Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 21

Diskutiere im Thema Rückmeldung Diagnostik Uniklinik Ulm im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Erfahrungen und Empfehlungen sowie Suche nach Ärzten und Kliniken
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 31

    Rückmeldung Diagnostik Uniklinik Ulm

    Hallo liebe Forenmitglieder,

    etwas verspätet kommt hier mein Erfahrungsbericht zur Diagnostik in der Uniklinik Ulm.
    Nach meinem ersten Termin im Juni diesen Jahres war ich noch eher positiv gestimmt, und hinsichtlich des zweiten Termins, der Ende August kommen sollte, relativ zuversichtlich. Leider verlief der 30.08.2013 nicht besonders zufriedenstellend. Nachdem ich mich gut zwei Stunden vorher auf den Weg nach Ulm gemacht hatte, bin ich dort pünktlich eingetroffen. Die Wartezeit war erträglich und betrug ca. 30 Minuten. Alles okay soweit.

    Dann taucht eine Frau auf, die aussieht als hätte sie schon einige Nachtbereitschaftsdienste hinter sich. Ziemlich unter Zeitdruck weht sie an mir vorbei und meint ich solle ihr folgen. Gut, mach ich. Im Behandlungszimmer nimmt sie auch wenig Notiz von mir. Ich komme mir gleich von Beginn an nicht wirklich wahrgenommen vor. Schließlich bewegt sie sich von ihrem Schreibtisch weg und setzt sich zu mir an den Tisch. Jetzt kommts: Ich solle ihr doch erläutern wie ich darauf komme ADHS zu haben. Das alles in einem Ton und einer Mimik, die mir nonverbal sagen "ich arbeite schon 48 Stunden am Stück und habe die Nase voll von euch Simulanten"!

    Ich bin etwas eingeschüchtert und beginne zu erzählen. Meine Befindlichkeit an diesem Ort ist zu dem Zeitpunkt schon ziemlich im Keller. Sie nickt das was ich erzähle fortlaufend mit einem ziemlich angenervten "Mhm" ab.
    Als ich darauf komme wie schwer mir das Lernen schon immer gefallen ist und dass ich oft auf den letzten Drücker lerne, kommt ihrerseits der Hammer: Das sei kein ADHS, sondern habe etwas mit der Sozialisation zu tun uns sie hätte mir einen Buchtip zum Thema Aufschieberitis. Vielen Dank. Leider bin ich an dem Punkt schon so entmutigt, dass mir einige wichtige Aspekte entfallen sind, die ich ihr eigentlich mitteilen wollte.

    Danach fühlte ich mich immer unwohler. Von Anfang an kam es mir so vor, als müsse ich mich dort rechtfertigen. Was an Einfühlungsvermögen rüberkam, war eigentlich nur ein bleibender Eindruck, als steckte man dort von vorne rein in einer Schublade - der Simulantenschublade.

    Es kamen dann noch Tests an einem Computer. Meine Fragebögen, die ich beim ersten Termin bekommen hatte nahm sie entgegen. Sie entließ mich danach und meinte ich solle an der Anmeldung einen Termin für ein MRT und Nachgespräch machen. Ich war mir gleich ziemlich sicher, dass ich dort nicht mehr hingehen würde. Von einer Diplompsychologin erwarte ich mir mehr Einfühlungsvermögen und vor allem keine kurz herausgelaberten Komentare wie "das ist kein ADHS, sondern hat was mit der Sozialisation zu tun".

    Die Uniklinik Ulm empfehle ich zur ADHS-Diagnostik nicht weiter!

    Grüße, Attenzione

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: Rückmeldung Diagnostik Uniklinik Ulm

    Das klinkt ja gar nicht gut, aber immerhin haben sie die Diagnose ja gemacht. Bei mir meinte der Arzt im ersten Gespräch auch, als ich ihm von meinen Schwierigkeiten beim lernen erzählten " na und da muss es jetzt ADS sein, ja". Wahrscheinlich kommt das davon, dass die Anlaufstellen überlaufen sind auch von leuten, die nur das Medikament wollen, um im Studium erfolgreicher sein zu können und sich versprechen mit dem Medikamnt noch mehr lernen zu können. Ich war auch erst etwas pikiert, aber dann leif alles sehr gut und sehr freundlich und er meinte "na dann schaun wir mal" und hat sich bei der Diagnose sehr viel zeit genommen und war sehr freundlich zu mir. Vielleicht kommt es ja auch daher, dass wir ADSler so feine Antennen haben und uns schnell abgelehnt fühlen. Und eine gestresste Ärztin sieht das nicht so, letztlich kann sie ja auch nichts dafür, dass sie so überarbeitet ist und ich denke, wir sollten uns auch in den Anderen reinversetzen können und nicht immer gleich alles auf uns beziehen. Klar ist es nicht schön, wenn der Arzt überarbeitet ist, aber dass kommt ja auch nur daher, dass es zu wenig Anlaufstellen gibt und die Ärzte sind ja auch nur Menschen, wie man immer so schön sagt. Wichtig ist letztlich doch, dass die Diagnose ordentlich gemacht wird.

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Rückmeldung Diagnostik Uniklinik Ulm

    Hallo attenzione,

    ich les das hier gerade, ja das finde ich auch schade und eine Katastrophe so behandelt zu werden. Bei mir war das ganz anders. Allerdings hatte ich einen Überweiungsschein vom Psychiater und ein Schreiben von einem Psychologen mit vor Testergebnissen. Allerdings fing der junge Doc auch an ein bisschen harsch zu werden, und diese Frage hat er mir auch gestellt, als müsse ich mich rechtfertigen. Er lenkte das auf meine Ängste, kann gut sein, dass er mich testen wollte, (Simulant) so hatte ich auch das Gefühl, ansonsten war es in Münster sehr einfühlsam.

    Ja, ich habe auch gehört, dass sehr viele Schüler und Studies versuchen an Ritalin zu kommen, um besser zu lernen und bessere Noten zu bekommen. Das ist bittere Realität.

    In Münster nehmen sich die Ärzte übrigens 60 min Zeit, wie in einer Psychotherapiesitzung. Na ja warte mal den Test ab, nach dem Test war er sehr viel freundlicher zu mir und überzeugt.

    Du kannst auch das nächste mal einen Angehörigen, oder Freund mitnehmen, einen Zeugen, dann sind sie freundlicher, oder Du hast zumindest einen Zeugen. Das würde ich machen.
    Bei so Unikliniken ist man auch nur ne Nummer, fachlich sind sie bestimmt Top um das menschliche herauszukitzeln, es sind keine netten Heilpraktiker, die Du ja selber bezahlst, mit 1,5 Std Anamnese. Aber ich hatte meine Frau dabei. Und dann läuft der Ton anders. Glaube mir. Villt nehme ich auch meinen grauhaarigen Vater mit, der besorgt nach seinem Sohn sieht. Dann wirds auch freundlicher und besorgt. Um den armen Sohn. Und wenn sie so unfreundlich würden nehme ich mal mein Kind mit dann wirds richtig laut.

    Aber ich kann die Ärzte auch verstehen und Krankenschwestern, denn wir Psychoeier sind in der Regel sehr anstrengend. Ich würde den Job fast nicht machen.

    Ansonsten Schade das Du da so einen schlimmen Therapieeinstieg hattest. Meine Frau war auch Zeuge gegenüber dem Arzt, die dann beschrieb, was mit mir war, das war übrigens ziemlich gut so fremdanamnestisch.

    Also fast würde ich Dir raten nimm jemanden.mit, der Dich kennt und eingeweiht ist, und anfängt streng zu Guggen. Im schlimmsten Falle, helfen die Worte "Juris prudentia" !!!dann bekommt der Doc angst. Aber wie gesagt Arzthaftungsrecht ----- ein Zeuge der schweigt sagt mehr als tausend Worte.

    LG Dein Timo

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Rückmeldung Diagnostik Uniklinik Ulm

    Hallo attenzione,

    ich les das hier gerade, ja das finde ich auch schade und eine Katastrophe so behandelt zu werden. Bei mir war das ganz anders. Allerdings hatte ich einen Überweiungsschein vom Psychiater und ein Schreiben von einem Psychologen mit vor Testergebnissen. Allerdings fing der junge Doc auch an ein bisschen harsch zu werden, und diese Frage hat er mir auch gestellt, als müsse ich mich rechtfertigen. Er lenkte das auf meine Ängste, kann gut sein, dass er mich testen wollte, (Simulant) so hatte ich auch das Gefühl, ansonsten war es in Münster sehr einfühlsam.

    Ja, ich habe auch gehört, dass sehr viele Schüler und Studies versuchen an Ritalin zu kommen, um besser zu lernen und bessere Noten zu bekommen. Das ist bittere Realität.

    In Münster nehmen sich die Ärzte übrigens 60 min Zeit, wie in einer Psychotherapiesitzung. Na ja warte mal den Test ab, nach dem Test war er sehr viel freundlicher zu mir und überzeugt.

    Du kannst auch das nächste mal einen Angehörigen, oder Freund mitnehmen, einen Zeugen, dann sind sie freundlicher, oder Du hast zumindest einen Zeugen. Das würde ich machen.
    Bei so Unikliniken ist man auch nur ne Nummer, fachlich sind sie bestimmt Top um das menschliche herauszukitzeln, es sind keine netten Heilpraktiker, die Du ja selber bezahlst, mit 1,5 Std Anamnese. Aber ich hatte meine Frau dabei. Und dann läuft der Ton anders. Glaube mir. Villt nehme ich auch meinen grauhaarigen Vater mit, der besorgt nach seinem Sohn sieht. Dann wirds auch freundlicher und besorgt. Um den armen Sohn. Und wenn sie so unfreundlich würden nehme ich mal mein Kind mit dann wirds richtig laut.

    Aber ich kann die Ärzte auch verstehen und Krankenschwestern, denn wir Psychoeier sind in der Regel sehr anstrengend. Ich würde den Job fast nicht machen.

    Ansonsten Schade das Du da so einen schlimmen Therapieeinstieg hattest. Meine Frau war auch Zeuge gegenüber dem Arzt, die dann beschrieb, was mit mir war, das war übrigens ziemlich gut so fremdanamnestisch.

    Also fast würde ich Dir raten nimm jemanden.mit, der Dich kennt und eingeweiht ist, und anfängt streng zu Guggen. Im schlimmsten Falle, helfen die Worte "Juris prudentia" !!!dann bekommt der Doc angst. Aber wie gesagt Arzthaftungsrecht ----- ein Zeuge der schweigt sagt mehr als tausend Worte.

    LG Dein Timo

  5. #5
    cruelmoth

    Gast

    AW: Rückmeldung Diagnostik Uniklinik Ulm

    Oh nein ... !!! Ich habe in ein paar Wochen auch die Diagnostik dort in Ulm. HAtte schon das VOrstellungsgespräch bei der Oberärztin und die war sehe sehr nett !. Bin aus Friedrichshafen ^^

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: Rückmeldung Diagnostik Uniklinik Ulm

    he nicht verrückt machen, die müssen vielleicht erst mal auch ein bißchen so sein, um herauszubekommen ob derjenige der vor ihnen sitz wirklich diagnostiziert werden muss - können das ja nicht bei jedem machen, ich denke deswegen sind sie am Anfang auch erst einmal ein bißchen ablehnend - aber keine Angst, wenn sie der Meinung sind "ja könnte was dran sein, könnte der /die haben" und deswegen euch einen Termin zur Diagnostik geben, dann läuft das nicht mehr so, so werden genaue Test gemacht und abgearbeitet, da spürt man keine Ablehnung mehr oder Unfreundlichkeit

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 230

    AW: Rückmeldung Diagnostik Uniklinik Ulm

    Wintertag schreibt:
    he nicht verrückt machen, die müssen vielleicht erst mal auch ein bißchen so sein, um herauszubekommen ob derjenige der vor ihnen sitz wirklich diagnostiziert werden muss - können das ja nicht bei jedem machen, ich denke deswegen sind sie am Anfang auch erst einmal ein bißchen ablehnend - aber keine Angst, wenn sie der Meinung sind "ja könnte was dran sein, könnte der /die haben" und deswegen euch einen Termin zur Diagnostik geben, dann läuft das nicht mehr so, so werden genaue Test gemacht und abgearbeitet, da spürt man keine Ablehnung mehr oder Unfreundlichkeit
    Was soll das bitte für eine Begründung sein? Man wird also später erneut eingeladen, wenn sie dann doch der Meinung wären?
    Oder soll man etwa da wieder hingehen?

    Sorry, aber die Ärzte haben den verdammten Job zu machen! Wenn die nicht in der Lage sind, sollen sie das an jemand anderes abgeben! Immer wenn das Gespräch so komisch war (also keine Diagnose gestellt, aber Therapie vorschlagen [ohne Rezept]; Therapie ohne Diagnose ist ein Widerspruch!!), dann ging ich in der Regel suizidgefährdeter wieder raus oder mit Hass (meist beides).

    Die körperliche Verfassung eines Arztes muss egal sein bzw. sie muss so gut sein, dass man den Job verantwortungsvoll noch machen kann. Als Patient muss ich mich darauf verlassen, dass kompetentes Personal vorhanden ist. Die Ärzte müssen funktionieren! Man sollte zu sich selbst so objektiv sein und sagen, dass man das nur im Moment so sieht und ggf. neuen Termin (wenn ich als Arzt weiß, dass ich gerade nicht fit bin und keine andere Person gerade als Ersatz vorhanden ist) machen.
    Ich verlange auch, während mir das Narkose-Mittel durch die Venen gegeben wird, dass die Ärzte gerade fit sind und frage das auch nach! Jeden einzelnd und verlange sonst sofortigen Abbruch! Zur Lockerung habe ich den Spruch dann drauf, dass ich halt total auf das Narkosemittel abfahre (was ich durchaus Ernst meine)...der Abbruch wäre also nicht umsonst Falls die sich nicht selbst belasten wollen, können die ja meinen, ich sei einfach bei Zufuhr des Narkosemittels aufgestanden. Das hat nix mit Panik zu tun, sondern ich will einfach, dass möglichst optimale Bedingungen geschaffen werden - und dass es dem Arzt auch gut geht dabei.

    Wir sind halt immernoch nicht in der komplett neutralen wissensbasierten Gesellschaft angekommen.

  8. #8
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: Rückmeldung Diagnostik Uniklinik Ulm

    streamy schreibt:
    Was soll das bitte für eine Begründung sein? Man wird also später erneut eingeladen, wenn sie dann doch der Meinung wären?
    Oder soll man etwa da wieder hingehen?

    Sorry, aber die Ärzte haben den verdammten Job zu machen! Wenn die nicht in der Lage sind, sollen sie das an jemand anderes abgeben! Immer wenn das Gespräch so komisch war (also keine Diagnose gestellt, aber Therapie vorschlagen [ohne Rezept]; Therapie ohne Diagnose ist ein Widerspruch!!), dann ging ich in der Regel suizidgefährdeter wieder raus oder mit Hass (meist beides).

    Die körperliche Verfassung eines Arztes muss egal sein bzw. sie muss so gut sein, dass man den Job verantwortungsvoll noch machen kann. Als Patient muss ich mich darauf verlassen, dass kompetentes Personal vorhanden ist. Die Ärzte müssen funktionieren! Man sollte zu sich selbst so objektiv sein und sagen, dass man das nur im Moment so sieht und ggf. neuen Termin (wenn ich als Arzt weiß, dass ich gerade nicht fit bin und keine andere Person gerade als Ersatz vorhanden ist) machen.
    Ich verlange auch, während mir das Narkose-Mittel durch die Venen gegeben wird, dass die Ärzte gerade fit sind und frage das auch nach! Jeden einzelnd und verlange sonst sofortigen Abbruch! Zur Lockerung habe ich den Spruch dann drauf, dass ich halt total auf das Narkosemittel abfahre (was ich durchaus Ernst meine)...der Abbruch wäre also nicht umsonst Falls die sich nicht selbst belasten wollen, können die ja meinen, ich sei einfach bei Zufuhr des Narkosemittels aufgestanden. Das hat nix mit Panik zu tun, sondern ich will einfach, dass möglichst optimale Bedingungen geschaffen werden - und dass es dem Arzt auch gut geht dabei.

    Wir sind halt immernoch nicht in der komplett neutralen wissensbasierten Gesellschaft angekommen.
    also das, was du schreibst, hat doch gar nichts mit dem zu tun, was ich geschrieben habe und weißt du mit deinem "ich verlange" und "die haben zu funktionieren" kann ich überhaupt nichts anfangen, kannst du ja so sehn, aber wenn man selbst nicht so mega "funktioniert", wie es bei uns ADSlern ja der Fall ist, dann versteh ich eine solche Haltung nicht ganz. Kannst du ja haben, aber ich denke sie wird dir wenig nutzen und dich vor allem nicht weiter bringen.
    Geändert von Wintertag (12.10.2013 um 19:18 Uhr)

  9. #9
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Rückmeldung Diagnostik Uniklinik Ulm

    Nun ja, wie web4health hier mal so schön formulierte: "Uni-Klinik und ADHS schließen sich quasi aus."

  10. #10
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Rückmeldung Diagnostik Uniklinik Ulm

    Eiselein: Ich glaube, ich habe ADS.

    Dipl.-Psych. C. D.-W., Uni-Klinik Ulm: Das glaube ich nicht.


Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Uniklinik Marburg??
    Von Heike im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.09.2012, 11:45
  2. Keine Rückmeldung vom Arzt
    Von Schnubbel im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.12.2010, 14:51

Stichworte

Thema: Rückmeldung Diagnostik Uniklinik Ulm im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Erfahrungen und Empfehlungen sowie Suche nach Ärzten und Kliniken
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum