simönchen

    Gast

    AW: Verschreibung Amphetamin in Österreich

    apocal schreibt:
    In Deutschland gibt es seit einiger Zeit das Medikament Attentin. Es ist das erste und einzige D-Amp Fertigarzneimittel, dass in Deutschland erhältlich ist. In Österreich ist es leider noch nicht zugelassen. Sonst könnte man es sich vom Psychiater verschreibeen lassen und dieses ganze Tamtam wäre nicht nötig.
    Mein Arzt zaudert auch wegen A-Saft und ist skeptisch.

    Frage: Ich bin kein Chemiker und würd gern wissen: Ist dieses Amphetamin, das in österr. Apotheken zu Saft/Kaspeln verarbeitet wird, nun dieses D-Amp oder eine andere Form? Gibt es da einen Unterschied in der Wirkung?
    Hallo!

    Ich bekomme Amphetamin Kapseln, die speziell in der Apotheke hergestellt werden müssen - Dauer ca. 3 bis 4 Stunden. Meine enthalten je 5mg DL-Amphetamin, dazu mischen sie Mannitol bei, eine spezielle Art von Traubenzucker, wenn ich mich nicht täusche. Mir wäre nicht bekannt, dass reines D-Amphetamin verschrieben wird - denke, dass da die Missbrauchsgefahr schon deutlich höher wäre.

    ich nehme momentan 15 mg täglich ein - bei derDosis würdest du beim reinen D-Amphetamin schon zappeln und Kieferkraempfe kriegen...
    guck doch einfach mal bei Google, gibt sehr gute Infos dazu.

    S .

  2. #32
    DOM


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 44

    AW: Verschreibung Amphetamin in Österreich

    Das "normale" in Ö. erhältliche Amphetamin ist ein Racemat (RS oder DL genannt) Das Dexamphetamin ist um die Hälfte teurer (da bei der Trennung des Stereoisomers die andere Hälfte übrigbleibt) das ist aber sicher nicht der Grund warum man es in Ö. nicht bekommt, die Grundsubstanz ist billig.
    Dexamphetamin soll besser wirken, vorallem weniger Nebenwirkungen haben (wird schon seinen guten Grund haben warum es in den USA seit den 50er Jahren das Dexedrine (Dexamphetamin)) gibt, und das Mittel erster Wahl ist...
    In Ö. schauts in dieser Richtung (und in vielen anderen) leider besch... aus. Man kann es auch nicht aus D. bestellen -trotz EU!- weil es ein "Suchtgiftrezept" braucht, und in diesem Kapitel Länderrecht vor EU Recht gilt.
    Es liegt also an Ö. nur interessierts hier niemanden, keine Lobby und der Pharmaindustrie ist dieser kleine Markt auch keine anstrenung wert...

    Eine mögliche Möglichkeit wäre vieleicht eine Ö. Kasse zu klagen (geht vor dem Arbeits- und Sozialgericht und kost nix, auch wenn man verliert - ich hab das mal gemacht ging um das Medi Modasomil (90 St. 210 Euro) hab gewonnen und die Kasse musste es mir finanzieren!)
    Zur Zeit leider zu wenig Energie um mich um eine Klage zu bemühen...

    DOM

  3. #33
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 205

    AW: Verschreibung Amphetamin in Österreich

    Ich bekomme seit gestern auch Amphetaminsulfat. Laut meines Arztes gibt es garkein D-Amphetamin in österreich nur dieses DL amphetamin. Habe gestern angefangen mit 1,5 kapsel und heute mal zwei genommen. also 3mg. Können tu ich entweder 1-0-0 oder bis zu 2-2-0 mal zum testen. Ich muss sagen, ich war erstaunt wie gut das wirkt. Kein Vergleich mit Ritalin. WObei ich schon sagen muss, dass ich gerne das unretadierte Ritalin auch so ab und an - für geistige Höchstleistungen - haben will. Aber jetzt kucke ich mal wie es mir nur mit Amphetamisulfat und 150 mg. Venlafaxin geht.
    Beruhigen ist, dass man wirklich schlafen kann danach und dass es wirklich nur 6 stunden wirkt (Hatte schon panik dass ich dann dauerwach bin )...). Mein Arzt ist generell was Suchtpotential angeht etwas skeptischer bei Amphetamin als bei Ritalin, was verständlich ist. Weil Amphetamin eben auch dopamin produziert und wenn man zuviele "schwankungen" (hochs und tiefs") in der medikation hat, dann steigert das das abhängigkeitspotential.

    Ich hoffe dass das diesmal was bringt und nicht nur wieder eine anfänglihe euphorie ist. Auf ritalin war ich (und ich nehem es immerhin seit august) immer so achterbahnmässig unterwegs. Mal gin es dann wieder garnicht, und meine tics oder schlechten seiten plus angst haben sich erhöht. Mal sehen wie es weitergeht, bin jedenfalls sehr positiv überrascht. Ich fühl mich eigentlich so wie wenn ich "garnichts" genommen hätte und "normal" bin. Echt klasse ! Ich denke d-amphetami wäre mir zu stark , da würde ich wahrscheinlich verpeilt sein, und obwohl ich ab und an psychedelische erfahrungen schätze (derzeit eher nicht) will ich nicht im täglichen leben dauerverpeilt sein, das nervt mich wirklich. Bei Ritalin war das für mich so. Viel zu drogenähnlich, halt nur mit den schlechten wirkungen . Bei mir machen geringe dosen und kleine nuancen schon viel aus . Mann bin ich froh. Haltet mir die daumen, dass es diesmal nicht nur ne woche super ist und dan wieder alles weg
    Geändert von noubamofi ( 1.05.2013 um 12:54 Uhr)

  4. #34
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 186

    AW: Verschreibung Amphetamin in Österreich

    geistige Höchstleistungen? Kommt drauf an, was man darunter versteht. Die Einnahme von Ritalin macht ja nicht schlauer. Man kann sich damit im günstigsten Fall besser und länger konzentrieren bzw fokkusieren. Das schafft die Voraussetzungen um sein geistiges Potential besser nutzen zu können, aber das Potential muss ja schon irgendwo vorhanden sein um intellektuelle Höchstleistungen zu vollbringen. Aber wer weiß, vl. gibts ja dafür irgendwann auch ein Medikament.
    Geändert von apocal (13.05.2013 um 05:56 Uhr)

  5. #35
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 205

    AW: Verschreibung Amphetamin in Österreich

    apocal schreibt:
    das Potential muss ja schon irgendwo vorhanden sein um intellektuelle Höchstleistungen zu vollbringen. Aber wer weiß, vl. gibts ja dafür irgendwann auch ein Medikament.

    Ja eh..... ;-)))))))) (lol)..... Ich meine damit Hyperfokus, wohl falsch ausgedrückt

  6. #36
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Verschreibung Amphetamin in Österreich

    Langsam scheint sich ja was zu tun bezüglich Amphetamin zu tun.

    Vielleich sollte man bei MEDICE anfragen ob für 2014 eine Zulassung von Attentin in Ö geplant ist.

  7. #37
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 205

    AW: Verschreibung Amphetamin in Österreich

    Aaaaalso, was ich so mitgekriegt habe, ist dass man das Attentin nach Österreich importieren kann (das macht die Apotheke) und auch das Elvanse kann importiert werden. Ob die Kasse da was übernimmt ist schleierhaft. Allerdings ist der Importprozess pro Packung relativ aufwendig, das heisst, es zahlt sich nicht aus, das wegen einer Packung zu machen, muss fragen, ob man da ein Rezept für ein halbes Jahr oder so kriegt. Meine Apotheke hat gemeint, dass alleine der Bewilligungs prozess (und das ist bei jeder Packung dasselbe Theater immer wieder) oft ein bis zwei Monate dauert. Und billig ist das ganze auch nicht, das Attentin kostet so um die 150 bis 200 Euro pro Packung (wenn ich recht erinnere).

    Nur zwecks Jux und Dollerei werd ich das aber mal ausprobieren oder ich fahr mal nach D-Land. Problem ist , dass man halt alles selber und privat zahlen muss.

  8. #38
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 186

    AW: Verschreibung Amphetamin in Österreich

    Ja Import scheint möglich, aber recht kompliziert. Um in Deutschland Attenin verschrieben zu bekommen, muss man auch erstmal dort einen passenden Arzt finden und sicher mehrere Besuche einplanen. Weiß eigentlich jemand einen Kassenarzt in Ö, der Amphetaminsaft verschreibt?

  9. #39
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 1

    AW: Verschreibung Amphetamin in Österreich

    Ich bin vor kurzem nach Wien gezogen und bin nun auch auf der Suche nach einem Psychiater, der Amphetaminsulfat verschreibt.
    ADS wurde bei mir bereits vor Jahren diagnostiziert und ich war auch längere Zeit in Behandlung mit MPH. Jedoch bin ich mit der Wirkung nicht ganz zufrieden.

    Ich habe bereits versucht bei Dr. v. H. einen Termin zu bekommen, jedoch ist der für mindestens 3 Monate ausgebucht und es werden keine neuen Termine mehr vergeben.
    Kann mir jemand einen Arzt (gerne auch per PN) in Wien empfehlen?

Seite 4 von 4 Erste 1234

Ähnliche Themen

  1. Frage zu Amphetamin Kapseln
    Von matt_e im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 16.12.2010, 01:11
  2. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 7.08.2010, 17:50
  3. Amphetamin-Saft - Erfahrungen?
    Von :-) im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.10.2009, 17:59

Stichworte

Thema: Verschreibung Amphetamin in Österreich im Forum ADS ADHS Erwachsene: Österreich bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle speziellen Themen rund um ADS / ADHS bei Erwachsenen in Österreich
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum