Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Diskutiere im Thema Bin verzweifelt im Forum ADS ADHS Erwachsene: Österreich
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle speziellen Themen rund um ADS / ADHS bei Erwachsenen in Österreich
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 201

    Bin verzweifelt

    Seit J’nner bin ich im Arbeitstraining für Psychisch erkrankte Menschen.
    Dort ist es extrem langweilig und bin da auch extrem frustriert! Eigentlich unterfordert, aber das wird von den Betreuern belächelt genauso das ich ads hätte.


    Die Beutreuer meinten jetzt auf einmal bekomme ich die Diagnose. Und das die anderen Ärzte nie was bemerkt hätten? Das gibt es nicht meinte sie, so in die Richtung.



    Sie sagte auch noch ja wenn ich jetzt alles klarer sehe, warum hat sich noch nix ge’ndert_


    Ich sagte ihr das Med. ist kein Wundermittel!!! Ich muss noch viel lernen!!!!!! Und ich lasse mir das nicht mehr nehmen, meine Diagnose.



    Für mich ist klar das ich ads habe. Ich konnte es anfangs auch nicht so recht glauben. Aber ich habe dann angefangen mich über ADS zu informieren, und es passt alles zusammen.



    Warum ich zu spät komme oder gar nicht erscheine ist, ich halte es dort nicht aus. 10.000 DM Gutschein sortieren. Oder Tausende von Daten eingeben. Oder Mangos auseinander glauben. Ich möchte lernen und vieles mehr.



    Für mich ist das Atz verschwendete Zeit. Wenn ich im ATZ bin, bin ich frustriert. Und Warte bis die Zeit vergeht, es ist die Hölle!!! Komme heim und heule!! Und daheim geht die Frustration weiter, weil ich weiss das ich am nächsten Tag wieder ins ATZ gehen muss.



    Sie meinte ich muss lernen Pünktlich zu sein und durch zuhalten. Weil ich das ja in der anderen Arbeit auch nicht geschafft habe.

    Und Im Atz geht es um durchhalte vermögen und um das Pünktlich sein, und nicht um das was wir Arbeiten, sagte sie mir.



    Um das geht es mir aber, um die Arbeit was man Arbeitet.
    Aber wenn die Arbeit langweilig ist und für mich sinnlos ist, werde ich das auch nicht durchhalten.


    Ich halte Langeweile nicht aus und werde aggresiv.


    Ich erklärte ihr auch das ich seit meiner Diagnose eigentlich viel geschafft habe auch wenn ein andre das nicht sieht noch nicht sieht! Ich sagte ihr auch noch, dass sie das nicht verstehen kann wenn man das selbst nicht durchmacht.



    Wenn man auf einmal sein Bewusstsein bzw. Wahrnehmung bekommt.

    Einfach gesagt ist das so wie man neu geborgen wird und man fängt an, alles neu zu entdecken, auf einmal bekommt man alles mit. Versteht dinge die man früher nicht verstanden hat. In den drei Monaten habe ich mich sehr intensiv mit mir beschäftigt bzw. Immer noch. Ich muss mich erst mal selbst kennenlernen. Und habe seit der ersten Einnahme bis jetzt alles nieder geschrieben jeden Gedanken, Erlebnisse, usw.

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 201

    AW: Bin verzweifelt

    Meine Frage, gibt es solche Einrichtungen für ADSler, in Österreich

    lg lissz

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 393

    AW: Bin verzweifelt

    Hallo Lissy,
    das „Arbeitstraining“ kann ich mir gar nicht vorstellen. Wie Du es beschreibst, stelle ich mir das vor wie Knast.

    Wie lange musst (sollst) Du noch durchhalten? Während meiner Armeezeit hatte ich ähnliche Empfindungen:
    Immer wieder saubere Autos putzen. Immer wieder kehren, immer wieder harken und am Ende des Tages fahren die LKW drüber.
    In der Zeit habe ich sehr viel gelesen. Mir viele Gedanken über die Welt gemacht. Ich war zwar anwesend aber in Gedanken ganz weit weg.

    Kannst Du Dich während Deiner Arbeit nicht gedanklich in eine andere Welt flüchten? Oder Vokabeln lernen? Oder Kopfrechnen? Mit etwas anderem beschäftigen, was Dich weiterbringt?

    Hast Du Ziele wenn Du Dein Arbeitstraining abgeschlossen hast? Kannst Du schon davon träumen? Dich darauf vorbereiten?

    Versuche in die Zukunft zu schauen. Denk daran, Deine Betreuerin muss bis zur Rente in dem Laden bleiben. Da hast Du es doch besser…?

    Ich wünsche Dir viel Geduld bei den Dingen die Du nicht verändern kannst und viel Kraft bald etwas neues, etwas besseres zu beginnen.

    Viele Grüße
    Elektron

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 201

    AW: Bin verzweifelt

    Hi,

    Vielen dank f[r deine Worte. Leider kann ich mich nicht wegtr'umen wenn ich die Medikamente genommmen habe. Ich habe {berlegt sie nicht zu nehmen wenn ich dort bin. Aber wenn ich dann daheim bin brauche eig. auch keine Medikamente mehr nehmen, weil sich das eig. gar nicht mehr auszahlt.

    Aber ich mag nicht mehr wie fr[her sein sich dum f[hlen nix mit zu bekommen usw. Aber wenn ich dort nicht hin gehen, bekomme ich auch weniger Geld und sitze daheim ohne Hilfe. Naja, dort bekomme ich die auch nicht mehr...

    Ich dachte auch schon daran neben bei zu lernen oder so. ABer das versteckt zu machen ist eine Kunst!

    Da ich auch bis morgen noch im Krankenstand bin und immer wieder nicht dort erschienen bin oder eig. immer zu sp't kam, schmeissen die mich eh raus. Dazu muss ich dann sagen das dann nicht nur ich versagt hat sondern die Betreuer dort auch.

    Ich m;chte zo gerne in eine Einrichtung wo die Betreuer die sich auskennen mit ADS. Wenn ich fragen habe die Betreuer auch fragen kann und nicht bel'chelt werde. * K;nnte eh schon wieder heulen*

    lg lissy

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 201

    AW: Bin verzweifelt

    Ohhh, Der letzte Beitrag von mir ist kein Deutsch ups... * muss ich wieder grinsen *

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 201

    AW: Bin verzweifelt

    Hallo,

    Mein erster Tag wieder in diesem......

    Ich habe in der Fr[h eine Tab. genommen, die H'lle dort diese Langeweile.. Wie die Tablette dann nachgelassen hat merkte ich auf einemal das ich mich wieder wegtr'umen kann. Ich habe mich so extrem weggetr'umt oder so in der Art in Trance versetzt das ich von dort nix mehr mit bekommen habe. Das war eig. angenehm einfach nix mit zu bekommen.

    ABer leider habe ich auch nicht mit bekommen, wie die andern mit mir geredet haben, also schon irgendwie aber was die mir eig. sagen wollte war mir egal.

    hatte auch ein gespr'ch dort mit der Betreuuerin, und musst was Unterschreiben das ich raus fliege wenn ich nicht jeden Tag jetzt anwesend bin.

    Und wieder wurde mir gesagt ich h'tte keine Krankheitseinsicht und das ich nur ausreden suche das mich die Arbeit langweilen w[rde und das ich bei den andern die Schuld suche. Ich bin der letzte Mensch der leute beschuldigt. Aber wenn einer die ganze Zeit redet und redet da kann ich mich nicht kozentrieren , da ist so!!!

    Ich war irgndwie so vertr'umt das ging daheim weiter und innerlich wusste ich das ich klar sein m;chte im Kopf und das nervte sooo....


    jetzt f'llt mir grad ein, das ich mich bei der Geburt von meiner Tochter auch in Trance versetzt habe, Ich h;rte damals die Arzte nur ganz leise im Hintergrund, wie heute die andern dort in diesem Training. Jetzt bin ich ganz unsicher, vielleicht haben die dort im Training recht und bin einfach so nicht ganz dich und habe kein ADS .maaaa das nervt...







  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 201

    AW: Bin verzweifelt

    Mein 2. Tag,

    heute lief alles viel besser und hatte viel spass.. Ich habe das med. Reduziert. Ich konnte mich also auf Komanto weg Tr'umen und war auch gleich Zeitig voll da...

    Und habe eine andere ADHSlerin kennen gelernt und sie hat mir viel erz'hlt und auch einiges erkl'rt hat sehr gut getan.. mal sich mit wem unterhalten der das auch hat....

    Lg lissy

  8. #8
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.267

    AW: Bin verzweifelt

    Hallo Lissy,

    ich kann deinen Frust gut verstehen, hab ja auch ein Arbeitstraining hinter mir. Bei mir war es eine Büglerei, auch nicht das Gelbe vom Ei. Da sich die Bewilligung meines Antrags mehrere Monate gezogen hat, war ich mit Unterbrechungen im letzten Jahr 2 1/2 Jahre im Projekt, bis zur offiziellen Anstellung eben als Beschäftigungsmassnahme mit Taschengeld.

    Die ersten paar Wochen waren schlimm. Ich war es auch gar nicht gewöhnt, in einer Halle voll Menschen zu arbeiten und mir von allen Vorgesetzten was sagen zu lassen. In meinem bisherigen Leben, auch vor der Diagnose, hatte ich solche Arbeitsbedingungen istinktiv vermieden. Bei mir war es vor allem die soziale Dimension - ich hatte in meinem damaligen psychischen Zustand fast Angst vor den vielen Frauen dort. Mit der Zeit habe ich auch positive Effekte bemerkt, richtig Freude gemacht hat die Tätigkeit aber nur bei ganz bestimmten Jobs. Was ich gelernt habe, war vor allem das Klarkommen in einer Welt von Nicht-ADHSlern, und auch meine Grenzen (welche Situationen gehen und welche gehen gar nicht). Meine Chefin war mir dann aber oft eine grosse Hilfe, obwohl sie von ADHS wenig wusste. Ich weiss aber nicht, wie deine Chefin drauf ist.

    Ich mag jetzt nicht einen Roman über Details schreiben, aber wir können das Thema Arbeitstraining gerne ausführlicher besprechen.

    Schön, dass du eine andere Betroffene kennengelernt hast, das gibt sicher viel Halt. Ich habe in den gut 2 Jahren einige Menschen mit verdächtigen Macken kennengelernt, die hatten aber andere Diagnosen. Ich muss dazu sagen, dass in meiner Gegend die Diagnose ADHS bei Erwachsenen leider noch seeehr umstritten ist, für die Kids schaut es dagegen ziemlich gut aus.

    Ich freue mich schon auf weitere Berichte von dir.

    lg
    lola
    Geändert von lola (12.03.2011 um 11:24 Uhr) Grund: Rechtschreibung

Ähnliche Themen

  1. Zweifel, Verdacht und Verzweifelt
    Von Katharina im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 12.06.2010, 19:21
  2. Verzweifelt kurz vor den Prüfungen!
    Von HyperPat im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.01.2010, 14:53

Stichworte

Thema: Bin verzweifelt im Forum ADS ADHS Erwachsene: Österreich bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle speziellen Themen rund um ADS / ADHS bei Erwachsenen in Österreich
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum