Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Diskutiere im Thema Mainz macht weiter im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Erfahrungen und Empfehlungen sowie Suche nach Ärzten und Kliniken
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 30

    Mainz macht weiter

    Die ADHS Ambulanz hatte mal eine zeitlangt das zeitliche gesegnet, aber jetzt gehts wohl wieder weiter, hier mal die Seite

    http://www.unimedizin-mainz.de/psych...anz-mainz.html

    Ich hoffe ich darf das verlinken!?!?!

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 1.008

    AW: Mainz macht weiter

    Ob Du darfst, weiß ich nicht...
    Aber warum zeigt mein Browser zwar die URL und deren Zeichen oben bei den Tabs an, aber die Seite nicht???

    Edit: jetzt kommt das da...
    Forbidden

    You don't have permission to access /index.php on this server.
    Additionally, a 403 Forbidden error was encountered while trying to use an ErrorDocument to handle the request.

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 30

    AW: Mainz macht weiter

    Boahh ich krieg die Krise, ich bekam das vorhin geschickt und die Aktualisierung der Seite war von Jan, 2015

    Ich komm jetzt auch nicht mehr drauf

    das bekam ich geschickt und war auch auf der Seite, da muss ich mih echt nicht wundern warum soviel AUFgeben


    Universitätsklinik Mainz
    ADHS Spezialsprechstunde
    Leitung
    Univ.-Prof. Dr. med. W. Retz
    PD Dr. med. O. Tüscher
    Dr. S. Davydenko
    Terminvereinbarung:
    Tel. 06131 17-6902
    Montag – Donnerstag, 9.00-13.00 Uhr und von 13.30-16.00 Uhr
    Freitag, 9.00–13.00 Uhr
    http://www.unimedizin-mainz.de/psych...echstunde.html

    ADHS-Transitionsambulanz Mainz
    Univ.-Prof. Dr. med. W. Retz
    Dr. med. S. Davydenko
    PD Dr. med. O. Tüscher
    Prof. Dr. med. Dipl.-Psych. Michael Huss
    Zielgruppe
    • Patienten über 18 Jahre mit einer in der Kindheit diagnostizierten
    ADHS, bei denen die Störung im Erwachsenenalter fortbesteht.
    • Patienten über 18 Jahre, bei denen der Verdacht auf das Vorliegen einer
    seit der Kindheit persistierenden ADHS besteht, die in der Kindheit aber
    nicht diagnostiziert wurde.
    Terminvereinbarung:
    Tel. 06131 17-6902
    Montag – Donnerstag, 9.00-13.00 Uhr und von 13.30-16.00 Uhr
    Freitag, 9.00–13.00 Uhr
    adhs-transitionsambulanz-mainz.html

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 78

    AW: Mainz macht weiter

    @Mutter "Ich hoffe ich darf das verlinken!?!?!"
    Verlinken ist zumindest Urheberrechtlich in der Regel kei Problem, außerdem will die Klinik ja gefunden werden.
    der Link geht auch nicht auf eine Seite mit illegalen Inhalten....

    Schade aber, wenn man sich die Zielgruppe anschaut..



    • Patienten über 18 Jahre mit einer in der Kindheit diagnostizierten ADHS, bei denen die Störung im Erwachsenenalter fortbesteht.
    • Patienten über 18 Jahre, bei denen der Verdacht auf das Vorliegen einer seit der Kindheit persistierenden ADHS besteht, die in der Kindheit aber nicht diagnostiziert wurde.


    Also keine Patienten, bei denen die ADHS als Erwachsenen diagnostiziert wurde, wenn ich das richtig verstehe...

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 30

    AW: Mainz macht weiter

    Käpt´n Chaos schreibt:
    @Mutter "Ich hoffe ich darf das verlinken!?!?!"
    Verlinken ist zumindest Urheberrechtlich in der Regel kei Problem, außerdem will die Klinik ja gefunden werden.
    der Link geht auch nicht auf eine Seite mit illegalen Inhalten....

    Schade aber, wenn man sich die Zielgruppe anschaut..



    • Patienten über 18 Jahre mit einer in der Kindheit diagnostizierten ADHS, bei denen die Störung im Erwachsenenalter fortbesteht.
    • Patienten über 18 Jahre, bei denen der Verdacht auf das Vorliegen einer seit der Kindheit persistierenden ADHS besteht, die in der Kindheit aber nicht diagnostiziert wurde.


    Also keine Patienten, bei denen die ADHS als Erwachsenen diagnostiziert wurde, wenn ich das richtig verstehe...
    Das reicht doch oder nicht?

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 78

    AW: Mainz macht weiter

    es schließt mit Sicherheit eine Versorgungslücke....aber viele fallen halt leider durchs Raster.

  7. #7
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 56
    Forum-Beiträge: 543

    AW: Mainz macht weiter

    Was ich überlege ist, ob dieses
    Patienten über 18 Jahre, bei denen der Verdacht auf das Vorliegen einer seit der Kindheit persistierenden ADHS besteht, die in der Kindheit aber nicht diagnostiziert wurde.
    vielleicht auch den eigenen (begründeten) Verdacht zulässt ?

    Bei mir ist es nämlich so, dass ich durch die Diagnosen meiner Kinder drauf kam, selbst betroffen sein zu können.
    Alles was ich zum Thema gelesen habe, bestätigt meine Annahme und auch die Fragebogen deuten bei mir in diese Richtung.
    Also ich bin am überlegen, ob ich da mal eine e-mail hin schreibe um nachzufragen.
    Im Moment muss ich noch nach Frankfurt, weil ich dort angefangen habe mich testen zu lassen,
    aber wenn ich eine Diagnose habe, frag ich mal in Mainz an.

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 78

    AW: Mainz macht weiter

    ja um die geht es wohl auch, Erwachsene mit Verdacht aber ohne Diagnose.
    So wie ich das aus Deinem Profil sehe, gehörst Du zur Zielgruppe....

    Könnte aber sein, dass wenn du dann die Diagnose hast nicht mehr zur Zielgruppe gehörst....das meinte ich mit durchs Raster fallen...also Erwachsene mit Diagnose als Erwachsene. (So wie ich)

    Ich denke aber du solltest trotzdem die Diagnostik in Frankfurt weiter machen....

    LG

    KC
    Geändert von Käpt´n Chaos (24.04.2015 um 14:13 Uhr)

  9. #9
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 56
    Forum-Beiträge: 543

    AW: Mainz macht weiter

    Käpt´n Chaos schreibt:
    ja um die geht es wohl auch, Erwachsene mit Verdacht aber ohne Diagnose.
    So wie ich das aus Deinem Profil sehe, gehörst Du zur Zielgruppe....

    Dann müßte es doch eigentlich möglich sein, dort diagnostiziert zu werden, wenn ich das richtig sehe

    Und wenn diese Sprechstunde nicht für die ist, die ihre Diagnose erst im Erwachsenenalter bekommen haben,
    dann versteh ich nicht so richtig, wo da der Unterschied ist, in der Behandlung und Therapie

    Ich meine,
    Erwachsene mit Diagnose aus der Kindheit, wo ADHS fortbesteht,
    Erwachsene welche ihre Diagnose erst im Erwachsenenalter bekommen haben und
    Erwachsene die (noch) keine Diagnose haben, aber einen Verdacht,

    die sind doch am Ende, also wenn eine Diagnose feststeht wieder alle "im gleichen Boot", brauchen also gleiche Hilfsangebote.

    Warum dann da einen Unterschied machen?
    Für mich ergibt sich nur dann ein Sinn daraus, wenn die selbst eine Diagnose stellen wollen,
    was dann aber auch bedeutet, dass Diagnosen aus der Kindheit nochmal neu gestellt werden müsssten.
    Somit gehe ich davon aus, dass dann eigentlich jeder da hin kann, der bereit ist, eine neue Diagnose stellen zu lassen


    Ich werd meine Diagnostik noch fertig machen in Frankfurt, denn ich geh davon aus, dass es nur noch einen Termin braucht.
    Danach aber überleg ich schon, in Mainz mal anzufragen, denn es liegt für mich günstig, da ich in Mainz arbeite,
    so dass ich Termine direkt nach Feierabend legen könnte (wenn möglich).

    Fragen kostet nix, deshalb kann ein Anruf dort nicht schaden, mehr als eine Absage kanns ja nicht geben

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 78

    AW: Mainz macht weiter

    Ich kann auch keinen medizinischen Sinn drin sehen, drei Patientengruppen zu bilden:

    1.Erwachsener mit Diagnose als Kind
    2. Erwachsener ohne Diagnose
    3. Erwachsener mit Diagnose als Erwachsener


    Tatsächlich sitzen ja nach der Diagnose alle im gleichen Boot, wie Du so treffend gesagt hast...

    Aber das muss ja nicht unbedingt medizinische Gründe haben, sondern eventuell organisatorische....

    Es ist ja auch so, dass die meißten Methylphendiat-haltigen Medikamente sind ausschließlich für Kinder und Jugendliche zugelassen sind. Nur Medikinet Adult ist für Erwachsene zugelassen und ich bezweifle, dass das Medizinische Gründe hat!

    Wie gesagt würde ich nicht während der Diagnostik wechseln aber frag ruhig in Mainz mal nach...vielleicht liege ich ja auch falsch...

Ähnliche Themen

  1. Unsere Tocher macht uns fertig ! Wir wissen nicht weiter!
    Von Springmaus im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 6.01.2013, 21:27
  2. 55126 Mainz: Gesprächskreis ADS - Mainz
    Von 1411erika im Forum ADS/ADHS Erwachsene: Selbsthilfegruppen Deutschland
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.09.2009, 12:35

Stichworte

Thema: Mainz macht weiter im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Erfahrungen und Empfehlungen sowie Suche nach Ärzten und Kliniken
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum