Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 25

Diskutiere im Thema Erfahrungen Antrophosophische Klinik Freiburg im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Erfahrungen und Empfehlungen sowie Suche nach Ärzten und Kliniken
  1. #11
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.149

    AW: Erfahrungen Antrophosophische Klinik Freiburg

    Hallo Blue,

    das ist ja mal ne interessante Frage, die Du da stellst.

    Ich kenne die Husemann-Klinik schon seit über drei Jahrzehnten, war dort nie als Patientin, kenne vor allem Mitarbeiter der Klinik.

    Zu den Äußerlichkeiten, da kann ich mich Spätzünder nur anschließen.Die Klinik ist landschaftlich sehr schön gelegen, ich fand auch die gesamte Anlage der Klinik immer sehr reizvoll!

    Für mich stimmt dort immer das Ambiente - alles wirkt einigermaßen harmonisch, das Essen fand ich immer sehr gut und die vielen kulturellen Angebot können einen Klinikaufenthalt deutlich verkürzen.

    Soviel zu meiner Erinnerung.

    Nach dem großen Hype der Anthro-Kliniken in den achtziger und neunziger Jahren kam, auch durch zahlreiche Metastudien, die große Ernüchterung auch für die Husemann-Klinik.
    Die hatte einst auch in der sogenannten Schulmedizin und bei den Krankenkassen einen recht guten Ruf. Aber die Ernüchterung der letzten Jahre hat an dem Gesamtbild doch einiges geändert.

    Das Konzept Achtsamkeit ist in der Anthroposophischen Lehre fest verankert, daher gehört es natürlich auch und gerade in neurologisch-psychiatrische Therapien. Leider hab ich aber auch schon von Patienten gehört, die damit völlig überfordert waren und eigentlich erstmal andere Therapien bzw. Medikamente benötigt hätten.

    Die physikalische Therapie in solchen Kliniken findet in mir einen sehr großen Fan! Allerdings bin ich von der Wirkung bestimmter Öle und Kräuter nicht sooo wahnsinnig überzeugt. Eine gute rhythmische Massage kann schon kleine Alltagswunder bewirken.

    Aber meine Osteopathin kriegt das auch hin, dabei macht sie kein besonders ernstes Gesicht, lacht auch mal usw.....

    Wenn Du auch zu den geplagten "Feinmotorikern" gehörst, könnte Dir die künstlerische Therapie reichliche Probleme bereiten. Plastizieren z.B. ist für mich sowas von.......

    Das liegt sicher auch daran, dass Du in solchen Therapien nur äußerst wenig Anleitung erfährst - da kommt auf eine konkrete Frage schon mal reichliches Geschwurbel zurück (habe in meinem Leben mehrere solcher Therapeuten kennengelernt).

    Soviel ich weiß, sind die diversen anthroposophischen Arzneimittel in der Klinik ein wenig in den Hintergrund getreten - die ganz normalen Psychopharmaka gab es dort natürlich schon immer - was für den Patienten nicht von Nachteil sein muss.

    Für mich käme die Klinik wohl eher einem Kuraufenthalt mit erhöhtem Wohlfühlcharakter gleich. Ich steh auf Eurythmie, Gartenarbeit und die Küche in der Husemann-Klinik. Flechten ginge grade noch, Plastizieren fiele für mich definitiv aus, Maltherapie ja, Musiktherapie gerne, abendliche Vorträge ganz sicher nicht (für mich einfach nur ätzend und allenfalls schlaffördernd).

    Das anthroposophische Weltbild tragen die Mitarbeiter in der Husemann-Klinik nicht mehr so deutlich vor sich her - ein angenehmer Nebeneffekt der allgemeinen Ernüchterung.

    Das Beispiel mit dem netten Piloten gefällt mir übrigens sehr gut.

    Auch wenn ein Aufenthalt in dieser Klinik für mich nicht in Betracht käme, würde ich Dir immer raten, Dich etwas genauer mit Deinen Problemen und den dort angebotenen Behandlungen zu beschäftigen. Werden in der Klinik überhaupt Menschen mit ADHS/ADS behandelt und wie sieht die Behandlung aus?

    Wie stark wird bei Deinen Problemen auf anthropsophische Mittelchen gesetzt und wie stehen die Leute zu unserer Dauertherapie - das halte ich für enorm wichtig!

    Wichtig ist auch, wie es nach der Klinik weitergeht, gibt es die Möglichkeit, die Therapien hinterher auch ambulant zu besuchen - nach meiner Erfahrung ist damit nach der Klinik dann Schluss.

    Finde ich persönlich ziemlich blöde und wenig produktiv.

    Waldsteinie

  2. #12
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.631

    AW: Erfahrungen Antrophosophische Klinik Freiburg

    Tja, ADHS ist das Chamäleon unter den neurologischen Erkrankungen.

    Was meint dieser Eiselein nun da wieder damit?

    Nun, das ist ganz einfach, ADHS zeichnet sich im Wesentlichen dadurch aus, dass:

    1. keine Therapie wirklich was bringt (einschließlich der medikamentösen)

    und

    2. jede Therapie aber grundsätzlich hilft

    Der scheinbare Widerspruch liegt leider im Wesen der ADHS begründet; sobald der ADHSler sich verstanden oder emotional aufgehoben fühlt, geht es ihm automatisch besser, ob es sich dabei um einen Psychoanalytiker, einen Quacksalber, einen Sektenguru, einen Tantraspezialisten, einen halbwegs seriösen Psychiater, einen Antroposophen, einen indianischen Schwitzkurschamanen oder einen offensichtlichen Scharlatan handelt, ist eigentlich wurscht. Sobald der ADHSler sich emotional verstanden glaubt, geht es ihm automatisch besser. Das ist leider so.

    Fühlt sich der ADHSler in einer Gruppe - ob Anthroposophen, Sonnenanbeter, Schweinepriester, Kaffeesatzleser, Wünschelrutengänger, Pendler, Kartenleger oder Regenwurmbeschwörer, ist leider völlig wurscht - nicht nur verstanden, sondern mitsamt seinen Eigenarten sogar geliebt, wird er sofort alle Medikamente und seriösen Therapien von sich werfen und sich sofort als geheilt durch die Liebe bekennen. Japp, klingt zugeben völlig irre, ist aber leider so.

    Nun könnte man wie gesagt sagen. Das gibt es doch nicht. Das müssen ja dann völlig irre Leute sein, diese ADHSler. Leider muss man auch noch zugeben, dass dem genauso ist.

    Ein ADHSler wird, vor die Wahl gestellt, ob der das wählen soll, was ihm kurzfristig, dafür aber sofort ein gutes Gefühl verschaffen kann oder was ihm erst nach langer mühevoller therapeutischer Arbeit vielleicht in ferner Zukunft eine Besserung seiner Situation verschaffen kann, IMMER ersteres wählen. (Könnte er zweiteres wählen, hätte er keine ADHS).

    Ein ADHSler kann also 1o Jahre lang eine Selbsthilfegruppe geleitet haben, 2o Jahre wissen, dass er ADHS hat und 15 jahre seriös therapiert sein; wenn er auf einen Menschen stößt - ob der nun Antroposoph, Jesuslatschenträger oder Homöopath ist - der ihm sympathisch ist, bzw. sehr sympathisch ist und der ihm dannauch noch erzählt, dass ADHS eine reine Erfindung der Pharmamafia ist und eigentlich gar nicht existiert, wird er in kürzester Zeit seine jahrzehntelange Auffassung, eigentlich an einer seriösen psychiatrischen Erkrankung zu leiden, aufgeben und sofort zu einem überzeugten Ritalin-Kritiker werden.

    Jupp-jupp, ich weiß, was ihr sagen wollt, das klingt äußerst unwahrscheinlich, aber nur so lässt sich zum einen die hartnäckige Leidenschaft der Ritalin-Gegner bei einem Thema erklären, dass sie (scheinbar) gar nichts angeht, zum einen. Und zum anderen hiesse alles andere, die emotionale Funktionsweise von ADHSlern zu unerschätzen. So ist es leider. Für ADHSler sind leider letztlich die Emotionen entscheidend, nicht die Wissenschaft. Und so kommt es eben, dass einige ADHSler sich für die Antroposophie erschiessen lassen würden, obwohl diese natürlich - objektiv betrachtet - reiner Gokulorus ist.

  3. #13
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 590

    AW: Erfahrungen Antrophosophische Klinik Freiburg

    obwohl diese natürlich - objektiv betrachtet - reiner Gokulorus ist. https://adhs-chaoten.net/images/smilies/001.gif
    Das sind fingierte Knie-OPs auch, dennoch waren die genauso erfolgreich wie echte OPs. Die Studie dazu hat doch vor einigen Jahren die ganze Placebo-Diskussion noch mal befeuert.

    Wenn jemand glaubt es hilft, dann hilft es auch. Auch wenn das "Schweinetreiben bei Vollmond" ist.

    Und solange mich dazu keiner zwingen will, ist das für mich auch voll okay. Aber bei mir würde das eben niemals helfen, weil ich nicht dran glaube.

  4. #14
    Zissy Stardust

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.576

    AW: Erfahrungen Antrophosophische Klinik Freiburg

    Die beiden Beiträge von Waldsteinie und Eiselein haben mir gefallen.

    In Kurzform zusammengefasst:

    Bei realistischer Erwartungshaltung kann die ganze Sache als"Kuraufenthalt mit erhöhtem Wohlfühlcharakter"

    für den ein oder anderen ADHSler möglicherweise durchaus geeignet sein.

    Aussicht auf "Heilung": Null Prozent.





  5. #15
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 590

    AW: Erfahrungen Antrophosophische Klinik Freiburg

    Aussicht auf "Heilung": Null Prozent.
    ADHS kann nicht geheilt werden. Selbst Medikamente können es nur etwas reduzieren.

  6. #16
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.314

    AW: Erfahrungen Antrophosophische Klinik Freiburg

    Ich errine mich etwas von eine Chaotin gelesen zu haben die in eine solche Klinik ging... Sie hatte erwarten dass um ihre ADS-Problemen was geholfen wird (Chaos, Organisation) aber es ging leer aus...

    Sonst waren andere Sache dort nett.

    Ich denke, sind sicher einiges da die gut tut, vielleicht jeden gut tut. Achtsamkeit kann jeden brauchen. Aber es ist nicht ADS-spezifisch.

    Es kommt eben darauf an was man will und was man braucht.

  7. #17
    Zissy Stardust

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.576

    AW: Erfahrungen Antrophosophische Klinik Freiburg

    Denker23 schreibt:
    ADHS kann nicht geheilt werden. Selbst Medikamente können es nur etwasreduzieren
    Worauf die Anführungszeichen bei der "Heilung" augenzwinkernd hätten hinweisen wollen......
    Geändert von Spätzünder (28.10.2017 um 15:28 Uhr)

  8. #18
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 464

    AW: Erfahrungen Antrophosophische Klinik Freiburg

    Katastrophal ist, dass in unserem Gesundheitsystem antroposophische Medizin und ähnlicher "Gokulorus" mit den Krankenkassen abgerechnet werden kann!

    Nicht Kartenlegen, Regenwurmbeschwören , Wünschelrutengehen etc., aber das ist nur ein quantitativer, kein qualitativer Unterschied.

    Und bewusst (die schnell vorübergehende) Placebowirkung einsetzen oder mit "Ja, wenn's doch gleich gut hilft, warum dann nicht?" billigen ist Täuschung. Bestes Beispiel: Homöopathie. Nun ja, häufiger wird sie offensichtlich aus Überzeugung eingesetzt

    Mir schon klar, dass ich mich damit in die Nesseln setze. Aber Leute, bemüht euer affektgesteuertes Hirn, informierteuch, denkt und lasst euch nicht an der Nase herumführen. Geht schon auch mit ADHS, fühl sich halt nicht gleich so schön und wohlig an.

    Wie kann man nur gegen Alternativmedizin sein? | Die Erde ist keine Scheibe
    Geändert von alice_s (28.10.2017 um 11:29 Uhr)

  9. #19
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 29

    AW: Erfahrungen Antrophosophische Klinik Freiburg

    Hallo Nighshadow,
    vielleicht habe ich mich etwas miserabel ausgedrückt.
    Ich brauche keine "reine" ADHS bezogene Behandlung. Mit meinem ADHS kann ich derzeit ganz gut leben. Mir geht es hauptsächlich darum das man einen Blick auf mich richtig, der alles beeinhaltet.

    Ich habe die Erfahrung in Mannheim gemacht, das mit körperlichen Erkrankungen sehr schlecht umgegangen wurde und ich musste meine stationäre Behandlung 4 Wochen vorher abbrechen, da man mir garnicht entgegegenkam, irgendwelche Hilfen bereitzustellen bzw. Physiotherapie oder ähnliche Körpertherapien zu bewilligen bzw. zu erhöhen.

    Zudem wurde sehr häufig, meine Erkrankungen in Frage gestellt.
    Ich hatte das Gefühl als ob die mir die ganze Zeit sagen wollen das sei alles psychosomatisch "und ich solle mich nicht so anstellen".

    Liebe Grüße
    blue

  10. #20
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.902

    AW: Erfahrungen Antrophosophische Klinik Freiburg

    alice_s schreibt:
    Katastrophal ist, dass in unserem Gesundheitsystem antroposophische Medizin und ähnlicher "Gokulorus" mit den Krankenkassen abgerechnet werden kann!

    Nicht Kartenlegen, Regenwurmbeschwören , Wünschelrutengehen etc., aber das ist nur ein quantitativer, kein qualitativer Unterschied.

    Und bewusst (die schnell vorübergehende) Placebowirkung einsetzen oder mit "Ja, wenn's doch gleich gut hilft, warum dann nicht?" billigen ist Täuschung. Bestes Beispiel: Homöopathie. Nun ja, häufiger wird sie offensichtlich aus Überzeugung eingesetzt

    Mir schon klar, dass ich mich damit in die Nesseln setze. Aber Leute, bemüht euer affektgesteuertes Hirn, informierteuch, denkt und lasst euch nicht an der Nase herumführen. Geht schon auch mit ADHS, fühl sich halt nicht gleich so schön und wohlig an.

    Wie kann man nur gegen Alternativmedizin sein? | Die Erde ist keine Scheibe
    Hihi, alice_s! Und dieselbe Rosskur jetzt bitte grad noch mal bezüglich der ADHS, zur Heilung der energetischen Hochfrequenzlichtpuls... Pulsar...pulsilicht....ach, wie auch immer... „alternative facts“- GefühlswohlfühlKUR und das Leben auf dieser wunderbaren Welt KÖNNTE *schwupps* SOOO viel angenehmer sein!!!

    Hach ja, HERRLICH!


    Topic hähümm *räusper* :

    Eine Therapie unter Miteinbeziehung IRGENDEINER psychiatrischen oder- noch viel schlimmer! - NEUROBIOLOGISCHEN - Störung ist an einer anthroposophischen äh, hmm, „Klinik“??...??? *seehr verunsichert und LEICHT bedroppst rumkuck* EHER UNWAHRSCHEINLICH.

    Diese Einschränkung -anstelle der Formulierung „mit Sicherheit unmöglich...“ - nehme ich in Ermangelung einer, über den früher so genannten „Pflegehelferschein“ hinausgehenden- so richtig echten medizinischen Ausbildung, korrekterweise vor. IST MANCHMAL EMPFEHLENSWERT.
    Geändert von luftkopf33 (28.10.2017 um 18:18 Uhr) Grund: erklärenden Halbsatz hinzugefügt; jetzt liest es sich besser!

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Vorbereitung auf Test Uni Klinik Freiburg
    Von Achtsam im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.10.2017, 23:02
  2. Erfahrungen Uni-Klinik Ulm?
    Von Siko im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 2.07.2013, 14:31
  3. Erfahrungen mit der LWL-Klinik Marsberg?
    Von Attamatajosa im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.08.2011, 22:26
  4. Arzt/ Klinik in Freiburg???
    Von Stefan im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.04.2010, 15:52
  5. 79098 Freiburg: Universitätsklinik Freiburg
    Von Alex im Forum ADS/ADHS Erwachsene: Kliniken und Ärzte Deutschland
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.06.2009, 15:36

Stichworte

Thema: Erfahrungen Antrophosophische Klinik Freiburg im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Erfahrungen und Empfehlungen sowie Suche nach Ärzten und Kliniken
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum