Seite 2 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 45

Diskutiere im Thema Diagnosesicherheit/ADS Erwachsenen Institut Frankfurt am Main im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Erfahrungen und Empfehlungen sowie Suche nach Ärzten und Kliniken
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 91

    AW: Diagnosesicherheit/ADS Erwachsenen Institut Frankfurt am Main

    Hallo zusammen,

    ich war auch bei dem Institut und bin total froh über das Ergebnis!

    @ Jurist-FFM, ich fand die Test sehr anstrengend! Ich konnte mich auf die Figuren am Ende überhaupt nicht mehr konzentrieren, hab stellenweise einfach gedrückt weil ich dachte, jetzt muss ja mal wieder ein gleiches Paar kommen. "Wiedererkennung der vorletzten Zahl" ging mal gleich gar nicht.

    Ich kam mir ziemlich dusselig vor, weil mir das alles zu viel war. Sie hat mich allerdings auch schnell beruhigt und gemeint, es sei kein Intelligenstest sondern ein Test ob ich ADS hätte.

    Liebe Grüße

    Uwe

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 2

    AW: Diagnosesicherheit/ADS Erwachsenen Institut Frankfurt am Main

    pinkpanther schreibt:
    Ich war/bin auch dort in Behandlung und sehr zufrieden.
    Fühle mich bei Frau Dr. XXX gut aufgehoben!

    Und an vergleichen zu anderen Ärztinnen/Ärzten mangelt es mir nicht!

    Habe nun auch das richtige Medikament(welches bei mir funktioniert) und möchte in Zukunft noch ein Coaching besuchen!

    Mein ganzes leben war mehr oder weniger von Chaos geprägt.(Selbstverursacht)
    Ganz besonders die letzten Jahre das "absolute Chaos", "beruflich" wie auch "privat"...
    Ich stand letzten Endes praktisch kurz vor dem aus.

    Mir wurde alles zuviel da ich ja "alle" Dinge gleichzeitig machte vieles aber nicht zu Ende brachte/bringe ...wie eben schon mein halbes Leben lang!



    Es war wie ein Segen als ich endlich wusste woran ich leide...



    Nun klappt einiges schon besser da ich mich auf die Probleme des ADHS einstellen kann(mein Umfeld auch).


    Hatte zuvor diverse Antidepressiva's bekommen von verschiedenen Ärzten, leider ohne Erfolg.
    Es ist echt schwierig das optimale Medikament für jemanden zu finden da jeder anders reagiert.


    Stehe selber noch ganz am Anfang meiner Therapie...


    Greetz
    Pink Panther
    Könntest du näher erläutern, liebe Pink Panther, welches Medikament denn bei dir wirkt. Jurist-FFM hat erwähnt, dass ihm Elontril empfohlen wurde, dabei habe ich in mehreren Quellen gelesen, dass es eigentlich die 3. oder 4. Wahl bei der ADS-Behandlung ist. Verschreibt die Frau vom Institut auch, z.B., Ritalin? Verschreibt Sie überhaupt Medikamente, oder ist Sie nur eine Psychotherapeutin?

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 176

    AW: Diagnosesicherheit/ADS Erwachsenen Institut Frankfurt am Main

    Hallo @all,

    Ich hatte meine Diagnose in der Uni in Mainz,
    Das waren auch nur ungefähr 4 Termine zur Diegnose. Hatte allerdings zwischendrin schon immer Blutabnahme ,ekg und Blutdruckmessen u.ä. weil ich mich zu einer Studie angemeldet hatte.
    Aber ich hatte nicht so einen Ausführelichen Computertest.
    Bei mir wurde nur die Reaktion getestet.

    LG Mango

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 2

    AW: Diagnosesicherheit/ADS Erwachsenen Institut Frankfurt am Main

    An mango

    und was kosten die Untersuchungen in mainz für GKV? an der uniklinik in frankfurt bieten sie nichts vergleichbares an, jedenfalls kann man dies im Internet nicht einsehen.
    LG
    Regis

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Diagnosesicherheit/ADS Erwachsenen Institut Frankfurt am Main

    Da sie eine zugelassene Ärztin ist, darf sie Medikamente verschreiben.
    Sowie jeder zugelassene Arzt/Ärztin auch in D, möchte ich mal behaupten.

    Ob sie Medikamente verschreibt, kommt bestimmt auf den einzelnen ganz individuellen Fall an.
    Ich hatte nun auch das Vergnügen einige Ad(h)lser kennenzulernen, welche ebenfalls bei ihr in Behandlung sind/waren.
    Und nicht jeder bekommt MEDIS, da dies von Fall zu Fall verschieden sein kann...(es braucht auch bestimmt nicht jeder welche).

    Ich hatte das Ritalin(Methylphenidat) zu Beginn meiner Behandlung bekommen, es war seinerzeit nötig.
    Es half mir leider nicht 100% optimal, wenn auch ein wenig.
    Wurde zwar ruhiger aber zusätzlich oft extrem müde(was nicht gut ist).
    Dadurch konnte ich z.B endlich wieder super ein/durchschlafen, hatte Jahrelang starke Schlafprobleme, was am ADHS liegt.
    Leider bekam ich dann aber auch noch extreme Gefühlsschwankungen(down, depressiv), welche dann letztendlich zum absetzen des Präperates führten.
    Es wurde auch ein weiterer Versuch mit Concerta gestartet mit ähnlichem Ergebnis.

    Das richtige Medikament für mich, wurde dann wohl erst beim 3ten Versuch gefunden...

    Bekomme aktuell seit längerer Zeit, Amphetaminsulphat, welches bei mir am besten funktioniert(auch kaum Nebenwirkungen zeigt).

    Ich hatte einige Präperate schon lange zuvor von Hausärzten und co. bekommen, ohne nennenswerte Erfolge.
    Damals sogar mit reichlich Nebenwirkungen, im Vergleich zur Wirkung.

    Doch jetzt gehts langsam aber sicher vorran...dank der richtigen Behandlung.

    Möchte noch hinzufügen, sich vielleicht nicht nur auf Medikamente zu fixieren.
    So dachte ich nämlich nach meiner Diagnose häufig.
    Sie unterstützen und leisten Soforthilfe(wenn es die Richtigen sind)..., vielleicht nimmt man diese auch unter Umständen sehr lange ein.

    Doch da gibt es noch mehr, was einem helfen wird/könnte z.B. ein Coaching oder der Austausch mit weiteren Ad(H)S'lern.
    Deswegen selber schlau machen schadet nicht(auch ganz besonders hier in diesem Forum).

    Und natürlich die richtige Ärztin welche einen so wie Mich betreut/behandelt, ganz klar, das war und ist mein Weg!

    Grüße
    PinkPanther
    Geändert von pinkpanther (26.10.2010 um 21:16 Uhr)

  6. #16
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 86

    AW: Diagnosesicherheit/ADS Erwachsenen Institut Frankfurt am Main

    Mannomann, bin ich froh diesen Beitrag gefunden zu haben!
    Ich war auch in dem Institut (ist mittlerweile umgezogen in die Rossertstrasse am Palmengarten in FFM) bei Frau Dr. K. Montag vor 6 Tagen erhielt ich die Diagnose und bei all dem Lesen die Tage hier wurde mir ganz schwummerig weil ich dachte: Ohje, die haben alle voll die krass vielen Tests gemacht und EEG und haste-nich-gesehn und sowieso, und du ?!

    Aber die Frau Doktor hat wohl wirklich viel Erfahrung auf dem Gebiet und ist eine wahre Kapazität. Sie verordnet nicht das teuerste, sondern das individuell passendste Medikament in ihrem Ermessen. Der Preis für die Diagnostik ist fair und überschaubar, das Procedere klar strukturiert. Auch ich hab mir bei den Tests gedacht - toll, waren ja einfach. Hab ja nicht mal nen Fehler gemacht?!
    Und bei der Auswertung dann hat man einige Fehler gesehen bzw. lange Reaktionszeit. Beim letzten Test (Daueraufmerksamkeit) gings mir ähnlich - war dann nicht mehr bei der Sache und dachte mir "Huch!? War da jetzt ein Viereck ?! Ich hab Net uffgepasst! Naja, drückste mal!"

    In jedem Fall nimmt es mir hier die Unsicherheit an der Diagnose und ich werde mich mal meinem Schicksal stellen... Auch, wenn ich gar nicht weiß was das jetzt für mich bedeutet.

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 80

    AW: Diagnosesicherheit/ADS Erwachsenen Institut Frankfurt am Main

    Sehr interessant für mich zu lesen was die Frankfurter hier zu berichten haben.

    Frau Dr. K. wurde mir auch von meiner Ärztin empfohlen.

    Ich muss sagen, dass ich noch nicht richtig weiss, was ich davon halten soll, falls es zu trifft AD(H)S zu haben.
    Es ist für mich ein rotes Tuch Medikamente zu nehme, die auf meine Persönlichkeit einwirken und mit der Aussicht ein Leben lang (?).
    Da ist es gut zu wissen, dass es spezielles Coaching geben kann. Ist darunter eine VT zu verstehen?

    Hat jemand langfristige Erfolge ohne Medis?

    Die SH-Gruppe in FFm tagt erst Wochen später - daher möchte ich jetzt viel Infos sammeln, um die - möglicher Weise unbegründete - Angst zu minimieren.

    Der Betrag von 250 Euro ist für die Sicherheit nicht gerade wenig - aber was habe ich für ein Wahl?

    Lieber Gruß
    von
    Silberfisch

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Diagnosesicherheit/ADS Erwachsenen Institut Frankfurt am Main

    Mädels, ich hab vorher verschiedene Medis ausprobiert, es ist halt sehr individuell, was man verträgt und was einem hilft!
    Die Diagnose an sich ist wohl nur die Rückversicherung, dass man überhaupt was verschrieben bekommt, würde das jetzt nicht zu hoch hängen ;-)
    Alkohol geht z.B. gar nicht mit Elontril, weil die Empfindungen sehr gesteigert werden.
    Sehr positiv allerdings, wenn es um Sex geht
    Aber du musst halt dein Verhalten ändern, z.B. durch eine Verhaltenstherapie (meine Erfahrung).

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 80

    AW: Diagnosesicherheit/ADS Erwachsenen Institut Frankfurt am Main

    Aha, noch intensiverer Sex? Und das auf Rezept - interessant.

    UND: wer hat es mit Verhaltensänderung geschafft?
    Oder, ist es eher so, dass die Ruhe, Gelassenheit zur Ordnung (...) durch positives Erleben n u r mittels Medikament
    die Voraussetzung für eine Änderung im Verhalten schaffen?

    Lieber Gruß
    vom frangfudder
    Silberfisch

    P.S. Erfahrungen in VT habe ich - diese waren jedoch nicht relevant für mein Problem - man soll's kaum glauben.

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Diagnosesicherheit/ADS Erwachsenen Institut Frankfurt am Main

    Silberfisch, ich habe nur meine persönliche Erfahrung wiedergegeben, ich freue mich für jeden, der ähnliche Erfahrungen gemacht hat!
    Ich mache auch keine Werbung für GSK, bin trotzdem nach 30 Jahren mit Empfindungsstörungen dankbar für die Chemie, trotz grundsätzlicher Abneigung gegen die Pharmaindustrie ;-)

Seite 2 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Psychologisches Institut Stuttgart?? Anlaufstelle Umgebung
    Von mokuren_chan im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 30.09.2010, 11:14
  2. 60528 Frankfurt am Main: ADHS und ich - Selbsthilfegruppe für Erwachsene
    Von 1411erika im Forum ADS/ADHS Erwachsene: Selbsthilfegruppen Deutschland
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.11.2009, 18:10
  3. 60326 Frankfurt am Main: Selbsthilfegruppe ADS - Hyperaktivität
    Von 1411erika im Forum ADS/ADHS Erwachsene: Selbsthilfegruppen Deutschland
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 6.08.2009, 19:40

Stichworte

Thema: Diagnosesicherheit/ADS Erwachsenen Institut Frankfurt am Main im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Erfahrungen und Empfehlungen sowie Suche nach Ärzten und Kliniken
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum