Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Diskutiere im Thema An die ÖsterreicherInnen hier: Arzt in Niederösterreich? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Erfahrungen und Empfehlungen sowie Suche nach Ärzten und Kliniken
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 8

    An die ÖsterreicherInnen hier: Arzt in Niederösterreich?

    Hi!

    Dies hier ist, abgesehen von meiner Vorstellung, mein erster Eintrag hier!

    Seit meiner Übersiedelung vor zwei Jahren nach Niederösterreich Mitte suche ich einen/-e Arzt/Ärztin, der/die sich mit ADS auskennt, zu dem/-r ich Vertrauen haben kann und der/die sich wirklich auch traut, etwas anderes als ein Antidepressivum zu verschreiben.

    Ich nehme seit Jahren Venlafaxin (früher Efectin), das mir mein Arzt am früheren Wohnort verschrieben hatte. Mittlerweile verschreibt mir mein Hausarzt das Medikament - das macht er bzw. die Ordinationshilfe anstandslos ohne Nachfragen, ich war also seit zwei Jahren bei keinem Facharzt mehr. Nicht, dass mir Venlafaxin nicht guttun , es hilft mir tatsächlich, mich besser zu konzentrieren. Es macht mich aber eigenartigerweise auch antriebslos, ein wenig - hm - "flach" in meinen Emotionen. Eigentlich möchte ich es absetzen, aber ich hab ziemlichen Schiss davor, weil ich die Absetzerscheinungen schon kenne (den Zustand wünsche ich niemandem!).

    Da ich bis jetzt keine ADS-Diagnose habe, mich in allen Beschreibungen zu ADS wiederfinde, möcht ich's jetzt ernsthaft angehen und rausfinden, was wirklich mit mir los ist. Und ich möchte die für mich richtige Medikation finden.

    Wenn ihr mir also mit Tipps weiterhelfen könnt wär ich echt dankbar. Wenn ich hier in der Gegend keinen Arzt finde, wärs vielleicht auch toll, wenn ihr mir von euren Erfahrunge mit Ärzten berichtet, die ihr quasi erst "aufklären" musstet über ADS. Wie bringt man diese Ärzte dazu, sich für ADS zu überhaupt mal zu interessieren? Oder vielleicht hat sich inzwischen eh schon so viel verändert, dass die Neurologen ADS-mäßig schon voll gebrieft sind...

    Ich freu mich auf eure Rückmeldungen!
    lg Achterbahn

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 417

    AW: An die ÖsterreicherInnen hier: Arzt in Niederösterreich?

    Liebe Achterbahn (super Nick!),

    herzlich willkommen, ich bin sicher, dass Du hier viele Ratgeber finden wirst (ich selbst sitze im "Kohlenpott", da kann ich mit Ärzte-Tipps nicht dienen).

    Kannst Du vielleicht noch ein-zwei Sätze darüber schreiben, welche Symptome Du hast, die Dich zu dem Eigenverdacht geführt haben?

    LG
    habis

  3. #3
    Simönchen

    Gast

    AW: An die ÖsterreicherInnen hier: Arzt in Niederösterreich?

    Hallo Niederösterreich

    Würde es dir denn etwas ausmachen, nach Wien reinzufahren? In NÖ gibt es soweit ich weiß niemanden, der sich mit ADS im Erwachsenenalter auskennt. In Wien könnte ich dir 2 Spezialisten empfehlen, einer privat und ein Kassenarzt.

    Gerne per PM!

    Gruß

    Simönchen

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 8

    AW: An die ÖsterreicherInnen hier: Arzt in Niederösterreich?

    Hi!

    Mal sehen - ich habe schon seit meiner Schulzeit ziemliche Probleme, mich zu konzentrieren, meine Lehrer gaben mir Namen von "Träumeline" bis "Revoluzzerin" (ich neigte damals zu Tobsuchtsanfällen, vor allem, wenn ich etwas ungerecht fand). In meiner Schultasche herrschte blankes Chaos, in den Haufen auf meinem Schreibtisch musste ich eine Schneise schlagen, damit ich mit den Hausaufgaben beginnen konnte (wenn ichs denn tat - das brauchte immer Stunden, bis ich mich dazu aufraffen konnte...).

    Ich fing nach dem Abitur gleich mit drei Studien an, schmiss zwei davon wieder hin, ließ es dann eine Zeit lang ganz und ging arbeiten, begann wieder zu studieren, bis ich dann mal zusammenbrach und gleich auch noch meinen Job an den Nagel hängte. Nahm dann edlich Antidepressiva und schloss mein Studium innerhalb eines halben Jahres mit Auszeichnung ab. Hatte in meinem Berufsleben interessante Jobs, die ich aber nach spätestens drei Jahren schmiss, meistens dann, wenn die Routine kam und ichs gähnend langweilig fand.

    Ich verlege, vergesse, verliere immer noch alles, was ich nicht aufgeschrieben oder angebunden habe. (Mein Partner schlug mir einmal vor, mir einen Satz von 30 Lesebrillen zu kaufen und sie demokratisch verteilt in allen Räumen von der Decke baumeln zu lassen, damit er mir nicht immer beim Lesebrillen-Suchen helfen muss ).

    Meine Stimmungsschwankungen sind legendär, ich reagiere dann ziemlich impulsiv, schimpfe meine Umgebung nieder, als hätte ich das Tourette-Syndrom, kann mich aber sehr schnell wieder beruhigen und bin ganz lieb und brav, als wär nichts gewesen.

    Mein Sohn ist nicht viel anders als ich, er ist auch ein Meister im Verlegen und Vergessen, er hat ADS auch diagnostiziert.
    Liegt in der Familie, meine Mutter ist eigentlich die wahre Meisterin...

    Würde das reichen für eine ADS-Diagnose?

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 417

    AW: An die ÖsterreicherInnen hier: Arzt in Niederösterreich?

    Oh mann, das ist eine echte Achterbahn!

    Die Diagnose muss natürlich ein Fachmann stellen, aber wenn Du einen findest, der darauf antwortet, dass Du kein ADHS hast, dann suche Dir einen anderen...

    Danke für die ausführliche Beschreibung (vieles kommt mir sehr bekannt vor ).

    LG
    habis

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 8

    AW: An die ÖsterreicherInnen hier: Arzt in Niederösterreich?

    Hi!

    Wie war denn so deine ADS-Karriere? (Wenn ich das fragen darf - musst mir natürlich nicht antworten!)
    lg Achterbahn

  7. #7
    Simönchen

    Gast

    AW: An die ÖsterreicherInnen hier: Arzt in Niederösterreich?

    Hallo Achterbahn,

    wen meinst du denn bzgl. ADHS-Karriere? Ich geb gerne Auskunft.

    was du so in deinem letzten Post beschreibst, kommt mir sehr bekannt vor; wenn Wien dir nicht zu weit ist, geb ich dir gerne die Daten eines Spezialisten für Erwachsene.

    Simönchen

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 417

    AW: An die ÖsterreicherInnen hier: Arzt in Niederösterreich?

    achterbahn11 schreibt:
    Hi!

    Wie war denn so deine ADS-Karriere? (Wenn ich das fragen darf - musst mir natürlich nicht antworten!)
    lg Achterbahn
    Aber gern:
    ich bin ein Spät-Endeckter, bin eigentlich wegen eine Depression in Behandlung gegangen und dann hat sich ADHS herausgestellt (die Depri ist eine Komorbidität). Bin impulsiv, mache 1000 "Projekte" zugleich auf und keines fertig, habe so viele Notizzettel überall hängen dass meine Frau schimpft, bin vergesslich und zerstreut, ablenkbar, leide an "Verschieberitis" etc.

    Vom Lebenslauf her war ich eigentlich "unauffällig", d.h. ein gutes Abi hingelegt, Informatik in 6 Jahren ausstudiert (mit einem sehr guten Abschluss) beruflich erfolgreich (mittlerweile mit eigener GmbH selbständig), verheiratet, 14-jähriger Sohn, Haus gebaut etc.

    Nur fing es vor etwa 5 Jahren an, immer schwieriger zu werden, alles "auf die Reihe" zu kriegen (zu kompensieren). Daraus hat sich die Depri und ein schädlicher Alk-konsum entwickelt (kurz vor der psychischen Abhängigkeit). So kam es, dass ich mich in eine Therapie und dann ziemlich zeitgleich in psychiatrische Behandlung begeben habe. Als die Depression sich gebessert hatte, habe ich eine Testpsychologische Untersuchung gemacht, und da ist ADHS entdeckt worden (wobei mein Therapeut von Anfang an den Verdacht hatte). Mein TPU-Bericht steht in meinem Profil unter "Alben" (nur für vorgestellte Mitglieder zugreifbar):

    https://adhs-chaoten.net/attachment....3&d=1376654337

    (ich habe das hier zu meiner eigenen Vorstellung hinzugefügt, auch wenn die schon drei Wochen her ist)

    LG
    habis

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 8

    AW: An die ÖsterreicherInnen hier: Arzt in Niederösterreich?

    Hi habis!

    Vielen Dank für deinen "Karrierebericht" - ist, denke ich, eine ziemlich klassische ADHS-Karriere für "Spät-Entdeckte": Die Depression als Begleiterscheinung, solange man nicht weiß, was mit einem los ist. Man hat nur das Gefühl, anders als die anderen zu sein, Dinge nicht "richtig" zu machen. Hadert mit sich selbst, weil man sich pausenlos ärgert über die eigenen Vergesslichkeiten. Irgendwann "scheiß drauf!" - sagen und sich selbst behandeln mit Alk, Marihuana, allem, was einen wieder runterholt vom Dauertrip. Irgendwann mal Zusammenbruch und, wenn du Glück hast, der Weg zu einem guten Therapeuten, der sich mit AD(H)S auskennt.

    Schön jedenfalls, dass du "entdeckt" worden bist - und - alle Achtung, du hast ziemlich viel erreicht, trotz (oder gerade wegen?) ADHS!

    Übrigens, die Notizzettel hab ich zugunsten eines großen Whiteboards beim Hauseingang aufgegeben, (weil ich sie immer verlegt hab ) - hier wird beinhart gelistet, was noch zu tun ist. Immer in Farbe, damit das mehr Struktur bekommt. Ich freu mich dann immer, wenn ich die erledigten Dinge wegwischen darf...

    lg Achterbahn

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 8

    AW: An die ÖsterreicherInnen hier: Arzt in Niederösterreich?

    Gerne, Simönchen! Und, ja, mich interessieren alle Beschreibungen der eigenen "Karriere", ich denke, da lassen sich viele Gemeinsamkeiten unter ADSlern finden. Und Tipps, wie man sein Leben "trotzdem" in den Griff bekommt...
    lg ab

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. "Arzt gesucht in Saarland/Saarbrücken" Re, wie heißt dieser Arzt?
    Von Peterpan23 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.06.2012, 02:54
  2. alten Arzt überzeugen oder neuen Arzt suchen?
    Von Eowyn im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 3.08.2011, 12:36

Stichworte

Thema: An die ÖsterreicherInnen hier: Arzt in Niederösterreich? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Erfahrungen und Empfehlungen sowie Suche nach Ärzten und Kliniken
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum