Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 11 von 11

Diskutiere im Thema verschreibender Arzt krank - was nun? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Erfahrungen und Empfehlungen sowie Suche nach Ärzten und Kliniken
  1. #11
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.858

    AW: verschreibender Arzt krank - was nun?

    4.Kl.konzert schreibt:
    Hallo Steintor,

    deine Quelle sagt zu einer Sonderregelung oder -empfehlung in Rheinland-Pfalz überhaupt nichts aus, sondern sie gibt lediglich die bundesweite Regelung wieder. D. h. es kann durchaus sein dass sich die Allgemeinärzte weigern die du angesprochen hast, aber dieser Artikel gibt da keine Begründung für her.
    Es gibt ein Papier, das an die Allgemeinmediziner in RLP geschickt wurde, auch die Zweitverschreibung zu unterlassen. Ich kann zumindest RLP j d Niedersachsen vergleichen. In Niedersachsen hat mir mein Hausarzt Medikinet verschrieben, während sich mein Hausarzt in RLP geweigert hat, mit Verweis auf das oben erwähnte Papier. Ich werde mir dieses Papier noch einmal zeigen lassen.

    Bei Kindern sind die Kinderärzte ja meist die "Hausärzte". Von daher dürfte genügen, wenn Hausärzte nur im "ländlichen Raum" die Folgeverschreibungen übernehmen, Kinderärzte gibt es sonst ja genug. Wir Erwachsene müssen allerdings sehr häufig 100 km oder weiter zu unserem ADHS-kundigen Psychiater fahren, so gesehen sind sogar viele Großstädte "ländlicher Raum".
    Habe ich hier die Novelle zur Medikationsrichtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses gepostet? Dieses Thema diskutieren wir gerade in zwei Gesprächslinien. Der g-ba hat in Anerkennung durch das Bundesministerium fur Gesundheit beschlossen, das die Erstmedikation ausschließlich durch Neurologen, Psychiater und, bei Personen bis 21 Jahren, Kinderärzte erfolgen darf. Allgemeinmediziner dürfen nur im Auftrag der Fachärzte für Nervenheilkunde BtM-Medikamente verschreiben.

    2010 gab es im Übrigen noch keine Zulassung von MPH für Erwachsene, ein weiteres Indiz dafür dass der Gemeinsame Bundesausschuss damals nur Kinder und Jugendliche gemeint hat.
    Die g-ba hat Methylphenidat im September 2010 für Erwachsene zugelassen. Seit dem 01. Juli 2011 werden die Kosten von Medikinet Adult von den Krankenkassen erstattet.



    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk
    Geändert von Steintor (21.06.2015 um 02:30 Uhr)

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Faul oder krank?
    Von J.D. im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.03.2014, 16:15
  2. Bin ich krank, habe ich ADS?
    Von Andr.Stamm2 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.03.2011, 18:06
  3. verträumt, oder 'krank'?
    Von Bored20 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.11.2010, 06:09

Stichworte

Thema: verschreibender Arzt krank - was nun? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Erfahrungen und Empfehlungen sowie Suche nach Ärzten und Kliniken
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum