Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 19 von 19

Diskutiere im Thema arzt verweigert neues medikament - nun zur Ambulanz Tübingen? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Erfahrungen und Empfehlungen sowie Suche nach Ärzten und Kliniken
  1. #11
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: arzt verweigert neues medikament - nun zur Ambulanz Tübingen?

    Kannst du nicht eine Therapie beantragen, die wöchentlich ist?

    Und sag deinem Arzt das noch mal im Juli mit Ritalin Adult, zur Not lass dir was schriftliches aus der Apotheke geben.

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 130

    AW: arzt verweigert neues medikament - nun zur Ambulanz Tübingen?

    ich zahle momentan selber, weil ich sonst keinen zeitnahen Termin bekommen hätte.

    und der behandler meinte, es gäbe keine unterschiede bei den mph-medikamenten. Der wirkstoff sei derselbe und wenn das eine nicht wirkt, dann wird das andere auch nicht wirken, weil der wirkstoff nicht anders wirkt, nur weil ein anderes Label dahinter steckt und der Name anders ist.

    verstehst du jetzt, warum ich da in andere Hände möchte?

  3. #13
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: arzt verweigert neues medikament - nun zur Ambulanz Tübingen?

    Ah ja, schon eine ziemlich merkwuerdige Ansicht...

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 130

    AW: arzt verweigert neues medikament - nun zur Ambulanz Tübingen?

    danke für dein Verständnis. du kriegst ne pn

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 8

    AW: arzt verweigert neues medikament - nun zur Ambulanz Tübingen?

    Trine schreibt:
    Ah ja, schon eine ziemlich merkwuerdige Ansicht...
    Ist das denn nicht wirklich so? So weit ich das hier gelesen habe, ist die Verträglichkeit bei manchen Leuten unterschiedlich, aber die MPH-Wirkung bleibt doch gleich, oder? Von den Beistoffen kriegt man doch kein Herzklabastern.

    Allerdings fällt mir auch kein Grund ein, warum der Arzt das Turtle nicht einfach versuchen lässt. Wenn er sagt, dass das keinen Unterschied macht und Turtle sowieso selbst zahlt, spricht ja eigentlich nichts dagegen. Ich finde die Reaktion auch seltsam.

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 8

    AW: arzt verweigert neues medikament - nun zur Ambulanz Tübingen?

    Naja die Art und Stärke der Wirkstofffreigabe ist durchaus unterschiedlich, es sind ja auch schließlich andere Retardmechanismen...

    Ich darf mir jetzt auch wieder einen anderen Arzt suchen da mein Hausarzt Methylphenidat nicht mag. (nachdem er es fast 3 oder 4 Jahre aufschrieb)
    Geändert von Black (29.07.2014 um 17:35 Uhr)

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 130

    AW: arzt verweigert neues medikament - nun zur Ambulanz Tübingen?

    am 12.09. hab ich n anderen arzt. und zur not frag ich in münchen

  8. #18
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Fachperson
    Forum-Beiträge: 671

    AW: arzt verweigert neues medikament - nun zur Ambulanz Tübingen?

    Grundsätzlich würde ich auch nicht erwarten, dass nun ein anderes ADHS-Methylphenidat (wie Ritalin LA) da Wunder bewirkt. Vermutlich noch nicht einmal Elvanse bzw. Amphetamine.

    Du müsstest erstmal an die Stressoren ran bzw ggf. auch Altlasten, die dann dein inneres Alarmsystem immer wieder in einen hyperaktiven Alarm versetzen. Solange wirken auch Stimulanzien nicht richtig.

  9. #19
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.149

    AW: arzt verweigert neues medikament - nun zur Ambulanz Tübingen?

    web4health schreibt:
    Grundsätzlich würde ich auch nicht erwarten, dass nun ein anderes ADHS-Methylphenidat (wie Ritalin LA) da Wunder bewirkt. Vermutlich noch nicht einmal Elvanse bzw. Amphetamine.

    Du müsstest erstmal an die Stressoren ran bzw ggf. auch Altlasten, die dann dein inneres Alarmsystem immer wieder in einen hyperaktiven Alarm versetzen. Solange wirken auch Stimulanzien nicht richtig.
    Danke für diesen Hinweis! Hatte selbst irgendwann den Eindruck bzw. es war auch so, dass MPH mir nicht mehr so wirklich hilft. War ne mächtige Krise, in die ich da gerutscht bin.

    Mein Shrink meinte dann, ich müsste erstmal Sertralin erhöhen - war enorm schreckhaft, bin von jeder Kleinigkeit aufgewacht und konnte nicht mehr einschlafen. Dabei konnte ich kognitiv genau erfassen, was den Lärm verursacht hatte. Meine affektiven Reaktionen hab ich aber nicht in den Griff gekriegt.

    ES WAR DIE HOELLE

    MPH hat nicht mehr gewirkt - war wirklich wegen jeder Kleinigkeit angetriggert, konnte es gut wahrnehmen aber nichts dagegen tun! Es erübrigt sich wohl von selbst, wenn ich auf den dadurch entstandenen Selbsthass hinweise.

    Seit ca. zwei Wochen ist es spürbar besser geworden, ich staune fast über mich selbst!

    Stimmt also doch die Theorie mit dem Nachreifen des Hypocampus und dass mit Medis auch die Möglichkeit für echte Veränderungen gegeben ist.

    Ich kann mich jedenfalls nicht erinnern, wann ich in meinem Leben mal so gelassen war und so ruhig auch mit dem verrücktesten Erlebnissen umgehen konnte.

    Wut und Empörung scheinen geradezu wie weg geblasen - sind sie natürlich nicht - aber ich ich kann mit diesen dämlichen Kameraden richtig gut umgehen. Die tun mir nicht mehr viel!

    Komme jetzt mit MPH in Minidosis aus, ich weiß wo meine Fehler liegen und ich hab jetzt die nötige Gelassenheit, um anständige Realitätskontrollen durchzuführen - mehr konnte ich in meinem Alter kaum noch erwarten!
    Geändert von Waldsteinie (30.07.2014 um 15:40 Uhr)

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Arzt für ADHS-Diagnostik in Tübingen gesucht
    Von waldeule im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.11.2011, 03:20
  2. Arzt im Raum München/Tübingen/Stuttgart/Ulm
    Von Philo im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 28.07.2011, 12:59
  3. Arzt SONSTWO - oder in Tübingen
    Von tazius im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 2.08.2010, 01:28
  4. Arzt im Raum Tübingen oder evtl. Reutlingen gesucht
    Von suppenkasper im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.07.2010, 15:42
  5. Erfahrener ADHS-Arzt im Raum Tübingen?
    Von stefanb im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.11.2009, 13:45

Stichworte

Thema: arzt verweigert neues medikament - nun zur Ambulanz Tübingen? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Erfahrungen und Empfehlungen sowie Suche nach Ärzten und Kliniken
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum