Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Der schnellste Weg zur Diagnose? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Erfahrungen und Empfehlungen sowie Suche nach Ärzten und Kliniken
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 58

    Der schnellste Weg zur Diagnose?

    Hallo, mich würde interresieren wie ich das prozedere mit den untersuchungen und mit den langen warte zeiten für termine verkürze?
    so wie sich das alles ließt habe ich den ganzen unterrichtsstoff der Handwerkskammer vergessen und bin teuer durch die prüfungen gerasselt!

  2. #2
    soary

    Gast

    AW: Der schnellste Weg zur Diagnose?

    Hallo,

    naja, verkürzen kannst du die Wartezeit, indem du einen Arzt findest, der eben kurze Wartezeiten hat.

    Wieso willst du das Procedere mit den Untersuchungen abkürzen?
    Damit den ADSlern, bzw den Ärzten dann wieder vorgeworfen werden kann, dass sie zu schnell die Diagnose ADS ohne gescheite Diagnostik stellen und evtl zu schnell MPH verschreiben?

    Ich kann dir nur raten, ne gescheite Diganostik machen zu lassen, alles andere wäre nicht akzeptabel.

    LG soary

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 58

    AW: Der schnellste Weg zur Diagnose?

    >Wieso willst du das Procedere mit den Untersuchungen abkürzen?


    ...weil ich ungeduldig bin!


    >Damit den ADSlern, bzw den Ärzten dann wieder vorgeworfen werden kann, dass sie zu schnell die Diagnose ADS ohne gescheite Diagnostik stellen und evtl zu schnell MPH verschreiben?<

    ...was fürn quatsch ???

    die diagnosen wurden doch schon in den 70er jahren von den Grundschullehrern gestellt!
    natütlich ohne das die wussten worum es geht

    ich versuche mich z.Zt.als technischer Fachwirt an der Handwerkskammer weiter zu bilden!

    Hier komme ich jetzt wiedermal so dermaßen an meine Grenzen das ich gelinde gesagt schon mehrfach in meine Unterlagen gebissen habe
    und sie schon durch einen vollen Hörsaal gefeuert habe, kein Quatsch!

    Das Pauken für die Prüfungen habe ich mittlerweile eingestellt weil ich überhaupt nicht mehr in einen konzentrierten und strukturierten Übungs.- u.Lernrythmus komme, und darüber nur noch gefrustet und aggressiv bin!


    Und wer sein ganzes leben damit verbracht hat weiß im prinzip es doch ohnehin schon, oder?



    Selbstverständlich weiß ich und ist mir völlig klar das eine genau Diagnose mit fachlicher Beschreibung und Feststellung unabdingbar ist um behandelt zu werden!


    @Soary: Ich sags in liebe!


  4. #4
    soary

    Gast

    AW: Der schnellste Weg zur Diagnose?

    conehead schreibt:


    ...weil ich ungeduldig bin!
    .... sind wir das nicht alle????
    Leider is es so, dass viele Kliniken und niedergelassene Ärzte eben auch lange Wartezeiten haben. Teilweise zermürbend.

    die diagnosen wurden doch schon in den 70er jahren von den Grundschullehrern gestellt!
    Na wunderbar

    Selbstverständlich weiß ich und ist mir völlig klar das eine genau Diagnose mit fachlicher Beschreibung und Feststellung unabdingbar ist um behandelt zu werden!

    Ja also, dann bedarf es ja auch eigentlich keiner Diskusion darüber die Diagnostik abzukürzen.

    LG soary

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 58

    AW: Der schnellste Weg zur Diagnose?

    @Soary: Ok, Du hast gewonnen-> schließ doch den Thread wenns dich stört???

    Ich sags in liebe!

    Vielleicht sollte ich umformulieren?

    Hat jemand Erfahrung mit schnellen Diagnosen und weiß vielleicht wie man das prozedere erheblich verkürzen könnte... sobald man den ersten termin hat?

    über infos darüber wär ich froh!

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 63
    Forum-Beiträge: 69

    AW: Der schnellste Weg zur Diagnose?

    Ich werde auch auf die Diagnose warten müssen. Habe eine Überweisung von meiner Neurologin zur Uni-Klinik. Warte noch auf die Fragebögen und die Einladung zu den Tests.
    Uni-Kliniken, glaube ich sind sehr gründlich. Das braucht halt seine Zeit. Mir ist das lieber als ne "schlampige" schnelle Diagnose.
    Ich weiss als ADHSler ist Geduld schwer. Aber man kann versuchen sein Verhalten neu zu lernen.
    Was nützt einem eine schnelle Diagnose, wenn man daraufhin die Therapie ansetzen muss, und die Medikamenten-Ansetzung geht dann in die Hose, weil die Diagnose zu ungenau war.
    Zumindest einen Tipp habe ich: Meine Neurologin (bzw. ihre Sprechstundenhilfe) hat mich bei der Uniklinik selbst angemeldet. Sie meinte das ginge schneller als wenn ich mich selbst anmelden würde.
    Good Luck!

Ähnliche Themen

  1. von der diagnose bis zur therapie?
    Von koizora im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 5.07.2010, 19:42
  2. Diagnose zu 80 %
    Von Silram42 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.06.2010, 08:15

Stichworte

Thema: Der schnellste Weg zur Diagnose? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Erfahrungen und Empfehlungen sowie Suche nach Ärzten und Kliniken
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum