Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 37

Diskutiere im Thema Klinik Bad Bevensen, Lüneburger Heide im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Erfahrungen und Empfehlungen sowie Suche nach Ärzten und Kliniken
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824

    AW: Klinik Bad Bevensen, Lüneburger Heide

    Hoch, so schnell kann man meinen Wissensdurst manchmal nicht stoppen.:-P

    Erstmal muss der Antrag durch sein. Meine Therapeutin kümmert sich darum.

    Mit Schule meine ich, zu lernen, wie ich lerne. Wie ich im Unterricht sitzen kann, den Text mitlesen, verstehen und mich zu melden kann. Und auch Sachen lernen zu können, wo leider kein Interesse zu wecken geht. Das ich nicht blocke, wenn ich nur eine Sache nicht verstehe, oder eine Sache versebeln tue.

    Das hört sich gut an, das es die Möglichkeit gibt sich eine "Auszeit" zu holen. Welche ich hoffentlich nicht brauche. Da ist dann nur wieder der Punkt sich Hilfe holen. Als ich hier bis gestern in der Klinik war, konnte ich sie mir meist auch nicht holen. Ende vom Lied vermutlich ein Bänderriss am Handgelenk. Nicht grad angenehm beim Umzug, wenn man sich grad spürt.

    Wie ist denn der Beginn dort? Direkt an dem oder dem nächsten Tag voll am Programm teilnehmen, oder erst ein paar Tage eingewöhnen? Wie wird man dort eingeführt?
    Schleppe ein großes Paket mit mir rum. Darunter auch soziale Ängste.:-( Leute haben hart an mir zu knacken, um an mich ran zu kommen. Hier in der Klinik habe ich nur die "lasst mich bloß in Ruhe!!!" Haltung eingenommen. Erst nach 3 Wochen etwa hat eine es langsam geschafft mich zu knacken. Richtig am Hut hatte ich dort aber mit niemandem, außer ihr. Uch so kaum Leute, nur ganz wenige und die meisten über SMS gehalten.

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 68

    AW: Klinik Bad Bevensen, Lüneburger Heide

    Na dann weiter gehts

    Also die Probleme in der Schule, die Du schilderst, hören sich nach ADHS an und da würde Dir sicherlich geholfen werden. Da ist Dein Ansprechpartner Dr. Winkler. Außerdem haben die ADHSler 2 x die Woche Soziales Kompetenztraining bei einer superfiten Therapeutin, die sehr praxisnah Strategien für genau solche Dinge anbietet.

    Angst haben brauchst Du vor dieser Klinik nicht. Es gibt absolut kein Krankenhausflair dort. Ist ja auch nur eine kleine Klinik. Dort findet man schnell Kontakte. Sogar ich, die sich scheut fremde Menschen anzusprechen, habe das geschafft. Also warum nicht Du auch ?

    In welcher Klinik warst Du denn ?

    Wie stark ist denn die Anorexie bei Dir?

    LG Bianca
    Geändert von chaosprinces ( 4.11.2009 um 22:00 Uhr) Grund: Rechtschreibfehler schääääääääääm

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824

    AW: Klinik Bad Bevensen, Lüneburger Heide

    Warum ich nicht? Weil ich mich oft nichtmal traue andere anzuschaun....... Wird sich ja zeigen, was anderes kann ich wohl nicht sagen. Aber wenn Kontakt entsteht, kann´s auch gut abgehn.8-)

    Nur in Langenhagen auf der Sozialstation, weil Suizidgedanken wieder stärker wurden,- wollte schon aus dem Fenster springen, aber Tavor sei Dank- Schule wieder mehr abgedriftet war, fast wieder garnichts außer die Zeit allein Draußen mit spazieren oder Fahrrad fahren zu verbringen, bis der blöde Tag entlich um war. Ich mein, Schule habe ich dennoch abgebrochen, aber gut. Bin ich ja schon gewöhnt....aber diesmal habe ich es fest entschieden und mich für Bad Bevensen entschieden. Keiner konnte mir reinquatschen, war komisch.
    Bis ich Ferien hatte, war da niemand um mich und ich existierte auch nicht. In der ersten Ferienwoche sah ich ein wenig aus der Mauer um mich rum, es ging mir besser. Je näher es in der zweiten Woche wieder auf Schule los ging, desto sschlimmer wurde es wieder.

    Obwohl ich das nicht wollte bin ich wieder in der "bloß nie wieder Schule Haltung". Ich weiß, das es falsch ist, fühle es aber nicht so. Alles ist bisher schief gegangen und meine Psychiaterin meinte mal, das ich Glück habe, das meine Eltern beide dipl. Sozialpädadgogen sind- wie auch immer man das "Glück" definieren mag- und ich auf die Haupt und nicht Sonderschule kam. Aber im Endeffekt zeigten die mir mit einem Test eh, wie dumm ich bin, für die Schulentscheidung.

    Wie lange dauert es etwa, bis ein Reha-Antrag durch ist?

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824

    AW: Klinik Bad Bevensen, Lüneburger Heide

    Achso, die Anorexia ist...joa...kann es selbst nicht einschätzen. Da ich mich in dem wo meine Seele dring gefangen ist, nicht mag. Bin 168 und wiege momentan so zwischen 45 und 46. Alle reden auf mich ein, bringt mir aber nur Panik. Ich will nicht zu nehmen. Aber zu gleich möchte ich auch erfahren, wie es ist etwas zu genießen. Außer die Wirkung von Tavor, wenn man auf den Teppich kommt.

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 68

    AW: Klinik Bad Bevensen, Lüneburger Heide

    Führe doch erstmal ein Vorgespräch in Bad Bevensen.

    Was sind Deine Therapieziele ?

    Also mein Rehaantrag hat mit Widerspruch 4 Monate gedauert.

    LG Bianca

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824

    AW: Klinik Bad Bevensen, Lüneburger Heide

    Ich vermute, das solch ein Vorgespräch ein muss ist, oder?
    Erstmal muss ich jetzt ein weing hier klarschiff sein. Bin gestern in meine Wohnung gezogen. Entlich allein! Und kein halben Hausstand mit mir rumschleppen und sich wie auf der Straße fühlen. Außerdem kommen die Kosten dazu, komme ja aus Hannover, ist ja ein guter Anfahrtsweg. Muss mich eh mal mit den Kosten auseinander setzten, da ich dann ja eh mit Zug hin muss.

    Meine Ziele?
    Ich möchte mit meinem ADHS umgehen können, es akzeptieren, mich damit akzeptieren. Strategien kennen lernen und erlernen. Mich kennenlernen lernen. Teile meiner sozialen Ängste und der ängstlich vermeidenden PS zu beeinflussen- mich nicht von beeinflussen zu lassen. Warnzeichen wahrnehmen und rechtzeitig zu handeln. Grenzen anderer, aber auch meine wahrzunehmen und zu akzeptieren. Stopp sagen, meine Meinung (entwickeln) sagen und zu stehen. Offener zu sein, auch auf andere zu gehen zu können. Nicht sofort zu blocken, es rechtzeitig zu merken oder eine Handlung entwickeln gegen die Blockaden anzugehen. Das selbstverletzende Verhalten. Die Essstörung. Borderline. Auch den Umgang mit meiner Vergangenheit (von der ich eig fast nicht weiß, außer einige negative Erlebnisse), den Tod meiner Schwester, ein wenig zu verarbeiten.
    Es sind so viele. Das ist mit einem Aufenthalt sicherlich nicht getan. Ich habe quasi 20 Jahre aufzuholen. 20 jahre war ich untherapierbar. Ich saß bereits mit 8 vor Psychologen (nach dem Tod meiner Schwester). Immer bekam ich Ärger, weil ich nur "weiß nicht", "keine Ahnung", "kein Plan" von mir gab. Vergangenheit wieder geben ging nur in Bruchstücken. Gefühle gab ein doppeltes "woher soll ich denn das wissen!?" Auf Fragen zu den Gefühlen, wie ich mich gefühlt habe, kam nichts. Lediglich wiederholte ich immer wieder, was war- in bruchteilen.
    Und ein Jahr reicht nicht um die lange Zeit aufzuarbeiten und zu verarbeiten.

    Ich hoffe mal, das es bei mir nicht so lange dauert. Ich würde gerne mitte/ende Januar beginnen. Aber ob das klappt ist von der Krankenkasse abhängig....

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 68

    AW: Klinik Bad Bevensen, Lüneburger Heide

    Ein Vorgespräch ist kein Muß, aber da Du auch Anorexie hast und Dein BMI ja wirklich ziemlich grenzwertig ist würde ich das an Deiner Stelle mal machen. Zudem es eine Klinik für Essstörungen ist.

    Mit den Fahrtkosten zur Klinik , wenn Deine Krankenkasse es bewilligt hast, brauchst Du Dir keine Gedanken machen, da sie diese voll übernehmen.

    LG Bianca

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824

    AW: Klinik Bad Bevensen, Lüneburger Heide

    Man gut bin ich hier bei Euch, in der "wir täuschen dich, egal wie" Welt, hört man nicht viel. Gut zu wissen. Werde ich in Angriff nehmen, wenn ich denke ich bin so weit. jetzt ist ja erstmal der ganze blöde Ämterkrams und sowas...Bin wieder auf dem "alles auf einmal und doch nichts" Tripp. Wie ich ihn liebe.

    So, ich werfe jetzt mal mein Bubu-Pillchen ein. Kurze Nacht hinter kurzer Nacht. Und ich sehe mich jetzt schon wieder kaum schlafen.:-P

    Wünsche euch eine gute Nacht und danke für die vielen Infos.
    Bis morgen
    Lieben Gruß
    Male

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 68

    AW: Klinik Bad Bevensen, Lüneburger Heide

    Drück Dir die Daumen.

    Lieben Gruß Bianca

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Klinik Bad Bevensen, Lüneburger Heide

    hallo liebe mitchaoten,

    ich bin derzeit auf der suche nach einem arzt mit dem ich mal über meinen verdacht sprechen kann. im ärzteverzeichnis für lüneburg hat sich keiner direkt auf ads-diagnosen spezialisiert, kann man in bad bevensen auch "ambulante" termine bekommen?

    ich komme mit meiner situation soweit ganz gut klar, meistens hilft ja schon eine kleine erkenntnis über die unangenehmen gepflogenheiten und ich habe vor kurzem mein studium abschließen können. sogar recht gut, doch wenn ich alles mal revue passieren lasse stoße ich da auch immer wieder auf diese verhaltensweisen (ablenkungen/ unkonzentriertheit beim schreiben und lesen, mehrfacher korrekturzwang und übermäßige penibilität, hablherziger aufräumdrang zuhause, beigeisterungsfähigkeit die schnell abflacht, wutausbrüche/ cholerik und flüchtigkeitsfehler)

    letztere haben mich auch dazu bewogen, mich für mein nun folgendes anspruchsvolles berufsleben ein wenig abzusichern und auch diverse forenbeiträge hier haben mich in meiner meinung gestärkt.

    könnt ihr mir sonst ratschläge für ärzte in der region lüneburg geben, die eine diagnose und beratung für erwachsene durchführen können?

    es eilt nicht wirklich, schließlich bin ich bis jetzt ganz gut klar gekommen und ads bringt ja auch positive eigenschaften mit sich (bsp. kreativität)


    danke vorab!!

Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Ärzte und Klinik Links !
    Von :-) im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.07.2010, 21:02
  2. Klinik gesucht
    Von lindi1979 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 7.10.2009, 12:10
  3. 29549 Bad Bevensen: Klinik Lüneburger Heide, Kompetenzzentrum für ADHS
    Von Alex im Forum ADS/ADHS Erwachsene: Kliniken und Ärzte Deutschland
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.06.2009, 15:26

Stichworte

Thema: Klinik Bad Bevensen, Lüneburger Heide im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Erfahrungen und Empfehlungen sowie Suche nach Ärzten und Kliniken
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum