Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Diskutiere im Thema Notbremse bei Krise im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Erfahrungen und Empfehlungen sowie Suche nach Ärzten und Kliniken
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 49

    Notbremse bei Krise

    Ich bin derzeit wieder an einem extremen Tiefpunkt an dem ich irgendwie denke, dass ich nun eine Art Notbremse ziehen will. Hab schon des öfteren davon gehört, dass Bekannte aus meinem Umfeld sich in eine Klinik für Psychotherapie (soweit ich weiß) freiwillig einweisen lassen haben.
    Das Problem was ich nur damit habe, ist die Sorge damit zu viel Aufsehen zu erregen, da ich nicht möchte, dass der eine dem anderen von meiner Lage dann erzählt, wie es bei den Fällen vor mir auch passiert ist.

    Nun hab ich mich gefragt, ob es nicht eine andere Art der "Notbremse" gibt, die man wählen könnte. Ich meine so wie man die Krankenwagen ruft, wenn man schwer verletzt ist, würde ich gerne nun handeln, wenn es um mein geistiges Wohlbefinden geht.
    Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Die tägliche Last erdrückt mich immer mehr und das ADS nimmt mir jägliche Willenskraft weitreichend zu handeln.

    Ich weiß nicht wie ich mich meine Situation weiter beschreiben soll. Normaler Weise such ich auf diese Weise keinen Rat, da ich viel zu unentschlossen bin, wie ich mich ausdrücken und erklären soll. Doch nun habe ich mir gesagt, ich schreib es einfach auf den ersten besten Weg, wie ich es schaffe.

    Ich hoffe, ich stoße auf Verständnis.

    Vielen Dank!

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: Notbremse

    Hallo Pfiff, worin besteht denn dein Problem? Ich meine, du alleine entscheidest doch, ob du jemandem erzählst, dass du stationär gehst oder nicht. Und auch nur du alleine kannst entscheiden, wie groß dein derzeitiger Leidensdruck ist, also ob ein stationärer Aufenthalt nötig ist. Bist du denn ansonsten noch irgendwo in Therapie oder bist du bei einem Psychiater in guten Händen? Ansonsten gibt es ja auch noch die Möglichkeit einer teilstationären Behandlung bzw. Tagesklinik.

    LG Amneris

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 735

    AW: Notbremse

    Natürlich ist das verständlich.


    Für mein Verständnis hat aber wirklich jeder Mensch für diese Entscheidung einen
    wahnsinnigen Respekt verdiehnt. NIEMAND trifft eine derartige Entscheidung
    leichtfertig und jeder Mensch, der andere für diese Handlungsweise verurteilt,
    ist eh...Naja, wie soll ich das ausdrücken: Nicht ernstzunehmen, bzw. gibt ein äusserst
    fragwürdiges Menschenbild ab.

    Gib Verantwortung ab.
    Um den Rest kannst Du Dir immer noch Gedanken machen, wenn es soweit ist.

    Alles Liebe
    Etosha

  4. #4
    Sunshine

    Gast

    AW: Notbremse

    Hallo Piff,

    einen qualifizierten Ansprechpartner außerhalb ärztlicher Behandlung findest Du auch jederzeit bei der Telefonseelsorge da ist rund um die Uhr jemand da, den Du mal schnell anrufen kannst, wenn Du nicht mehr weiter weist und unbedingt mit jemandem reden musst. Es ist anonym und kostenfrei.

    Bei aktuellen Krisen wende dich umgehend an einen Arzt oder an die Notaufnahme des nächstgelegenen Krankenhauses oder rufe telefonisch Hilfe über die Notrufnummer 112 (Deutschland, Österreich und Schweiz).

    Egal was die Leute sagen, suche dir bitte Hilfe, denn Du bist wichtig und das es dir gut geht auch.




    Liebe Grüße
    Sunshine

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Notbremse bei Krise

    Ähm ich würde gerne den Titel wieder aufkreifen, da ich aus "Angst vor mir selber die notbremse" ziehen möchte...

    Ich habe ein Wochenend-Beziehung geführt... Ich in der Schweiz , Freundin in Dland... ich bin jedes WE 1000 km zu ihr gefahren, aber wie wir ADSLER sin, hab ich von ihr die Annerkennung nicht bekomme und wurd halt immer mehr zum A********... naja ich sagte immer mir geht es besser ohne sei und überhaupt sei alles besser... naja jetzt is sie weg,(obwohl ich doch den termin fürs ritalin schon hatte hat DIREKT einen neuen (nach 4,5 jahren beziehung)

    ich hab dadurch alles verloren.. hier nie was aufgebaut, weil ich darauf gewartet hab das sie mit de ausbildung fertig ist und naja zuhause ist kein zuhause mehr da es ja unser häusle is und unsre möbel und und und... ich hab nur unter der woche in der schweiz gearbeitet UM am WE zu leben naja das ritalin kam, die freundin war gaaannz weg ähmm ja und ich hab jetzt 4 jahre ungelebte liebe die auf mich eindrescht, die mich zerstört, dich mich sooo dermaßen hassen lässt, das mittlerweile mein Verstand (der mich eigentlich immer e bissi gelenkt und gewarnt hat) sich verabschiedet hat und ich eigentlich garnix mehr esse. Ich hasse das was ich war, dem wichtigsten MENSCHEN, dem wichtigsten PUNKT in meinem leben soooo weh zutun, so zu beleidigen, so übelst gemein zu sein... man da fang ich sogar beim schreiben jedesmal an zu weinen.......

    alles was mir wichtig war verkauf ich oder verschenk ich sogar.... mein früher aaachso wichtiger 47 zoll LCD is weg... alles was ich war lehn ich ab und was mach ich jetzt mit den schulden, der karriere (in 2 jahren werd ich geschäftsleiter in der schweiz) ich will doch vielleicht garnicht hier sein.... aba vorm halbe jahr kam ein neues auto... und das mein ein und alles jetzt... ja verdammt ich ess nixmehr um zu wissen ob das gefühl das ich jetzt so oft verzweifeln lässt auch echt is, da früher ja gleich alles immer schlimm war...
    ich will einfach umfallen, und mir so alle entscheidungen abnehmen lassen ich mag teile von meinem neuen ich, aber ich kann se so nicht kennenlernen.... weil ja alles vom alten verhassten bengel kommt und naja in de firma kommt ich der arbeit auch mit ritalin nimmer hinterher... ich sitzt bis abends um 12 in de firma... ich mag einfach weg die notbremse ziehen.... die situation werden immer gefährlicher.... 7 stunden quer durch de wald laufen im dunkle, ritalin und schmerztabletten essend bei 5 grad...

    und wenn ich beim doc bin mag ich nit dazu steh und erzähl dem halt wie ich mich grad fühle... des ja ein hoch und tief ritalin sollt ich selber einstellen.... mit 15 jahren hab ich glaub ich 30 mg am tag gehabt... jetzt hab ich halt mal rumgetestet.....

    wenn ich den text nicht gleich abschicke, dann kommt wieder zuviel der verstand und sagt mir.. maaaannn red nit so en mist (

    was soll ich machen meine liebe zu ihr stütz den alten BENGEL, da sie ja was daran geliebt hat... aber diese liebe frisst mich auf und zerstört mich.. weil ich die situation nicht begreifen kann.. kann doch nit sein das se einfach weg is... die liebe hält mich auch wohl davon ab es auto gegen den baum zu setzt.. weil dann würde ich ihr wie der alte Bengel weh tun... aber die liebe erzeugt soviel hass das ich mich quäl
    Meine eltern sind toll und helfen wo es geht, es gibt wohl keine besseren, aber ich zieh mich auch von denen langsam zurück weil ich ihnen nimmer wehtun möchte so wie der alte bengel... versteh mich halt auch keiner ich versteh mich ja selber nicht

    isses falsch sich soo sehr einen RESET zu wünschen, auf neutralem boden zu lernen wer man ist... warum hält mich die angst (schulden karriere verplichtungen und zusagen den ioch andern gemacht hab veränderung) davon hab, wärend ich dran kaputt geh?

    morgen 8.30 hab ich einen termin mit "meinem" doc (4 oder 5te...) und was in mir los is ham die bzw der eh nie gesehen... aber ich möchte in bitten mich irgendwo hinzuschicken
    vielleicht zu ehrlich, vilelleicht zu öffentlich (kennt mich doch eh keiner) vielleicht schreibt man das nicht sooo aba ich frag halt mal menschen, denen ich nicht immer alles von 0 erklären muss.

    irgendwo isses ja auch peinlich

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Notbremse bei Krise

    So noch was zum MECKERN


    wie soll ich den NUR 10 smilies in so nehm lange text verwenden????????????????????? wer hat den so ne beschränkung eingeführt??


    zack und schon kann ich wieder witze reisen.. mannnnn

  7. #7
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 564

    AW: Notbremse bei Krise

    So wie sich das liest ...

    ist es vielleicht ganz gut, mal wo hin zu kommen. Klinik meine ich. Auszeit, zur Ruhekommen . Sortieren .Aufbauen.

    Ich kenn dich ja nicht, und will hier niemanden was vorschreiben,aber bitte nimm diesen Termin morgen war, und hol dir vielleicht gleich eine Einweisung.

    Ich kann aus Erfahrung sprechen, Klinik ist für mich nicht schlimm, im Gegenteil, es is eine Hilfe, eine Stütze wenn es gar nicht mehr geht.

    Berichte doch morgen mal wie dein Termin war !

    Gruß Träumerle

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Notbremse bei Krise

    So hab jetzt Cipralex bekommen und auch die "freigabe" für die Klinik um die Ecke... Da könnte der doc mich per Notfall einchecken lassen oder dann halt einen Tag später.. Muss ihn nur anrufen..

    Nächste Woche Mittwoch haben wir nochmal einen Termin um dem Antideprikügelchen ein bisschen Zeit zu lassen...
    Leider war der Schritt wohl 1 oder 2 Wochen zu spät, da mein Verstand dem Gefühl nun nimmer so wider sprechen kann und ich körperlich der Sache nicht die normale "einwirkzeit" geben kann..
    Dazu müsste ich essen, aber irgendwie will des nit, ich weiß auchnit wieso weiß es ja aba naja.....

    So das de eigentlich positiven Nachrichten.. Jetzt heißt es "heimlich" in der Firma (Führungsposition) aufgaben vertreilen und angefangenes abschließen...

  9. #9
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 564

    AW: Notbremse bei Krise

    Hallo Bengel,

    ich könnte jetzt sagen: Mensch nun iss, das ist wichtig, aber da wären wir wieder bei Beformundung. Das du essen musst, das weisst du ja selber.

    Was ich aber sagen möchte, wenn man auf Essen verzichtet oder nur wenig zu sich nimmt, hat man bald noch weniger Kraft als du vielleicht ohnehin schon hast.

    Okay, du hast jetzt schon mal das okay für die Klinik um die Ecke. Weisst du, mir hat das schon ein paar mal geholfen eine Einweisung in der Tasche zu haben. Und die hab ich bestimmt schon zwei drei mal dann nicht genutzt, aber das Wissen das ich sie jederzeit nutzen könnte hat mich lockerer werden lassen.

    Cipralex hatte ich ne ganze Weile auch genommen, das war auch lange gut, nur hatte ich nach 1,5 Jahren das Gefühl sie wirken nicht mehr. Aber ich bin da wohl auch etwas anders, weil ich ja durchgehend Antidepressiva nehme (nehmen muss) Das blöde beim AD ist das es ja etwas dauert, bis man eine Wirkung spührt.

    Lass es dir doch durch den Kopf gehen,lass dir Zeit, du kannst dich ja jetzt jederzeit für die Klinik entscheiden ....oder dagegen.

    Das ist deine Entscheidung, und wenn du selber entscheidest, ist das doch auch schon mal ein gutes Zeichen, oder ?

  10. #10
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 2.091

    AW: Notbremse bei Krise

    Hallo

    ich bin gerade auch dabei eine Klinik zu suchen und hoffentlich auch zu finden, in der ich eine gescheite Reha machen kann.

    Zur Zeit befinde ich mich in einer ziemlichen Lebenskriese - die dazu geführt hat, dass ich viele meiner hart erkämpften Sicherheiten verlohren habe. Auch merke ich, dass mir Vieles wieder entgleitet - so auf der Arbeit (ich bin leitende Sozialarbeiterin in einem kleinen Theam). Noch sind meine Kolleginnen so lieb und puffern das ab - es stört mich aber, da ich schon viel erreicht hatte in den letzten Jahren, seit ich von meiner ADHS weiß.

    Am Freitag werde ich auch meinen Psychodok darauf ansprechen und die Reha-Unterlagen habe ich mir auch schon zuschicken lassen. Ich muß jetzt schnell Nägel mit Köpfen machen, sonst entgleitet mir der Wunsch eine Reha zu machen auch wieder.

    Alles Liebe ELvira

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. midlife krise plus adhs-diagnose euje
    Von ianna im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 28.10.2010, 22:13
  2. verhaltenstherapie-krise!
    Von nachteule im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 17.02.2010, 01:39

Stichworte

Thema: Notbremse bei Krise im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Erfahrungen und Empfehlungen sowie Suche nach Ärzten und Kliniken
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum